Übung 2 (Ressourcen)

Werbung
TU Dresden, Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Public Sector Management
Prof. Dr. C. von Hirschhausen
e-mail: anne.neumann2@mailbox.tu-dresden.de, hannes.weigt@mailbox.tu-dresden.de
Dresden, Oktober 2006
Energiewirtschaft I (Einführung in die Energiewirtschaft)
Übung 2 (Ressourcen)
1. Wie definieren sich die Begriffe Ressourcen und Reserven? Welchen Einfluss hat der Marktpreis
auf diese?
2. Hotelling-Preispfad: Ein Monopolist besitzt eine endliche Ressource vom Umfang R, die er zu
konstanten Grenzkosten c auf den Weltmarkt bringen kann. Ihm stehen Verbraucher gegenüber,
deren Verhalten durch die Nachfragefunktion xi = piß (-∞ <ß <-1) definiert ist. Der Zeithorizont
des Monopolisten ist durch die Anzahl N von Perioden beschrieben (N sehr groß), künftige
Gewinne diskontiert er mit dem Zinssatz r ab.
a. Ermitteln Sie den Preispfad (pi) der Ausbringung.
Zusatzaufgaben:
b. Die Regierungen der Verbraucher erheben eine Mengensteuer q. Wie reagiert der
Monopolist?
c. Die Regierungen der Verbraucher erheben eine Umsatzsteuer a. Wie reagiert der
Monopolist?
(Geben Sie den veränderten Lösungsansatz an, eine exakte Berechnung ist nicht notwendig)
3. Erklären Sie, welchen Einfluss die Ungewissheit zukünftiger Preisentwicklungen auf die
Ausbringungsmengen und damit letztlich auf den Preis hat.
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten