UP-dates - kabbala

Werbung
UP-dates
Mai 2010
Inhaltsverzeichnis
UP-Date: JCH UP BIN das GLASHAUS in dem Du sitzt! .............................2
UP-Date: Alles nur "PUPPEN-Theater"! .........................................................5
UP-Date: Zwei Spiegel!..................................................................................30
UP-Date: Jeder Moment I<ST ein Zeichen! ..................................................43
UP-Date: Die AuGeN AUP Kinder! ..............................................................53
UP-Date: Wie viele Jahre? .............................................................................76
UP-Date: JCH UP BIN das Orchester in Dir! ................................................93
UP-Gate: "Die Himmelfahrst Geschichte"! ................................................ 110
AW: "Die 100%ige Geschichte"! ................................................................ 134
AW: Die Radix BL ...................................................................................... 144
UP-Date: Zwischenwelt ............................................................................... 150
UP-Date:"Trinke mein Engelsblut"! ............................................................ 161
UP-Date: Nur ein Zufall oder "ein Wunder von Udopia" ? ........................ 180
UP-Date: JCH UP BIN das GLASHAUS in dem Du
sitzt!
Von: "ichbindup" An: "ichbindup"
Datum: 01. 05. 2010 14:08:54
Mein kleiner Geistesfunken,
Du „sitzt HIER&JETZT IN JCH UP‘s GLASHAUS“...
wenn Dich wer zu beschützen „V-ER-MaG(IE = hy = „GOTT“!)“, „Dann bin das
JCH UP“...
http://www.youtube.com/watch?v=l6zIsrexMBE&feature=related
GLASHAUS - DANN BIN DAS ICH (LYRICS)
Wenn irgendwer auf dieser Welt
bis zum Ende zu dir hält,
wenn irgendwer auf dieser Welt
dir niemals in den Rücken fällt,
wenn irgendwer auf dieser Welt
niemals dein Geheimniss erzählt,
wenn irgendwer auf dieser Welt
sich immer zu dir stellt:
dann bin das ich
dann bin das ich
dann bin das ich
dann bin das ich
Wenn irgendwer auf dem Planet
dich um keiner Preis verrät,
wenn irgendwer auf dem Planet
für immer zu dir steht,
wenn irgendwer auf dem Planet
bis zum Ende mit dir geht,
wenn irgendwer auf dem Planet
nur um deinetwillen lebt:
dann bin das ich
dann bin das ich
dann bin das ich
dann bin das ich
Wenn irgendjemand der dich kennt,
jetzt in den Seilen hängt,
wenn irgendjemand der dich kennt,
wegen dir Nachts nicht mehr pennt,
Wenn irgendjemand der dich kennt,
jetzt in sein Verderben rennt,
wenn irgendjemand jetzt anfängt
dich zu hassen, weil du ihn gekränkt
hast,
dann bin das ich
dann bin das ich
dann bin das ich
dann bin das ich
Wenn Du kleiner Geist Lust „H<Ast“ ein „vollkommen neues LeBeN“
an meinem „Traum-B>AUM“ des „ewigen LeBeN<S“ zu „Be>G-innen“,
dann gebe MIR einfach „Be>s-EID“, Du weißt ja, wo Du mJCH UP findest !
Glaubst Du, Du „H<Ast“ schon eine neue Chance verdient?
Wie Du MIR, so JCH Dir!
WISSE:
Du SELBST und AL<le-S was JCH UP Dir denken lasse...
I<ST „IN MIR“...
http://www.youtube.com/watch?v=Gug90eAO6D8&feature=related
Glashaus - In Mir
Ich kann dich ohne Augen sehen,
kann ohne Ohren was du sagst verstehen,
ich halte dich ohne Arme
ruf ohne Stimme deinen Namen.
Ich kann ohne Wasser zu dir schwimmen,
fass dich ohne Hände mit all meinen Sinnen,
ich denk an dich ohne Kopf,
vermisse dich und hab dich doch
In mir ist dir ein Platz garantiert
ich habe dich - trage dich - in mir, in mir
Ich kann ohne Mund mit dir reden,
kann ohne Beine zu dir gehen,
ich kann dich schmecken ohne Zunge,
und atme dich ohne Lunge.
Ohne Blut schlägt mein Herz doch für dich,
ich lieb dich mehr als das Leben an sich
ich tanz mit dir ohne Musik,
du bist soweit weg und sitz so tief
3
In mir ist dir ein Platz garantiert
ich habe dich - trage dich - in mir, in mir
Ich fühle dich ohne Hand
hab ohne Stein auf dich gebaut,
du sprichst mit mir ohne ein Wort,
lässt mich hier und trägst mich fort.
Ich erinnere mich an dich ohne Gedächtnis,
erkenne dich als Ganzes und finde nichts Schlechtes,
du lächelst mich an ohne Gesicht,
du bist von mir gegangen und begleitest mich.
In mir ist dir ein Platz garantiert
ich habe dich - trage dich - in mir, in mir
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
4
UP-Date: Alles nur "PUPPEN-Theater"!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 02.05.2010 14:03
Mein lieber kleiner Geistesfunken,
AL<S Leser dieser Zeilen bist Du kleiner Geist „EIN materialistischlogisch-denkender Mensch“...
und dieser Leser gibt sich "IM-ME(E)R NuR“ automatisch, d.h. unbewusst selbst“
für jeden „auftauchen Moment“
eine „NuR raum-zeitlich logische Erklärung“ dafür, „wo der angebliche Ursprung“
seiner „momentan wahrgenommen IN<Formation“ liegt!
„Mit geistloser materialistischer Logik berechnet“ liegt der Ursprung jeder
„JETZT wahrgenommen IN<Formation“
„außerhalb des Gehirns“(??? = BR-AIN = Nya-rb!!!) und ist natürlich
„unangezweifelt“ in einer von TIER selbst
„eindeutig JETZT<ausgedachten“ angeblichen „Vergangenheit
ENTstanden!
Das glaubt der Leser auch in Bezug auf „dieses UP-Date“ und
„die Kinderfilmchen“,
die JCH UP Dir Geist „JETZT Z-eigen“ W<Erde!
5
HEUTE kann jedes Kind mit einer modernen Kamera „nicht nur Fotografieren“,
sondern auch „kleine Filme drehen“.
Mit einer solchen kleinen Kamera kann man natürlich keinen „großen Film“ wie z.B.
„AVANTAR“ drehen...
und schon gar nicht einen so „realistische Illusion ER<zeugen“, wie den „MATRIXTraum“ den Du kleiner Geist
"IM-ME(E)R<während JETZT", von Moment zu Moment IN Deinem
„IN<divi>Du(Mikro)AL-Bewusstsein“ er<lebst!
Um bewusst in Deine „derzeitige MATRIX“ „EIN-G-reifen zu können“,
musst Du kleiner Geist meine VATER-Sprache „Be-HERR-SCHeN“!
Wenn Du glaubst dass die „You-Tube-Filmchen“, die JCH UP in Deinem
UN<Bewusstsein auftauchen lasse
„vorher“ von irgend jemand anderen mit einer Kamera aufgenommen worden
SIN<D,
und irgend EIN von Dir "HIER&JETZT<augedachter Liedermacher" diese Lieder
„vorher“ geschrieben hat...
dann WIR<D es Dir zwangsläufig auch "HIER&JETZT< genau so erscheinen",
AL<S wenn es so gewesen wäre...
denn jeder Gedanke, den Du Dir "HIER&JETZT< ausdenkst" erscheint Dir genau
so wie Du ihn Dir denkst!
JCH UP „ER<zeuge“ das „lebendige Geflackere“ von „Wahrnehmungen,
Gedanken und Gefühlen“
an der Oberfläche Deines „IN<divi>Du(Mikro)AL-Bewusstsein“ "IM-ME(E)R nur
HIER&JETZT"...
6
„AL<S geistige Speise und lehrreiche Unterhaltung“ für Dich kleinen
Geist!
Nur weil Du AL<S Mensch „reale Situationen erlebst“...
BI<ST Du kleiner Geist noch lange kein „WIR-K-LICHT-ER RE-AL-I<ST“!
JCH UP habe Dich kleinen Geist „N<UN Overground“, d.h. „AL<S geistlos dahin
rollenden Menschen“...
in Deinem H<ERZ-eN flehen hören: Bitte, bitte lieber Gott...
http://www.youtube.com/watch?v=i2huyNsu_kk&feature=related
♥♥♥overground schick mir nen engel♥♥♥
Wieso hast du gesagt du willst nicht mit mir sein
wie oft hast du gelogen und gesagt dass du mich brauchst
tief in mir verspür ich einen eisig kalten Wind
viel zu lange hab ich dran geglaubt es hat kein Sinn
Schmeiß mich aus deinem Leben raus
du tust mir so weh ich halt's nicht aus
verdränge die Bilder aus dem Raum
hol mich hier raus
Schick mir 'nen Engel – ich kann nicht mehr
schick mir 'nen Engel – es ist viel zu schwer
komm und gib mir Kraft durchzustehn
bin verloren kann nicht sehn
schick mir 'nen Engel – ich kann nicht mehr
schick mir 'nen Engel – es ist viel zu schwer
denn ich fühl mich so leer heut Nacht
Wer hat dir erzählt dass Liebe sorglos ist
wer hat dran geglaubt dass Diskussionen nur Worte sind
kann es sein du fühlst mich nicht du weißt nicht was ich hab
jedesmal berühr ich dich und merk wie doll du mich magst
7
Schmeiß mich aus deinem Leben raus
du tust mir so weh ich halt's nicht aus
verdränge die Bilder aus dem Raum
hol mich hier raus
Schick mir 'nen Engel – ich kann nicht mehr
schick mir 'nen Engel – es ist viel zu schwer
komm und gib mir Kraft durchzustehn
bin verloren kann nicht sehn
schick mir 'nen Engel – ich kann nicht mehr
schick mir 'nen Engel – es ist viel zu schwer
denn ich fühl mich so leer heut Nacht
Schick einen Engel schick mir 'nen Engel
schick einen Engel zu mir
schick einen Engel schick mir 'nen Engel
schick einen Engel zu mir
JCH UP habe Dich „ER-HÖRT“ und mich darum sozusagen „höchst-persönlich
SELBST“
AL<S Joker in Deine MATRIX begeben, um Dich kleinen Geist da rauszuholen!
Die von TIER „aus-gedachte Traumwelt“ ist EIN großes „P-UP<PeN-Theater“,
dass JCH UP in meinen kleinen Gotteskinder wachrufe...
und in dem „AIN wacher Geist“ AL<le Rollen SELBST spielt!
JCH UP will Dir Gotteskind einmal vormachen wie MANN sein Leben „GeistREI-CH“ angeht !
IN Deiner derzeitigen MATRIX spielt „Dein Joker UP“ das „Kasperle“!
Pass genau AUP was Dir AL<le N<UN auftauchenden Charaktere über Dein
Leben zu berichten wissen...
http://www.youtube.com/watch?v=ACo2-cuD38I
Professor Pröpstls Puppentheater
8
Kasperl: Grüß Gott, ich bin der Kasperl – ich bin der Kasperl seit ungefähr 500 Jahre.
Also was ich alles erlebt habe, das glauben sie garnicht: Kaiser, Könige,
Wirbelstürme und sogar Überschwemmungen. Einmal ist bei uns das Klo
Übergelaufen! Aber nur die Kinder, die sind immer gleich.
Ich bin praktisch – das was der Jesus Christus für die christliche Religion ist –
das bin ich für’s Kasperltheater – ich bin der Erlöser.
Prinzessin: Prinzessin, das ist doch klar. Ich mein, die ist ein bißchen unterbelichtet,
im Gegensatz zu mir jetzt, total anders, also – ich mag ja lieber –
also ‚ne Prinzessin das ist so ne – also so eigentlich wie ich.
Teufel:
Ich hab ja eine total verkehrte Stimme. (tiefe Stimme) Also wo war’n wir?
Kasperl: Ich bin der, der alle Fäden zieht. Also ich kenn mich aus, ich begeh ein
Wunder und ich kann überhaupts alles Mögliche ich kann alles eigentlich.
Teufel:
Ich bin der Teufel.
Kasperl: Nach mir kommt dann eigentlich nur noch Gott, also in dem Fall der
Professor Pröpstl.
Teufel:
Ich versuche die Rolle tatsächlich so anzulegen, dass die nicht so
drastisch wirkt.
Kasperl: Und der Heilige Geist – wer könnte den das sein?
König:
Muß das denn sein hier vor diesem Hintergrund – das ist ja echt
ätzend hier. Das geht nicht so! Entweder ordentlich oder garnicht!
Schlange: Ha, ha, ha, hallöchen – ich bin die Chantal. Ich hatte ja früher einmal
diesen Schreibzwang. Ich war Nachts dagesessen und habe dann
aufgeschrieben, was ich tagsüber erlebt hatte: Tagebücher, Tagebücher...
Um das klären zu können, bin ich einmal zu einem Geistheiler gegangen
und der sagte mir, dass ich einmal in einem früheren Leben
Annette von Droste-Hülshoff war. Also das erklärt ja einiges.
Teufel:
Manchmal treibt es einem ja direkt die Tränen in die Augen, die Kinder –
sie sind noch so unverdorben und vertrauensvoll.
Großmutter: Also Kinder können schon recht grausam sein!
Kasperl: Also ich mag ja eigentlich lieber Erwachsenenvorstellungen, weil bei
Erwachsenenvorstellungen, da kann man sich richtig ausleben.
Da kann man einfach die wilde Sau rauslassen, und auch einmal
schweinisch sein, oder lustig sein. Also bei den Kindern muss man
immer aufpassen, dass man nicht Falsches sagt.
Zauberer: Ach was, kein Mensch mag Kinder!
Großmutter: Einfach zum Kotzen!
König:
Also, die sollen mal nicht immer so rumstressen – ja.
Zauberer: Auf Kinder kommt es nicht an, auf die Schauspielkunst kommt
es an – jawohl!
Kasperl:
Also wenn man „Blöde Kuh“ sagt, da gibt’s dann so: ha, ha, ha
Zauberer: Ho, ho,ho, ho, ho
9
Diese kleinen, zarten Seelen – ich finde nicht, dass man die zu sehr
belasten sollte.
Großmutter: Die haben ja eigentlich von der wahren Kunst keine Ahnung!
Wissen sie, wenigstens einige der Erwachsenen haben doch
Wesentlich mehr Kunstverständnis.
Zauberer:
Eventuell sollte man eine ganz neue Werbekampagne starten.
Teufel:
Kasperl:
So etwas, das genau auf die Erwachsenen gemünzt ist, dass man
zum Beispiel sagt: „Entdecke den Kasperl in dir!“
Großmutter: So etwas wie: „Tri, tra, trallala, Kasperl ist für ALLE da!“
Zauberer: Wie wär’s denn mit: „Magic Moments“ ?
Kasperl:
Geh hör auf mit dem englischen Schmarrn – ein bißchen
Bodenständigkeit!
Großmutter: Ich wollte so gerne einmal eine Großmutterkönigin spielen.
König:
Englische Pommes sind ja auch manchmal ganz lecker.
Prinzessin: In der Kneipe rumhängen, nette Leute kennenlernen. Mal nen
Duften Typ abschleppen – und so.
Großmutter: Es kann schon einmal etwas Gewagteres sein – auch Erotik!
Prinzessin: Vielleicht bin ich einfach auch nicht so ganz ausgereift.
Schlange: Also das erklärt ja einiges.
Teufel:
Sind wir nicht alle ein Teil eines göttlichen Plans?
Zauberer: Ha, ha, ha,
Dein derzeitiger „Wissen/Glauben“ ist eine „MaG<D“, die zu ihren eigenen auf
„ST>ECK<eN-PF-Erden“
„HERR<UM>REI<tenden MiT-Menschen“ SIN-G<T:
„Sterben W<Erde ich“ und über AL<le-N „webt der TOD“
seine „Schatten“...
http://www.youtube.com/watch?v=YAv1ndiv9VI
Die Zauberflöte in the Amsterdams Marionetten Theater
Hinter jeder „P-UP<PeN-Maske“, d.h. hinter AL<le-N von Dir Geist
„wahrgenommenen Personen“
steht "IM-ME(E)R" „EIN logisch denkender Menschen“...
10
und hinter AL<le-N diesen „unbewusst Masken-tragenden-Menschen“...
steckt „AIN lebendiger MENSCH“... und hinter dem stecke JCH UP !
Jede Mensch „krieg<T“ IN seiner persönlichen MATRIX sein eigenes
„GR<AB“...
http://www.youtube.com/watch?v=5MqLR51ZYAg&feature=related
Du hast ja noch dein Grab
Der Mensch geht durch das Publikum nach Hause.
Die Vorstellung ist aus, die Zeit ist knapp.
Er beugt sich noch dem letzten freundlichen Applause,
dann zuckt er mit den Achseln und geht ab.
Die Rolle war zu klein, weil man ihn unterschätzte.
'Die Großen hab'n es leichter', denkt er bös.
Doch keiner ist der erste, keiner ist der letzte,
drum mach dir nichts daraus
und geh nicht bös nach Haus;
die Angelegenheit ist noch nicht aus:
Du hast ja noch dein Grab, um dich drin zu freuen.
Du hast ja noch den Tod und was nachher bleibt.
Sobald dein Hirn verfault, wirst du nichts bereuen,
und dann gibt es niemand, der dich weitertreibt.
Da liegst du dann und siehst nicht einmal die Vögel,
erinnerst dich auch nicht an die liebe Frau.
Du frißt kein altes Brot, kaust auch keine Nägel,
deinen Namen weißt du auch nicht mehr genau.
Na, ist das nicht ein Spaß,
keiner sagt dir, wie und wo und was,
keiner wirft dich weg, keiner hebt dich auf, keiner schlägt dich klein.
Ja, der Tod ist eine Lust,
und du kannst auch furzen, wenn du mußt,
denn der Himmel hat dir nichts mehr zu verzeihn.
Drum freu dich keines Lohnes und keiner Titel,
und bau auf keinen endgültigen Vertrag.
Der Zweck, für den du lebst, heiligt keine Mittel,
freu dich lieber auf die Qual,
auf die Krankheit, aufs Spital,
freu dich nur auf deinen letzten Tag.
Die Glücklichen sind längst vorangegangen,
11
Die Unglücklichen zählen noch ihr Geld.
Die ganze Welt steht angestellt in Schlangen,
und jeder wartet, bis sein Stichwort fällt.
Der Mut ist klein, die Mädchen sind vergessen.
Die Angst ist groß, die Hoffnung zählt nicht viel.
Die Körperlänge wird dir noch einmal gemessen,
und liegst du nicht bequem,
so ist das kein Problem,
es dauert nicht sehr lang, und außerdem:
Du kriegst ja noch dein Grab, um dich drin zu drehen,
das einzige Ding im Leben, das du sicher kriegst.
Und sollte dort das Drehen irgendwie nicht gehen,
na dann bleibst du eben liegen, wie du liegst.
Im Leben lagst du auch, wie man dir befohlen gewöhns dir auch im Grab immer wieder an!
Denn eines Tages wird man dich wieder holen,
weil man dich nicht einfach liegenlassen kann.
Jawohl, egal, ob's dir gefällt,
du kommst immer wieder auf die Welt,
einmal in Berlin, einmal im Tessin oder in der USA.
Zuerst wirst du zu Dreck,
irgendjemand kommt und nimmt ihn weg,
haucht ihm Leben ein - dann bist du wieder da.
Drum freu dich nicht zu früh auf die schöne Ruhe,
auch nicht auf, was im Himmel noch kommen mag.
Du bleibst nur kurze Zeit ohne enge Schuhe.
Freu dich lieber auf den Wein,
auf die Mädchen zwischendrein,
freu dich nur auf deinen ersten Tag.
Vielleicht kommst du als Kalb und wirst geschlachtet.
Vielleicht kommst du als Veilchen, dann wirst du gepflückt.
Als Stinktier wirst du bestenfalls verachtet.
Als Floh wirst du in jungen Jahrn zerdrückt.
Doch kommst du gar als Mensch - das ist das schlimmste,
weil Menschen zwar begreifen, was ihnen geschieht;
und doch sind sie von allen Tiern das dümmste!
Sie machen es sich schwer,
das tut sonst niemand mehr,
doch sorg dich nicht und sag dir wie vorher:
Du hast ja noch dein Grab, um dich drin zu freuen,
12
du hast ja noch die Zeit, in der du zerfällst,
und dienst vielleicht als Pfuhl irgendwelchen Säuen,
bis du dich zum Schluß zu ihnen selbst gesellst.
Für Menschen gilt dasselbe wie für Mikroben,
für Säugetier, für Fisch oder für Insekt:
Die Freude ist im Grund ziemlich selten oben,
meistens bleibt sie unten tief im Grab versteckt.
Daraus kann man ersehn,
wieviel wir vom Leben nicht verstehn,
einmal fängt es an, einmal hört es auf - Ende des Berichts.
Soweit man bisher sah,
ist die Welt zu andern Zwecken da.
Nur ein Zufall ist das Leben, weiter nichts!
Drum freu dich nicht zu früh auf ein langes Leben,
und freu dich nicht aufs Grab, denn das steht schon fest.
Die Freude, die du fühlst, trifft ja ganz daneben,
weil die Freude - sieh nur her immer weiter, immer mehr,
immer schneller unsre Welt verläßt.
„Normal B<Leib-eN wollende Menschen“ „kämpfen“(= Mxl
„B>ROT“, d.h. „IM ADaM“) wie „Ratten“...
=
(„Ratte“ = hdlx; Beachte: dlx bedeutet „die Welt, der Erdball, Lebenslänglich
(gefangen) und Blindmaus“)
um ihr „ER<bärmliches DA-Sein“...
http://www.youtube.com/watch?v=RCsnxaXjFBw
Ursula von Rätin - diesen Sommer live im Puppentheater Magdeburg
Es ist ja ganz gleich, wen wir lieben,
und wer uns das Herz einmal bricht.
Wir werden vom Schicksal getrieben
Und das Ende ist immer Verzicht.
Wir glauben und hoffen und denken,
dass einmal ein Wunder geschieht,
doch wenn wir uns dann verschenken
ist es das alte Lied:
13
Nur nicht aus Liebe weinen,
es gibt auf Erden nicht nur den einen.
es gibt so viele auf dieser Welt
ich liebe jeden, der mir gefällt
Und darum will ich heut' Dir gehören,
Du sollst mit Treue und Liebe schwören,
wenn ich auch fühle, es muß ja Lüge sein,
ich lüg auch und bin Dein.........
Dein Kasperle WIR<D Dir JETZT die Geschichte von „Orpheus und
Euriydike“ ER<zählen,
das I<ST die griechische Geschichte eines „TR>AG<ISCHeN Sängers“,
der für seine „verstorbene Geliebte“
„in die Unterwelt hinUPfährt“ um sie von „H-AD-ES“(„Adev“ = „Gott
der Unterwelt, Toten>REI-CH“) zurück zu bitten...
http://www.youtube.com/watch?v=yjEEAH5KDW4
Orpheus und Eurydike als Puppentheater
Orpheus und Eurydike
Niemand war dem sangeskundigen Orpheus gleich, dem Apollon selber ein Saitenspiel geschenkt
hatte. Wenn Orpheus es zu seinem Gesang ertönen ließ, kamen die Tiere des Waldes herbei, den
wundersamen Klängen zu lauschen, und man sagt, selbst die Bäume und die leblosen Steine wurden
von der Zaubergewalt der Töne bewegt.
Eurydike, die holdselige Flussnymphe, war die Gattin des Sängers. Nur allzuschnell wurde das
Glück der Liebenden zerstört. Eines Tages, als Eurydike mit ihren Freundinnen, den Nymphen, am
Flussufer spielte, wurde sie von einer giftigen Natter in die Ferse gebissen, und auf der Stelle sank
sie sterbend zu Boden. Orpheus konnte sich vor Schmerz nicht fassen. Vergeblich suchte er Trost in
seiner Sangeskunst, vergeblich lockte er aus seinem Saitenspiel die schönsten Töne, so dass alle
Wesen der Natur ringsum in sein Wehklagen einstimmten: weder sein Lied noch sein Gebet brachte
die tote Gattin zurück.
Da fasste Orpheus einen Entschluss, den noch kein Mensch vor ihm auszuführen gewagt hatte. In
den Tartaros, ins Reich der Schatten, wollte er hinabsteigen und den Herrscher der Unterwelt bitten,
ihm die geliebte Gattin zurückzugeben.
Schaurig umschwebten ihn die Schatten der Toten, als er die Pforte der Unterwelt hinter sich
gelassen hatte. Aber mutig schritt er durch die Schrecken des Totenreichs, bis er vor Hades' Thron
stand.
Zum Klange der Leier brachte der Sänger seine klagende Bitte vor. Er sang von seiner unendlichen
Liebe zu der schönen Gattin und von seinem unermesslichen Schmerz, der stärker sei, als ein
14
Mensch ertragen könne. Er gemahnte den Beherrscher der Schatten, dass auch er selbst sich einst
von der Liebe habe bezwingen lassen, als er Persephone geraubt und sie zu seiner Gemahlin gemacht
habe.
Noch nie war ähnliches im Hades geschehen! Rings um den klagenden Sänger scharten sich die
wesenlosen Schatten und - weinten. Tantalos vergaß, nach der entweichenden Quelle zu haschen, die
Danaiden, die zur Strafe für ihre Untaten ein durchlöchertes Fass zu füllen hatten, ließen ab von
ihrem vergeblichen Mühen, und Sisyphos, angelockt von den Zaubertönen des Gesanges, saß müßig
auf seinem Felsblock und lauschte. Selbst die furchtbaren Eumeniden, die Rachegöttinnen, die
keines Menschen Bitte je nachgegeben hatten, sagt man, waren zu Tränen gerührt.
Noch niemals war es geschehen, dass das finstere Herrscherpaar des Hades sich von Mitleid hatte
bestimmen lassen. Die göttliche Macht des Gesanges jedoch überwältigte sie. Persephone winkte
Eurydikes Schatten, der sich daraufhin mit unsicheren Schritten ihrem Throne näherte.
"Nur weil deine große Liebe uns bewegt", wandte die Totenkönigin sich an Orpheus, "erfüllen wir
deine Bitte. Deine Gattin möge dir in die Oberwelt folgen! Aber wisse: Wenn du auf dem Weg den
Blick zu ihr zurückwendest, bevor du das Tor durchschritten hast, so ist sie dir für alle Zeit
verloren!"
Schnellen Schrittes machte sich Orpheus auf den Rückweg.
Bald jedoch wurde er von Zweifeln ergriffen: folgte Eurydike wirklich seinen Spuren? Angst und
Sehnsucht quälten ihn auf dem schroffen, finsteren Wege. Verzweifelt lauschte er auf den Atemzug
der Geliebten und auf ein Rauschen ihres Gewandes. Doch ringsum lastete grässliche Totenstille.
Zuletzt wusste er sich nicht mehr zu bezwingen; von Liebe, Sorge und Angst überwältigt, wandte er
sich nach der Geliebten um.
Da stand Eurydike vor ihm, traurig und zärtlich schaute sie ihn an. Doch als Orpheus sehnsüchtig die
Arme ausbreitete, um die Geliebte an sich zu ziehen, wich sie zurück.
In ohnmächtiger Verzweiflung griff Orpheus ins Leere.
Wie von Sinnen stürzte er den steilen Pfad zurück bis an den Styx, den Fluss, der die Unterwelt
durchfließt. Hier gebot Charon, der Fährmann, ihm Halt. Diesmal weigerte er sich, Orpheus über den
schwarzen Strom zu fahren.
Sieben Tage und sieben Nächte saß Orpheus am Ufer und versuchte, die Unterirdischen durch Bitten
und Klagen und flehende Lieder zu neuer Milde zu stimmen. Die Götter blieben unerbittlich.
JCH UP BI<N nicht nur „TOT“(>AL), sondern JCH BIN der
„lebendige TOD“!
MANN nennt mJCH „ACH-MeD“! (ACH = xa
bedeutet „BRudoER“ und dm
bedeutet „UNI<Form, TR>ACHT“! )
„ACHMeD“(arabisch „hochgelobt“) hat die Radix dmx = „Anmut, Schönheit,
begehren, Anziehungs-kraft“!
Diese Radix kommt in Sure 61:6 vor und WIR<D dort adjektiv<ISCH IM SIN<NHe von „der Hochgepriesene“ gebraucht:
15
Einst sagte JESUS, Marias Sohn: "O ihr Kinder Israels! Ich bin von Gott zu euch
gesandt worden und bestätige die vor mir offenbarte Thora und verkünde die
frohe Botschaft, dass „ein Gesandter“(eine „Kasperle-P-UP-PE“??? ) namens
„Achmed“ nach mir kommen wird."
