Diskussion

Werbung
Akademie für ärztliche Fortbildung der
Ärztekammer Westfalen-Lippe und der
Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
Zusatz-Weiterbildungskurs
“Spezielle Schmerztherapie”
Teil I
Termin: Freitag, 14.03. bis Samstag, 15.03.2014
Veranstaltungsort:
Leitung:
Ärztekammer Westfalen-Lippe (Ärztehaus)
Gartenstr. 210-214
48147 Münster
0251/929 0
Interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Kliniken des
Universitätsklinikums Münster UKM
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. I. Gralow
Schmerzambulanz und Tagesklinik der Klinik für Anästhesiologie, operative
Intensivmedizin und Schmerztherapie
Univ.-Prof. Dr. med. Pogatzki-Zahn
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Prof. Dr. med. M. Schilgen
Leitender Arzt der Akademie für Manuelle Medizin
Univ.-Prof. Dr. med. H. W. Bothe M. A.
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Prof. Dr. med. I. W. Husstedt
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Prof. Dr. med. Dr. phil. S. Evers
Chefarzt der Abtl. Neurologie Krankenhaus Lindenbrunn
Univ.-Prof. Dr. med. G. Heuft
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
in Zusammenarbeit mit:
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS)
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)
Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
Freitag
9.00-19.00
14.03.2014
9.00-9.15
Eröffnung und Einführung in die Gesamtkonzeption des Curriculums
Gralow
9.15-9.30
Spezielle Schmerztherapie: Aktueller Stand
Evers/Gralow/Pogatzki-Zahn
Diskussion
9.30-9.45
9.45-10.30
10.30-10.45
Biochemische Grundlagen des schmerzverarbeitenden Systems
Evers
Diskussion
10.45-11.00
Kaffeepause
11.00-11.30
Interdisziplinäre Schmerztherapie: Ein typischer Fall
mit Patientenvorstellung
Gralow
Diskussion
11.30-11.45
11.45-12.15
12.15-12.30
Besonderheiten der Schmerzanamnese und Dokumentation
Gralow
Diskussion
12.30-13.30
Mittagspause
13.30-14.00
Einführung in das biopsychosoziale Modell
Burgmer
Diskussion
14.00-14.15
14.15-14.30
14.30-15.00
15.00-15.15
15.15-15.45
Patientenvorstellung
Somatoforme Schmerzstörung
Schneider
Diskussion
15.45-16.00
Psychotherapie der somatoformen Schmerzstörung
Schneider
Diskussion
16.00-16.15
Kaffeepause
16.15-16.45
Anatomie und Pathophysiologie des schmerzverarbeitenden
Systems, insbesondere des afferentenNervensystems
Bothe
Diskussion
16.45-17.00
17.00-17.30
17.30-17.45
Die Wertigkeit neurophysiologischer, histologischer und
laborchemischer Zusatzuntersuchungen
Frese
Diskussion
17.45-18.15
18.15-18.30
Medizinethik
Ach
Diskussion
18.30-19.00
Abschlussdiskussion und Scheinvergabe
Moderation:
09.00-10.45 Gralow/ Evers
11.00-12.30 Gralow
13.30-16.00 Heuft
16.15-19.00 Bothe
Samstag
8.30-18.30h
15.03.2014
Von 8.30-12.00 update für Externe
8.30-9.15
Kopf- und Gesichtsschmerzen- eine systematische Einführung
in Diagnostik, Pathophysiologie und Klassifikation
Evers
Diskussion
9.15-9.30
9.30-10.00
10.00-10.15
Therapie der primären Kopfschmerzen
Evers
Diskussion
10.15-10.30
Kaffeepause
10.30-11.00
Kopfschmerzen durch Medikamentenübergebrauch
Summ
Diskussion
11.00-11.15
11.15-11.45
11.45-12.00
12.00-12.30
12.30-12.45
12.45-13.15
13.15-13.30
Der posttraumatische Kopfschmerz
Husstedt
Diskussion
Funktionsweise von Gegenirritationsverfahren (TENS,
Akupunktur) aus Sicht der Grundlagenforschung
Bothe
Diskussion
Tausch geplant zu II mit Liebert TENS Manuelle
Untersuchungstechniken der HWS
Schilgen
Diskussion
13.30-14.30
Mittagspause
14.30-15.15
Bewegung und Sport als therapeutische Option für Patienten
mit chronischen Schmerzen
Völker
Diskussion
15.15-15.30
16.00-16.15
Quantitative sensorische Testung QST – Bedeutung für die
Schmerzdiagnostik
Pogatzki-Zahn
Diskussion
16.15.-16.30
Kaffeepause
16.30-17.00
17.00-17.15
Schmerzchronifizierung nach Operationen – Epidemiologie,
Risikofaktoren und Therapie
Pogatzki-Zahn
Diskussion
15.45-16.30
Ist das Schmerzempfinden geschlechtsspezifisch?
15.30-16.00
16.30-17.00
17.00-17.45
17.45-18.00
Pogatzki-Zahn
Diskussion
Schmerz, Juckreiz und Neurodermitis aus dermatologischer
Sicht
Ständer?
Diskussion
Scheinvergabe
Moderation:
08.30-11.15 Evers
11.15-12.00 Husstedt
12.00-15.30 Schilgen
15.30-18.30 Pogatzki-Zahn
Akademie für ärztliche Fortbildung der
Ärztekammer Westfalen-Lippe und der
Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
Zusatz-Weiterbildungskurs
„Spezielle Schmerztherapie“
Teil II
Termin: Freitag, 23.05. bis Samstag 24.05.2014
Veranstaltungsorte:

Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstr. 210-214, 48147 Münster, Tel. 0251/929-0
 Akademie für Manuelle Medizin, Münster
 Kliniken und Polikliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin,
Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums
Münster
Leitung:
Interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Kliniken des
Universitätsklinikums Münster UKM
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. I. Gralow
Schmerzambulanz und Tagesklinik der Klinik für Anästhesiologie, operative
Intensivmedizin und Schmerztherapie
Univ.-Prof. Dr. med. Pogatzki-Zahn
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Prof. Dr. med. M. Schilgen
Leitender Arzt der Akademie für Manuelle Medizin
Univ.-Prof. Dr. med. H. W. Bothe M. A.
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Prof. Dr. med. I. W. Husstedt
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Prof. Dr. med. Dr. phil. S. Evers
Chefarzt der Abtl. Neurologie Krankenhaus Lindenbrunn
Univ.-Prof. Dr. med. G. Heuft
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
in Zusammenarbeit mit:
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS)
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)
Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
Freitag
09.00-19.00h
23.05.2014
09.00-9.30
Komplexe Regionale Schmerzsyndrome CRPS
Pathophysiologie, Diagnostik und Klinik. Konservative Therapie
Gralow
Diskussion
09.30-09.45
09.45-10.30
10.30-10.45
Graded motor imagery bei CRPS
Nn
Diskussion
10.45-11.00
Kaffeepause
11.00-11.30
CRPS Interventionelle Verfahren
Lemcke
Diskussion
11.30-11.45
11.45-12.15
12.15-12.30
12.30-13.15
Stumpf- und Phantomschmerzen
Lemcke
Diskussion
13.15-13.30
Somatische und psychosomatische Aspekte des
Gesichtsschmerzes in der Kieferheilkunde
Wolowski
Diskussion
13.30-14.30
Mittagspause
14.30-15.00
Biofeedback-Therapie bei Myoarthropathien in der Zahn-, Mundund Kieferheilkunde
Praktische Übungen
Böckmann
Diskussion
15.00-15.15
15.15-15.45
15.45-16.00
Tausch zu I mit Schilgen geplant: Manuelle
Untersuchungstechniken
Physikalische Therapie incl. TENS bei Schmerzsyndromen des
Bewegungsapparates
Liebert
Diskussion
Moderation:
09.00-12.30 Gralow
12.30-15.15 Heuft
15.15-16.00 Schilgen
16.00-17.00
Kaffeepause und Wechsel zu den Workshops mit Patienten
17.00-19.00


Akademie für Manuelle Medizin, Prof. Dr. med. M Schilgen,
Irmgard Gerleve, Von-Esmarch-Straße 50, 48149 Münster,
Tel. 0251-981300
Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie,
Univ.-Prof. Dr. med. G. Heuft, Domagkstraße 22, 48149
Münster, Tel. 0251-8352902: Hörsaal der Augenklinik,
Domagkstraße 15, 1. OG (erreichbar auch über den
Außeneingang im rechten Flügel der Augenklinik)
Samstag
8.30-18.30h
24.05.2014
von 08.30-12.15 Update für Externe
08.30-09.00
09.30-9.45
Epidemiologie, Risikofaktoren und Ursachen chronischer
Rückenschmerzen
Schilgen
Allgemeines zur Diagnostik, Therapie und Prävention chronischer
Rückenschmerzen
Schilgen
Diskussion
9.45-10.00
Kaffeepause
10.00-10.30
Wertigkeit wirbelsäulennaher Infiltrationen in der Diagnostik und
Therapie des chronischen Rückenschmerzes
Schulte
Diskussion
09.00-09.30
10.30-10.45
10.45-11.15
11.15-11.30
11.30-12.00
12.00-12.15
Gibt es eine operative Behandlungsoption?
Schulte
Diskussion
Spezielle Diagnostik zur Differentialdiagnose aus neurologischer
Sicht
Husstedt
Diskussion
12.15-13.00
Praktische Übungen zur Physiotherapie
Penaat / Schilgen
13.00-14.00
Mittagspause
14.00-14.30
Lokalanästhetika – Tipps für die Praxis
Bone
Diskussion
14.30-14.45
14.45-15.15
Zervikogener Kopfschmerz
Schilgen
Diskussion
15.15-15.30
15.30-16.00
Indikation und Technik der epiduralen Rückenmarksstimulation
Bothe
Diskussion
16.00-16.15
16.15-16.45
Indikation und Kontraindikation spinaler Pharmakotherapie
Bothe
Diskussion
16.45-17.00
17.00-17.30
Pharmakologie epiduraler Opioide
Freise
Diskussion
17.30-17.45
17.45-18.15
18.15-18.30
Medizingeschichte des Schmerzes
Hucklenbroich
Diskussion
Scheinvergabe
Moderation:
08.30-11.30 Schilgen
11.30-12.15 Husstedt
12.15-13.00 Schilgen
14.00-18.30 Bothe
Akademie für ärztliche Fortbildung der
Ärztekammer Westfalen-Lippe und der
Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
Zusatz-Weiterbildungskurs
“Spezielle Schmerztherapie”
Teil III
Termin: Freitag, 19.09. bis Samstag, 20.09.2014
Veranstaltungsorte:

Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstr. 210-214, 48147 Münster, Tel. 0251/929-0
 Akademie für Manuelle Medizin, Münster
 Kliniken und Polikliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin,
Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums
Münster
Leitung:
Interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Kliniken des
Universitätsklinikums Münster UKM
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. I. Gralow
Schmerzambulanz und Tagesklinik der Klinik für Anästhesiologie, operative
Intensivmedizin und Schmerztherapie
Univ.-Prof. Dr. med. Pogatzki-Zahn
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Prof. Dr. med. M. Schilgen
Leitender Arzt der Akademie für Manuelle Medizin
Univ.-Prof. Dr. med. H. W. Bothe M. A.
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Prof. Dr. med. I. W. Husstedt
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Prof. Dr. med. Dr. phil. S. Evers
Chefarzt der Abtl. Neurologie Krankenhaus Lindenbrunn
Univ.-Prof. Dr. med. G. Heuft
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
in Zusammenarbeit mit:
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS)
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)
Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
In Zusammenarbeit mit der DGSS werden 20 Kreditstunden vergeben.
Freitag,
19.09.2014
09.00-19.00h
09.00-11.00
Workshops mit Patienten
1. Klinik und Poliklinik für Neurologie, Kopfschmerzambulanz,
Prof. Dr. med. Dr. phil. S. Evers, Prof. Dr. med. I. W. Husstedt,
Albert-Schweitzer-Str. 33, 48149 Münster, Tel. 0251-8348016
2. Klink für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und
Schmerztherapie, Univ.-Prof. Dr. med. E. Pogatzki-Zahn,
zentralklinikum West EB 05 Zi ?? QST
11.00-12.00
Wechsel zur Akademie - Anmeldung und Kaffeepause
12.00-12.30
Psychometrische Verfahren in der Schmerzdiagnostik
Gees
Diskussion
12.30.-12.45
13.15-13.30
Multimodale Konzepte zur Reintegration des chronischen
Schmerzpatienten und Psychologische Therapieverfahren in der
Schmerztherapie
Gralow und Schneider Schmerzklinik
Gemeinsame Diskussion
13.30-14.30
Mittagspause
14.30-15.00
Nichtopioide
Pogatzki-Zahn
Diskussion
12.45-13.15
15.00-15.15
15.15-15.45
15.45-16.00
Opioide
Pogatzki-Zahn
Diskussion
16.30-16.45
Besonderheiten der Schmerztherapie im Kindesalter
Pogatzki-Zahn
Diskussion
16.45-17.00
Kaffeepause
17.00-17.30
Aktuelles zur Botulinum-Toxintherapie
Vollmer-Haase
Diskussion
16.00-16.30
17.30-17.45
17.45-18.15
Akupunktur in der Schmerzbehandlung
Hosbach
Diskussion
18.15-18.30
Scheinvergabe
18.30-19.00
Moderation:
11.00-13.30 Gralow
14.30-19.00 Pogatzki-Zahn
Samstag
8.30-18.30h
08.30-09.00
09.30-09.45
09.45-10.15
20.09.2014
8.30-13.00h update für Externe
Neuropathien und Neuralgien
Husstedt
Diskussion
10.15-10.30
Zentral wirkende Medikamente
Husstedt
Diskussion
10.30-10.45
Kaffeepause
10.45-11.15
Thalamusschmerz
Frese
Diskussion
11.15-11.30
11.30-12.00
12.00-12.15
12.15-12.45
Neue bildgebende Verfahren– klinische Relevanz für die
Schmerzmessung?
Bingel?
Diskussion
12.45-13.00
Aktueller Stand der Placeboforschung
Bingel?
Diskussion
13.00-14.00
Mittagspause
14.00-14.30
Neurochirurgische Therapie bei Neuralgien
Bothe
Diskussion
14.30-14.45
14.45-15.15
15.15-15.30
15.30-16.00
Pharmakologische Interaktionen in der Schmerztherapie bei
internistischen (geriatrischen) Komorbiditäten
Elkeles
Diskussion
Restless legs und chronischer Beinschmerz
Evers
16.00-16.15
Diskussion
16.15-16.30
Kaffeepause
16.30-17.15
Chronische Schmerzsyndrome in der Urologie, insbesondere IC
Oberpennig
Diskussion
17.15-17.30
17.30-18.00
18.00-18.15
Schmerz und Schlafstörungen
Evers
Diskussion
Scheinvergabe
Moderation:
08.30-13.00 Husstedt
14.00-15.30 Bothe
15.30-18.30 Evers
Akademie für ärztliche Fortbildung der
Ärztekammer Westfalen-Lippe und der
Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
Zusatz-Weiterbildungskurs
“Spezielle Schmerztherapie”
Teil IV
Termin: Freitag, 14.11. bis Samstag, 15.11.2014
Veranstaltungsorte:

Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstr. 210-214, 48147 Münster, Tel. 0251/929-0
 Akademie für Manuelle Medizin, Münster
 Kliniken und Polikliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin,
Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums
Münster
Leitung:
Interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Kliniken des
Universitätsklinikums Münster
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. I. Gralow
Schmerzambulanz und Tagesklinik der Klinik für Anästhesiologie, operative
Intensivmedizin und Schmerztherapie
Univ.-Prof. Dr. med. Pogatzki-Zahn
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Prof. Dr. med. M. Schilgen
Leitender Arzt der Akademie für Manuelle Medizin
Univ.-Prof. Dr. med. H. W. Bothe M. A.
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Prof. Dr. med. I. W. Husstedt
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Prof. Dr. med. Dr. phil. S. Evers
Chefarzt der Abtl. Neurologie Krankenhaus Lindenbrunn
Univ.-Prof. Dr. med. G. Heuft
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
in Zusammenarbeit mit:
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS)
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)
Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
In Zusammenarbeit mit der DGSS werden pro Kurstag 7 Kreditstunden vergeben.
Freitag
09.00-19.00h
14.11.2014
09.00-11.00
Workshops mit Patienten
1. Entspannungsverfahren in der Schmerztherapie
Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und
Psychotherapie, Univ.-Prof. Dr. med. G. Heuft,
Domagkstraße 22, 48149 Münster, Tel. 0251-8352902:
Hörsaal der Augenklinik, Domagkstraße 15, 1. OG
(erreichbar auch über den Außeneingang im rechten
Flügel der Augenklinik)
2. Schmerztagesklinik, Klinik für Anästhesiologie, operative
Intensivmedizin und Schmerztherapie, Prof. Dr. med.
Dipl.-Psych. I. Gralow, Dipl.-Psych.S. Crede, Dipl.Psych. S. Schneider, Waldeyerstr. 1, Chirurgie II. Stock,
48149 Münster, Tel. 0251-8346121
11.00-12.00
Wechsel zur Akademie, Kaffeepause und Anmeldung
12.00-12.30
Fallbeispiele
Gibt es Probleme der Abhängigkeit bei chronischen
Schmerzpatienten?
Gralow
Diskussion
12.30-12.45
12.45-13.15
13.15-13.30
Abhängigkeit/Sucht/Entzugsproblematik/Behandlungskonzepte
Poehlke
Diskussion
13.30-14.30
Mittagspause
14.30-15.00
Osteoporose
Schilgen
Diskussion
15.00-15.15
15.15-15.45
15.45-16.00
Vertebro- und Kyphoplastie bei Osteoporose und
Knochenmetastasen
Nn
Diskussion
16.00-16.15
Kaffeepause
16.15-16.45
16.45-17.00
17.00-17.30
17.30-17.45
17.45-18.15
Differentialdiagnosen und Behandlungskonzepte bei SchulterArm-Schmerzen
Liem
Diskussion
HWS-Schleudertrauma aus neurochirurgischer Sicht
Lemcke
Diskussion
18.15-18.30
Besonderheiten der Schmerzsyndrome bei HIV-Erkrankten
Husstedt
Diskussion
18.30-19.00
Scheinvergabe
Moderation:
12.00-13.30 Gralow
14.30-16.00 Schilgen
16.15-19.00 Husstedt
Samstag
8.30-18.30h
15.11.2014
8.30-13.30h update für Externe
8.30-9.00
Viszerale Schmerzsyndrome aus internistischer Sicht
Gaubitz
Diskussion
9.00-9.15
9.15-10.00
10.00-10.15
10.15-10.45
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und
Fibromyalgiesyndrom aus internistischer Sicht und
Differentialdiagnosen
Gaubitz
Diskussion
10.45-11.00
Zum Problem des Gutachtens aus neurologischer und
schmerztherapeutischer Sicht
Husstedt
Diskussion
11.00-11.15
Kaffeepause
11.15-11.45
Zum Problem des Gutachtens aus psychosomatischer Sicht
Heuft
Diskussion
11.45-12.00
12.00-12.30
12.30-12.45
12.45-13.15
Die Bedeutung des WHO-Stufenschemas in der Behandlung
tumorbedingter Schmerzen
Dasch
Diskussion
13.15-13.30
Symptomkontrolle in der Palliativbehandlung
Domagk
Diskussion
13.30-14.30
Mittagspause
14.30-15.00
Supportive psychologische Massnahmen bei Patienten mit
Tumorerkrankungen
Jebali
Diskussion
15.00-15.15
15.15-15.45
15.45-16.00
Besonderheiten chronischer Schmerzsyndrome im Alter
Heuft
Diskussion
16.00-16.15
Kaffeepause
16.15-17.15
Chronische Schmerzsyndrome in der Gynäkologie
nn
Diskussion
17.15-17.30
17.30-18.00
18.00-18.15
Herniotomie und Leistenschmerz
Sulkowski
Diskussion
Scheinvergabe
Moderation:
08.30-10.15 Evers
10.15-11.00 Husstedt
11.15-13.30 Heuft
13.30-16.00 Heuft
16.15-18.30 Pogatzki
Herunterladen
Explore flashcards