Lehrziele_2 - Marktgemeinde Seibersdorf

Werbung
Lehrziele für die 2.Schulstufe
Deutsch-Lesen-Schreiben:
Sprechen
Erzählen, mitteilen, zuhören:
 Erlebnisse in einfachen Sätzen wiedergeben können
 Zu Bildern und Wörtern Sätze finden
 Reimwörter bilden können
Situationsbezogenes Gespräch:





Anderen Partnern bewusst zuhören können
Fragen stellen und beantworten können
Ein Partner- und Gruppengespräch einfach führen können
Sich entschuldigen, grüßen, Informationen weitergeben
Einfache Gesprächsregeln beherrschen
Sprachübung:
 Die Sprache richtig gebrauchen können
 Wortschatzerweiterung
Sprechübungen:
 Deutliche Sprechweise trainieren (Lieder, Reime, Gedichte...)
 Die Standardsprache verwenden können
Lesen






Steigerung der Lesefertigkeit
Steigerung der Lesegeschwindigkeit
Beantworten von Fragen
Übungen, Spiele zum sinnerfassenden Lesen
Einbeziehung von Privatlektüre
Anbahnung selbstständiger Auseinandersetzung mit Texten
verschiedener Art
 Erste Übungen zum partnerbezogenen sinngestaltenden Lesen
(vorlesen)
Schreiben






Buchstaben, Ziffern, Zeichen in der österreichischen
Schulschrift aus der Vorstellung schreiben können
Texte von der Druckschrift in die Schreibschrift übertragen
Wörter und Sätze gut lesbar ab- und aufschreiben können
Schreibmotivation steigern
Den PC als Schreibwerkzeug nutzen
Verfassen von Texten







Vorgegebene Texte ergänzen
Sätze zu einer Geschichte ordnen können
Sätze zu Bildern zuordnen können
Eigene Erlebnisse aufschreiben können
Einladungen und Notizen formulieren
Freude am Verfassen von Texten entwickeln
Kurze Geschichten ohne Vorlage selbstständig aufschreiben
Rechtschreiben
 Die Schüler sollen einen begrenzten Wortschatz sicher
beherrschen
 Lösungshilfen wie Wörterlisten und Wörterbuch bedienen können
 Namenwörter groß schreiben (aus dem Sprachgebrauch der
Kinder)
 Satzschlusszeichen richtig schreiben
 Einfache Wörter abteilen
 Erstes Rechtschreibwissen anwenden
Sprachbetrachtung




Wortarten erkennen HW, ZW, EW – Begleiter zuordnen
Erzähl-, Frage- und Rufsätze erkennen
Das richtige Satzzeichen zuordnen
Sicherheit im richtigen Gebrauch der Sprache gewinnen
Mathematik
1. Aufbau der natürlichen Zahlen









Ausbauen des Zahlenraumes bis 100
Im ZR 100 Mengen erkennen und darstellen
Im ZR 100 Zahlen lesen und schreiben
Im ZR 100 Relationen angeben
Orientierungsübungen auf der Hundertertafel
Nachbarzahlen und Nachbarzehner bestimmen
Zahlenstrahl bis 100 kennen
Zahlen auf volle Zehner runden
Anzahlen schätzen
2. Rechenoperationen
 Durchführen von additiven und multiplikativen Rechenoperationen
bis 100 bei steigendem Schwierigkeitsgrad ohne und mit
Zehnerüber-bzw. Zehnerunterschreitung - mündlich
 Operationszeichen +,-, . ,: erkennen und benennen können.
 Malsätzchen und In- und Teilungssätzchen erarbeiten
 Zuordnen von Rechenoperationen zu einfachen Sachsituationen
 Die Kinder zu eigenen Rechenstrategien ermutigen
 Signalwörter erkennen z.B.: und, weniger, zusammen, übrig, Rest,
verlieren, gewinnen
4. Größen
 Maße kennen: m-dm-cm, kg-dag, €-C
 Umgang mit dem Lineal üben, Strecken messen
 Zeitspannen: h-Tag, Tag-Woche, Monat-Jahr
 Datumsangaben lesen und schreiben
5.Geometrie
 Steigern des Orientierungsvermögen
 Verschiedene Körper und Flächen erkennen, beschreiben,
unterscheiden und nachbauen
 Muster aus geometrischen Grundformen fortsetzen
 Tangram-Spiele zum Nachbauen
Sachunterricht
1. Gemeinschaft:
 Regeln für das Zusammenleben finden, anerkennen und einhalten.
 Familie und die einfachsten verwandtschaftlichen Beziehungen
 Das Anderssein der Mitmenschen-Generationen voneinander
lernen
 Richtiges Verhalten gegenüber möglicher Verführung und Gewalt.
 Soziales Verhalten trainieren
2. Natur:
 Naturvorgänge im Jahreskreis beobachten (Wetter, Pflanzen und
Tiere im Jahreskreis)
 Tiere und Pflanzen aus dem Lebensraum der Kinder
kennenlernen. Teile einer Pflanze und einiger Tiere benennen
können
 Die Bedeutung der Natur für den Menschen
 Umwelt-und Naturschutz
 Der Mensch - Körper und Gesundheit
3. Raum:
 Räumliche Beziehungen in der Klasse, im Schulhaus, in der
Wohnung erkennen und benennen können. (Suchspiele)
 Wege und Entfernungen beschreiben können –VE
4. Zeit:
 Ereignisse zeitlich zuordnen können: jetzt, früher, später
 Zeitabläufe erfassen - Zeitleisten
 Uhr und Kalender zur Zeitbestimmung lernen
5. Wirtschaft:
 Einfache Kenntnisse über Berufe und Arbeitsstätten gewinnen.
 Zusammenhänge zwischen Arbeit, Geldverdienen- und ausgeben
erkennen
6. Technik:
 Verschiedene Stoffe und ihre Eigenschaften (Wasser...)
 Gefährliche Stoffe: Reinigungsmittel, Spritzmittel, Medikamente
 Magnete, Wasserkraft
Herunterladen
Explore flashcards