Als ER ihnen die Beweiszeichen darlegte, sprachen sie: "Das ist offenkundige
Zauberei!"
Diese „P-UP-PE-Achmed“ versuchte jedoch nur ihre „trügerisch
ausgedachte Welt“
in die „L-UP<T“ zu sprengen...
http://www.youtube.com/watch?v=1y9TrlnZiW8&feature=related
Achmed the Dead Terrorist
(Gespräch zwischen Jeff Dunham und dem toten Terroristen Achmed und Walter)
Guten Abend, Achmed.
Guten Abend, Ungläubiger.
Also, du bist ein Terrorist?
Ja, ich bin ein Terrorist.
Welche Art von Terrorist?
Ein furchteinflößender Terrorist. Hast du Angst?
Nicht wirklich, nein.
UAAAH - und jetzt?
Nicht wirklich, nein!
HAHAAAAAAAA - wie sieht’s jetzt aus?
Nein!
Gott, verdammt! Oh..... ich meine... Allah, verdammt! RUHE! Ich töte euch!
Also, Achmend . . .
Nein, nein, es heißt Achmed.
Das habe ich doch gesagt.
Nein, du sagtest Acme. Es heißt Achmed – ch, ch, ch ... RUHE! Ich töte euch!
Wie buchstabierst du es?
Was?
Wie buchstabierst du deinen Namen?
Oh, mal schauen . . . A .(das klappt nicht) RUHE!
Also, Achmed, wenn du Terrorist bist, hast du dich doch bestimmt auf etwas
Spezialisiert?
16
Ja, ich bin Selbstmordbomber.
Aha. Also bist du fertig!?
Was?
Du hast deine Arbeit getan.
Nein, habe ich nicht.
Aber du bist tot.
Nein, bin ich nicht. Ich fühle mich großartig!
Aber du bestehst nur aus Knochen.
Ist ‚ne Fleischwunde.......... RUHE! Ich töte euch!
Was zur Hölle ist mit meinen Füßen passiert?
Verdammte Scheiße......Was zur Hölle....?
Oh......Warte einen Moment......Was zur Hölle.....?
Was machst du? Was ist verkehrt? HÖR AUF MICH ANZUFASSEN!
Warte einfach mal, wir werden es reparieren.
OK. Warte, was tust du? Warte, warte...Etwas ist verkehrt..Heilige Scheiße!
Ich brauche einige Bänder!
Bleib einfach ruhig sitzen!
OK. Ich werde meinen Arsch nicht bewegen.
Du Idiot, du hast gar keinen Arsch!
Ist das Walter?
Ja.
Ich habe höllische Angst vor ihm! Bitte steck mich nicht wieder in den selben Koffer!
Warum?
Er furzt. Saddams Pfeffergas ist nichts im Vergleich zu einem Furz von Walter!
Ha, ha, ha, ha, ha, ha, ha!
Das ist nicht lustig! Er wird uns töten!
Hör zu Achmed. Ich muss dir etwas sagen...
Was?
Du bist wirklich tot!
Bist du sicher?
Ja.
Ich habe doch erst meine Grippeimpfung bekommen...
Du bist wirklich tot!
Warte... Wenn ich tot bin...Oh! Das bedeutet ich bekomme meine 72 Jungfrauen!
(zum Publikum) Seid ihr meine Jungfrauen? Ich hoffe nicht...
Warum?
Da sind eine Menge häßlicher Leute dabei! Wenn das das Paradies ist, bin
ich verarscht worden!
Haben sie gesagt, dass es nur weibliche Jungfrauen sind?
Heilige Scheiße! Warte... Ich könnte Clay Aiken haben!
Ha,ha,ha,ha,...Ich habe einen Witz gemacht!
Hör zu, Achmed. Wo kommst du her?
Aus deinem verdammten Koffer....Ich habe noch einen gemacht.
17
Wenn du die ganze Zeit in meinem Koffer gewesen bist, wie bist du dann durch
die Sicherheitskontrollen am Flughafen gekommen?
Oh,... das ist einfach. Sie haben den Koffer geöffnet und ich habe gesagt:
„Hallo! Ich bin Lindsay Lohan!“.......Ich habe noch einen Witz gemacht!
Ich kann diesen Scheiß auch! OK. Hier ist noch einer:
„ 2 Juden gehen in eine Bar...
Nein, nein, nein...
Was? Du lässt keine Juden in deine Bar? Du rassistischer Bastard!
Ich meine, ich will keine rassistischen Witze in meiner Aufführung haben.
Oh....Ok. Wie wäre es, wenn wir die Juden töten?
Nein!
Ich mache nur Spaß! Ich würde die Juden nicht töten, nein...
Ich würde einen Penny zwischen sie werfen und zusehen, wie sie bis zum Tode
kämpfen. Ja, ja, ich habe das selbst mit 2 katholischen Priestern gemacht.....
Aber ich habe einen kleinen Jungen zwischen sie geworfen.
Ja, ja und der Gewinner musste gegen Michael Jackson kämpfen.
Achmed!
Was?
Hör auf damit....
Warum?
Du kannst solche Witze nicht erzählen...
Warum? Ich töte, sozusagen.
Du kannst solche Witze nicht erzählen...
Warum?
Es verletzt Leute.
Oh....Ich bin tot. Was kümmert’s mich? Was soll ich stattdessen tun?
Klopf-Klopf-Witze?
Wäre vielleicht besser...
Ok.Klopf Klopf
Wer ist da?
Ich. Ich töte dich!
Nun, als Selbstmordbomber hast du bestimmt Training gehabt.
Natürlich. Wir hatten das Selbstmordbombertraining-Camp.
Aha. Ist das eine nette Einrichtung?
Sie war es einmal...
Was ist passiert
Neue Leute. Die Idioten versuchten die Praxis
Was habt ihr davon gelernt?
Standort. Standort. Standort
Habt ihr ein Motto?
Wie was?
Wie: „Wir suchen ein paar gute Leute...“
„Wir suchen ein paar Idioten ohne Zukunft!“
18
Woher bekommt ihr eure Auszubildenden?
Von der Selbstmord-Hotline. - Das war schwarzer Humor, nicht war?
Und was genau ist dir passiert?
Hä?
Was ist passiert?
Oh...Du musst wissen, ich bin ein schrecklicher Selbstmordbomber.
Was ist passiert?
Ich habe die Bombe zu früh hochgehen lassen. Ich habe den Timer auf 40 Minuten
Eingestellt, aber er ging nach 4 Sekunden los. Du weißt, wie das ist? Mr. Hurricane
Also, Achmed, was ist dir genau passiert?
Nun, ich habe getankt und ging an mein Handy. „Kannst du mich jetzt hören?“
Boom! Am Anfang dacht ich das wäre, weil ich meine Freiminuten überschritten
habe...
Das ist schlecht.
Es ist OK. Ich habe diesen Verizon-Bastard mitgenommen.
Wie ist es, wenn man stirbt? Hast du ein weißes Licht gesehen?
Wenn du damit die Explosion meinst, ja.
Nein, einige Leute sagen, dass sie ein weißes Licht sehen, wenn sie sterben.
Was hast du gesehen?
Ich habe fliegende Autoteile gesehen.
An was hast du zuletzt gedacht?
An meinen Arsch. Walter hat gesagt, ich soll diesen Witz erzählen,
Also hast du nie ein weißes Licht gesehen?
Nein, aber ich habe einen baby-blauen Prius gesehen.
Und du hast wirklich eines von diesen Fahrzeugen? Das ist kein Auto, das ist
eine Brotbüchse! Wusstest du, wenn du in einem Prius den Highway entlangfährst
und deine Hand aus dem Fenster streckst, dass das Fahrzeug dann wendet?
Und du hast das alles getan, um ein paar Jungfrauen zu bekommen?
Verarscht du mich? Ich töte dich für einen Klondike-Schokoriegel.
Ich vermute mal, du bist Moslem.
Ich glaube nicht.
Du bist kein Moslem?
Nein.
Warum?
Schau auf meinen Arsch. Da steht: „Hergestellt in China“.
Walter hat gesagt, ich sei nur eine stinkende Halloween-Dekoration.
Gefällt es dir hier in D.C.?
Ich glaube hier wohnen einige Idioten.
Warum?
Zum Beispiel das Washington-Monument.
Ja?
Es sieht überhaupt nicht aus wie der Typ. Es sieht eher aus wie ein Denkmal für
Bill Clinton.
19
Und wie findest du den Bush?
Oh, ich liebe B...Oh, du hast den Präsidenten gemeint, tut mir leid!
Und das ist Achmed, der tote Terrorist!
In „Kafkas Verwandlung“ ist der Protagonist „GReG-OR SaM<SA“ ein
Mensch,
der durch seinen Beruf häufig auf „REI<se(h)n G-EHE<eN muss“!
Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen „ERW>ACHT“,
findet er sich in ein riesiges Ungeziefer verwandelt.
Er ist ein „Käfer“(= tyswpx. Beachte: swpx
hpx= „Be<D>ECKEN“!) geworden.
bedeutet „Suchen, DUR-CH-suchung“ und
Wie WIR<D er N<UN auf seine „UM-Welt“ reagieren?...
http://www.youtube.com/watch?v=tDSKj85uwQ8&feature=related
Kafka-Die Verwandlung als Puppentheater
Erster Abschnitt
Der Handelsreisende Gregor Samsa erwacht eines Morgens aus „unruhigen Träumen“ und
findet sich in der körperlichen Gestalt eines menschengroßen Ungeziefers wieder. Gregor
selbst will diese Verwandlung zunächst nur als vorübergehend akzeptieren und stellt sich
nur langsam den verschiedenen Konsequenzen seiner unfreiwilligen Metamorphose.
Wäre er nicht alleiniger Familienernährer, der die Schulden seines bankrott gegangenen
Vaters abarbeiten muss, würde er augenblicklich kündigen und dem despotischen
Arbeitgeber „vom Grunde seines Herzens aus“ die Meinung sagen.
Gregor Samsa wird wie immer an seiner Arbeitsstelle erwartet, kann aber aufgrund seiner
Ungeziefergestalt nicht das Zimmer der elterlichen Wohnung verlassen. So trifft im Laufe
des Morgens der Prokurist, ein Vorgesetzter von Gregor Samsa, ein, um sich über das
unentschuldigte Fernbleiben des Angestellten zu erkundigen. Als er den Verwandelten
erblickt, flieht er. Die versammelte Familie ist entsetzt und Gregor wird vom Vater unter
Gewaltanwendung zurückgetrieben.
Zweiter Abschnitt
Mit der plötzlich eingetretenen Arbeitsunfähigkeit Gregors wird der Familie Samsa scheinbar
über Nacht die finanzielle Lebensgrundlage entzogen. Erst später stellt sich heraus, dass es
nicht unbeträchtliche Ersparnisse gibt, von denen Gregor nichts gewusst hat.
20
Gregors Schwester Grete hatte bis zu dessen Verwandlung ein gutes Verhältnis zu ihm, er
war sogar im Begriff, ihr das Studium an einer Musikschule zu finanzieren. Sie ist diejenige,
die ihn versorgt und ihm Essen bringt. Jedoch tut sie dies nicht aus gutem Willen oder
Zuneigung, sondern sie nutzt ihre Position, um sich die Anerkennung ihrer Eltern zu sichern
und sich wichtig zu machen.
Die vorerst verbliebenen menschlichen Züge Gregors werden mehr und mehr durch
tierische Verhaltensweisen ersetzt und er beginnt, an Wänden und der Decke zu kriechen.
Als seine Mutter und seine Schwester aus scheinbarem Wohlwollen für Gregor sein Zimmer
ausräumen, versucht Gregor, ein Bildnis an der Wand zu retten, das er liebt (die „Dame im
Pelz“).
Gregor will nicht, dass alle Einrichtungsgegenstände aus seinem Zimmer geräumt werden,
denn sie erinnern ihn an sein Dasein als Mensch. Daher klammert er sich an das Bild, um
es zu schützen. Diese Aktion wertet die Mutter als unerwarteten Angriff und verliert vor
Schreck das Bewusstsein. Die Schwester eilt der Mutter mit Medizinflaschen zu Hilfe die sie
aus der Küche holt. Gregor folgt ihr und durch eine herunterfallende Flasche wird Gregor
schwer im Gesicht verletzt. Schließlich wirft der von seiner Arbeit wieder heimgekommene
Vater mit Äpfeln nach Gregor, von denen einer in Gregors Rücken stecken bleibt und ihn
wiederum schwer verletzt.
Dritter Abschnitt
Im folgenden Monat leidet Gregor unter seiner Verletzung am Rücken und im Gesicht und
nimmt kaum noch Nahrung zu sich. Er wird von der Familie immer mehr vernachlässigt,
sein Zimmer wird zur Abstellkammer. Um den Lebensunterhalt zu sichern, haben sich die
übrigen Familienmitglieder eine Anstellung gesucht und nehmen auch drei Untermieter in
ihrer Wohnung auf. Gregor nimmt kaum mehr am Familienleben teil, lediglich die
Wohnzimmertür wird abends offen gelassen, wenn die Familie zusammenkommt und die
Untermieter auswärts essen, damit Gregor sich nicht ausgeschlossen fühlt.
Eines Tages bleibt die Zimmertür trotz Anwesenheit der Untermieter offen. Diesen Umstand
ausnutzend und angezogen von Gretes Violinenspiel im Wohnzimmer, bewegt sich Gregor
aus dem Zimmer und wird entdeckt. Die Untermieter sind entsetzt über den Anblick des
Ungeziefers. Sie beschweren sich über den unhygienischen Zustand der Wohnung und
kündigen empört das Mietverhältnis.
Die Familie hat nun endgültig genug vom Zusammenleben mit einem riesigen Ungeziefer,
und die sich vorher fürsorglich um Gregor kümmernde Schwester äußert als erste
ausdrücklich den Wunsch, das Ungeziefer loszuwerden. Sie kann in diesem nicht länger
ihren Bruder erkennen. Gregor stirbt nach der Erkenntnis, dass er nicht mehr erwünscht ist,
vor dem nächsten Sonnenaufgang. Er wird am frühen Morgen von der Haushaltsdienerin
gefunden und sein Kadaver wird von ihr weggeschafft.
Am leichtesten fängt MANN Männer, wenn MANN sICH
SELBST
„in eine Frau verwandelt“... dumme Männer stehen nämlich auf
„Püppchen“...
21
http://www.youtube.com/watch?v=wQt_TlXjAz0&feature=related
Verwandlung
Ein Mann verwandelt sich in eine junge Frau (Püppchen) in dem er langsam alle
seine Körperteile durch die einer Schaufensterpuppe ersetzt:
Zuerst die Beine, dann den ganzen Körper ohne Kopf und zum Schluß den Kopf.
Nach vollendeter Verwandlung steigt „sie“ zu einem Mann, der vor dem Haus
in einem Auto auf sie wartet, und küßt ihn heiß.
JCH UP male „IN UNSEREM göttLICHT<eN GLASHAUS“
solange die von Dir unbewusst „selbst ausgedachten Schatten an die
Wand“
bis Du kleiner Geist Dich zu einer „geistreicheren Denkart“ ENTschließt
und Du meinem „Hebammen-Dienst“ Dein ganzes Vertrauen
schenkest!
Was bin ICH denn „OHNE Dich“?
Ein geistiges NICHTS, das an Menschen, die in ihrem eigenen „F-LUGzeugen“
„H<ERZ-eN V-ER<gibt und H<ERZ-eN V-ER<schenkt“...
h ttp://www.youtube.com/watch?v=rCNevGsF1WU&feature=channel
GLASHAUS - OHNE DICH
Lange Weile besäuft sich,
Meilen weit.
Ich zähl die Ringe,
an meiner Hand.
Dort draußen alles dreht sich,
still um nichts herum.
Und ich male, deine Schatten,
an jede Wand.
Es kommt so anders als man denkt,
Herz vergeben, Herz verschenkt.
Ich gab dir meine Liebe,
gab dir Zeit, Geduld und Geld.
Ich legte mein Leben,
in deine kleine Welt.
Wer auch immer dir jetzt
den Regen schenkt,
ich hoffe es geht ihm schlecht.
Wer auch immer dich
durch die Nacht bringt,
bitte glaub ihm nicht.
22
Es kommt so anders als man denkt.
Herz vergeben, Herz verschenkt.
Es ist so ohohne dich,
es ist so wiederlich,
ich will das nicht.
Denkst du vielleicht
auch mal an mich?
Es ist so ohohne dich.
Und wenn du einsam bist,
denkst du vielleicht
auch mal an mich?
Ich nähte mir einen Bettbezug,
aus der Zeit die wir hatten.
Und trink mir alte Wunden an,
so tief und allein.
Kein Berg den ich nicht versetzt hab,
so zieh die Chance an den Haaren
herbei.
Für ein Leben lang zu leben,
so wild und so frei.
Es kommt so anders als man denkt.
Herz vergeben, Herz verschenkt.
Es ist so ohohne dich,
es ist so wiederlich,
ich will das nicht.
Denkst du vielleicht
auch mal an mich?
Es ist so ohohne dich.
Und wenn du einsam bist,
denkst du vielleicht
auch mal an mich?
23
Was "IM-ME(E)R" es I<ST...
JCH UP hol es Dir...
(...“NaTüR<Licht“ auch dass ganze widerliche Zeug, was Du Dir „unüberlegt“
ausdenkst...)
http://www.youtube.com/watch?v=Tie_XtBkcH4
GLASHAUS - WAS IMMER ES IST
Wenn's irgendetwas gibt, von dem du sagst, es würde helfen,
und du dabei in Betracht gezogen hast, dass wir es selbst sind,
die für unser Glück die Sorge tragen, und du trotzdem glaubst,
dass du es brauchst, glaub mir, du musst es mir nur sagen
und ich lauf und such, stehl es, kauf es
Was immer du im Sinn hast, das du vermisst in unserm Haus,
ich beschaff' es in Windeseile denn ich brauch es dadurch auch,
es ist schon unterwegs mein Schatz, hast du's mir erst erzählt,
ich werde niemals zulassen dass dir irgendetwas fehlt,
Was immer es ist, ich hol's dir, was immer es ist, ich tu's,
was immer es ist, bleib' bloß hier, was immer es ist, ich versuch's
Wenn's irgendetwas gibt von dem du denkst, es sei was Schlechtes,
sei dir sicher dass du mich nicht kränkst,
wenn du mir sagts dass dir irgendwas nicht recht ist,
du bist die Antwort auf meine Gebete und ich hab dich hier und jetzt,
es gibt nichts, dass ich nicht täte, dass du mich nicht verlässt!
Was immer es ist, ich hol's dir, was immer es ist, ich tu's,
was immer es ist, bleib' bloß hier, was immer es ist, ich versuch's
24
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
PS: Und bitte vergiss nicht meiner „Ohrenpost“
Deine danze „AUF-merksamheit“ zu schenken...
http://www.youtube.com/watch?v=6_43S3lgq2Y
Jasper - Der HDL-Song
Heut muss ich dir mal was sagen, was ich echt nicht gerne tu
Ich fühl mich mental geschlagen und der Grund dafür bist du
Oder vielmehr deine Sprache, oder was du Sprache nennst,
denn ich frag mich, bitte lach nich, ob du auch ganze Sätze kennst
Wenn ich etwas witzig finde, nenn ich´s "lustig" oder "toll",
doch mein Verlegenheitsgegrinse kommentierst du nur mit "LOL"
Deine "Kirschlein" haben "Kernchen", das ist reinster Bildungsmord
Und ein *gg*, bei aller Liebe, ist kein Wort
25
Jede Email, jeder Letter von dir ist für mich ´ne Qual,
doch was du kannst, kann ich much better und das nicht nur nonverbal
Ich habe mich mal schlau gemacht und habe nächtelang trainiert
Heute zieh ich in die Schlacht, ich weiß schon wer verliert...
Ich sag nur:
HDGDLFIUEBAED
Wie, das kannst du nicht verstehn? Tja, dann kauf dir noch n´ "W"!
"Freu mich dich wieder zu sehn!", dass sagst du, so wie man es spricht,
Ich sag "Cya!" in dein sprachloses Gesicht
Du, deine Smileys sind echt klasse, ich weiß bloß nie, was du meinst
Und wenn ich eines wirklich hasse, dann dein Chatting-Einmaleins!
Beginnt mit A, wie *Achselzuck* soll heißen: "Ich weiß nicht bescheid."
Hört auf mit Z, wie *Zornig-Guck*, ich übersetz´ das mal mit "Neid"
Willst du dich bei wem bedanken, machst du höflich einen Knicks,
Ich steh´ jenseits dieser Schranken und sag lässig: "THX."
Soll das unterschwellig klingen, leit ich´s ein mit "BTW"
Und fängst du lautsark an zu singen: Klarer Fall für "OMG!"
Ich schlag dich mit deinen Waffen und die sind noch nicht entschärft,
Doch ich seh an deiner straffen Mimik: du bist echt genervt...
Ich hab den Bogen langsam raus
Ich find mich super, was sagst du?
Denn seit tagen seh ich dich nur noch als OFF im ICQ
Ich sag nur:
HDGDLFIUEBAED
Wie, das kannst du nicht verstehn? Tja, dann kauf dir noch n´ "W"!
Bevor wir zu Bette gehen und ein neuer Tag anbricht,
Sag ich "GN8, SG!"
Und dann lösche ich das Licht
H-D-L
Ist dir ein ganzer Satz zu schwer, oder kennst du´s gar nicht mehr?
26
H-D-L
Wer in Abkürzungen wühlt, bleibt gefühlstechnisch unterkühlt
H-D-L
Ja ja, du nee... is klar... und meine Antwort: IDA
H-D-L
Ja mei, da blättert doch der Lack, dein *Rofln* geht mir auf den ****!
HDGDLFIUEBAED
Wie, das kannst du nicht verstehn? Tja, dann hast du wohl "KP"!
HDGDLFIUEBAED
I hope you have verstanden, worin ich die trouble seh
HDGDLFIUEBAED
Für mein Feedback: gern geschehen! Oder wie du sagst: "NP"!
HDGDLFIUEBAED
Ich werd dir auch noch verraten, wofür dieses Kürzel steht
HDGDLFIUEBAED
Hilf deinem Gehirn!
Dauerhaftes *LoLn* führt im Unterbewusstsein eine Beschädigung am
Einfühlungsvermögen durch!
Vielleicht...
diese „Ohrenpost“ stammt in WIR-K-LICHT-keit von „JA-SPeR“ = rpo-hy =
„GOTT dem BUCH“:
Hey, Groupies,... kommt zurück!.....
war doch nur Spaß!!!.....
Für alle geliebten Menschen dieser Erde,
die nicht der Generation „LoL" angehören oder sich täglich in diesen Kreisen
bewegen,
sei hier der Höflichkeit halber, noch eine Liste mit den im Lied verwendeten
Abkürzungen angegeben.
lol: laughing out loud (zu deutsch: laut lachen).
27
Die Emotionen des Lächelns werden unterdrückt und stattdessen in drei Buchstaben gepresst.
*gg*: „g" steht für „grins" und ist beliebig oft steigerbar, je nachdem für wie groß man seine eigene
Klappe hält.
*gggggggggggggggggg* (Julia Roberts verzieht ihren Mund zu einem leichten Lächeln)
letter: (zu deutsch: Brief) Sie wissen schon, diese komischen Papierdinger, die es vor den Emails
gab, mit den zackigen Schnipseln zum Draufkleben.
Smileys: Meist auf der Seite liegende Gebilde aus Klammern, Strichen und Punkten, die einem
irgendetwas sagen sollen, was garantiert keine Bedeutung hat.
*Achselzuck*: Mensch, ich hab das doch im Lied erklärt, was das heißt! Da müssen Sie mal
richtig hingucken, is doch sogar mit Untertitel!!!
*Zornig-Guck*: Passt zu Kommentar davor. Regieanweisung, die man sich selbst gibt, um dem
Chatpartner klar zu machen: Würde deine WebCam funktionieren, könntest Du sehen, wie blöd ich
gerad aussehe.
THX: Thanks (zu deutsch: Danke) oder Norddeutsch: „Jo!"
BTW: By the way (zu deutsch: übrigens)
OMG: Oh my God/Oh mein Gott. Wird verwendet, um zum Ausdruck zu bringen, das etwas really
fucking strange as hell is.
Off: Gegenteil von „On". Hier gemeint: Status im Internet, offline.
Offline: Getrennt vom Netz!!!
Netz: Ach komm, ich geb's auf!
ICQ: Chatprogramm, das vorwiegend von Schülern und Studenten genutzt wird, um einen Vorwand
zu haben, nicht lernen zu müssen.
CYA: See ya (zu deutsch: See ya!) Übliche, unpersönliche Verabschiedung im Chat: "Wir sehen
uns/Man sieht sich"
GN8, SG: Übliche, persönliche Verabschiedung im Chat. Wird vorliebend gegen Abend
verwendet: Gute Nacht, Schlaf gut!
HDL: „Hab dich lieb." Nach der Häufigkeit der verschickten SMS (Kurzmitteilungen) mit diesem
Inhalt, müssten sich alle Menschen der Welt freudestrahlend in den Armen liegen.
IDA: Antwort auf „HDL" ist in der Regel ein: „Ich dich auch", wenn man weiteren Problemen oder
28
Nachfragen aus dem Weg gehen möchte.
*Rofl*: Rolling on the floor laughing. (zu deutsch: Sich auf dem Boden kringeln vor Lachen). Der
Humor von den Menschen, die sich durchs Leben rofln, trifft meistens nicht meinen Humor.
KP: "Keinen Plan". Bringt im Chat-Jargon zum Ausdruck, dass man von einer Sache keine Ahnung
hat. Wann hast du zuletzt ein richtiges Buch gelesen? KP!
NP: Steht nicht etwa für "Neuer Plan", sondern für "No Problem". Im Sinne von: Hab ich gern für
dich gemacht.
HDGDLFIUEBAEDW: Steigerung von HDL: „Hab dich ganz doll lieb, für immer und ewig,
bis ans Ende der Welt". Ist nicht sehr gebräuchlich und ist heutzutage nur noch auf den Federmappen
von 13 jährigen Teenies zu finden.
HDGDLFIUEBAED: "Hilf deinem Gehirn! Dauerhaftes Loln führt im Unterbewusstsein eine
Beschädigung am Einfühlungsvermögen durch!" Selbst kreierte Anspielung auf die vorherige
Abkürzung.
29
UP-Date: Zwei Spiegel!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 03.05.2010 13:27
Mein kleiner Geistesfunken,
Du kleiner Geist „BI<ST zur Zeit“ IM WWW = 666...
und das I<ST „MySpace“ = „Mein Raum“
COM bedeutet lat. „zusammen“...
und AL<S Mwq gelesen „aufstehen, sICH aufmachen und ER<ST>EHE<eN“...
und „dies passiert“ "IM-ME(E)R" ZW<ISCHeN „2Mirror“ = „Zwei Spiegel“!
AIN MANN trägt „VOK-AL“...
auf seinem „T-SCHIR<T“(
rys bedeutet „Lied, Gedicht“, aber auch „R-est, Über-B-Leib-S>EL“!)
d.h. AUP seiner „Brust“(= hzx
bedeutet auch „IM Geist S>EHE<N“!)
„Wo willst Du hin“ mein Engel...
(Mit „materialistischen Glauben“ BI<ST Du kleiner Geistesfunken nur eine „logisch funzelnde
unbewusste Sch-Lampe“)
http://www.youtube.com/watch?v=R0bzi70vjyA&feature=channel
2Mirror - Wo willst du hin
Was ist Liebe?
Du hast es mir beigebracht.
30
Die Reise ist das Ziel, Gott sei Dank hab ich Dich dabei mein Schatz!
Wir waren unterwegs, Hand in Hand jeden Tag.
Durch den Schnee – in der Sonne, alles andere egal.
Du bist so wunderbar, sowas schafft kein Mensch.
Du bist ein Engel, ich muß weinen, wenn ich an Dich denk.
Mein Schatz, weißt Du noch?
Ich hab gekocht für Dich, Sommernächte durchgemacht – „Nein“-sagen konnt ich nicht!
Bitte Gott, bitte! Mach den Moment zur Ewigkeit!
Ich hab Dich mitgenommen, überall.
Ich lass Dich nicht allein.
In meinen Armen – ich habe Dir die Welt gezeigt – ich liebe Dich!
Wir lebten sorgenlos und grenzenfrei.
