Klaus Jäger Postfach 101633

Werbung
Rettet die Republik !
v. Klaus Jaeger
Liebe Landsleute, dieser Aufsatz ist eine ernsthafte und
begründete Warnung vor einem sich erhebenden EUWirtschafts-Totalitarismus, beginnend mit dem 1.01.2009.
Es ist was faul im Staate, und Sie werden hier lesen, was
das ist.
Mit „Glauben“ hat dies alles nichts zu tun, sondern mit
Wissen, -
nicht nur
über den EU Vertrag, der am
1.01.2009 in Kraft treten soll, sondern auch mit dem über
den völkerrechtlichen Status Deutschlands.
Wer nicht glaubt, was gleich hier gesagt wird, der soll sich
sachkundig machen [alle relevanten Links zur Recherche
werden hier gegeben] , kann aber später nicht behaupten,
er habe nichts gewusst.
Ist Deutschland ein souveräner Staat ? Die Antwort auf
diese Frage wird Sie möglicherweise desillusionieren.
Aber mit der Wahrheit lebt es sich besser als mit einer
Lüge.
Der EU Vertrag
Karl Albrecht Schachtschneider, Professor für Öffentliches
Recht an der Universität Nürnberg-Erlangen, sagte zum in
Rede stehenden EU Vertrag: „Das ist der Versuch eines
neuen Ermächtigungsgesetzes“; lesen Sie hier die Quelle:
http://www.welt.de/welt_print/article779393/Ein_Staat_ohne_Legiti
mation.html
„Deutschland ist als Mitglied der Europäischen Union
entrechtet. Richter und Kommissare ohne demokratisches
Mandat bestimmen von Brüssel aus über Gesetze.“ ,
schreibt Prof. Schachtschneider
***
Was in dem Vertrag geplant ist, erfüllt alle Wünsche von
Diktatoren:
1
- das Grundgesetz FÜR die BRD wäre faktisch abgeschafft;
- ein totalitärer Super-Staat wird geschaffen; in diesem
bestimmt
eine
kleine
Regierungschefs,
die
Gruppe
dafür
Menschen,
keine
die
EU
demokratische
Legitimation besitzen, ab dem 1.01.2009 über das
Schicksal der ca. 400 Millionen Europäer in allen
wichtigen Fragen der Politik;
- die Todesstrafe wird wieder eingeführt werden;
- die höchsten nationalen Bundesgerichte, der Bundesrat
und das Parlament sind faktisch ab 1.01.2009 entmachtet;
- die Bundeswehr soll aufgelöst werden in einer EU –
Armee, die auch zur Aufstandsbekämpfung im Inland
eingesetzt werden soll; d. h. Truppen der EU könnten in
jedem Land der EU gegen so genannte „Aufständische“
oder Terroristen eingesetzt werden; z. B. könnten
rumänische Truppen gegen deutsche „Aufständische“ –
oder Demonstranten? - antreten.
Diese Regierungschefs stehen im Verdacht, allein die
Interessen der Großindustrie zu unterstützen und die der
Bilderberger-Gruppe; bestehend aus der "Internationalen
Finanzelite".
***
Weiterhin warnt
Alexander Benesch in seinem online
Artikel [Link siehe Fußnoten] : „Schockierendes SPDStrategiepapier über die Bildung einer europäischen Armee
unter der EU-Verfassung“ 1 „Der
Fahrplan
für
ein
diktatorisches
europäisches
Jahrhundert: von der globalen Elite geschaffene Krisen als
1
Artikel online: http://infokrieg.tv/spd_strategiepapier_eu_armee_030707.html
2
Vorwand“ vor dem EU Vertrag , der
Europa auf eine
Wirtschaftsdiktatur zu steuert und diese installiert.
***
Hier kann der in Rede stehende EU Vertragstext kostenlos
herunter geladen werden:
http://www.file-upload.net/download-560725/euvertrag.pdf.html
Bei den EU-Orgs-online kostet der Vertragsdownload 42
Euro , wie ich heraus fand….
***
Eine Petition für eine Volksabstimmung
über
den
Vertrag,
der
die
Todesstrafe
und
die
Entmachtung der Bundesorgane einführen soll und einen
Polizeistaat
errichtet,
hier
online
unterzeichnen:
http://x09.eu/de/sign/
***
Hier
die
Betreiber
der
Petition
online
sichtbar:
http://x09.eu/de/contact/
Ansprechpartner in Deutschland:
Dr. Michael Efler
c/o Mehr Demokratie e.V.
Greifswalder Strasse 4 - 10405 Berlin
-------------------------------------------Ansprechpartner in Österreich
Dr. Hans-Peter Martin
Unabhängiges Mitglied des Europäischen Parlaments
Böcklinstrasse 90
A-1020 Wien
Telefon: +43 664 201 80 37
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * ** * * * * * * * * * * * * * * * *
Das Nadelöhr zur Deutschen Freiheit
Die Irrationalität, mit der in Deutschland seitens der
Herrschenden Politik gegen die vitalen Interessen des
Volkes vollstreckt wird, ist in allen Gesellschaftsbereichen
offensichtlich. Dafür gibt es einen Grund:
3
Frage:
Ist
die
Bundesrepublik
Deutschland
ein
souveräner Staat ?
Bereiten Sie sich auf etwas Ungeheuerliches vor, nämlich
auf die Antwort auf diese Frage, die Holger Fröhner und
andere geben.
Die Antwort lautet: nein.
Laden Sie sich hier kostenlos das Dokument herunter , das
diese Aussage belegt:
http://rsv.daten-web.de/Germanien/IDR__DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf
Schock!
***
Der Friedensvertrag mit den Siegermächten des
Weltkrieges II
Die folgende Problembeschreibung stellt deshalb das
zuerst zu lösende, das wichtigste Problem des Deutschen
Volkes dar.
Bevor überhaupt im Inland irgendetwas erfolgreich zu
Handlungen
zwecks
Verbesserung
der
sozialen
Lebensumstände des Volkes unternommen werden kann,
müssen wir, DAS VOLK,
mit den ehemaligen
Feinden des Weltkrieges II auch offiziell Frieden
schließen.
"...auch
offiziell..."
Friedensschluss
in
bedeutet:
der
faktisch
ist
Lebenspraxis
der
der
Nachkriegsgenerationen längst vollzogen.
Es
gibt
in
Ressentiments
Deutschland
mehr
gegen
keine
die
nennenswerten
Siegermächte
des
Weltkieges II oder andere Völker und Nationen.
4
Die Frage an die Deutsche Bundesregierung und an den
Deutschen Bundestag muss heute lauten:
Gibt es einen Friedensvertrag mit den Allierten
Siegermächten des Weltkrieges II ?
Ist dem nicht so, wovon man ausgehen kann, ist dies der
Anlass für alle ausserparlamentarischen sozialen Kräfte,
sich zu einer gemeinsamen Anstrengung aufzuschwingen,
die da , auf Grund der internationalen Rechtslage ,
dem gültigen Völkerrecht, lauten muss:
WIR, DAS DEUTSCHE VOLK,
WÜNSCHEN EINEN FRIEDENSVERTRAG
MIT DEN SIEGERMÄCHTEN DES WELTKRIEGES
II.
Das Grundgesetz FÜR die BRD sagt in Artikel 146:
„ GG Art 146
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und
Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt,
verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine
Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in
freier Entscheidung beschlossen worden ist.“
„…nach der Vollendung der Einheit UND Freiheit
Deutschlands…“
steht
dort;
gibt
es
aber
keinen
Friedensvertrag, gibt es auch keine Freiheit.
Erst wenn der Friede offiziell geschlossen ist, kann vom
Deutschen Volk daran gegangen werden, eine Verfassung
zu beschließen.
Nach dem Völkerrecht befindet sich Deutschland immer
noch im Waffenstillstand mit den Alliieren Siegermächten.
5
Die internationale Rechtslage des Völkerrechtes
ist
deshalb zwingend, weil das Deutsche Volk sich nicht
ausserhalb universeller, globaler Rechtsnormen bewegen
will - und auch nicht könnte. Denn was wäre die
Konsequenz?
Die internationale Gemeinschaft, bzw. die Siegermächte
des Weltkrieges II würden
uns den Friedensvertrag
verweigern.
Ohne Friedensvertrag aber - kein freies, souveränes
Deutschland.
Kein freies , souveränes Deutschland - keine vom Volk
beschlossene Verfassung für Deutschland.
Dass
die
Alliierten
verfassungsrechtlichen
Siegermächte
Trauerspiel
in
dem
Deutschland
offenbar zusehen, ohne auf diesen entwürdigenden
Zustand öffentlich hinzuweisen, - wobei "entwürdigend"
nicht nur
auf meine deutschen Landsleute zutrifft, die
unter diesen Rahmenbedingungen gezwungen sind zu
leben. Nein, sondern auch auf die Alliierten selbst.
Denn mit der billigenden Inkaufnahme der Vorspiegelung,
es gäbe einen Friedensvertrag und Deutschland hätte seine
volle Souveränität, der von Seiten der Parteien inszeniert
und aufrechterhalten wird, verhalten sich die Alliierten
Siegermächte wie jemand, der einem Verbrechen zusieht
und nicht versucht es aufzuhalten; nicht versucht es zu
verhindern; nicht seine Umgebung darauf aufmerksam
macht; nicht die zuständigen Ordnungshüter herbei ruft.
Wer wären die Ordnungshüter in diesem Falle?
6
Wen
könnten
die
alliierten
Atommächte
Aufrechterhaltung der Ordnung u. Sicherheit
zur
von 80
Millionen Menschen herbei rufen?
China ? Die NATO? Die UNO ? Die Weltgemeinschaft ?
Vielleicht letztere. Aber beim gegenwärtigen Zustand der
Beziehungen in der Weltgemeinschaft, d. h. der UNO, kann
man nicht auf das Eingreifen dieser hoffen, da sie ja von
dem Sicherheitsrat der UN beherrscht wird, der sich
wiederum aus den Siegermächten des WK II zusammen
setzt - plus China und einem turnusmäßig wechselndem
Gastland.
Die Alliierten können keine Ordnungsmacht außer sich
selbst herbei rufen; es liegt deshalb auch in ihrer
Verantwortung,
in
Deutschland, bzw.
Friedensverhandlungen
den vom Deutschen Volk
mit
dazu
Beauftragten, zu treten.
Umgekehrt liegt es in der Verantwortung des Deutschen
Volkes, sich um einen Friedenvertrag zu bemühen und dies
Bemühen tatkräftig unter Beweis zu stellen.
Ich
bin
sicher:
die
Alliierten
werden
sich
dem
Rechtsgedanken, dass Schuld nicht vererbbar ist, nicht
verschließen:
Die Kinder und Kindeskinder erben nicht die Kriegsschuld
der Elterngeneration.
Schuld ist persönliche Schuld für begangene
Straftaten. Sie ist keine Kollektivschuld.
Das Deutsche Volk zweifelt das Selbstbestimmungsrecht
der Völker der Erde nicht an.
Das
Deutsche
Volk
will
nicht
als
diktatorischen Herrschern leben, sondern
Sklave
unter
als Gleiches
unter Gleichen.
7
Wäre dem oben genannten Rechtsgedanken nicht so,
würde dies in letzter Konsequenz die Wiedereinführung
der Blutrache bedeuten - oder das alttestamentarische :
"Auge um Auge, Zahn um Zahn."
Ein gefährlicher Rückschritt in der globalen
Zivilisation – oder ein Fortschritt ?
Das o. gen., die Wiedereinführung der Blutrache, wäre ein
gefährlicher Rückschritt der globalen Zivilisation.
Ein Friedenvertrag mit Deutschland, bzw. mit dem
Deutschen Volk, das JETZT lebt, wäre kein Rückschritt,
sondern ein Fortschritt für die globale Zivilisation.
Denn dieser Friedensvertrag würde der Welt zeigen:
Frieden ist dennoch - nach Jahren des Kampfes - möglich.
Die Nachricht darüber würde in Sekunden um die Welt
gehen und den Völkern der Erde Inspiration sein können.
Alleine schon die Tatsache, dass es in Deutschland nun ein
Volk gibt,
das endlich nach so vielen Jahren einen
Friedensvertrag wünscht, wird inspirieren und aufhorchen
lassen.
Ansprechpartner
Wer wären dazu die richtigen Ansprechpartner?
Die Regierungen der Alliierten Siegermächte des WK II.
USA, GB, Frankreich, Russland.
Der
Weg
aus
der
geplanten
Diktatur
Unsere Landsleute sollten über die Konsequenzen des am
1.01.2009 in Kraft tretenden EU Vertrages
aufgeklärt
werden.
Es sollten
landesweit in jedem Ort Runde Tische
eingerichtet werden.
Es sollte
eine bundesweite Unterschriftensammlung
durchgeführt werden.
8
Die gesammelten Unterschriften werden alsdann den
Siegermächten des Weltkrieges II überreicht, um in
Friedensverhandlungen zu treten.
Text der Unterschriftensammlung
Hier ein Vorschlag, wie der zu unterschreibende Text der
Unterschriftensammlung lauten könnte; der Text wurde
von Detlef Paulus, Saarland, und dem Autor, NRW, in
Abstimmung mit anderen verfasst:
*******************************************************
An die Alliierten Siegermächte des Weltkrieges II:
1. Wir, das Deutsche Volk, wünschen vor dem Beitritt
Deutschlands
zum
neuen
EU
-
Vertrag
einen
Friedensvertrag mit den Siegermächten des Weltkrieges II.
Sollte ein rechtskräftiger Friedensvertrag existieren, soll
die deutsche Bundesregierung diesen veröffentlichen und
die Alliierten bitten wir darum, diesen zu bestätigen.
2.
Wir,
das
Volk,
wollen
nach
Abschluss
des
Friedensvertrages eine Verfassung für eine Deutsche
Republik beschließen.
3. Wir, das Volk, wollen eine Volksabstimmung über den
Beitritt Deutschlands zur EU.
4. Wir, das Volk, wollen die Nachkriegszeit beenden. Wir
erkennen das Selbstbestimmungsrecht aller Völker der
Erde an.
Wir, das Volk, wollen Gleiches unter Gleichen sein, zu
gleichen Bedingungen.
9
5. Wir , das Volk, werden uns nicht an Kriegen ,
Angriffskriegen oder Vernichtungskriegen gegen andere
Völker und Länder beteiligen.
6. Wir, das Volk, erneuern und bestätigen den Grundsatz:
Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg
ausgehen.
7. Wir, das Volk, werden mit unserer Verfassung dafür
Sorge tragen, dass sich unsere demokratisch und legitim
gewählten Volksvertreter an jeglicher Abstimmung bei der
Planung
und
Durchführung
von
Angriffs-
u.
Vernichtungskriegen nicht beteiligen.
8. Wir, das Volk, möchten in unserer Verfassung
sicherstellen,
dass
der
Schutz
und
die
besondere
Förderung unserer Familien durch den Staat in der neuen,
noch zu beschließenden
Verfassung absolute Priorität
erhält.
********************************* ***
Unterschriftentext Ende.
***
Argumente für die Aktion:
1. Ein Friedensvertrag mit den Alliierten existiert nicht.
2. Nach dem Völkerrecht befinden wir uns immer noch im
Waffenstillstand.
3. Deshalb ist Deutschland immer noch ein besetztes Land
und kein souveräner Staat.
4. Das Grundgesetz sagt, das Deutsche Volk solle sich nach
seiner
Wiedervereinigung
eine
Verfassung
geben.
5. Ohne Friedensvertrag gibt es keine Verfassung und
keinen souveränen deutschen Staat.
***
Dieses Schreiben
Warnung
vor
ist eine begründete ,
dem
aufkommenden
ernsthafte
Wirtschafts10
Totalitarismus.
Wer es nicht glaubt, kann sich selber sachkundig machen.
Gewarnt
wurde
nun
von
vielen
Menschen.
Es ist jetzt Zeit zum Handeln. Am 1.01.2009 kann es
bereits
zu
spät
Volksabstimmung
sein.
über
Argumente
eine
gegen
derartig
eine
wichtige
Angelegenheit sind gespeist aus Angst vor Machtverlust.
***
Klaus Jaeger; 16.02.2008 ; www.cluster1.eu
***
11
Herunterladen
Explore flashcards