Dr. Ralph Jessen - Lebenslauf - Historisches Institut

Werbung
Prof. Dr. Ralph Jessen
Universität zu Köln
Historisches Institut
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
0221 470 5252
[email protected]
Privat:
Niedenhofsbusch 1
51427 Bergisch-Gladbach
02204 404847
05.10.2013
curriculum vitae
geb. 20. Februar 1956 in Schwerin, verheiratet, zwei Töchter
Berufliche Positionen
2002 -
Universitätsprofessor für Neuere Geschichte (C 3) am Historischen
Institut der Universität zu Köln
2007 – 08
Stifterverband visiting fellow am St. Antony’s College (European
Studies Centre) Oxford (UK)
2002
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für
Sozialforschung; Koordination der Arbeitsgruppe „Zivilgesellschaft:
historisch-sozialwissenschaftliche Perspektiven“
1999 – 02
Gastprofessor an der Technischen Universität Berlin; Vertretung des
vakanten Fachgebietes „Neuere Geschichte“
1999 – 02
Oberassistent (C 2) am Fachbereich für Geschichts- und
Kulturwissenschaften (Friedrich-Meinecke-Institut) der Freien
Universität Berlin; seit dem Wintersemester 1999/2000 beurlaubt.
1998 – 02
Privatdozent am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität
Berlin
1996 – 99
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem von der DFG geförderten
Forschungsprojekt: „Sozial- und Kulturgeschichte der
Hochschullehrer in Ost- und Westdeutschland zwischen 1945 und
1976 im Vergleich“
CV Prof. Dr. Ralph Jessen
1989 – 95
2
Wissenschaftlicher Assistent (C 1) am Fachbereich
Geschichtswissenschaften (Friedrich-Meinecke-Institut der Freien
Universität Berlin
Studium
1998
Habilitation am Fachbereich Geschichtswissenschaften (FriedrichMeinecke-Institut) der Freien Universität Berlin. Venia legendi für das
Fach Neuere Geschichte
1989
Promotion an der Fakultät für Geschichtswissenschaft und
Philosophie der Universität Bielefeld (summa cum laude)
1985 – 89
Dissertationsprojekt; Promotionsstipendium der Friedrich-EbertStiftung
1984
Erstes Staatsexamen für das Lehramt Sekundarstufe II
1977 – 84
Studium Sozialwissenschaften und Geschichte – Lehramt
Sekundarstufe II an den Universitäten Münster und Bielefeld
1976 – 77
Zivildienst beim Deutschen Roten Kreuz in Soest
1976
Abitur am Aldegrever-Gymnasium in Soest
Wissenschaftliche Auszeichnungen und Stipendien
Erster Preis der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahrgangs 1998
für die Schrift: Diktatorischer Elitewechsel und universitäre Milieus. Hochschullehrer in der
SBZ/DDR (1945-1967), in: Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für Historische
Sozialwissenschaft 24 (1998), S. 24-54.
Preis des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands für hervorragende
Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses (verliehen auf dem 43. Deutschen
Historikertages in Aachen im September 2000) für die Schrift: Akademische Elite und
kommunistische Diktatur. Die ostdeutsche Hochschullehrerschaft in der Ulbricht-Ära, Göttingen
1999
Stipendien
2007 – 08
Stifterverband visiting fellow am St. Antony’s College (European
Studies Centre) Oxford (UK)
1985 – 88
Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
1981 – 84
Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung
CV Prof. Dr. Ralph Jessen
Funktionen in Gremien von Forschung und Lehre
2005 – 2007
Vorsitzender der Kommission für Lehre, Studium und Studienreform
der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln
2002 –
Mitglied der Auswahljury der Thyssenstiftung zur Vergabe des
Preises für Sozialwissenschaftliche Aufsätze
2002 –
Mitglied des Fachbeirates Wissenschaft der Bundesstiftung zur
Aufarbeitung der SED-Diktatur
2005 –
Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung
2009 –
Fachbeirates Wiederaufbau des Historischen Archivs der Stadt Köln
2011 –
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Zentrum für
Zeithistorische Forschungen Potsdam
2013 –
Forschungsschule a.r.t.e.s. der Philosophischen Fakultät –
Koordination des Research Master Programms
Gutachter u.a. für Aqas, DAAD, DFG, Leibniz-Gemeinschaft
Herausgebertätigkeit
Mitherausgeber der „Kölner Historischen Abhandlungen“ (Boehlau Verlag)
Co-operating Editor Historical Social Research / Historische Sozialforschung
3
Herunterladen
Explore flashcards