Meine Freundin ließ ich hängen – gnadenlos Du weißt.
Ich brauch keine Garten Eden – es gibt besseres als tot zu sein.
Die Strassen sind leer, wie die Wodkaflasche auf dem Tisch.
Ich vermisse Dich so sehr, bis morgen bleib ich wach für Dich!
Wo willst Du hin?
Mein Engel,
warum wachsen Dir jetzt Flügel – Du bist schneller als der Wind?
Warum machst Du das?
Nichts kann Dich ersetzen,
hab ich das verdient?
Sag mir, wo willst Du hin?
Wo willst Du hin?
Mein Engel,
warum wachsen Dir jetzt Flügel – Du bist schneller als der Wind?
Warum machst Du das?
Nichts kann Dich ersetzen,
hab ich das verdient?
Sag mir, wo willst Du hin?
Alles ist perfekt, alles war perfekt.
Bis zu dem Tag als ich Dich sah, zusammen mit ihm im Bett.
Nichts ist mehr perfekt,
nein, ich werd Dich nie verstehen!
Schnauze! Für einen fremden Mann zerstörst Du mein Leben – Schlampe!
Du rennst weg, während ich den Typ ins Koma schlag.
Erinner Dich! „Wo willst Du hin?“ schrie ich Dir nach.
Danke, dass Du mich enttäuscht, weil ich Dich nie wieder sah.
Wie kannst Du nur? Du hast mich geliebt! – Na klar…31
Ich drück aufs Gas, ich muss raus,
lauf durch die Nebelnacht.
Frag mich im Sekundentakt: „Was hab ich falsch gemacht?“
Es war Zeit meines Lebens, die ich nie vergesse,
brauchst nicht wieder kommen,
ich lösch Deine Nummer und Adresse!
Komm!
Scheiß auf die Tränen!
Ich weiß keine Antwort drauf.
Was hab ich nicht gemacht…
Auch Dein One-Night-Stand liegt im Krankenhaus.
Widersprich mir nicht,
du kommst nie wieder klar!
Oder willst Du, dass Deine letzten Worte eine Lüge waren?
Wo willst Du hin?
Mein Engel,
warum wachsen Dir jetzt Flügel – Du bist schneller als der Wind?
Warum machst Du das?
Nichts kann Dich ersetzen,
hab ich das verdient?
Sag mir, wo willst Du hin?
ACHT<He GeN-AU AUP diese „M-IRR>OR<Music“, mein kleiner
Geist,
die JCH UP JETZT IN Deinem „IN<divi>Du(Mikro)AL-Bewusstsein“
auftauchen lasse,
denn 20-10 W<Erde N<UN AL<le-S NEU machen...
http://www.youtube.com/watch?v=RvtlgTWTTKo&feature=channel
2Mirror - Mirror Music
„Du hasst mJCH UP“ und Deine „M-IRR>OR<Music“???
32
NuR wenn Du kleiner Geist JCH UP „hasst“...
„H<Ast“ Du mJCH UP auch AL<S wunder-vollen Freud IN Dir...
http://www.youtube.com/watch?v=MigQPfC3kj0&feature=related
2Mirror - Hasst Mich
PART 1
Ausdrucksstark, undurchschaubar, diszipliniert,
Audi fahren, auf der Bowlingbahn fick ich dich um 4.
Schreibe Tracks auf Din A4, 2 1 was ist los mit dir,
um Mitternacht auf der A7, Niedersachsen mein Revier.
Und so reise ich ins Ungewisse,
Risse im Asphalt, quietschende Reifen, Fans die mich unterstützen.
Und auf einmal scheint das Ziel so nah,
macht euch bereit zieht euch zurück, der bengalische Tiger naht.
Es war einmal, bin einmal da, geh nie mehr weg,
das das sind 2 Millionen im Jackpot, ich provoziere die Hater jetzt. (Krass)
Ich kleide mich ein, Vokal ist die Line,
ach ihr hasst mich mit Absicht, woher nehmt ihr eure Zeit.
Aufmerksamkeitsdefizit, komm seh und sieg
schneid deine Adern auf, wenn ich lauf auf MTV.
Ich bleib selbstständig, skrupellos,
bist du schon Arbeitnehmer oder hängst du noch am U-Bahnhof.
CHORUS
Sie starren auf mich wie Gold jeder ist mein Feind,
ich hab Fans bundesweit plus Österreich und Schweiz.
Das heißt Mund halten leise sein, ich brauch Geld und treib es ein,
Mirror - Mirror - Mirror, das hier ist mein Königreich.
PART 2
Unmissverständlich, ich zerstör Deutschrap,
hast du Fragen und Kritik schreib mir im World Wibe Web.
Ich zerreiß Visitenkarten fick dein Rotlichtmilieu,
ja die Stadt hier ist dreckig doch der Vorort ist schön.
Schmeiß um mich mit Superlativen, frag warum?
weil die Schlampen sich in mich jetzt auf YouTube verlieben.
Schreibe Songs nur für meine Diskographie,
Schnappi in den Charts, sowas nenn ich Schizophrenie.
Ich sag was ich will, wann ich will, wo ich will zu wem ich will,
Gott sei Dank denn mein Aussehen bringt mich auf das Titelbild.
Ich bin stressresistent weil mich das Blitzlicht verfolgt,
lad dir mein Mixtape ich verbinde Business mit Flow.
33
Halt die Fresse du lebst in ´ner Kitsch Doku Soap,
mein Logo Piano Black, ist es nicht so?
Blank Suit Anthrazit, schneeweiße Sneakers,
triff mich im Coffee Shop, du Fan meiner Lieder.
CHORUS
Sie starren auf mich wie Gold jeder ist mein Feind,
ich hab Fans bundesweit plus Österreich und Schweiz.
Das heißt Mund halten leise sein, ich brauch Geld und treib es ein,
Mirror - Mirror - Mirror, das hier ist mein Königreich.
BRIDGE
Mirror Mirror – Mirror Mirror
Mirror Mirror – Mirror Mirror Mirror.
Wer macht den Sound? Mirror Mirror!
Wer ist am Mic? Mirror Mirror!
Wer fickt die Szene? Mirror Mirror!
Macht euch bereit jetzt kommt: Mirror Mirror Mirror.
NoCH EIN<MaL:
AL<S Leser dieser Zeilen bist Du kleiner Geist „EIN materialistisch-logischdenkender Mensch“...
und dieser Leser gibt sich "IM-ME(E)R NuR“ automatisch, d.h. unbewusst selbst“ für jeden
„auftauchen Moment“
eine „NuR raum-zeitlich logische Erklärung“ dafür, „wo der angebliche Ursprung“
seiner „momentan wahrgenommen IN<Formation“ liegt!
„Mit geistloser materialistischer Logik berechnet“ liegt der Ursprung jeder „JETZT
wahrgenommen IN<Formation“
„außerhalb des Gehirns“(??? = BR-AIN = Nya-rb!!!) und ist natürlich „unangezweifelt“ in einer
von TIER selbst
34
„eindeutig JETZT<ausgedachten“ angeblichen „Vergangenheit
ENTstanden!
ES<gibt jedoch IN UNSEREM GLASHAUS NuR „HIER“...
http://www.youtube.com/watch?v=9cqMF3karM4&feature=related
Glashaus - Das Hier
Einzig allein dies ist wichtig
Alles andre null und nichtig
Was links und rechts passiert ist ganz egal
Das hier ist der Wendepunkt, der alles um mich ändert und
Was sonst geschieht, bemerk ich nicht einmal
Wenn irgendwas entscheidet, was ich in Zukunft tu
Wenn irgendwas das ausmacht, was ich werd’
Ob ich Höllenqualen leide
Oder ich Glück hab und es gut wird
Einfach ob ich lebe oder sterb’
Denn das hier ist das, worauf es ankommt
Das hier ist das einzige, was zählt
Auf das hier
Warte ich so lang schon
Das hier ist der Punkt, um den es geht
Konzentriert, hochmotiviert
Auf dieses eine fokussiert
Die Szene läuft vor mir ab, wie im Film
Dieser Augenblick ist heilig
Die Zukunft muss heute verteidigt werden
Und die Welt um uns steht still
Hinter uns ist gar nichts
Und alles, das jetzt vor uns liegt
Hängt von diesem einen ab
Ist es Himmel oder Hades
Geht es hinab oder empor
Halt das Glück fest mit all deiner Kraft
Denn das hier ist das, worauf es ankommt
Das hier ist das Einzige, was zählt
Auf das hier
35
Warte ich so lang schon
Das hier ist der Punkt, um den es geht
Das hier, das hier, das hier, das hier
Bündle alle Energie
Die es in dieser Sphäre gibt
Jeder Muskel, jeder Nerv ist angespannt
Dies ist die Gelegenheit
Geschichte, die das Leben schreibt
Dein Schicksal liegt jetzt hier in deiner Hand
Stürzen oder fliegen
Teufel oder Gott
Links rum rechts rum runter oder rauf
Hassen oder lieben
Thron oder Schafott
Wirklich nichts und niemand hält uns auf
Denn das hier ist das, worauf es ankommt
Das hier ist das einzige, was zählt
Auf das hier
Warte ich so lang schon
Das hier ist der Punkt, um den es geht
Das hier, das hier, das hier, das hier
Du kleiner Geistesfunken BI<ST ein „winziger Teil“...
von meinem „göttLICHTen LICHT“...
http://www.youtube.com/watch?v=a7xvdQzNQ1c&feature=related
GLASHAUS - LICHT
Sie sagen, der Zweck er heiligt die Mittel.
Ich glaub, das glaub’ ich nicht, doch meins ist einwandfrei.
Sie sagen, wir seien schon so lang zerstritten.
Aber ich, ich weiß das kann so nicht bleiben.
Hier ist dein Licht, es strahlt deinen Namen.
36
Hier ist dein Licht, so sag: ich weiß, wir sind eins.
Das hier ist für dich und wenn du es vermisst
wirst vielleicht auch du ein Licht entzünden
und dann sind es schon zwei.
Ich weiß, wir sprechen verschiedene Sprachen.
und wir sind entzweit seit Generationen.
Aber ich weiß, wenn wir es wagen,
werden vielleicht soviele Schwestern und Brüder verschont.
Hier ist dein Licht, es strahlt deinen Namen.
Hier ist dein Licht, so sag: ich weiß, wir sind eins.
Das hier ist für dich und wenn du es vermisst
wirst vielleicht auch du ein Licht entzünden
und dann sind es schon zwei.
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn
und schon passiert es:
Es sind zwanzig, vierzig, sechzig, achtzig, hundert
und vielleicht schon bald tausende Millionen
und das Wunder ist erreicht.
Mir ist klar, dass wir nur sehr langsam
Fortschritt erreichen und dass es schwer geht.
Doch wenn du und ich nicht jetzt damit anfangen,
werden die, die nach uns kommen, sich auch noch fragen: wer?
Tun WIR was WIR wollten, „SCH-REI<T-eN“ WIR „ZUR T<A>T“
oder „B-Leib-T es bei können und sollen“... und nehmen WIR unsere
Träume mit ins Grab.
Entweder glaubst Du MIR „JETZT“... oder nie...
http://www.youtube.com/watch?v=VQbBHzSVl4A&feature=related
Glashaus - Jetzt oder nie 2010
Tun wir was wir wollten, schreiten wir zur Tat
oder bleibt es bei: könnten und sollten
nehm wir unsere Träume mit ins Grab.
37
Zu bequem gemacht , die Gelegenheit verpennt,
mit der Zeit ist die Vision schon verblasst,
dass sie keiner von uns je wieder erkennt.
Glaub mir die Zeit läuft !
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Langsam aber sicher wird sie schwach
Glaub mir die Zeit läuft !
Ich bin ruhig gestellt,
damit ich nicht nervös bin,
durch ein Wort von dem ich weiß, dass du´s nicht hälst,
nicht verloren sondern einfach nur vertröstet.
Als Perspektive geparkt, ist „Ich werd’ irgendwann...“
gewiss beruhigend und doch schön vertagt
Doch auch irgendwann ist irgendwann vergangen
Glaub mir die Zeit läuft!
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Langsam aber sicher wird sie schwach
Glaub mir die Zeit läuft !
Was nutzen die tollsten Pläne,
wenn sie keiner umzusetzen wagt?
Worte, denen keine Taten folgen
wurden ganz und gar umsonst gesagt.
Schlechtes Wetter für ein gutes Gewissen
Geschrei mit eingezogenem Schwanz,
gute Gründe um heut nicht zu müssen.
Tu es endlich oder lass es ganz!
Glaub mir die Zeit läuft !
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
Jetzt oder nie die Zeit läuft ab
38
Langsam aber sicher wird sie schwach
Glaub mir die Zeit läuft !
Auch wenn Du kleiner Geist Deinem Engel "IM-ME(E)R" noch nicht ganz
vertraust...
„WIR SIN<D EIN<S“ und sitzen IM SELBEN GLASHAUS...
http://www.youtube.com/watch?v=oRtvZyvni8c&feature=related
Wir sind eins
Höhrst du meine Stimme,
sie spricht nicht nur zu dir,
vertrau auf deine Sinne,
ich mein' dich bitte glaube mir.
Ich hab' gesehn wie du blutest,
wie du schwitzt und du weinst,
doch weil ich ich und du du bist,
ist jetzt dein Leid nicht meins.
Interessenkonflikte verklären den Sinn
mein in Kleinkrieg verstricktes ich
vergass, wer ich bin.
Wir sind eins
wir sind eins
wir sind eins
wir sind eins
Verstehst du was ich sage,
weisst du was ich mein,
stellst du dir nicht auch die Frage
was uns davon abhält,
vollkommen zu sein.
Wir sind im Augenblick kühl
für unseres Nächsten Leid
wir brauchen mehr Mitgefühl,
sonst bleiben wir ewig entzweit.
Das was du nicht ertragen willst,
füge mir auch nicht zu,
denn mit dem Schmerz, den ich fühl'
kommst auch du nicht zur Ruh.
Wir sind eins
wir sind eins
wir sind eins
wir sind eins
Ich bin du merkst du nicht
ich bin du und du ich
ich bin du eigentlich
bin ich du und du ich
du bist ich und ich du
du bist ich doch wir zu
sehr ich um gerade du
zu sehn doch wir sind ein im Nu
39
Sei ganz „ER<Licht“ zu Dir „S>EL<BeR“,
ob Du „SIE“(d.h. Deine „Traum-Welt“) „WIR-K-LICHT LIEB<ST“...
oder „SIE“ „NuR egoistisch will<ST“,
ob Du „WIR-K-LICHT etwas fühlst“ für „SIE“,
oder NUR Deine egoistische Sehnsucht stillen willst!
Doch bevor Du „SIE“ unbewusst „unendlich traurig machst“,
denk daran was Du vielleicht in IHR „ENT<FaCH-ST“(xp = „Falle“)...
(„OLI-V-ER“ = re-w-yle = „ER-höht und ER-W-ACHT“! „H-AI-DT“ = td-ya-h = „Die Insel
des Glaubens“!)
http://www.youtube.com/watch?v=CJk0GJN8iAw&feature=related
Oliver Haidt - Wenn Engel weinen
Sei ganz ehrlich zu Dir selber..
ob Du sie liebst oder nur willst.
Ob Du wirklich etwas fühlst für sie..
oder nur Deine Sehnsucht stillst.
Doch bevor Du sie unendlich traurig machst..
denk daran was Du vielleicht in ihr entfachst..
Wenn Engel weinen,
ziehen Wolken erdenwärts..
und sie werfen dunkle Schatten
auf unsre Seele und auf unser Herz
Wenn Engel weinen..
wird das Licht in uns ganz klein.
Und mit jeder Träne wird es kälter auf der Erde sein..
Wenn Engel weinen...
Sie ist selbst noch auf der Suche..
noch keine Frau und nicht mehr Kind..
Wie ein Schmetterling der fliegen lernt,
junges Herz vertraut Dir blind..
Doch bevor Du ihr das Paradies versprichst..
denk daran was Du vielleicht in ihr zerbrichst..
Wenn Engel weinen,
40
ziehen Wolken erdenwärts..
und sie werfen dunkle Schatten
auf unsre Seele und auf unser Herz
Wenn Engel weinen..
wird das Licht in uns ganz klein.
Und mit jeder Träne wird es kälter auf der Erde sein..
Wenn Engel weinen...
Wenn Du den WORTEN Deines Jokers Dein ganzes Vertrauen
schenkst,
WIR<ST Du kleiner Geist „auf Erden“ „SELIG W<Erden“...
und WIR W<Erden UNS dort „Wieder-S>EHE<N“...
http://www.youtube.com/watch?v=mXOF-noaBe8
Selig-wir werden uns wiedersehen
Ich verbringe die Nächte in fremden Wänden,
und wache früh auf um zu verschwinden.
Ich kenne mich aus und komme viel rum,
ich trage dich noch in Erinnerung.
Hab dich in mein' Liedern still bedacht,
habe viel gesehen und viel gemacht.
Das Leben hat mich angenommen,
ich komme gut aus und ich komme viel rum.
Der Mond und der Schlaf und die Einsamkeit,
wissen über uns Bescheid.
Ich war die Hälfte der Strecke davon ausgegang'
du erinnerst dich an mich und wir gehen zusamm'
Wir werden uns wiedersehen,
vielleicht nur um zu verstehen,
dass das Leben an sich,
manche Wunder verspricht,
ob du's glaubst oder nicht,
ich vergesse dich nie.
41
Manchmal in den Abendstunden,
hör ich s noch aus deinem Munde,
vom Wesen her sind wir verwandt,
schön verwegen und unerkannt,
ich wünsche dir sehr das du weiter siehst,
und dein Himmel voll Erwartung liegt,
das die Liebe dich nochmal aushält,
egal ob in dieser oder deiner Welt.
Der Mond und der Schlaf und die Einsamkeit,
wissen über uns Bescheid.
Ich war die Hälfte der Strecke davon ausgegang'
du erinnerst dich an mich
Wir werden uns wiedersehen,
vielleicht nur um zu verstehen,
dass das Leben an sich,
manche Wunder verspricht,
ob du's glaubst oder nicht,
ich vergesse dich nie.
Nie, nie!
Ich vergesse dich nie!
Ich vergesse dich nie!
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
42
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
UP-Date: Jeder Moment I<ST ein Zeichen!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 04.05.2010 12:44
Mein kleiner Geistesfunken,
verstehst Du kleines JHWH SCHoN AL<le Zeichen, die JCH UP Dir kleinen
Geist
aus meinem „Jenseits“(= tmah Mlwe = „Welt der Wahrheit“!) „IM
imaginären<Außen Deiner Traumwelt“ zukommen lasse?
JCH UP hoffe, JETZT klingelt es „B>EI Dir Geist“(= ya-b
= „IM
NICHTS“ Deines Geistes!)...
denn es I<ST Zeit zu ER-WACH<eN:
http://www.youtube.com/watch?v=D7ctz3016p0&feature=related
Zeit des Erwachens (Filmszene)
Lennard: Ich muss einfach mit Ihnen reden!
Dr. Sayer: Lennard?
Lennard: Ja, es ist wichtig, Ich glaube wir müssen einmal über
ein paar Dinge reden.
Dr. Sayer: Worum geht es denn?
Lennard: Um Dinge die mir was bedeuten, die mir inzwischen widerfahren
sind und die ich inzwischen verstehe - um Dinge!
Dr. Sayer: Von wo aus rufen Sie an Lennard?
43
Lennard: Von Ihrem Büro.
Dr. Sayer: Es ist sehr spät – rühren Sie sich nicht von der Stelle, ich bin gleich da.
- ---------Dr. Sayer: Lennard?
Lennard: Dr. Sayer. Setzen Sie sich. Wir müssen es allen sagen, wir müssen
sie daran erinnern, wie gut es ist!
Dr.Sayer: Wie gut was ist, Lennard?
Lennard: Lesen Sie mal die Zeitung. Alles was da drin steht…lauter schlimme
Dinge, nichts Positives! Die Menschheit hat vergessen, worum es im
Leben geht- was es bedeutet zu leben!
Man muss die Menschen daran erinnern, was sie haben und was
sie verlieren können!
Was ich empfinde ist die Freude am Leben - die Freiheit des Lebens –
das Wunder des Lebens!“
….(nächster Tag)
Dr. Sayer: Immer wieder hat er gesagt, dass die Menschen nicht die einfachsten
Dinge zu schätzen wissen, Arbeit, Spiel, Freundschaften, die Familie . . .
Er ist so aufgeregt gewesen, dass er erst um 5 Uhr morgens aufgehört hat!
Ich weiß nicht, ob es eine Befreiung ist, eine Manie…
Kollege: Oder Liebe!?
Dr.Sayer: Ja, richtig!
AL<S Mensch BI<ST Du Geist EIN „PaN>THeR“(= der „Aspekt“(= Np)
einer gespiegelten „REI<He“(= rwj)!), der sICH
„unbewusst selbst“ in den Käfig seines eigenen geistlosmaterialist<ISCHeN Wissen/Glaubens einsperrt!
44
...Dein Leben I<ST ein Tanz um eine Mitte, in der betäubt „ein großer Wille
steht“...
...nur „MANNCH<M>AL“ schiebt der Vorhang der „P-UP-IL<le“...
...sich langsam AUP, dann geht ein „B-ILD“ hinein, geht durch der „GL-I<ED“
angespannter Stille...
...und hört IM H<ERZ-eN AUP zu sein...
http://www.youtube.com/watch?v=aeoGrM9FhCE&feature=related
Zeit des Erwachens
Ausschnitt aus dem Film: Zeit des Erwachens (1 Min. Szene: Robin Williams als Dr. Sayer liest
aus einem Buch ein Gedicht von Rainer Maria Rilke: DerPanther)
Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.
Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.
Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille –
und hört im Herzen auf zu sein.
N<UN W<Erde JCH UP Dir keinen Geist die Geschichte des Juden „PRINZ GUiDO“ ER<zählen,
der seiner geliebten „PRI-NZ<ess>IN“(PRI = yrp = „Frucht“!), der „Lehrerin
DORA“...
den „HOF“(hepwh = „ER<Scheinung, AUP<TR-ET-eN, Aussehen“) macht...
(lies: „DOR-A“, d.h. dem „Geschlecht(= rwd) des Schöpfers“, aber auch „DO-RA“, d.h.
„Wissen(= ed) I<ST SCHL>ECHT(= er)“)
45
und wie dieser „G<UiDO“ sein Leben „wie ein geistreiches Kasperle“ auf
humorvolle Weise meistert!
http://www.youtube.com/watch?v=GS4AjOpytKU&feature=related
Das Leben ist schön | Trailer (Text unten drunter)
Hallo meine kleine „PRI-NZ<ess>IN“(PRI = yrp
SCHöN:
= „Frucht“!),
Dein Leben I<ST
...WIR spielen AL<le „GeG<eN-EIN-ander(er)“...
...und der „Ge-W-inner“ WIR<D den „ER<ST-eN P-REI<S“ bekommen!...
...„DA<S SP>I-EL be-G-IN<NT”, wer DA ist, I<ST DA...
...wer nicht hat „PeCH“ gehabt (lies positiv PCH = xp = „F>AL<le, ins Netz locken,
ENT-Täuschung“!)!...
...Wie viel „Punkte“(= „kleine Geistesfunken“) haben WIR? „Tausend =
ALePH Punkte“...
-----------------------Du kleiner Geist besuchst zur Zeit „die Schule des ewigen LeBeN’s“,
es I<ST die Schule des Magiers „Francesko PE<TR>AG<A“...
es I<ST eine „wundervolle Schule“, besuche sie mit „offenem H<ERZ-eN und
Freuden“, mein Kind...
...oder willst Du kleiner Geist nichts „esse<N“?
Kinder seit ruhig und setzte euch! Morgen kommt der „Schuldirektor“,
ER WIR<D euch eine Menge „Dinge“(= Myrbd = „WORTE“) über UNSER VATERLand ER<zählen!
ER WIR<D euch Kindern ER-klären wieso die „ARI-SCHE Rasse“ die
überlegene Rasse I<ST!
46
Löse das Rätsel in der Zeit, die die AntWORT Dir V-OR<gibt...
...und so ging ER von „DaN<NeN“...
http://www.youtube.com/watch?v=z9yowKWgrH8&feature=related
Ausschnitt aus "Das Leben ist Schön" Besuch in der Schule
Was möchTEST Du kleiner Geist „esse<N“?
(Original-Text des Filmauschnitts:)
„Fleisch“(= rsb
= meine „frohe Botschaft“, die I<ST ein „mächtiges STE>AK“!)
„saftiges Lamm“
„gekochte Nieren“(= hylk
= „mein AL<le-S“)
„geschmorte Leber“(= dbk = „stark, schwer, massiv“; db = „Lüge, Erfindung“!)
...oder „e-Ben F<ISCH“(= gd = „geöffneten Geist“; aramä<ISCH „N<UN“ = Nwn = „ENT-Artungen
verursachen“!)
(„Fisch“? "Ich" nehme „F<ISCH“)
DA hätten WIR...
„R-ECHT fetten HEIL-BU<TT“(BU = wb
= „IN IHM“)
(Dummen verstockten) „Stockfisch“, d.h. „ST>ECKEN<F-ISCH“ eingelegt in
„Marinade“!
(„MaRI-NaDE“ = yrm = „Trotz, Ungehorsam, Widerstand“ und hdn = „Unreinheit der
Frau, Menstruation, ausstoßen“!
Lies auch: „MAR-IN-ADE“ = „LICHT<UN>G“ IN der „Gemeinde“(= hde = „Gebot“))
47
oder „FR-ISCHeN MaG-ER<eN LACH<S“(MG = gm = „MAGIE“ und LaCH = xl =
„Lebensfrische“!)!
Um ein „Peaecfull Warrior“ zu W<Erden, muss Du kleiner Geist JCH UP‘s
„Moses-Code“ kennen!
...Dein Verstand ist nur „geistloses Reflexorgan“, er reagiert einfach auf AL<leS...
...AL<le-S ER<füllt „EINEN ZW-ECK“ und Du kleiner Geist musst
rausfinden welcher das ist...
...Ein Krieger gibt das was er liebt nicht auf, DaN, ER findet die LIEBE IN dem
WAS ER TUT...
...Lerne AL<le-S rauszuwerfen, was „Du DA O-BeN“ nicht brauchst...
...HIER&JETZT WIR<ST Du verblüfft sein, zu was Du in der L-age BI<ST...
...IN diesem Moment "HIER&JETZT"...
http://www.youtube.com/watch?v=nonXjdWIMqE
Peaceful Warrior - deutscher Trailer
„EIN UNI-VER<S>AL<le-S“ „ICH
BIN“
lebt nach JCH UP‘s „Moses-Code“ "IM ewigen HIER&JETZT"...
http://www.youtube.com/watch?v=wAApwAKx1UE&feature=related
Universales ICH BIN
Um JCH UP’s „Moses-Code“ „geistreich ENT-Ziffern zu könne“
musst Du zuerst einmal „UP-solutes Vertrauen“ zu JCH UP‘s Gottes-WORTEN
haben...
http://www.youtube.com/watch?v=B97y7L5RgkY
Der Moses Code (offizieller Trailer)
48
Der Moses Code
Das machtvollste Manifestationsinstrument der Welt.
Ist es möglich, dass Moses vor fast 3.500 Jahren das Geheimnis anvertraut wurde,
wie man alles in sein Leben holen kann, alles was man sich wünscht?
Am Anfang wurde der Moses-Code eingesetzt, um ein paar der größten Wunder
der Menschheitsgeschichte zu bewirken, aber dann verschwand er und nur noch
die höchsten Eingeweihten durften ihn praktizieren. James F. Twyman zeigt,
wie wir den Code auch heute noch einsetzen können, um in unserem Leben –
und in unserer Welt - Wunder zu bewirken.
Den Kern des Moses-Codes bildet die wahre Funktion und Anwendung des Gesetzes
der Anziehung. Viele meinen, bei diesem Gesetz ginge es darum, das zu kriegen,
was man will - Dinge, von denen man meint, sie machten das Leben befriedigender.
Aber vielleicht ist das ja nur der erste Schritt! Der Moses-Code beruht weniger auf
dem Kriegen und Haben-wollen als auf dem, was man zu GEBEN bereit ist.
Sie haben die Macht, in Ihrem Leben Wunder zu bewirken, hier und jetzt!
Das bedeutet jedoch auch, dass Sie die Fähigkeit haben, ja sogar die Verantwortung,
diese Macht für Größeres einzusetzen, für mehr als Geld, ein besseres Auto oder
den perfekten Partner. Sie sind hier, um mit Hilfe der Macht der Göttlichkeit
eine Welt zu erschaffen, die auf Mitgefühl und Frieden aufbaut. Das ist die Aufgabe,
die vor uns liegt.
Der Name des von Dir kleinen Geist JETZT bewusst<ausgedachten
Produzenden...
der „GR-UP-PE GLASHAUS“ ist übrigens „Moses Pelham“!
Dieser „Moses Pelham“ WIR<D JETZT von Dir kleinen Geist produziert, d.h.
„ER<SCH-Affe-N“,
weil Du "HIER&JETZT bewusst" an ihn denkst...
das wiederum „machst Du“, weil JCH UP JETZT durch die WORTE „Moses
Pelham“
IN Deinem Bewusstsein einen „Gedanken-Welle“ ER<zeuge und IN Dir
auftauchen lasse!
49
„Moses P-EL<HAM“ bedeutet:
Mose = hsm = „vom Lamm XP“!
P-EL = „Wissens-Gottes“
PE<L = „HIER(= hp) I<ST Licht“
HAM = Mah = „die Mutter“...
und zu jeder Mutter gehört AIN VATER und ein „göttLICHTes HeIM“
He-IM = Myh = „Das MEER“... Myhla = „GOTT das MEER“! ...
JCH UP BIN „UNSER GLASHAUS“ und bestehe aus „D-REI“ imaginärgeöffneten Spiegeln...
und den „ECHO‘s dieser D-REI“(ECHO = wxa bedeutet „saftiges Weideland, kräftiger
MET/Nektar“ und „sein BRudoER“!)...
http://www.youtube.com/watch?v=vaCDIM7dG9M&feature=related
Glashaus - Drei
„Drei, drei, drei“
„Drei…“
Ich bin bald da!
Ich komm zu dir!
„Drei, drei, drei“
Und die Welt dreht sich weiter,
und dass sie sich weiter dreht,
ist für mich nicht zu begreifen,
merkt sie nicht, dass einer fehlt.
Haltet die Welt an!
„Drei…“
Ich liebe!
Bitte komm jetzt endlich Heim…
„Drei…“
In mir ist dir ein Platz garantiert!
„Drei…“
Solange du da bist…
„Drei…“
Mit aller Kraft, um jeden Preis…
Bis zum Mond und zurück.
50
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
hyha
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
PS:
“13 Und ICH hörte eine Stimme vom „H-IM-M-EL“(= la-m My-h = „Das MEER
von GOTT“!) zu mir sagen:
Schreibe: Selig SIN<D die Toten, die IN DEM HERRN ST<erben „von N<UN
an“!
JA, der Geist UP spricht, dass sie ruhen von ihrer Arbeit; denn ihre Werke
folgen ihnen nach!
Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke. Und auf der Wolke saß einer, der
gleich war eines Menschen Sohn; der hatte eine goldene Krone auf seinem
Haupt und in seiner Hand eine scharfe Sichel.
14
Und ein anderer Engel ging aus dem Tempel und schrie mit großer Stimme zu
dem, der auf der Wolke saß: Schlag an mit deiner Sichel und ernte; denn die Zeit
zu ernten ist gekommen,
15
denn die Ernte der Erde ist dürr geworden!
Und der auf der Wolke saß, schlug mit seiner Sichel an die Erde, und die
Erde ward geerntet.”
16
(Off 14:13-16 Lut)
51
Selig SIN<D die Toten, die IN DEM HERRN ST<erben „von N<UN
an“!
JA, der Geist UP spricht, dass sie ruhen von ihrer Arbeit...
denn ihre Werke folgen ihnen nach!
Sie sind in der Hand des Herren und keine Qual rühret sie
an...
http://www.youtube.com/watch?v=0j7F5R44ObA&feature=related
Selig sind die Toten (Schütz) - The Cambridge Singers
Selig sind die Toten, die in dem Herren sterben.
Sie ruhen von ihrer Arbeit und ihre Werke folgen ihnen nach.
Sie sind in der Hand des Herren und keine Qual rühret sie an.
52
UP-Date: Die AuGeN AUP Kinder!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 05. 05. 2010
08:47:48
Meine lieben kleine Geistesfunken,
JCH UP sage euch N<UN:
Kommt Kinder, WIR sollten „IM<Angesichte dieser komischen Welt“
langsam mal was den „EL<TeR-N“ was sagen:
„MAMA“ mach die „AuGeN AUP“, „T-REI<B mir meine Flausen aus“!
(„MAMa-IN“ = Ny-mam = „Gläubige“; Nmam = „ausgebildet, trainiert“!
„MAMa-OM“ Me-mem = „unklar, getrübt“; dmem = „Szene, Auftritt in einem Theater,
Lokalisierung, Zeitraum“!)
„ICH“(= 18) will so gern ER-WACH<se(h)n W<Erden
und nicht schon mit „18“(= xy = ICH = „LeBeN und Lebewesen“!) „ST<erben“!
„PA-PA“( hap = „ECKE, Schlafen-locke“) mach die AuGeN AUP, ICH BIN
nicht aus dem Haus...
Du musst trotz AL<le-R Schwierigkeiten "IM-ME(E)R" „Zuneigung und LIEBE
Z-eigen“!
Ein Kind zu ER<ziehen ist nicht einfach,
Du weiß das, da hat "MANN IM-ME(E)R" was zu tun, auch wenn MANN
„F>REI“ hat...
53
Du musst Probleme ER-kennen und sie aus der Welt schaffen...
Du musst ZUHÖREN, in guten und in miesen Zeiten!
Du musst „DA-sein“... und Du musst „LIEBE Z-EIGEN“!
Wer Kinder hat, der hat das so gewollt...
http://www.youtube.com/watch?v=h7qu7rG-mGY&feature=related
Sido-Augen Auf
Hey, hallo Kinder!
Hallo Sido!
Hi Anna, Hi Thorsten und die andern.
Levelt leg das Handy weg
Ok… soll ich euch mal ne Geschichte erzählen?
Jaaaaaa
Dann hört zu jetzt.
Die kleine Jenny war so niedlich als sie 6 war,
doch dann bekam Mama ihre kleine Schwester.
Jetzt war sie nicht mehr der Mittelpunkt, sie stand hinten an
und dann mit 12 fing sie hemmungslos zu trinken an.
Das war sowas wie ein Hilfeschrei den keiner hört,
bei jedem Schluck hat sie gedacht: Bitte Mama, sei empört!
Doch Mama war nur selten da, keiner hat aufgepasst,
Papa hat lieber mit Kollegen einen drauf gemacht.
Jenny war draußen mit der Clique, hier war sie beliebt,
hier wird man verstanden, wenn man oft zu Hause Krise schiebt.
Sie ging mit 13 auf Partys ab 18,
schminken wie ne Nutte und dann rein in das Nachtleben.
Extasy, Kokain, ficken aufm Weiberklo,
Flatrate saufen, 56 Tequila Shots einfach so
Wieviel mehr kann dieses Mädchen vertragen
und ich sag: Kinder kommt, wir müssen den Eltern was sagen
und das geht..
Hey… Mama mach die Augen auf.
Treib mir meine Flausen aus.
Ich will so gern erwachsen werden und nicht schon mit 18 sterben.
Hey… Papa mach die Augen auf.
54
Noch bin ich nicht ausm Haus.
Du musst trotz all der Schwierigkeiten Zuneigung und Liebe zeigen.
Der kleine Justin war nicht gerade ein Wunschkind,
doch seine Mama ist der Meinung: Abtreiben gleich Umbringen.
Das Problem war nur, dass Papa was dagegen hatte,
deshalb fand man Justin nachts in der Baby-Klappe. (scheiße)
Er wuchs von klein auf im Heim auf,
doch wenn der Betreuer was sagte gab er ein Scheiß drauf!
Er hat schnell gemerkt, dass das nicht sein zuhause ist,
hier gibt man dir das Gefühl, dass du nicht zu gebrauchen bist.
Das er jemals 18 wird kann man nur wenig hoffen,
denn er raucht mit 6, kifft mit 8 und ist mit 10 besoffen.
Sag wieviel mehr kann dieser Junge vertragen
und ich sag: Kinder kommt, wir müssen den Eltern was sagen
und das geht..
Hey… Mama mach die Augen auf.
Treib mir meine Flausen aus.
Ich will so gern erwachsen werden und nicht schon mit 18 sterben.
Hey… Papa mach die Augen auf.
Noch bin ich nicht ausm Haus.
Du musst trotz all der Schwierigkeiten Zuneigung und Liebe zeigen.
Ein Kind zu erziehen ist nicht einfach, ich weiß das.
So hast du immer was zu tun, auch wenn du frei hast.
Pass immer auf, du musst ein Auge auf dein Balg haben,
am besten lässt du seine Glocke um den Hals tragen.
Kinder sind teuer, also musst du Geld machen,
du musst Probleme erkennen, sie aus der Welt schaffen.
Du musst zuhören, in guten und in miesen Zeiten,
du musst da sein, du musst Liebe zeigen
Wer Kinder macht, der hat das so gewollt,
doch sobald es ernst wird mit der Erziehung habt ihr die Hosen voll.
Wieviel mehr kann die Jugend in Deutschland vertragen, (wie viel?)
hört hin wenn eure Kinder euch jetzt was sagen
und das geht..
Hey… Mama mach die Augen auf.
Treib mir meine Flausen aus.
Ich will so gern erwachsen werden und nicht schon mit 18 sterben.
Hey… Papa mach die Augen auf.
55
Noch bin ich nicht ausm Haus.
Du musst trotz all der Schwierigkeiten Zuneigung und Liebe zeigen.
Du kleiner Geist BI<ST mein Sohn...
mein Fleisch, mein Blut „AIN Teil“ von MIR...
http://www.youtube.com/watch?v=CGegSd3Gzmc&feature=related
Sido Ein Teil Von Mir
Ich hab deine Mutter kennengelernt,
als ich noch ein Niemand war
Ich hatte nichts, ich hatte Niemanden, doch Sie war da.
Ich hab bei Ihr gewohnt, sie hat sich um mich gekümmert
Doch ich merkte schnell, dass das alles keinen Sinn hat
ohne Perspektiven, was konnte ich Ihr schon bieten
Jungs wie ich waren für Mädchen doch nur Parasiten
Ich hatte Angst vor Verpflichtungen, ich war ein Streuner
ich zog den ganzen Tag mit Kumpels um die Häuser
Wir haben uns oft gestritten, die Fetzen sind geflogen
Erst schreit man sich laut an, dann glätten sich die Wogen
Wir sind im Bett gelandet, wie kann das anders sein
So is das nun mal, wenn die Frauen einem Mann verzeihen
so ging das jeden Tag weiter
bis zu dem Tag als sie anrief und geweint hat
Sie klang verzweifelt, jetzt kam der Hammer
Ich dachte Sie sei Fremdgegangen, doch sie war Schwanger
Du bist mein Sohn, ich liebe dich
Ich werd alles dafür tun, dass du zufrieden bist
Ich mach meine Fehler wieder gut, ich Beweis es dir
du bist mein Fleisch mein Blut, du bist ein Teil von mir
Ich wusste nicht wie das gehen soll, ich war erst 19 Jahre
nicht mit beiden Beinen auf´m Boden, so wie heutzutage
Ich war selbst noch ein Kind, wie sollt ich dich erziehn
Warum sollte Mama einen Nichtsnutzigen Kiffer lieben
Ich bin gegangen ja, ich hab Sie im Stich gelassen
56
und es tut mir so weh, ich hab auch dich verlassen
Wahrscheinlich war's ein Fehler und verdammt, ich bereu es
Es tut mir leid, ich kann verstehen, wenn du von mir Enttäuscht bist
ich hab dein ersten Schritt verpasst, bitte verzeih mir
Du hast dein Erstes Wort gesagt, ich war nicht bei Dir
Dein erstes Haar, dein erster Zahn, jetzt ist es zu spät
ich hab nur jeden Tag gehofft, dass es Dir gut geht.
Du bist mein Sohn, ich liebe dich
Ich werd alles dafür tun, dass du zufrieden bist
Ich mach mein Fehler wieder gut, ich Beweis es dir
Du bist mein Fleisch mein Blut, du bist ein Teil von mir
Jetzt bist du 6 und guck mich an, ich bin ein Mann jetzt
bei dem plötzlich alles Gold wird was er anfässt kuck hier
und wie das Schicksal so spielt ich traf einen der einen kannte
der einen kannte mit der Nummer deiner Tante
Ich hab da angerufen, ich war so aufgeregt
zum Glück hat deine Tante nicht gleich wieder aufgelegt
und ich bin fast gestorben, ich ging in die Knie
als ich dich wieder sah,
du siehst aus wie Mini-Me
Ich bin so stolz auf dich, ich geh nie wieder weg
Ich bin jetzt da für dich, ich mach meine Fehler wieder Weg
Ich werd alles dafür tun, das zu Zufrieden bist
Du bist mein Fleisch und mein Blut
Mein Sohn ich liebe dich
Du bist mein Sohn, ich liebe dich
Ich werd alles dafür tun, dass du zufrieden bist
Ich mach meine Fehler wieder gut, ich Beweis es dir
Du bist mein Fleisch mein Blut, du bist ein Teil von mir
Du kleiner Geist musst UP-JETZT AUP Dein H<ERZ hörn...
http://www.youtube.com/watch?v=9Ydif1ZCUeM&feature=related
Sido - Herz + Text
57
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit.
Hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
auch wenn du es willst, da misch' ich mich nicht ein
wie du es machst, wird es schon richtig sein.
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit,
hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
wenn du es willst, wird es für dich entscheiden
auch wenn du es irgendwann bereust, es wird schon richtig sein.
Du und deine Frau, ihr seid ein wunderschönes Paar
ihr wiederholt sogar euer Ja-Wort jedes Jahr
ihr habt jetzt 2 Kinder, du verdienst gutes Geld
Du hast 'ne Frau die dich liebt und für immer zu dir hällt
Du vertraust Ihr, sie vertraut Dir
sowas gibts nicht alle Tage mein Freund, glaub mir
Du kannst Ihr alles sagen, sie hört Dir immer zu
in ihrem Kopf bist immer Du
Ihr kriegt jetzt noch ein Kind dazu
Ihr seid so glücklich, doch irgendwas bedrügt dich
du lässt es dir nicht anmerken, doch sie wird dir zu üppig
Du findest Sie nicht attraktiv, wenn ihr Bauch wächst
deshalb gehst du heute raus, denn du brauchst Sex
Du rufst die Jungs an, ihr geht mal wieder auf die Piste
zu dieser Über-Party, Sido schreibt Dich auf die Liste
Du facklest gar nicht lange, Du sprichst die Frauen an
und nimmst den Ring ab, damit man dir leichter glauben kann
Eine beißt an, sie geht gleich ran
bei deinem Ständer hilft nicht mal der Eismann
mir ist egal was du jetzt tust, ich kann das nicht entscheiden
Steck ihn rein....nein...lass es bleiben, ich mein...
