Bauchfellentzündung (Peritonitis)

Werbung
Bauchfellentzündung (Peritonitis)
Die Bauchfellentzündung (Peritonitis) ist immer Ausdruck einer ernsthaften Erkrankung.
Meistens sind es Perforationen (Durchbrüche) von Hohlorganen wie Magen, Blinddarm, Dünn- oder Dickdarm;
Ursache für solche Durchbrüche sind beispielsweise Geschwüre (beim Magen) oder Entzündungen (Blinddarm,
Divertikel).
Seltenere Ursachen für eine Peritonitis sind beispielsweise schwere Durchblutungsstörungen des Darms mit
Absterben der Darmwand. In jedem Fall sind eine rasche Abklärung – heute vorzugsweise mit CT – und
Operation unmittelbar nach Diagnosestellung dringend geboten.
Häufig müssen Patienten mit Peritonitis nach der Operation auf der Intensivstation weiterbehandelt werden. In
Fällen mit besonders schweren entzündlichen Veränderungen im Bauchraum können wiederholte
Bauchspülungen im Rahmen einer „second look“- Operation notwendig sein.
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten