2v08label 08ааааааааааааа 4125 Globus aus der Lobby des

Werbung
2v08label.doc
08
4125
Globus aus der Lobby des Bundeshauses
Globe from the lobby of the Bundeshaus
JRO-Verlag München
1950er/60er Jahre
Bonn, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
08
4197
Konrad Adenauer: "Russland hat in Händen..."
Konrad Adenauer: "Russia has in her hands..."
Schreiben an Oberbürgermeister Heinrich Weitz, Duisburg
Rhöndorf, 31. Oktober 1945
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4198
Jakob Kaiser: "Wir haben Brücke zu sein..."
Jakob Kaiser: "We must be a bridge..."
in: Wege in die Neue Zeit, 4 (1946)
Berlin, Union-Verlag 1946
Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin
08
4199
Hans-Werner Richter: "Deutsche Opposition"
Hans-Werner Richter: "German Opposition"
in: Neues Europa, 3 (1948)
Hannoversch-Münden 1948
Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin
08
4200
Terminkalender von Kurt Schumacher (SPD)
Book of appointments of Kurt Schumacher (Social Democratic Party))
1949
Bonn, Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung
08
4201
Karl Georg Pfleiderer : "Für oder wider die Verträge?"
Karl Georg Pfeiderer: "For or against the Treaties?"
Vortrag gehalten am 6. Juni 1952 in Waiblingen
Gummersbach, Friedrich-Naumann-Stiftung, Archiv des Deutschen
Liberalismus
08
4202
Schreiben der Alliierten Hohen Kommission an Bundeskanzler Konrad
Adenauer
Letter to Chancellor Konrad Adenauer from the Allied High Commission
betreffend die Eröffnung von Botschaften im Ausland
Bonn, 9. Juni 1951
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
Erst aufgrund des Petersberger Abkommens vom 22. November 1949 durfte die
Bundesrepublik konsularische Beziehungen zu anderen Staaten aufnehmen.
Bis zur Aufhebung des Besatzungsstatutes am 5. Mai 1955 war sie dennoch
nicht völlig souverän. Jede Aufnahme von diplomatischen Beziehungen mit
einem anderen Staat bedurften der Genehmigung der Alliierten Hohen
Kommission (AHK).
08
4203
Schreiben Konrad Adenauers an die Alliierte Hohe Kommission
Letter to the Allied High Commission from Konrad Adenauer
betreffend die Eröffnung deutscher Generalkonsulate in Indien,
Indonesien, Irland, Iran und Pakistan
Bonn, 14. September 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4264
Entwicklungshilfeprojekte der Bundesrepublik Deutschland
Foreign aid projects of the Federal Republic of Germany
a) Bong Mining, Liberia
b) Hafen von Aquaba, Jordanien
c) Tamlay-Brücke über Nil, Ägypten
d) Hafenbau in Togo
e) Landkrankenhäuser in Nordnigeria
f) Hospital Chalatenango, El Salvador
g) Wasserversorgung in Manizales, Kolumbien
h) Palmkernölmühle (Dahome)
i) Stahlwerk Rourkela, Indien
(1961-71)
Frankfurt am Main, Historisches Archiv der Kreditanstalt für Wiederaufbau
08
912
Vertrag über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und
Stahl
European Coal and Steel Community Foundation Treaty
Bonn: Deutscher Bundes-Verlag 18. April 1951
Bonn, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
08
913
Erster europäischer Gußblock
First European ingot
Luxemburg, April 1953
Lausanne, Fondation Jean Monnet pour l'Europe
Um den Erfolg der Montanunion zu demonstrieren, trafen sich die
Mitglieder der Hohen Behörde in Luxemburg am 30. April 1953 zur
feierlichen Übergabe des ersten europäischen Gußblocks.
08
2660
Flasche "Monnet"-Cognac
Bottle of "Monnet" cognac
"Anniversaire", 700 ml
Cognac, 1962
Bonn, Veronika Isenberg (ehemalige Mitarbeiterin von Jean Monnet)
Jean Monnet (1888–1979) war der Vordenker der europäischen Einheit. Seine
Vision eines europäischen Bundesstaates trug er Regierungsmitgliedern und
Gewerkschaftern aller europäischen Staaten mit unermüdlichem persönlichem
Einsatz vor. Viele Beschlüsse, die in der Hohen Kommission oder später im
Rat der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft gefällt wurden, waren in
bilateralen Gesprächen von Monnet vorbereitet worden – nicht selten bei
einer Flasche Monnet-Cognac aus der Kellerei seiner Familie in Cognac.
08
2685
Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (Römische
Verträge)
European Economic Community Foundation Treaty (Treaty of Rome)
Kopie
Rom 1957
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
Am 1. Januar 1958 traten die Römischen Verträge in Kraft. Das Kernstück
der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, zu der sich die
Mitgliedsstaaten der Montanunion zusammengeschlossen hatten, war eine
Zollunion, die innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums die Binnenzölle
stufenweise bis zur völligen Aufhebung senken, einen gemeinsamen
Außenzoll festlegen und einen gemeinsamen Markt begründen sollte.
[[08 2695
Jean Monnet und Politikerkollegen
Jean Monnet with fellow politicians
a) Verhandlungen zum Schumanplan
(Pierre Uri, Jean Monnet, Jean Ripert, Jacques Van Helmont)
Paris, 1950/51
b) Vorbereitung der Pressekonferenz zur Öffnung des Stahlmarktes
(Franz Etzel, Ursula Weenmackers, Albert Coppé, Jean Monnet, Dirk
Spierenburg)
Etsch-sur-Alzette, 30. April 1953
c) Aktionskomitee für die Vereinigten Staaten von Europa
(Jean Monnet, ?, Guy Mollet)
Paris, 16. bis 18. Januar 1956, Erste Sitzung
d) Aktionskomitee für die Vereinigten Staaten von Europa
Paris, 16. bis 18. Januar 1956, Erste Sitzung
e) Jean Monnet und Konrad Adenauer
f) Aktionskomitee für die Vereinigten Staaten von Europa
(Ludwig Erhard, Jean Monnet, Willy Brandt)
Berlin, 8. - 9. Mai 1965, 12. Sitzung
Lausanne, Médiathèque de la Fondation Jean Monnet pour l'Europe
Das Aktionskomitee für die Vereinigten Staaten von Europa wurde 1956 von
Jean Monnet als informelles Gremium für den Gedankenaustausch über die
europäische Einigung ins Leben gerufen. Das Konsultativgremium aus
Gewerkschaftern und Politikern der Mitgliedsstaaten der Europäischen
Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) tagte bis zum 9. Mai 1975, dem
25. Jahrestag der Veröffentlichung des Schumanplanes, einmal jährlich
unter Leitung von "Monsieur Europe".
1976 wurde Jean Monnet zum ersten Ehrenbürger Europas ernannt. Helmut
Kohl wurde diese Würde als zweitem Staatsmann 1998 zugesprochen.
Der erste europäische Gußblock wird gefeiert
The first European ingot is celebrated
(Enzo Giaccero, Dirk Spierenberg, Heinz Potthoff, Albert Coppé, Albert
Wehrer, Jean Monnet, Félix Chomé)
Etsch-sur-Alzette, 30. April 1953
Lausanne, Médiathèque de la Fondation Jean Monnet pour l'Europe
Parafierung des Schumanplanes durch die Delegationschefs
The heads of the delegations initialing the Schuman Plan
(am Tisch: Walter Hallstein, François Valéry, Jean Monnet, Jean Ripert;
stehend: Jacques Van Helmont, François Fontaine, Pierre Uri, Etienne
Hirsch, Robert Schuman)
Paris, 19. März 1951
Lausanne, Médiathèque de la Fondation Jean Monnet pour l'Europe
Nachtarbeit in der Hohen Behörde der EGKS
Night work at the High Authority of the European Coal and Steel Community
(Michel Gaudet, Walter Much, Pierre Uri, Georgette Dorrmann, Hannes
Dehnen, Tony Rollman)
Luxemburg 1952
Lausanne, Médiathèque de la Fondation Jean Monnet pour l'Europe]]
08
4245
Projet de Traité instituant la Communauté Européenne du Charbon et de
l'Acier
Projet de Traité instituant la Communauté Européenne du Charbon et de
l'Acier
Handexemplar von Konrad Adenauer, Faksimile
Paris 1951
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
Versuche, die Grundstoffindustrien der europäischen Länder
zusammenzulegen, reichen zurück bis in die Zeit nach dem Ersten
Weltkrieg. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges stand die deutsche
Kohle- und Stahlproduktion unter alliierter Verwaltung. Der französische
Außenminister Robert Schuman legte im Mai 1950 den nach ihm benannten
Plan zur Bildung einer westeuropäischen Montanunion vor. Der Plan ging
auf Überlegungen Jean Monnets zurück und zielte auf die Vermeidung
kriegerischer Auseinandersetzungen sowie auf die Stärkung der
europäischen Wirtschaft durch einen erleichterten Zugang zu allen
benötigten Rohstoffen.
08
4247
Bundeskanzler Konrad Adenauer mit Politikern aus Frankreich, Italien und
den BENELUX-Staaten bei der Unterzeichnung des Vertrages über die
Montanunion
Chancellor Konrad Adenauer with politicians from France, Italy and the
BENELUX countries signing the European Steel and Coal Community Treaty
(v.l.n.r.: Paul von Zeeland, Joseph Beck, Joseph Maurice, Count Carlo
Sforza, Robert Schuman, Konrad Adenauer, Dirk Stikker, Jan van den Brink)
Paris, 18. April 1951
Bonn, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Konrad Adenauer zögerte nicht, diese Möglichkeit der Mitsprache im
europäischen Rahmen wahrzunehmen und die "Erbfeindschaft" zwischen
Deutschland und Frankreich zu beenden. Am 20. Juni 1950 nahmen die
Vertreter Frankreichs (Jean Monnet), Deutschlands (Walter Hallstein),
Italiens, Belgiens, Luxemburgs und der Niederlande die Verhandlungen auf.
Der Vertrag wurde am 18. April 1952 von den Regierungschefs der
Mitgliedsländer unterzeichnet. Als Verwaltungs- und Kontrollorgan wurde
die Hohe Behörde in Luxemburg eingerichtet, deren Präsident Jean Monnet
war.
08
4248
Medaille zum Internationalen Karlspreis der Stadt Aachen für Konrad
Adenauer
International Karls Prize medal, awarded to Konrad Adenauer by the City
of Aachen
Aachen 1954
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4249
Verleihung des Internationalen Karlspreises an Konrad Adenauer
Presentation of the International Karls Prize to Konrad Adenauer
Foto: Stadtbildstelle Aachen
Aachen, 24. Mai 1954
Aachen, Stadtarchiv Aachen
Der Internationale Karlspreis der Stadt Aachen wird seit 1950 an "nach
Gesinnung und Taten große Europäer" verliehen. Er wurde 1949 von den
Aachener Bürgern gestiftet, um das Zusammenleben der Bürger, Völker,
Nationen und Staaten in Europa zu stärken. Der erste Preisträger war
Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergi, der Begründer der
Paneuropa-Bewegung. 1953 wurde der Preis an Jean Monnet verliehen, 1954
an Konrad Adenauer. 1958 wurde Robert Schuman mit dem Karlspreis geehrt,
1961 Walter Hallstein.
08
4250
Verleihung des Internationalen Karlspreises an Jean Monnet
Presentation of the International Karls Prize to Jean Monnet
Foto: Sepp Linckens
Aachen 1953
Aachen, Resemarie Linckens
08
4251
"Der Internationale Karlspreis der Stadt Aachen für das Jahr 1958" für
Robert Schuman
"The 1958 International Karls Prize of the City of Aachen" for Robert
Schuman"
Aachen 1958
Scy-Chazelles, Association Robert Schuman
08
4252
Robert Schuman während seiner Rede anläßlich der Verleihung des
Internationalen Karlspreises
Robert Schuman giving a speech upon receiving the International Karls
Prize
Foto: Stadtbildstelle Aachen
Aachen 1958
Aachen, Stadtarchiv Aachen
08
4254
Verleihung des Internationalen Karlspreises für das Jahr 1961 an Walter
Hallstein
Presentation of the 1961 International Karls Prize to Walter Hallstein
Foto: Stadtbildstelle Aachen
Aachen 1961
Aachen, Stadtarchiv Aachen
08
4259
Schriftwechsel zum Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Jugoslawien
Correspondence about the breaking off of diplomatic relations with
Yugoslavia
Heinrich von Brentano an Konrad Adenauer
Bonn, 17. bis 19. Oktober 1955
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
In seinem Bericht vor dem Deutschen Bundestag über die Ergebnisse seiner
Reise in die Sowjetunion hatte Konrad Adenauer 1955 bekräftigt, daß die
Bundesrepublik weiterhin die Beziehungen zu allen Staaten abbrechen
werde, die diplomatische Beziehungen zur DDR aufnehmen würden. Diese
Haltung wurde als "Hallstein-Doktrin" bekannt. Als Jugoslawien am 14.
Oktober 1957 ankündigte, eine Botschaft in der DDR zu eröffnen, kündigte
die Bundesrepublik am 18. Oktober die Beziehungen zu Jugoslawien auf.
Zeitgleich wurden an den deutschen Botschafter in Jugoslawien und an den
jugoslawischen Botschafter in Bonn gleichlautende Schreiben überreicht.
08
4260
Beschlußprotokoll der Tagung des Bundesausschusses der deutschen
Jungsozialisten am 14./15. November 1964
The minutes of resolution from the Conference of the Federal Committee of
German Young Socialists on November 14/15, 1964
Frankfurt 1964
Bonn, Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung
08
3413
Friedland-Glocke
Friedland bell
1950
Friedland, Innere Mission und Evangelisches Hilfswerk im
Grenzdurchgangslager Friedland e.V.
08
4261
Besuch von Bundeskanzler Konrad Adenauer in Moskau
Chancellor Konrad Adenauer's visit to Moscow
(v.l.n.r.: Nikolaj A. Bulganin, Konrad Adenauer, Walter Hallstein, Nikita
S. Chruschtschow, Kurt Georg Kiesinger)
Moskau, September 1955
Bonn, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
08
4262
Flugschrift mit dem Wortlaut der UdSSR-Note an die Westmächte vom 10.
März 1952
Pamphlet reprinting the USSR note of March 10, 1952 to the Western Powers
über die Vorbereitung eines Friedensvertrages mit Deutschland
Berlin 1952
Berlin, Deutsches Historisches Museum
Zweimal, 1952 und 1955, bot Stalin der Bundesrepublik in den
"Stalinnoten" die Wiedervereinigung mit der DDR an. Konrad Adenauer nahm
diese "Fetzen Papier" nie ernst. Aufallend war bei diesen Angeboten, daß
sie immer vor wichtigen außenpolitischen Entscheidungen (1952: Abstimmung
über Europäische Verteiigungsgemeinschaft; 1955: NATO-Beitritt) gemacht
wurden und so den westeuropäischen Einigungsprozeß torpedieren sollten.
08
4243
Tafel "Oberbefehlshaber Europa-Mitte"
Panel "Commander in Chief of Central Europe"
1967
Bad Krozingen, General a.D. Johann Adolf Graf von Kielmansegg
Die Gesamtstreitkräfte der NATO in Europa sind seit 1949 in die Regionen
Nord, Mitte und Süd untergliedert. Europa-Mitte umfaßt das gesamte Gebiet
von Dänemark bis zur Schweizer Grenze. Der Oberbefehlshaber Europa-Mitte
war bis 1967 stets ein Franzose. Als Frankreich aus der militärischen
Organisation der NATO ausschied, stiftete der letzte französische
Oberbefehlshaber, Général Crépin, die Tafel seinem Nachfolger, dem
deutschen General Graf von Kielmannsegg. Er wollte auf diese Weise die
historische Bedeutung der Eingliederung Deutschlands in die oberste
militärische Führung der NATO und damit in die Reihe seiner Gegner aus
zwei Weltkriegen unterstreichen und dokumentieren.
08
4218
Erica Pappritz bei der Festlegung der Sitzordnung
Erica Pappritz determining the seating arrangement
Bonn 1950er Jahre
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
Im Jahre 1949 trat Erica Pappritz in die neueingerichtete
Protokollabteilung ein. Die Initiative hierzu war von Hans von Herwarth
ausgegangen, dem Leiter der Abteilung, die bis 1951 dem Bundeskanzleramt
unterstand. Als seine Stellvertreterin war Erica Pappritz die ranghöchste
Beamtin der Behörde.
08
4219
Gesprächshinweise für den Neujahrsempfang für das diplomatische Corps
beim Bundespräsidenten am 4. Januar 1951
Conversation recommendations for the federal pesident's New Year's
reception for the diplomatic corps on January 4, 1951
Bonn 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4220
Zeremoniell bei der Übergabe des Beglaubigungsschreibens eines fremden
Missionschefs
Ceremonious presentation of the credentials of the head of a foreign
mission
Bonn 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4221
Planskizze für den Neujahrsempfang für das diplomatische Corps beim
Bundespräsidenten am 4. Januar 1951
Planning diagram for the federal president's New Year's reception for the
diplomatic corps on January 4, 1951
Bonn 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4222
Planskizze für die Überreichung der Beglaubigungsschreiben eines fremden
Missionschefs beim Bundespräsidenten
Planning diagram for the presentation of a foreign diplomat's credentials
to the federal president
Bonn 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4223
Pro memoria über den Ablauf des Empfanges eines neuen Botschafters
Memo on the order of events during the reception of a new ambassador
Bonn 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4224
Angebot zur Lieferung von Fahnenschmuck für Staatsbesuche
Offer to supply flag decorations for state visits
Bonner Fahnenfabrik
Bonn, 1. Dezember 1949
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4225
Flaggenfolge bei Staatsbesuchen. Beispielskizze und Beschreibung
The order of flags during state visits. Example sketch and description
Peter Fink, Anlage eines Schreibens an Erica Pappritz
Bredstedt 1950
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
629
Autostander des Saarlandes
Saarland car pennant
Saarbrücken 1950
Saarbrücken, Landesarchiv
08
630
Saarländischer Personalausweis
Saarland ID
ausgestellt am 28. Mai 1948
Saarbrücken, Historisches Museum Saar
08
825
"Un Mark / Eine Mark"-Banknote der Saar
"Un Mark / One Mark" Saar bank note
1947
Eppelborn-Wiesbach, Guido und Elisabeth Rothenbusch
08
826
Französische Franken (Saarfranken)
French francs (Saar francs)
Saarbrücken 1954
Eppelborn-Wiesbach, Guido und Elisabeth Rothenbusch
08
827
"Dix Mark / Zehn Mark"-Banknote der Saar
"Dix Mark / Ten Marks" Saar bank note
1947
Eppelborn-Wiesbach, Guido und Elisabeth Rothenbusch
08
831
"Endlich! Mit der CVP und Deinem JA für den Frieden in Europa"
"Finally! With the Christian People's Party and Your YES for Peace in
Europe"
Saar-Referendum 1955
Saarbrücken 1955
Saarbrücken, Landesarchiv
08
837
"Europa sag JA zum europäischen Saarstatut", Sozialdemokratische Partei
des Saarlandes (SPS)
"Europe Say YES to the European Saar Statute," Social Democratic Party of
the Saarland
Saar-Referendum 1955
Saarbrücken 1955
Saarbrücken, Landesarchiv
08
866
Stimmzettel für die Volksbefragung über das Europäische Statut für das
Saarland
Ballot for the public opinion poll on the European Statute for the
Saarland
Saarbrücken 1955
Saarbrücken, Landesarchiv
08
1416
"Der Dicke will bleiben" und "Der Dicke soll bleiben"
"The Fat Man Wants to Stay" and "The Fat Man Shall Stay"
Saar-Referendum 1955
Saarbrücken 1955
Saarbrücken, Historisches Museum Saar
08
2511
Ausweis für Jugendgruppenleiter
ID for Youth Group Leader
Nancy 1952
St. Wendel, Elisabeth Junker
08
4255
"mit der CDU Saar für Einigkeit und Recht und Freiheit ..."
"With the Saar Christian Democratic Union for Unity and Justice and
Freedom..."
Saar-Referendum 1955
Saarlouis 1955
Saarbrücken, Historisches Museum Saar
08
4256
"Ja! Warum? Joho bleibt!"
"Yes! Why? Joho Stays!"
Saar-Referendum 1955
Saarbrücken 1955
Saarbrücken, Historisches Museum Saar
08
4258
"DPS durch Nein zu neuen Verhandlungen"
"Democratic Party of the Saarland: For New Negotiations Vote No"
Saar-Referendum 1955
Saarbrücken 1955
Saarbrücken, Historisches Museum Saar
08
4126
Bundeskanzler Konrad Adenauer und Kaiser Haile Selassie I. von Äthopien
Chancellor Konrad Adenauer and Emperor Haile Selassie I of Ethiopia
Staatsempfang im "Hotel Petersberg"
Bonn, November 1954
Bonn, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
08
4226
Bundespräsident Theodor Heuss empfängt Kaiser Haile Selassie I. von
Äthopien zum Staatsbesuch auf dem Bahnhof in Bonn
Federal President Theodor Heuss receives Emperor Haile Selassie I of
Ethiopia at the Bonn train station for a state visit
8. November 1954
Bonn, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
08
4227
"Speisenfolge für das Abendessen des Bundespräsidenten zu Ehren seiner
Majestät des Kaisers von Äthopien"
"The order of courses at the dinner held by the federal president in
honor of his Majesty, the Emperor of Ethiopia"
Bonn, 8. November 1954
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4237
Spalierordnung für die Ankunft von Kaiser Haile Selassie I. von Äthopien
auf dem Bahnhof in Bonn
The arrangement of the guard of honor for the arrival of Emperor Haile
Selassie I of Ethiopia at the Bonn train station
Bonn, 8. November 1954
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4238
Einladung des Protokollchefs für die Verabschiedung des Kaisers von
Äthiopien
Invitation from the head of protocol for the departure of the emperor of
Ethiopia
Mit Planskizze zur Aufstellung der Gäste
Bonn, 14. November 1954
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4239
Angebot über die Ausleihe äthiopischer Flaggen für den Staatsbesuch des
Kaisers von Äthiopien
Offer to lend Ethiopian flags for the state visit of the emperor of
Ethiopia
Apfelstedt + Hornung
Hamburg, 27. Oktober 1954
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4240
Vermerk des Referates 307 für die Abteilung Protokoll mit
Erfahrungsbericht über den Staatsbesuch des Kaisers von Äthiopien
Note from Department 307 to the Protocol Department with a report on the
state visit of the emperor of Ethiopia
Gesandtschaftsrat Steltzer
Bonn, 19. November 1954
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4241
Bericht der deutschen Gesandtschaft Addis Abeba zur Übersendung von Text,
Noten und einer Schallplatte der äthiopischen Nationalhymne für den
Staatsbesuch des Kaisers von Äthiopien
Report from the German embassy in Addis Abeba on the sending of lyrics,
music and a recording of the Ethiopian national anthem for the state
visit of the emperor of Ethiopia
Mit Anlage (Noten der äthiopischen Nationalhymne)
22. Oktober 1954
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
08
4242
Glückwunschtelegramme aus aller Welt zum Inkrafttreten der Pariser
Verträge
Telegrams from all over the world offering congratulations that the
Treaty of Paris has gone into effect
1955
Bonn, Auswärtiges Amt - Politisches Archiv
Nach langen Debatten ratifizierte der Bundestag die Pariser Verträge,
denen auch die USA, Großbritannien und Frankreich zustimmten. Sie traten
am 5. Mai 1955 in Kraft: Die Westmächte waren nicht länger
Besatzungsmächte in der Bundesrepublik, das Besatzungsstatut wurde
aufgehoben.
08
4204
Silberschatulle mit einer Urkundenrolle
Silver box with rolled-up document
Geschenk für Theodor Heuss anläßlich seines Londonbesuches am 21. Oktober
1958
Basel, Ursula Heuss
08
4205
Erinnerungsfoto "Griechisches Königspaar"
Photo "Greek Royal Couple"
Geschenk für Theodor Heuss anläßlich seines Griechenlandbesuches im Mai
1956
Basel, Ursula Heuss
08
4206
Erinnerungsfoto "Eisenhower"
Photo "Eisenhower"
Geschenk für Theodor Heuss anläßlich seines Washingtonbesuches am 4. Juni
1958
Basel, Ursula Heuss
08
4207
Vase "Istanbul"
Vase "Istanbul"
Geschenk für Theodor Heuss anläßlich seines Türkeibesuches 1957
Basel, Ursula Heuss
08
4208
Römische Wölfin
Roman she-wolf
Geschenk für Theodor Heuss anläßlich seines Italienbesuches am 20.
November 1957
Basel, Ursula Heuss
Konrad Adenauer hatte bei seinem Staatsbesuch in Italien 1951 ebenfalls
eine "Römische Wölfin" geschenkt bekommen. Allerdings war die Ausgabe für
den deutschen Regierungschef etwas kleiner als die Plastik, die das
Staatsoberhaupt Heuss geschenkt bekommen hat.
08
4209
Römische Wölfin
Roman she-wolf
Geschenk für Konrad Adenauer anläßlich seines Italienbesuches 1951
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4210
Schatulle
box
Geschenk von Nikita S. Chruschtschow für Konrad Adenauer 1955
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4211
Roßbändiger
Horse tamer
Geschenk für Konrad Adenauer anläßlich seines Wienbesuches 1957
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4212
Texas-Hut
Cowboy hat
Geschenk von US-Vizepräsident Lyndon B. Johnson für Konrad Adenauer
anläßlich seines US-Besuches am 15. April 1961
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4213
Alexandras Papagos
Alexandras Papagos
Geschenk für Konrad Adenauer anläßlich seines Athenbesuches im März 1954
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4214
Koraltan (Präsident der Türkischen Nationalversammlung)
Koraltan (president of the Turkish National Assembly)
Geschenk für Konrad Adenauer anläßlich seines Ankarabesuches im März 1954
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4215
"Orden del Libertador San Martin" für Konrad Adenauer
"Orden del Libertador San Martin" for Konrad Adenauer
Verliehen vom Argentinischen Präsidenten anläßlich seines
Argentinienbesuches
Buenos Aires, 21. März 1962
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4216
Rosenkranz
Wreath of roses
Geschenk für Konrad Adenauer anläßlich seines Besuches der SophiaUniversität in Tokio 1961
Mikimoto Inc.
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
08
4217
Briefbeschwerer
Paperweight
Geschenk für Konrad Adenauer von US-Präsident John F. Kennedy 1963
Bad Honnef, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
=
_
Œ
Æ
d
Ë
P
ø
&
³
ß
q
œ
Å
$
M
•
à
L
Ï
x
±
é
c
¯
ã
Q
n
ƒ
ˆ
º
&
x
·
Ž
°
Ô
J
q
=
v
°
±
«
Õ
- Ó! o P" ç" u# ˆ& Õ& '' m' ¬' í' A* |* ¹* ý* S+ ¢+ á+ >
, Š, ×, )- p- ½. T. Q1 »1 52 •2
2 ¯2
3 M3 z3 B4 '4 Ü4 ùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñç
ùñçùñçñùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñç
5 •6 •CJ OJ QJ
5 •CJ OJ QJ
CJ OJ QJ [
=
d
w
‰
Â
Ã
Ë
ø
&
^
y
ª
«
³
ß
+
E
h
i
q
œ
Å
ø
ø
ø
ò
ò
ê
ò
ò
ò
ò
ò
ò
â
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
ò
¤F Æ
Z
¤' Æ
Z
Æ
Z
Æ
Z
=
d
w
‰
Â
Ã
Ë
ø
&
^
y
ª
«
³
ß
+
E
h
i
q
œ
Å
ø
$ M • • × Ø à
L
{
Æ
Ç
Ï
_
"
¦
Ñ
G
H
P
Œ
Æ
+
D
o
p
x
±
é
C W { ¡ Í é
[
\
c
¯
ã
&
I
x
ø
J
·
$
Ñ
H
P
Œ
Æ
+
D
Q
½
M
G
n
Æ
•
ƒ
™
ñ
•
×
Ç
‚
Ø
•
ƒ
à
€
ˆ
º
Ñ
Þ
-
"
L
{
Æ
Ç
Ï
_
"
eÅ
¦
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
÷
ù
Z
ù
ù
ù
ù
Æ
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
D
o
p
x
±
é
C
W
{
¡
Í
é
[
\
c
¯
ã
I
J
ù
Q
n
ƒ
ù
ù
ù
ù
ñ
ù
ñ
ñ
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
¤V
Z
Z
&
Ç
ñ
ù
Æ
Æ
™
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
Ç
x
•
·
÷
€
½
÷
ˆ
Æ
º
ñ
÷
‚
Ž
ý
ý
°
Ô
1
ý
÷
ý
ý
@
•
ï
Ð
÷
÷
ý
õ
÷
÷
÷
ý
Þ
"
÷
÷
÷
÷
Ñ
ƒ
ý
÷
ý
ý
ý
ý
¤
Æ
Æ
Z
Z
9
@
•
Ð
ò
+
H
v
¯
Ý
J
q
Ú
ü
<
=
v
°
U
j
ª
«
Õ
- y- ˆ- Ê- Ë- Ó! o › ¦ × G" H" P" ç" u#
$
$ Q$ •& €& ˆ& Õ& '' 3'
d' e' m' ¬' í'
( ( :( 8* 9* A* |* ¹* Í* Ù* ô* õ* ý* S+ ¢+ ®+ Ø+ Ù+ á+
>, Š, §, ³, Î, Ï, ×, )- p- •- ™- ´- µ- ½. T.
eÐ
ò
+
H
v
¯
Ý
9
d
Š
Ê
"
J
q
Ú
ü
<
=
v
°
U
j
ª
«
Õ
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
ý
- y- ˆ- Ê- Ë- Ó! o › ¦ × G" H" P" ç" u#
$
$ Q$ •& €& ˆ& Õ& '' 3'
d' e' ý
ý
ý
ý
÷
d
"
Š
Ž
Ê
°
"
Ô
õ
1
÷
÷
÷
ï
÷
÷
÷
ý
÷
÷
÷
¤V
Æ
Z
¤F
Æ
Z
Æ
Z
e' m' ¬' í'
( ( :( 8* 9* A* |* ¹* Í*
>, Š, §, ³, Î, ù
ù
ù
ï
ù
ñ
ù
ù
ù
ù
ù
ù
Æ
Æ
2
÷
÷
ý
÷
ç
÷
÷
÷
÷
÷
Ù*
ù
ô*
õ*
ý*
ù
S+
ù
¢+
®+ Ø+
ñ
ù
ù
ù
ù
ñ
¤U
Z
Z
Î, Ï, ×, )- p- •- ™- ´- µ- ½. T. }. œ. È. H1 I1 Q1 »1 52 D2 †2 ‡2
¯2 ´2
3 ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ñ
ù
ù
ï
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
•2
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
¤U
Z
Z
T. }. œ. È. H1 I1 Q1 »1 52 D2 †2 ‡2 •2
¯2 ´2
3
3
3 M3 z3 ì3
4 94 :4 B4 '4 Ü4
5 &5 L5
÷6 ÿ6 %7 R7 W7 •7 A: B: J: |: ¯: Á: ì:
<
< < Ž<
=
= <= == E= š= ç= ñ=
>
> %> •> û>
? 0? 1? 9? §?
@
@ [email protected] @@ [email protected] ‹@ Ð@ Ú@
A
A
A HA zA ŽA ¥A ÐA ÑA ÙA
B aB —B ¦B ÑB ÒB ÙB ôB
C
C 4C 5C <C [C gC ƒC ©C
Æ
Æ
2
á+
ù
ù
ù
Ù+
ö6
e
M3 z3 ì3
4 94 :4 B4 '4 Ü4
5 &5 L5 ö6 ÷6 ÿ6 %7
R7 W7 •7 A: B: J: |: ¯: Á: ù
ù
ù
ù
ñ
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ï
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ï
ù
ù
ù
ù
ù
¤F
Æ
Z
Æ
Z
Ü4 ÿ6 %7 R7 J: |: ¯: < Ž<
= E= š= ç= %> •> û> 9? §?
@ [email protected] ‹@ Ï@ Ð@
A HA yA zA ÙA
B aB ÙB ôB
C <C [C gC ±C ÙC ýC >D aD }D ÊD óD
E
E E ZE ™E çE /F ŒF ãF +G {G ÇG ûG 1H jH ¿H ßH ùH *I fI ¶I
J #J ;J •J ¸J ùJ NK –
K ÚK TL ÊL DM "M þM rN wN xN ½N -O –
O áO /P •P öP ùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçßùñçßùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñùñçùñçùñ
3
3
3
çùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñçùñùñçùñçù
6 •CJ OJ QJ
5 •6 •CJ OJ
5 •CJ OJ QJ
CJ OJ QJ XÁ: ì:
<
< < Ž<
=
= <= == E= š= ç= ñ=
>
> %> •> û>
? 0? 1? 9?
@
@ [email protected] @@ ù
÷
ù
ù
ï
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
¤ Æ
Z
Æ
Z
@@ [email protected] ‹@ Ð@ Ú@
A
HA
zA
QJ
§?
ï
ù
ù
A
A
ŽA ¥A ÐA ÑA ÙA
B aB —B ¦B ÑB ÒB ÙB ôB
4C 5C <C ù
ñ
ñ
ù
ù
ù
ù
é
é
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
é
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
¤ Æ
Z
¤F Æ
Z
Æ
Z
<C [C gC ƒC ©C
ªC ±C ÙC ýC
D 6D 7D >D aD }D ŽD ÂD ÃD ÊD óD
E E RE SE ZE ™E çE üE F ù
ù
ñ
ñ
ñ
ñ
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
¤ Æ
Z
Æ
Z
©C ªC ±C ÙC
ýC
D 6D 7D >D aD }D ŽD ÂD ÃD ÊD óD
E E RE SE ZE ™E çE üE F 'F (F /F ŒF ãF øF
G #G $G +G {G ÇG ØG òG óG ûG 1H jH •H •H ¶H ·H ¿H
ßH ùH
I !I "I *I fI ¶I ËI ÚI
J
J
J #J ;J PJ aJ ‡J ˆJ •J ¸J ùJ
K K EK FK NK –
K ÚK þK
L KL LL TL ÊL DM UM ‹M ŒM "M þM rN ‰N ´N µN ½N
-O –
O -O ØO ÙO áO /P •P
e
F 'F (F /F ŒF ãF øF
G #G $G +G {G ÇG ØG òG óG ûG 1H jH •H •H ¶H ·H ¿H
ßH ùH
I !I "I *I ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
Æ
Z
*I fI ¶I ËI ÚI
J
J
J #J ;J PJ aJ ‡J ˆJ •J ¸J ùJ
K K EK FK NK –
K ÚK þK
L KL LL ù
ù
ñ
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
é
ù
ù
ù
¤F Æ
Z
¤U Æ
Z
Æ
Z
LL TL ÊL DM UM
‹M ŒM "M þM rN ‰N ´N µN ½N -O –
O -O ØO ÙO áO /P •P ªP ÂP íP îP öP TQ ¡Q ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
C
C
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
ù
Æ
Z
•P ªP ÂP íP îP öP TQ ¡Q ¶Q ÐQ ûQ üQ
R €R ðR
S #S NS OS WS
T ºT ìT ýT (U )U 1U }U æU ëU
V /W 0W 8W `W ƒW ÓW çW èW
ðW
X 5X ‚X –X —X ŸX ¼X ÏX Y 2Y 3Y ;Y KY [Y ›Y ¯Y °Y ¸Y ÈY ×Y (Z <Z =Z A[ B[ J[ Z[
i[ ¬[ Ý[ Þ[ æ[ ð[ ô[ 2\ c\ d\ l\ x\ "\ Ä\ õ\ ö\ þ\
]
] †] ·] ¸] À] Ó] æ] /^ `^ a^ i^ ¡^ ×^ !_ R_ S_ [_
eöP TQ ¡Q
R €R ðR WS
ºT ëT ìT 1U }U æU 8W `W ƒW ðW
X 5X ŸX ¼X ÏX ;Y KY [Y
¸Y ÈY ×Y J[ Z[ i[ æ[ ð[ ó[ ô[ l\ x\ "\ þ\
]
] À] Ó]
æ] i^ ¡^ ×^ [_ '_ Ç_ k` v` †` *a :a Fa ºa ÷íæ÷íæ÷íæ÷æ÷íæ÷í
æ÷íæ÷íæ÷íæ÷íæ÷íæ÷í÷æ÷íæ÷íæ÷íæ÷íæ÷íæ÷íæ÷íæ
T
CJ
OJ QJ
5 •6 •CJ OJ QJ
5 •CJ OJ QJ
9¡Q ¶Q ÐQ ûQ üQ
R
€R ðR
S #S NS OS WS
T ºT ìT ýT (U )U 1U }U æU ëU
V /W 0W 8W `W ÷
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
÷
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ñ
ï
ñ
ñ
ñ
Æ
Z
¤U Æ
Z
`W ƒW ÓW çW èW ðW
X 5X ‚X –X —
X ŸX ¼X ÏX Y 2Y 3Y ;Y KY [Y ›Y ¯Y °Y ¸Y ÈY ×Y (Z <Z ù
ñ
ù
é
é
ù
ù
ñ
ù
ù
ù
ù
ù
ñ
ñ
ñ
ñ
ù
ù
ñ
ñ
ñ
ñ
ù
ù
ñ
ñ
¤
Æ
Z
¤
Æ
Æ
l\
÷
Z
Z
x\
÷
Æ
<Z =Z A[ B[ J[ Z[ i[ ¬[ Ý[ Þ[ æ[
"\ Ä\ õ\ ö\ þ\
]
] †] ·] ¸] ÷
÷
ñ
ñ
÷
÷
ñ
ñ
÷
÷
ñ
ñ
÷
÷
ñ
÷
÷
ð[
¸] À] Ó] æ] /^ `^ a^ i^ ¡^
b` c` k` v` †` â` ð` !a ö
è
ð
á
è
è
è
ð
ð
ð
R_
ð
ô[
2\
÷
c\
÷
d\
÷
÷
÷
÷
ñ
÷
Z
¤
Æ
Z
1`
`
ð
×^
!_
á
S_
[_
'_
ð
Ç_
ð
è
ð
ð
ð
ð
ð
Æ
ð
è
Ù
Ù
¤%
Z
Æ
Z
¤
Æ
Æ
Æ
a
Z
Z
Z
Fa
‰a
[_
ºa
¤'_
!a
Ç_
"a
ñ
*a
é
`
:a
1`
Fa
b`
‰a
é
c`
ºa
k`
v`
÷
¤
Æ
Æ
Æ
Z
Z
¤%
Z
'
0
•h
P
°‚. °ÆA!°‰ "°‰ #‰ $‰ %°
†`
â`
ð`
÷
!a
"a
*a
ñ
:
Herunterladen
Explore flashcards