Wichtige Säuren im Alltag

Werbung
Wichtige Säuren im Alltag
Ameisensäure
Wie ihr Name schon andeutet, bilden Ameisen diese Säure zu ihrer Verteidigung oder auch
als Angriffswaffe. Auch Pflanzen erzeugen diese Säure und schützen sich damit
(Brennnessel).
Ascorbinsäure
Ist das Vitamin C, das unser Körper täglich benötigt. Fehlt uns Vitamin C über längere Zeit,
kommt es zu einer Mangelerkrankung, dem Skorbut. Das Vitamin C findet man in Früchten
und Gemüse.
Essigsäure
Bakterien stellen aus Alkohol die Essigsäure her (Gärung). Sie wird verwendet, um
Lebensmittel haltbar zu machen. Ebenso zum Entkalken.
Milchsäure
Milchsäurebakterien produzieren die Milchsäure, wie man sie in saurer Milch, Joghurt, altem
Käse oder Sauerkraut findet. Sie wird aber auch noch in den Muskeln produziert (brennende
Muskeln).
Salzsäure
Eine im Labor chemisch hergestellte Säure. Salzsäure hat eine ätzende Wirkung und
deshalb ist im Umgang damit besonders Vorsicht geboten. Sie kommt auch in unserem
Magen vor.
Schwefelsäure
Sie ist eine besonders vielseitige Säure. Ob in der Autobatterie, zur Herstellung von
Düngemittel, Kunststoffen, Waschmitteln, Farbstoffen, Sprengstoff – immer ist
Schwefelsäure im Einsatz.
Zitronensäure
Zitronensäure kommt in Zitrone, Orangen, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Erdbeeren
vor. Wird oft den Nahrungsmitteln als Säuerungsmittel zugesetzt. Ausserdem kommt sie im
Haushalt als biologisch abbaubares Entkalkungsmittel vor.
Im menschlichen Körper hat die Zitronensäure eine grosse Bedeutung. Jeder Mensch baut
pro Tag mehr als 1,5kg Zitronensäure auf und verbraucht diese wieder.
Herunterladen
Explore flashcards