Kurz-Lebenslauf von Prof

Werbung
Freie und Hansestadt Hamburg
Staatliche Pressestelle
Kurz-Lebenslauf von Prof. Dr. med. Jörg F. Debatin
1961
geboren in Bad Godesberg
1979
International Baccalaureate,
United Nations International School, New York
1980-87
Medizinstudium, Universität Heidelberg
1987
Approbation als Arzt
1988
Promotion Dr. med.
1987-92
Facharztausbildung / Residency
Department of Diagnostic Radiology,
Duke University Medical Center, Durham, NC, USA
1992-93
Forschungsstipendium, Stanford University School of Medicine, CA, USA
1993-95
Oberarzt, Institut für Diagnostische Radiologie, Universitätsspital, Zürich
1995
Habilitation / Verleihung Venia Legendi, Erziehungsdirektion, Kanton Zürich
1995-99
Leitender Arzt, Institut für Diagnostische Radiologie, Universitätsspital, Zürich
1996-98
Master of Business Administration (MBA), Hochschule St. Gallen
1999
Berufung zum Ordinarius (Universitätsprofessor), Universität Essen
seit 8/1999
Direktor, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie,
Universitätsklinikum Essen
Wissenschaftliche Auszeichnungen:
1991
'Executive Council Award', Preis der 'American Roentgen Ray Society'
1992
1995
'American Cancer Society Fellowship Award'
Deutscher Röntgenpreis 1995
1997
Kernspintomographie-Preis 1997, Garmisch Patenkirchen
1998
Jubiläumspreis der Schweizerischen Gesellschaft für Radiologie (SGMR)
2000
2002
Gastprofessur, Abteilung für Radiodiagnostik, AKH, Universität Wien
Olle Olsson Lecture, Lund University Hospital, Lund
2003
Fellow of the International Society for Magnetic Resonance in Medicine
2003
Associate Editor der Zeitschrift Radiology
Herunterladen
Explore flashcards