• Die christliche Antwort auf die Gottesfrage

Werbung
Jahresplan: katholische Religionslehre in Jgst. 13
Schuljahr: 2010/11
erstes Halbjahr: die christliche Antwort auf die Gottesfrage Zeitvolumen: 16 Wochen (ca. 45 Stunden)
Lehrerin: Pfeiffer
Themen
(Obligatorik des
Zentralabiturs und
der Richtlinien und
Lehrpläne von 1999)
(1)
Zugänge zur
Gottesfrage
(2)
Die Gottesbilder der
Exoduserzählung
Unterrichtsinhalte
- Welche Vorstellungen von Gott
habe ich?
- Wie redet die Bibel von Gott?
- die Analogielehre (der
verborgene und unbegreifliche
Gott)
Text A
- Anknüpfung an Jgst. 11:
Gottesglaube in säkularer und
pluralistischer Gesellschaft (Text
B)
- das Buch Exodus (Aufbau,
Entstehung)
didaktische Hinweise
Literatur,
Materialien
- Pro und Contra-Diskussion zu
ausgewählten Gottesbildern (der
gerechte Gott, der rächende Gott,
der stets liebende Gott)
1. Arbeitsblatt: „Reden von
Gott ist immer analoges
Reden von Gott“
8 Stunden
2. Text A von R. Sauer:
„Plädoyer gegen die
einseitigen Gottesbilder“
- Lektüre zentraler Passagen aus
Exodus (2,23 – 3,22 (Berufung)/ 6,287,6 + 12,21 – 32 (Plagen + Pessach)/ 14,
5 – 31 (Rettung + Murren)/ 20,1 – 21
(Dekalog)/ 32, 1 – 14 (goldenes Kalb)
- Umarbeitung von Text A in eine
Strukturskizze
zentrales Motiv der Beschäftigung
mit dem Buch Exodus: Freiheit
- die Berufung des Mose und das
Gottesbild in Ex 3: Welcher Gott
ruft?
- der Dekalog und die Erzählung
vom Goldenen Kalb: Was
gefährdet und was ermöglicht
Freiheit?
Text
C
zeitlicher
Rahmen
- exegetische Vertiefung zu Ex 3:
tiefenpsychologische Auslegung
der Berufungsgeschichte (s. Text
B)
- Aktualisierung zu Ex 20 und 32:
aktuelle Diskussionen um Freiheit
und Gerechtigkeit [Klimagipfel in
Kopenhagen; meine
Lebensbedürfnisse und Fairer
3. Text B von Heinz Zahrnt:
„Es geht um die Existenz
Gottes“
1. Text A von W. Bühlmann:
„literarische Komposition
und theologische Anliegen
des Buches Exodus“
2. Text B von E.
Drewermann: „Aus den
Fesseln der Angst in die
Freiheit aufbrechen“
3. Text C von A. Hoentges:
„Gebot als Chance“
12 Stunden
(3)
Freuds
psychoanalytische
Erklärung
menschlicher
Gottesvorstellung
(4)
Die TheodizeeFrage: Auszüge aus
dem Buch Hiob
- Religionskritik im Überblick
(wesentliche Motive und
Vertreter) und Atheismusbegriff
- Grundzüge der Psychoanalyse
nach S. Freud
- die Entstehung religiöser
Vorstellungen nach Freud (Text
A)
- die Anliegen der Freudschen
Religionskritik
- Kritik an Freuds
Religionskritik
- Anstöße für den Glauben aus
Freuds Religionskritik
- Erfahrungen mit dem Leid und
Umgangsweisen
- der Begriff „Theodizee“
- Möglichkeiten und Grenzen der
Verteidigung Gottes
- das Buch Hiob (Aufbau,
Entstehung) Text A + B
- Der Tun-Ergehen-Zusammenhang und die
Schöpfungsweisheit Jahwes als
zentrale Motive des Buches
Hiobs
Text C
Handel]
- Schülerreferat
12 Stunden
1. Text A Arbeitshilfen zum
Film
13 Stunden
- Schülereferat
- Vertiefung der Analogielehre:
Aufdecken der Problematik der
Rede von Gott als dem Vater
- das Vaterbild Jesu im VaterUnser (im Kontext der
Bergpredigt) und die VaterErfahrung Jesu in Gethsemani
(Wiederholung: Bergpredigt und
Vorausblick auf die TheodizeeThematik)
- Einstieg mit dem Film „am
seidenen Faden“
Text A
- Beispiel: Leibniz’ Theodizee Text B
- Lektüre zentraler Passagen [Kap.
1-2 (Rahmenerzählung, Einleitung); Kap.
3 (Hiobs Klage); Kap. 4 (1. Rede der
Freunde); Kap. 5 (2. Rede der Freunde);
Kap. 6, 14 – 30 + Kap. 8 (Rede Hiobs
und 3. Rede der Freunde); Kap. 10 + Kap.
11, 1- 12 (Rede Hiobs und 4. Rede der
Freunde); Kap. 31, 35 – 40 + Kap. 38, 1 –
40,2 (1. Gottesrede); Kap. 40,3 – 42,6 (2.
Gottesrede); Kap. 42, 7 – 9
(Rahmenerzählung, Ende)
- Umarbeitung von Text A in eine
Strukturskizze
zentrales Motiv der Beschäftigung
mit dem Buch Hiob: die Würde
des Leidenden
Text B
- Theodizeeversuche im Buch
1. Text A von S. Freud:
„Warum Religion eine
Krankheit ist.“
- Pro- und Contra- Diskussion
2. Text B Leibniz zur
Theodizee
3. Text A Hinführungen zum
Buch Hiob aus der
Einheitsübersetzung und aus
Stuttgarter Altes Testament
4. Text B Erich Zenger „Der
Mensch Hiob spricht mit
Gott“
5. Text C Jürgen Ebach zu
den Gottesreden „Fragen als
Antwort“
6. Text D Armin Kreiner
„Das Theodizee-Problem“
Hiob: kritische Würdigung
Text D
Unterschrift:
führen (bes. zu den Gottesreden)
Datum:
Herunterladen
Explore flashcards