Skills - LUTZ HAAKE IT CONSULTING

Werbung
PROFIL / CV
Lutz Haake
Dipl.-Ing.
Technischer Consultant für Datenbankdesign und -realisierung
Oracle Certified Professional
Software Engineering
Stand: 14.05.2016
Danke für Ihr Interesse :-)
Ich freue mich, dass ich Gelegenheit habe, mich Ihnen
vorzustellen.
Ich biete Ihnen:
-
17 Jahre Erfahrung in der IT Beratung
-
9 Jahre Erfahrung als Berater im ORACLE-Umfeld, 3 Jahre Erfahrung als
PL/SQL Entwickler, 5 Jahre Erfahrung als Entwickler in C, C++ und VBA
-
ORACLE Certified Professional
-
Erfahrung
in
den
Bereichen
Datenbank-Design,
Datenmigration,
Datenmodellierung, Performance-Analyse und Tuning, Administration,
technische Konzepte, Prototyping
-
tiefes technisches Know How in relationalen Datenbanken (ORACLE,
MSSQL, MySQL, MS Access) und den entsprechenden Werkzeugen wie
SQL*Developer, TOAD, ORACLE Enterprise Manager, sowie in den ORACLE
Kerntechnologien RAC, ASM, RMAN, DataGuard und STREAMS
-
analytisches Denkvermögen, Kreativität und gute Kommunikation
Im Detail…
Seit 1990 bin ich verbunden mit der IT. Gleichzeitig studierte ich Elektrotechnik
an der Universität Hannover. Ich arbeitete als Programmierer für Visual Basic,
VBA, MS Access, C und C++. Nach dem Abschluss als Diplomingenieur folgte ich
intuitiv
weiter
diesem
Weg,
und
habe
seitdem
sehr
erfolgreich
in
unterschiedlichsten Projekten, Branchen und mit den verschiedensten Kunden
zusammen gearbeitet. Eine Zusammenstellung finden Sie am Ende dieses
Dokuments.
Seite 2
Heute arbeite ich vorwiegend im ORACLE-Datenbankumfeld. Diese Entwicklung
folgte aus den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden, denen ich begegnete
und begegne. Ich habe mich über die Zeit zu einem erfahrenen technischen
Berater im ORACLE-Umfeld entwickelt, und gleichzeitig – als Teil des Prozesses –
eine Anzahl von zusätzlichen Skills erworben, die ich nutzbringend einsetzen
kann. Neben den technisch-handwerklichen Fertigkeiten gehören dazu der Wille
und die Fähigkeit, empathisch zuzuhören, und die Probleme, Wünsche, Absichten
– kurz, die ganze Situation wirklich zu verstehen. Und dann zu handeln.
Über 20 Jahre IT-Erfahrung, ein analytischer Verstand, ein großes Maß
an Kreativität,
Initiative
und
ein
hoher
Qualitätsanspruch
sind
die
Fähigkeiten, die ich mitbringe und anwenden will.
Herzliche Grüsse, Ihr
Lutz Haake
Seite 3
Projekthistorie
Seit 03/12
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für DWS Holding & Service GmbH, Frankfurt
ORACLE DBA
Performance-Tuning,
SQL
Programmierung
und
Scripting,
Shellscript, 2nd und 3rd Level Support, Oracle Management Server
12c, IBM AIX
(Details folgen.)
09/09 – 09/11
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für IBM Gobal Business Services, Frankfurt
ORACLE-Experte, Software Engineering
Performance-Tuning, PL/SQL Programmierung, Shellscript, Change
Management, Proof-of-Concept, Softwarekonzeption, Systemtest,
Dokumentation
Diese Zusammenarbeit bestand über 2 Jahre. Während dieser Zeit
war ich Migrations-Team tätig, mit je nach den Anforderungen
wechselnden Rollen.
1. Mitarbeit als ORACLE Berater im Migrationsprojekt. Thema war
die Erstellung von ETL-Software zur Migration von CRM-Daten von
einem Fremdsystem nach Siebel 7.8. Aufgaben: Performancetuning
der Anwendung auf SQL- und PL/SQL-Ebene, Optimierung des
Datenbankdesigns. Erstellen von PL/SQL-Modulen und SQL-Scripts
für die Datenmigration, Dokumentation und Unit-Tests. Change
Management (Rational Clear Quest), bearbeiten von Defects,
Support während der Go-Live-Phase.
2. Technisches Design, Konzept, Umsetzung und Dokumentation für
ein
Teilprojekt
(inkrementelle
Datensicherung
über
CSV-
Schnittstelle).
3. Konzeption und Umsetzung einer prototypischen Anwendung
(Proof-of-Concept) für ein Adressmatching-Verfahren. Vorgabe des
Kunden war, als Plattform die Produkte Trillium TS Discovery und
Trillium TS Quality einzusetzen. Diese waren zu dem Zeitpunkt
noch
unbekannt,
und
es
musste
zunächst
das
nötige
Grundlagenwissen erarbeitet werden. Es wurde daher eng mit dem
Seite 4
Kunden sowie mit dem Softwarehersteller zusammen gearbeitet.
Der Prototyp wurde erfolgreich erstellt, dokumentiert und in einem
Workshop mit dem Kunden präsentiert.
4. Performance-Analyse und Identifikation von Bottlenecks bei der
Bewegung von Massendaten über EAI-Schnittstellen (IBM Websphere
MQ).
Ziel
war
bezüglich
des
die
Erstellung
optimal
einer
Performance-Schätzung
erreichbaren
Datendurchsatzes.
In
Workshops und im Dialog mit den Kollegen wurde das notwendige
vertiefte Wissen über die Funktionsweise von Websphere MQ
erworben. Die Analyse erfolgte auf Basis von Protokoll-Daten. Es
konnten
verschiedene
performance-relevante
Zusammenhänge
ermittelt und aufgezeigt werden. Abschliessende Dokumentation
und Präsentation der Ergebnisse beim Kunden.
5.
Beratung
und
Vermittlung
bei
speziellen
Fragen
der
Datensicherheit. Es bestand ein Interessenkonflikt zwischen den
Anforderungen der Datensicherheit und der Datenverfügbarkeit,
jeweils vertreten durch verschiedene Teams auf Kundenseite. Die
Kommunikation als auch der Fortgang des Projekts war blockiert.
Ich konnte durch Analyse der Positionen, Anforderungen und
Interessen der Beteiligten, durch Vorschläge zur Umsetzung dieser
Interessen mit technischen Mitteln, und durch vermittelnde
Kommunikation zur Behebung der Situation beitragen.
6.
Systemtest
von
Migrations-Software,
Testkonzepte
und
-duchführung und Dokumentation.
7. Erstellung von SQL-Skripten und PL/SQL-Programmen für die
Datenextraktion
und
Datenmanipulation
in
der
Siebel
7.8
Umgebung. Mehrere sogenannte Change-Requests waren während
der Dauer des Projekts zu bearbeiten, deren Aufgabe die direkte
Bearbeitung
des
Siebel-Datenbestands
war.
Dazu
war
es
erforderlich, mich in das logische und physische Datenmodell von
Siebel 7.8 einzuarbeiten. Als zusätzliche Anforderung kam hinzu,
dass es sich um einen umfangreichen Datenbestand handelte (ca.
80
Mio.
Kunden),
sodass
die
SQL-Optimierung
unbedingt
berücksichtigt werden musste, um akzeptable Ausführungszeiten
zu erreichen (Stichworte: Parallel Query Tuning, Ausführungspläne,
Subqueries, Hints)
Seite 5
08/08 – 05/09
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für IBM Gobal Business Services, Frankfurt
ORACLE-Experte
Konfigurations-Management,
Problem
Management,
und
Konfiguration
Management,
Deployment
von
Release
ORACLE-
Installationen, 3rd Level Support
Planung und Aufbau von ORACLE-Datenbanken (10g) unter Linux,
AIX
und
Solaris,
Umsetzung
von
Sicherheitsrichtlinien,
Datenmigration (Import, Datapump), RMAN, RAC, Fehleranalyse
und Support, Dokumentation. In diesem Projekt wurde nach ITILVerfahren gearbeitet. Ich war im Bereich Service Support tätig und
hatte Aufgaben in Incident-Management (z.B. Security Audits),
Problem Management (z.B. Audits, Problem-Analysen) und Change
Management (z.B. Implementieren von Änderungen, Koordination
der Aktivitäten). RfCs wurden mit ARS Remedy verwaltet.
Tools: RMAN, DBCA, IMP, EXP, IMPDP, EXPDP, SSH, SFTP, ARS
Remedy
07/07-05/08
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für T-Com, Darmstadt
ORACLE-Experte, Developer
Entwicklung und Umsetzung einer Replikationslösung mit ORACLE
10g Streams
Replikation von CRM-Daten (Größenordnung mehrere TB) mit
Realtime-Downstream-Replikation
Teilmengen
auf
mehrere
in
Ziel-Systeme.
unterschiedlichen
Es
kommen
die
Technologien ORACLE Streams, RAC, RMAN und ASM (10gR2) unter
IBM AIX 5 zum Einsatz. Mein Verantwortungsbereich: Konzeption
und
Aufbau
der
Streams-Replikation,
Aufbau
einer
Entwicklungsumgebung (4 LPAR), dynamische Generierung von
Capture- und Propagationsregeln zur Steuerung der Replikation,
Custom Rule-Based Handlers, Oracle DRDA Transparent Gateway
für AIX, skriptbasiertes Deployment, Support des Deployments,
Testprogramme, Dokumentation. Weitere Tools: SIEBEL 7.8 Client,
SIEBEL 7.8 Tools, ORACLE SQL Developer, Tortoise SVN.
Seite 6
05/07-08/07
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für Plus Finanzservice, Wiesbaden
ORACLE Consultant
Beratung und Unterstützung bei der Migration von ORACLE 9i RAC
auf 10g RAC
Der Kunde stellt seine Datenbanken auf 10g um, betrieben unter
Linux als 4-Knoten RAC Cluster in Verbindung mit Netapp Filer als
Storagelösung. Meine Aufgabe ist die beratende Betreuung der
Migration.
05/05-03/07
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für Lufthansa Systems AG, Frankfurt
DBA, ORACLE Experte
Administration von Oracle 8, 9 und 10 unter Linux (Debian, SUSE)
und HP UX Cluster, Migration, Performance Tuning, Dokumentation
Der Kunde betriebt mehrere unternehmenskritische Datenbanken,
deren Verfügbarkeit gemäß SLA zu sichern war, bei gleichzeitiger
Konsolidierung
und
Migration
auf
neue
Soft-
und
Hardwareplattformen. Parallel war das normale Tagesgeschäft zu
bearbeiten
und
Unterstützung
für
PL/SQL-
sowie
Java-
Entwicklerteams zu leisten.
Weitere Aufgabengebiete:
Vorbereitung,
Organisation
und
Durchführung
der
Migration
mehrerer unternehmenskritischer Datenbanken auf ORACLE 9.2,
Konsolidierung und Umstellung der Zeichensätze auf UTF8:
Planung, Durchführung, Dokumentation, Testvorbereitung und
Abnahme.
Mitarbeit
bei
der
Planung
eines
Notfallrechenzentrums,
Kapazitätsplanung für neue Datenbankserver, Planung und Test von
Failover-Szenarien, Backup und Recovery Planung und Einrichtung.
Administration von 5 hoch verfügbaren ORACLE 9.2 Instanzen unter
SUSE Linux und HP/UX 11. Als Hochverfügbarkeitslösung wurde
Libelle DB Shadow eingesetzt, welches sich der Physical Standby –
Technologie von ORACLE bedient.
Seite 7
Performance-Monitoring und Tuningmassnahmen (Instance- und
SQL-Tuning). Zu meinen Tätigkeiten gehörte:
●
Optimierung
der
Instance-Konfiguration
über
die
Laufzeitparameter
●
Überwachung
der
Cache-Hitrates,
Empfehlungen
zur
Verbesserung der SQL-Statements waren zu erarbeiten und an die
Entwickler weiter zu geben
● Ermittlung von Performance-Engpässen, die bei Applikationen
unter Hochlast zu langen Antwortzeiten führten, sowie Maßnahmen
zur Verbesserung erarbeiten und umsetzen
● Ermittlung von ressourcenintensiven SQL, Erstellung von Indizes
und Optimierung der Abfragen
● Ausarbeitung von Empfehlungen für die Dimensionierung neu
anzuschaffender Hardware
Werkzeuge: ORACLE Enterprise Manager, Libelle DB Shadow, TOAD,
SQL Navigator
11/04-03/05
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für Entwicklungsprojekt, Hannover
Database Architect und Entwickler
Anwendungsdesign
und
-entwicklung,
Datenbankdesign,
Datenmodellierung, PHP, SQL, HTML, Shellscript, Dokumentation
Erstellung
einer
Datenbankgestützten
Internetanwendung,
Mediendatenbank
Das Projekt umfasste die Konzeption einer Internet gestützten
Anwendung für den Medienbereich sowie die Implementierung
eines Prototyps. Es waren je ein Portal für Redakteure und für
Endbenutzer zu erstellen, sowie verschiedene Möglichkeiten zur
Auslieferung von personalisierten Textinhalten (Online, e-Mail,
SMS). Das Portal für Endbenutzer umfasste Registrierung, Login,
Profilpflege und Präsentation personalisierter Inhalte. Das Portal
für Redakteure umfasste die Anmeldung, Pflege der Inhalte und
Funktionen zur Qualitätskontrolle. Meine Aufgaben waren die
Einrichtung
von
Webserver
und
Datenbankserver
(beide
Seite 8
Linux/Intel), Datenbankdesign mit MySQL 4, Performance Tuning,
Programmierung der dynamischen Webseiten mit PHP4 und
Macromedia Dreamweaver. Darüber hinaus wurden umfangreiche
Importmodule für Datenimport und –konvertierung unter MS Access
erstellt. Dies umfasste die VBA-Programmierung mit MS Word und
MS XML.
Umgebung: Redhat Linux, Windows 2000/XP, MySQL
Werkzeuge:
Macromedia
Dreamweaver,
mySQLAdmin,
MySQL
Control Center, Xmanager
04/04-09/04
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für GE Money Bank, Hannover
ORACLE Consultant, Coach
Einführung von ORACLE als strategische Datenbankplattform,
Migration INFORMIX zu ORACLE, Konzeption und Einführung von
DataGuard als Hochverfügbarkeitslösung, Schulung von DBAs und
Entwicklern
Der Kunde benötigte Beratung und Unterstützung bei der Migration
von mehreren Datenbanken von Informix nach ORACLE: Auswahl,
Dimensionierung
Einrichtung
von
und
Oracle
Konfiguration
9iR2
auf
den
der
Serverhardware,
neuen
Servern
und
abschließende Migration der Datenbestände sowie Begleitung der
Abnahme und Dokumentation. Es wurde eine hoch verfügbare
Umgebung, bestehend aus einem Primärsystem und zwei logischen
Standby-Systemen, mit ORACLE DataGuard implementiert.
Die Entwickler und Administratoren (insgesamt 7 Teilnehmer)
erhielten eine 6-tägige Schulung über die Grundlagen von
ORACLE 9i.
Die
Administratoren
erhielten
zusätzlich
eine
Einweisung in die Grundlagen der Standby-Umgebung (Failover,
Switchover, Netzwerkkonfiguration)
01/04-04/04
Rolle:
Consultant für BEB Erdgas und Erdöl GmbH, Hannover
ORACLE Consultant
Seite 9
Aufgaben:
Datenbankmigration, Administration, Erstellung und Umsetzung
eines Sicherungskonzepts
Aufgrund einer Umfirmierung waren die Datenbestände des Kunden
neu zu strukturieren und aufzuteilen. Verbunden mit dieser
inhaltlichen Anpassung an die neue Firmenstruktur war eine
Migration von ORACLE 8i auf 9i Release 2.
Meine Aufgabe war die technische Durchführung, also die
verlustfreie Überführung der Datenbestände bei gleichzeitigem
Versionswechsel,
Abstimmung
mit
den
Herstellerfirmen
der
Anwendungssoftware und Begleitung der Tests und Abnahmen.
Im
Rahmen
Maßnahmen
-verfügbarkeit
der
zur
Neustrukturierung
Verbesserung
umgesetzt:
der
Einführung
wurden
verschiedene
Datensicherheit
von
Oracle
und
Enterprise
Manager als Monitoring-Tool und Datensicherung mit RMAN sowie
Integration in die bestehende Backupstrategie des Unternehmens.
05/03
Consultant für Varta AG, Hannover
Rolle:
Technischer Berater
Aufgaben:
Datenbankmigration
Es war eine MS SQL Server Datenbank auf einen neuen Host zu
migrieren.
01/02-03/03
Rolle:
Aufgaben:
Consultant
für
Kassenärztliche
Niedersachsen, Hannover
Vereinigung
DBA
Administration Oracle 8/9 unter Unix/Linux/NT, Backup+Recovery,
Einrichtung Enterprise Manager, VLM unter 64 Bit Unix, Migration
Der Kunde benötigte Unterstützung für das Tagesgeschäft in
seinem Rechenzentrum. Dort wurden neben einer Anzahl kleinerer
Server drei DEC ALPHA GS80 Maschinen unter TRU64 Unix mit VLM
Option betrieben. Die Datenbanken hatten Größen von mehreren
100 GB. Die Migration betraf die Versionshebung auf Oracle
Seite 10
8.1.7.4.
Meine Tätigkeiten umfassten die oben genannten, sowie die sonst
üblicherweise anfallenden Aufgaben eines DBA.
04/02-10/02
Rolle:
Aufgaben:
Consultant
Hannover
für
Facility
Management
Unternehmen,
Solution Architect, Database Architect
Entwicklung eines Facility-Management-Informationssystems mit
CAD-Anbindung
Anwendungskonzept und Entwicklung (AutoCAD 2000, MS Visual
Studio, MS Access), Datenbankdesign (MS SQL Server / MSDE),
Replikation,
Reports
(MS
Access),
Backupstrategie,
Anwenderbetreuung, Schulung
Fortsetzung des Projekts aus 12/00. Das Projekt hatte zum Ziel, in
AutoCAD angefertigte Flächenaufmasse in eine Flächendatenbank
zu übertragen mit dem Ziel, detaillierte Auswertungen für die
Grundlagenermittlung zu erhalten. Darüber hinaus waren Inventar
und Einbauten zu erfassen und mit den Flächen zu verknüpfen. Der
Umfang der Anstehenden Aufgaben machte eine wesentliche
Erweiterung und Steigerung der Leistungsfähigkeit notwendig.
Die Umsetzung dieser Zielvorgabe geschah mit MS Access, MS SQL
Server und VBA-Programmierung unter Auto CAD. Es wurde ein
Erfassungsmodul, ein Administrationsmodul sowie eine Reihe von
kundenspezifischen Auswertungsmodulen (Flächen nach DIN277 und
GIF,
Inventarlisten,
…)
programmiert,
welche
über
eine
standardisierte Schnittstelle in das Administrationsmodul integriert
sind
(Erweiterbarkeit).
Außenteams
Die
durchgeführt,
Aufmasse
die
ihre
wurden
erfassten
von
mobilen
Daten
über
Replikation (MSDE) mit dem zentralen Server abgleichen.
Das initiale Projekt umfasste mehrere 100.000 qm an zu
erfassenden Flächen. Um eine hohe Effizienz zu erreichen, wurden
Ergonomie und Performanz der Anwendung ständig, in enger
Abstimmung mit den Anwendern, weiter optimiert.
Seite 11
09/01-02/02
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für Landesärztekammer Hessen
ORACLE Forms Entwickler
Entwicklung von ORACLE Forms-Anwendungen zur Verwaltung von
Ausbildungsverträgen und Prüfungsergebnissen.
Der Kunde benötigte eine kompakte und einfach zu bedienende
Anwendung, um die Ausbildungsverträge und Prüfungsergebnisse im
Rahmen der Kammertätigkeit zu verwalten. Umgesetzt mit ORACLE
Forms 6.
11/01-12/01
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für IT-P GmbH, Hannover
PL/SQL-Entwickler
Migration von Buchungsdaten, Erstellung von PL/SQL-Programmen
zur Datenmigration. Datenübernahme mit SQL*Loader, Erstellung
von PL/SQL-Skripten
Im Zuge eines Softwarewechsels waren die Datenbestände eines
Kunden
(Beitragsbuchhaltung)
zu
migrieren.
Dazu
war
es
notwendig, zunächst buchhalterische Grundkenntnisse in der
doppelten Buchführung zu erwerben. Gleichzeitig erfolgte die
Euro-Umstellung (Ausgleichsbuchungen). Die Migration erfolgte von
einem proprietären textbasierten Datenbanksystem auf ORACLE 8i.
03/01-05/01
Consultant für Sanofi-Synthelabo, Berlin
Rolle:
DBA, Entwickler für ORACLE Forms und Reports
Aufgaben:
Entwicklung von Reports + Frontend-Applikation, Einrichtung
Reports-Server, SQL- und Datenbank-Tuning
Der Kunde benötigte Auswertungen zum Controlling der Tätigkeit
seiner Außendienstmitarbeiter. Umgesetzt mit ORACLE Forms /
REPORTS 4.5.
Für die Reports waren z.T. SQL-Tuningmassnahmen notwendig, um
die Gesamtlaufzeit zu verbessern. Es wurde für mehrere Reports
ein SQL-Tuning mittels Session Tracing und TKPROF durchgeführt,
Seite 12
die Ressourcenintensiven SQl isoliert und geeignete Indexe gesetzt.
01/02-03/03
Rolle:
Aufgaben:
Consultant
Hannover
für
Facility
Management
Unternehmen,
Solution Architect
Weiterentwicklung eines Facility-Management-Systems. Konzeption
und Entwicklung.
Das
Projekt
hatte
zum
Ziel,
in
Auto
CAD
angefertigte
Flächenaufmaße in eine Flächendatenbank zu übertragen mit dem
Ziel, detaillierte Auswertungen für die Grundlagenermittlung zu
erhalten. Umgesetzt mit Auto CAD 14 und MS Access 2000.
Fortsetzung des Projekts aus 1/99.
02/00-10/00
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für Sanofi-Synthelabo, Berlin
ORACLE Berater, Entwickler für ORACLE Forms und Reports
Unterstützung bei der Administration von mehreren ORACLE 7/8
Instanzen, Anwendungsentwicklung mit ORACLE Forms und Reports
4.5.
Mitarbeit als DBA in einem Team von 3 Mitarbeitern. Hauptaufgabe
war die Pflege des Außendienst-Managementsystems, Backups,
erstellen
und
Einspielen
von
Skripten,
Performance-Tuning.
Einführung von Oracle Enterprise Manager. Weiterentwicklung
einer Reporting-Anwendung für Controllingaufgaben unter Forms /
Reports 4.5.
Zu
meinen
Aufgaben
gehörte
die
Überwachung
der
Gesamtperformance der Datenbanken sowie die Ermittlung und
Beseitigung von Bottlenecks mittels SQL- und Instance-Tuning.
06/99-12/99
Rolle:
Consultant für Deutsche Post AG, Hannover
ORACLE Consultant
Seite 13
Aufgaben:
Unterstützung beim Deployment einer Replikationsumgebung unter
ORACLE 7.
In einem Team von 10 Mitarbeitern unterstützte ich das
Deployment einer Multi-Master-Replikationsumgebung. Die Skripte
wurden von der Firma ORACLE erstellt und geliefert.
Während der Get-Well-Phase nach dem Deployment waren der
Hauptserver sowie Server in ca. 50 Filialen zu überwachen und zu
administrieren.
03/99-09/99
Rolle:
Aufgaben:
Consultant für MTU Maintenance, Hannover
Entwickler
Datenbankentwicklung mit MS Access
Jahr-2000-Umstellungsprojekt. Inventarisierung, Überprüfung und
Anpassung von MS Access 2.0 und 8.0-Anwendungen für das Jahr
2000. Neuentwicklung von Anwendungen für betriebsspezifische
Auswertungen, Steuerungs- und Controllingaufgaben.
01/99-10/99
Rolle:
Aufgaben:
Consultant
Hannover
für
Facility
Management
Unternehmen,
Solution Architect
AutoCAD und MS Access Entwicklung
Entwicklung eines Prototyps für ein CAD-gestütztes FacilityManagement-Systems.
Werkzeugen
für
Konzeption
die
und
Programmierung
Datenerfassung,
-prüfung
von
und
Flächenauswertung nach DIN277/GIF.
Das
Projekt
hatte
zum
Ziel,
in
Auto
CAD
angefertigte
Flächenaufmaße in eine Flächendatenbank zu übertragen mit dem
Ziel, detaillierte Auswertungen für die Grundlagenermittlung zu
erhalten. Umgesetzt mit Auto CAD 14 und MS Access 97.
Seite 14
10/97-12/98
Rolle:
Aufgaben:
Festangestellter Mitarbeiter, COIN AG, Hannover
Entwickler, DBA
Entwicklung in C++, ORACLE Database Architect und DBA
Entwicklung von Anwendungen und Komponenten für den Internet/ eCommerce – Bereich. Aufgabengebiete: C++ - Programmierung
unter
Windows
Datenbankdesign,
NT
4.0,
Entwurf
ORACLE
und
7
–
Administration,
Programmierung
einer
Datenbankschnittstelle.
07/95-10/97
Rolle:
Aufgaben:
Freiberuflicher Mitarbeiter, COIN AG, Hannover
Entwickler
Entwicklung in C++ und MS Access
Entwicklung von Komponenten für datenbankgestützte InternetAnwendungen,
Entwicklung
von
MS
ACCESS-
und
ORACLE-
Datenbanken für den Einsatz im Online-Bereich, dynamische HTMLErzeugung. Administration von ORACLE 7.
02/95-08/95
Rolle:
Aufgaben:
Entwicklung eines Sales-Managementsystems
Entwickler
Entwicklung in Visual Basic und MS Access
Für einen mittelständischen Kunden aus dem Maschinenbau wurde
nach Pflichtenheft eine Anwendung zur Dokumentation und
Nachverfolgung von Kundenkontakten und Verkaufsaktivitäten
entwickelt.
Seite 15
Skills
 Datenbankdesign unter ORACLE 9/10g/11g, MS SQL Server, MSDE, MySQL, MS
Access, ODBC
 SQL- und PL/SQL – Programmierung
 SQL- und Instance-Tuning, Performanceanalyse und Optimierung
 Hochverfügbarkeitslösungen, Oracle Real Application Clusters (RAC 10g, 11gR2),
Oracle Data Guard, Oracle Streams, Libelle DB Shadow
 Anforderungsermittlung, Entwicklung von technischen Konzepten, Grobkonzepte,
fachliche Feinkonzepte
 Entwicklung,
Prototyping/Proof-of-Concept
und
Implementierung
von
datenbankgestützten Lösungen
 Dokumentation
 Datenbankadministration von ORACLE 9/10g/11g unter Windows NT/2000/XP,
Linux, HP-UX, SUN Solaris, ORACLE Enterprise Linux
 Kenntnisse in C, C++, C#, .NET, Visual Basic, PHP, BASIC, HTML, ASP, PHP, VBA,
Visual Basic, HTML, CSS, Ruby on Rails
 Weiteres Know-How: AutoCAD, AutoCAD ObjectARX, Trillium TS Quality, Trillium TS
Discovery, Rational Clear Quest, Tortoise SVN, Tortoise GIT, SIEBEL 7.8
Datenmodell
 ORACLE OCP
 Englisch fließend in Wort und Schrift
Seite 16
Lutz Haake
Dipl.-Ing.
Kontakt
Anschrift:
Lutz Haake
Nordendstr. 36
D-64521 Groß-Gerau
e-Mail:
[email protected]
Internet:
http://www.haake-itc.de
https://www.xing.com/profile/Lutz_Haake
Tel.:
+49 6152 1871670
Fax:
+49 6152 1871671
Mobil:
+49 172 4060823
Seite 17
Herunterladen
Explore flashcards