Begründung für eine stationäre psychosomatische Behandlung

Werbung
Antragstellung
Voraussetzung für die Kostenübernahme für jeden stationären Aufenthalt sind ein Antrag bei
der privaten Krankenkasse/Beihilfe sowie ein ärztlicher Bericht.
Bei der Notwendigkeit einer stationären psychosomatischen Behandlung sollte der ärztliche
Bericht folgendes enthalten:
-
Angaben zur Vorgeschichte
Angaben über ambulante und/oder stationäre Vorbehandlungen mit Befunden und
Untersuchungsergebnissen
Angaben über die aktuelle Symptomatik und Diagnose
Begründung, warum ambulante Behandlungsmaßnahmen nicht ausreichen und eine
stationäre Behandlung in einer spezialisierten Klinik erforderlich ist.
Begründung
So begründen Sie oder Ihr Arzt den Antrag auf eine psychosomatische Behandlung:
Eine stationäre psychosomatische Behandlung in unserer Klinik bewilligen die Kostenträger in
der Regel dann, wenn einer der folgenden Fälle zutrifft:
-
-
nach Ausschöpfung aller ambulanten Mittel ist dies nur unter stationären Bedingungen
möglich,
eine Herausnahme des Patienten aus dem häuslichen oder beruflichen Konfliktfeld ist
ärztlich und therapeutisch notwendig,
es besteht eine psychische Symptomatik, die in ambulanter Therapie zu chronifizieren
droht: z.B. eine länger anhaltende depressive Episode mit Verdacht auf Chronifizierung,
Störungen in der psychischen Verarbeitung akuter körperlicher Erkrankungen: z.B.
Anpassungsstörungen,
depressive
Entwicklungen
oder
Angstzustände
im
Zusammenhang mit schwerwiegenden körperlichen Erkrankungen oder Diagnosen,
psychisch mitbedingte Aufrechterhaltung oder Verschlechterung einer körperlichen
Erkrankung oder chronischer Schmerzen,
unklare Körperbeschwerden mit der Frage nach einer psychogenen (Teil-)Ursache,
der Schweregrad der Störung ist besonders stark ausgeprägt,
die stationäre Behandlung dient als Motivierung für eine sich anschließende ambulante
Behandlung
Beratungstelefon Patientenverwaltung +49 7226-54 515
Frau Seemann, Frau Gessert
Fax: +49 7226-54 519
Max Grundig Klinik GmbH
Klinik für Innere Medizin
Akutmedizin
Anschlussheilbehandlungen
Prävention
Amtsgericht Mannheim
Geschäftsführer
HRB 210694
Dipl. oec. Hermann Schaum Ust.-Id.-Nr. De 132761099
Andreas Spaetgens
IK-Nr. 260 822 069
Schwarzwaldhochstraße 1
D-77815 Bühl / Baden
Telefon +49 7226 54-0
Telefax +49 7226 54-312
info@max-grundig-klinik.de
www.max-grundig-klinik.de
Deutsche Bank
Int. Bank Account Nr.
BLZ 662 700 24
DE 98 662 700 24 0015 375 900
Konto-Nr. 0 153 759 SWIFT-BIC DEUTDEDB662
Sparkasse Bühl
BLZ 662 514 34
Konto-Nr. 55 400
Int. Bank Account Nr.
DE 06 662 514 34 0000 505 305
SWIFT-BIC SOLADES1BHL
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten