der Literaturliste

Werbung
http://www.ajs-bw.de
1
Autorin: Ursula Boos-Nünning
Literaturliste zum Artikel: Aufwachsen und Hilfen in benachteiligten Lebenssituationen
Quelle: ajs-informationen 3/2006
Literatur
Bau, Anne-Madeleine/ Matteucci-Gothe, Raffaella/ Borde, Theda (2003)
Ernährungsverhalten von 3- bis 6-jährigen Kindern verschiedener Ethnien – Ergebnisse einer Kitastudie
in Berlin. In: Ernährungsumschau 50. Heft 6. S. 214-218.
Boos-Nünning, Ursula/ Karakaşoğlu, Yasemin (2005)
Viele Welten leben. Zur Lebenssituation von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund.
Münster u.a..
Boos-Nünning, Ursula (2005)
Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund: Armut und soziale Deprivation. In: Zander, Margherita (Hrsg.): Kinderarmut. Einführendes Handbuch für Forschung und soziale Praxis, Wiesbaden, S. 161180.
Boos-Nünning, Ursula (2006)
Berufliche Bildung von Migrantinnen und Migranten. Ein vernachlässigtes Potenzial für Wirtschaft und
Gesellschaft. In: Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.): Kompetenzen stärken, Qualifikationen verbessern,
Potenziale nutzen. Berufliche Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund.
Bonn, S. 6-29.
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) (Hg.) (2002)
Elfter Kinder- und Jugendbericht: Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen
der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Bonn.
Corak, Miles/ Fertig, Michael/ Tamm, Marcus (2005)
A portrait of child poverty in Germany. Unicef Innocenti working paper. 2005-03.
http://www.unicef.de/kinderarmut.html
Deutscher Bundestag (2005)
Lebenslagen in Deutschland. Der 2. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Berlin.
Diefenbach, Heike (2002)
Bildungsbeteiligung und Berufseinmündung von Kindern und Jugendlichen aus Migrantenfamilien. Eine
Fortschreibung der Daten des Sozio-Ökonomischen Panels (SOEP). In: Diefenbach, Heike/Renner,
Günter/Schulte, Bernd (Hg.) Migration und die europäische Integration: Herausforderungen für die Kinder- und Jugendhilfe. München. S.9-70.
Gaitanides, Stefan (1999)
Zugangsbarrieren von MigrantInnen zu den sozialen und Psychosozialen Diensten und Strategien interkultureller Öffnung. In: Zeitschrift für Migration und soziale Arbeit (IZA). 3-4. S.41-45.
Granato, Mona/Ulrich, Gerd (2006)
http://www.ajs-bw.de
“Also, was soll ich noch machen, damit die mich nehmen?” Jugendliche mit Migrationshintergrund und
ihre Ausbildungschancen. In: Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.): Kompetenzen stärken, Qualifikationen
verbessern, Potenziale nutzen. Berufliche Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Bonn, S. 30-50.
Hackauf, Horst (2002)
Gesundheit und soziale Lage von Kindern und Jugendlcihen. In: Hackauf, Horst/ Seifert, Brigitte/ Beck,
Iris/ Jantzen, Wolfgang/ Mrozynski, Peter: Gesundheit und Behinderung im Leben von Kindern und
Jugendlichen. Materialien zum Elften Kinder- und Jugendbericht. Band 4. München. S. 9-86.
Holz, Gerda/ Puhlmann, Andreas (2005)
Alles schon entschieden? Wege und Lebenssituation armer und nicht-armer Kinder zwischen Kindergarten und weiterführender Schule. Zwischenbericht zur AWO-ISS-Längsschnittstudie. Frankfurt am
Main.
Holzapfel, Renate (1999)
Kinder aus asylsuchenden und Flüchtlingsfamilien: Lebenssituation und Sozialisation. Unter Berücksichtigung der Lage unbegleiteter minderjähriger Kinderflüchtlinge. In: Dietz, Barbara/ Holzapfel, Renate:
Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund. Materialien zum 10. Kinder- und Jugendbericht – Band
2. München. S. 53-233.
Huster, Ernst-Ulrich (2002)
Soziale Ausgrenzung im Sozialstaat. In: Fülbier, Paul/Münchmeier, Richard (Hrsg.): Handbuch Jugendsozialarbeit, Band 1, 2. Auflage, Münster, S.- 160-173.
Kamensky, Jutta (2005)
Gesundheitsförderung für benachteiligte Kinder. In: Aktion Jugendschutz. Landesarbeitsstelle BadenWürttemberg (Hrsg.): Hauptsache gesund ...? Körperliches, psychisches und soziales Befinden von
Kindern und Jugendlichen. Stuttgart, S. 153-163.
Klingelhöfer, Susanne/ Rieker, Peter (2003)
Junge Flüchtlinge in Deutschland. Expertise zu vorliegenden Informationen, zum Forschungsstand und
zum Forschungsbedarf. Unveröffentlichtes Manuskript. Halle.
PISA-Konsortium Deutschland (Hrsg.) (2004)
PISA 2003. Der Bildungsstand der Jugendlichen in Deutschland – Ergebnisse des zweiten internationalen Vergleichs, Münster u.a.
Richter, Antje (2005)
Frühe Armut – Prävention durch Gesundheitsförderung in Kindertageseinrichtungen. In: Aktion Jugendschutz. Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Hauptsache gesund ...? Körperliches, psychisches und soziales Befinden von Kindern und Jugendlichen. Stuttgart, S. 165-175.
Salentin, Kurt/ Wilkening, Frank (2003)
http://www.ajs-bw.de
Ausländer, Eingebürgerte und das Problem einer realistischen Zuwanderer-Integrationsbilanz. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Jg. 55, Heft 2. S. 278-298.
Santen, Eric van/Mamier, Jasmin/Pluto, Liane/Seckinger, Mike/Zink, Gabriele (2003)
Kinder- und Jugendhilfe in Bewegung – Aktion oder Reaktion? Eine empirische Analyse. München.
Schäfer, Hermann (1989)
Armut unter Ausländern. In: Blätter der Wohlfahrtspflege. 136. H. 11/12. S. 301-348.
Schroeder, Joachim (2002)
Bildung im geteilten Raum. Schulentwicklung unter Bedingungen von Einwanderung und Verarmung.
Münster u.a..
Seifert, Brigitte (2002)
Gesundheit und Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen und Auswirkungen sozialer Benachteiligung. In: Hackauf, Horst/ Seifert, Brigitte/ Beck, Iris/ Jantzen, Wolfgang/ Mrozynski, Peter: Gesundheit
und Behinderung im Leben von Kindern und Jugendlichen. Materialien zum Elften Kinder- und Jugendbericht. Band 4. München.
S. 87-173.
Herunterladen
Explore flashcards