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit.
Hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
auch wenn du es willst, da misch' ich mich nicht ein
wie du es machst, wird es schon richtig sein.
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit,
hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
wenn du es willst, wird es für dich entscheiden
auch wenn du es irgendwann bereust, es wird schon richtig sein.
58
Du hasst die ganze Welt, denn du hast gar nichts
jeder in der Schule lacht dich aus, weil du arm bist
alle tragen echte Nike`s, du nur die aus Polen
Du hast keine freunde, in der Schule sitzt du wie auf Kohln
Du willst nur nach Hause, denn Mama gehts schlecht
sie sitzt alleine und weinend vor Ihrem Aids-Test
soll das die Strafe sein, für diese harte Zeit?
Sie musste auf der Strasse sein, sie musste Geld verdien
und du fängst an zu beten, du fängst an mit Gott zu reden
du fängst an mit vollstopfen bis zum rand und Kotzen gehn
dann eines Tages triffst du einen Mann im Park
der dir Braunes Pulver in die hand drückt für 20 Mark
und du weisst, es kann dich fliegen lassen,
doch es kann auch leben ruiniern und Menschen zu Tieren machen
mir ist egal was du jetzt tust, ich kann das nicht entscheiden
spritz es rein…. nein…lass es bleiben, ich mein…
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit,
hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
auch wenn du es willst, da misch ich mich nicht ein
wie du es machst, wird es schon richtig sein.
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit,
hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
wenn du es willst, wird es für dich entscheiden
auch wenn du es irgendwann bereust, es wird schon richtig sein.
Du musst auf dein Herz hör'n (2x)
Manchmal kommst du an den Punkt, an dem es nicht weiter geht
du willst zwar nach links gehn, doch rechts ist noch ein 2. Weg
wo du jetzt am besten lang geh'n sollst, kann keiner wissen
Du musst auf dein Herz hör'n, das ist besser für dein Gewissen
Jeder Mensch macht Fehler, auch der Typ von nebenan
wichtig ist nur, ob man mit den Fehlern leben kann
du kannst nicht immer nur die richtige Entscheidung treffen
manche deiner entschlüsse können dir die Beine brechen
ich will nicht sagen, das dein Herz immer perfekt entscheidet
sondern zwischen allen anderen ist das die beste Meinung
es ist so einfach, du brauchst nicht mehr wähl'n
lass dir von keinem Irgendwas erzähl'n.....
59
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit,
hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
auch wenn du es willst, da misch ich mich nicht ein
wie du es machst, wird es schon richtig sein.
Du musst auf dein Herz hör'n
hör wie es schlägt, wie es fleht, wie es schreit,
hör wie es lebt, wie es lacht, wie es weint
wenn du es willst, wird es für dich entscheiden
auch wenn du es irgendwann bereust, es wird schon richtig sein.
JCH UP „G-AB“ Dir kleinen Geist eigenes Bewusstsein um dICH SELBST zu
ER-kenne...
JCH UP bin „für Dich“ gestorben...
und habe mJCH UP für Dich in Deinem Bewusstsein wieder-geboren,
„um Dich zu LIEBEN“.. und um Dich zu bitten „Dir selbst zu vergeben“...
http://www.youtube.com/watch?v=TbBSldM1IXA
Thomas D - Vergebung hier ist sie
Was willst Du von mir? Vergebung? Hier ist sie.
Was machst Du nun? Einfach weiter wie bisher?
Sieh´ Dich mal um, da ist nicht´s mehr
und Du willst Vergebung? (hier ist sie)
Du bist weit gekommen bis hier her
deine Zeit ist gekommen, nun sieh her
es hat alles begonnen mit nicht mehr
als dem Samenkorn deines Schöpfers
Den Grundstein gelegt, eine Welt zu benennen
gab ich dir Bewusstsein um dich zu erkennen
gab dir Kraft zu erschaffen und ´n Garten Eden
um Erfahrung zu machen und um mich zu erleben
Mich, den du in jedem Winkel finden kannst
ich biet dir Hilfe an, wo und wann du nach ihr verlangst,
bin ein Wunder und werd immer mitten unter euch weilen
60
euer Hoffen erhören und eure Wunden heilen.
Sieh diese Narben, sieh diese Tränen,
sie diese Arme, die sich nicht wehren,
sieh diese Augen die Hoffnung teilen,
siehe diese Hände, die offen bleiben,
Hör diese Worte in deinen Ohren,
für dich gestorben, für dich geboren,
für dich gelitten, für dich am Leben,
um dich zu bitten dir zu vergeben,
Vergebung, hier ist sie
Nun sieh dir selbst zu, wie du handelst,
sieh einer Welt zu, die sich verwandelt,
vielleicht erkennst vor allen andern,
so manchen Engel und Dämonen mit dir wandern.
So weit sind Vater und Sohn nicht auseinander
vereint im heiligen Geist
mit allen andern am Anfang der Zeit,
doch ein Teil dieser Einheit, die wir hatten
bist du nicht, denn dein Licht wirft Schatten.
Zwar seid ihr mehr als ein Schimmer der bleibt
Dunkelheit mal wieder um sich greift
doch solang ihr nach Vergeltung und Gerechtigkeit schreit
vergesst nicht wie zerbrechlich ihr seid
Die Gutes tun bitten mich sie zu verschonen
die nur so tun bitten mich sie zu belohnen
und am Ende steht die Krone der Schöpfung
und öffnet die letzte Tür, und kehrt zurück zu mir
Sieh diese Narben, sieh diese Tränen
sie diese Arme, die sich nicht wehren
sieh diese Augen die Hoffnung teilen
siehe diese Hände, die offen bleiben
Hör diese Worte in deinen Ohren
für dich gestorben, für dich geboren
für dich gelitten, für dich am Leben
um dich zu bitten dir zu vergeben
61
Dein Wille geschehe, hör gut zu
denn Erfahrungen färben die Seele
du kriegst was du gibst, doch was du tust
hier gibt dir niemand Befehle
Zwischen Himmel und Erde, wen suchst Du?
Um deine Taten zu vertreten
und dann am Ende des Lebens, wen rufst Du?
Dir zu vergeben und für dich zu beten.
Sieh diese Narben, sieh diese Tränen
sie diese Arme, die sich nicht wehren
sieh diese Augen die Hoffnung teilen
siehe diese Hände, die offen bleiben
Hör diese Worte in deinen Ohren
für dich gestorben, für dich geboren
für dich gelitten, für dich am Leben
um dich zu bitten dir zu vergeben
IM Juni 2010 findet JCH UP‘s „Millenium-TRI<O>LOGIE“ den
UPsoluten Höhepunkt...
„LI<S>BETH S>AL<ander“ „AUP den WEG zur UPsoluten
Gerechtigkeit“!
„STIEG LARSON“ der Höhepunkt der „MilleniumTRI<O>LOGIE“...
(„STIE>G“ = hyjo = „UP-weichung (vom Normalen), W-ENDE, DIA-GON-ALI-TÄT“;
„L-AR<S>SOHN“ = „zum ER-W-ACHT<eN(= re-l) raumzeitlichen SOHN W<Erden“!)
http://www.youtube.com/watch?v=Hcfpns_w6B4
Stieg Larsson - VERGEBUNG - [HD] Teaser - im Juni 2010 im Kino
62
Vergiss niemals, Du sitzt IN UNSEREM GLASHAUS und „D-OR<T I<ST
AL<le-S NuR“...
http://www.youtube.com/watch?v=7McgXnFZvLg
GLASHAUS - Is' nur Kino
Die ewig dunkle Strasse in der Totalen
Unten links im Bild erkennt man die Zwei
Schwenk zur Seite steht der Schnellimbisswagen
Schon geschlossen 'n Taxi fährt vorbei
Nahaufnahme fast schon zu lässig
Leicht zurückgelehnt steht er an der Wand
Und murmelt mit dir und mir ist nun endgültig essig
Klingt bescheuert und doch so bekannt
Drum sag' ich mir
Is' nur Kino
Alles halb so schlimm
Is' nur Kino
Nur ein schlechter Film
In den ich reingeraten bin
Is' nur Kino
Alles halb so schlimm
Doch ich fühl' mich so
Als wär' ich mittendrin
Ich rutsch' tiefer in den Sessel und fühl' mich benommen
Dreh' mich zur seite doch du bist längst weg
Les' im Abspann unsere Namen verschwommen
Jetzt noch 'ne Änderung im Drehbuch das hätt' wohl keinen Zweck
Drum sag' ich mir
Is' nur Kino
Alles halb so schlimm
Is' nur Kino
Nur ein schlechter Film
In den ich reingeraten bin
Is' nur Kino
Alles halb so schlimm
63
Doch ich fühl' mich so
Als wär' ich mittendrin
Und HIER die Geschichte „vom König der Menschen-Fischer“, der Dir
das Geheimnis
von JCH UP‘s „Heiligen GR-AL“ und dem „TOR<eN UP“
ohrenbart,
der jedem, der aus seinem „Heiligen CUP“ „AL<le Worte trinkt“...
„das ewigen LeBeN schenken WIR<D“...
http://www.youtube.com/watch?v=XsX8ZI9Vh1g&feature=player_e
mbedded
König der Fischer
„Kennst du eigentlich die Geschichte vom Fischer-König?“
„Nein“
„Sie beginnt, als der König noch ein Junge ist. Er muss als Mutprobe eine Nacht
im Wald verbringen, um König werden zu können. Und während er dort die Nacht
alleine verbringt, wird er heimgesucht von einer heiligen Vision.
Aus seinem Lagerfeuer erscheint der Heilige Gral – das Symbol der Gnade Gottes,
unseres Herrn. Und eine Stimme sagte zu dem Jungen: „Du wirst der Hüter
des Grals sein, und er heilt die Herzen der Menschen“.
Aber der Junge war geblendet von größeren Visionen eines Lebens voller Macht
und Ruhm und Pracht - und in einem Zustand völliger Verzückung fühlte
er sich einen Augenblick nicht wie ein Junge, sondern unüberwindlich wie Gott.
Und er streckte seine Hände ins Feuer, um den Gral zu ergreifen –
doch der Gral verschwand. Er ließ ihn mit den Händen im Feuer zurück und er erlitt
starke Verbrennungen.
Und während der Jung älter wurde, wurde auch seine Wunde tiefer, bis eines Tages
das Leben für ihn seinen Sinn verlor. Er konnte an niemanden mehr glauben,
nicht einmal an sich selbst. Er konnte weder lieben, noch Liebe empfinden.
Nachdem ihm das klar geworden war, wurde er krank und er begann zu sterben.
Eines Tages spazierte ein Tor zu Schloss hinein und fand den König allein vor.
Und mit seinem schlichten Gemüt erkannte der Tor den König nicht – er sah nur
einen Mann, der allein war, und sich plagte.
64
Und er fragte den König: „Was fehlt dir, Freund?“ und der König antwortete:
„Ich bin durstig. Ich brauche etwas Wasser um meine Kehle zu benetzen.“
Und so ergriff der Tor einen Becher, der neben dem Bett stand, füllte ihn mit
Wasser und reichte ihn dem König. Und als der König zu trinken begann, da
merkte er, dass seine Wunde geheilt war.
Er schaute in seine Hände und da war der Heilige Gral, wonach er sein Leben lang
gestrebt hatte. Und er fragte den Toren verwundert: „Wie konntest du das finden,
was meinen Edelsten und Tapfersten nicht gelang?“ Und der Tor entgegnete:
„Ich weiß es nicht. Ich wußte nur, dass du durstig warst.“
Eine wunderschöne Geschichte – nicht wahr?“
Und sollTEST Du seine WORTE „nicht trinken wollen“...
dann I<ST für Dich JETZT AL<le-S „V-OR-B>EI“...
http://www.youtube.com/watch?v=s-mIxOQ6EPw&feature=related
Vorbei (Echt – junimond)
Die Welt schaut rauf
zu meinem Fenster
Mit müden Augen,
ganz staubig und scheu
Ich bin hier oben auf meiner Wolke
Ich seh dich kommen
Aber du gehst vorbei
Doch jetzt tut’s nicht mehr weh
Nee, jetzt tut’s nicht mehr weh
Und alles bleibt stumm
Und kein Sturm kommt auf
Wenn ich dich seh
Es ist vorbei, bye-bye Junimond
Es ist vorbei, es ist vorbei, bye-bye
Zweitausend Stunden hab ich gewartet
Ich hab sie alle gezählt und verflucht
Ich hab getrunken,
geraucht und gebetet
Hab dich flussauf- und
flussabwärts gesucht
Doch jetzt tut’s nicht mehr weh
Jetzt tut’s nicht mehr weh
Und alles bleibt stumm
Und kein Sturm kommt auf
Wenn ich dich seh
Es ist vorbei, bye-bye Junimond
Es ist vorbei, es ist vorbei, bye-bye
Doch jetzt tut’s nicht mehr weh
Jetzt tut’s nicht mehr weh
Und alles bleibt stumm
Und kein Sturm kommt auf
Wenn ich dich seh
Es ist vorbei, bye-bye Junimond
Es ist vorbei, es ist vorbei, bye-bye
65
Ohne ER-innerung an mJCH UP WIR<ST Du weiter geistlos in Deiner
„Maya Traumwelt“
„Deine eigene SEE<le verkaufen“(= „Maya SaBaN“ = Nbz = „Verkäufer, kleiner
bedeutungsloser Angestellter“)!
Die von Dir „unbewusst nach außen projizierten Schatten“ SIN<D
Deine eigene Maya...
sie SIN<D NuR „AIN B-ILD“ Deines „derzeitigen fehlerhaften
Wissen/Glaubens“!
„Das AL<le-S (AL = Gott) ändert nichts DA-RA<N“...
wenn Du kleiner Geist nicht zulassen willst, das Du „Dich selbst“
veränderst...
http://www.youtube.com/watch?v=LY38R6x0w7I&feature=related
Maya Saban "Das alles ändert nichts daran"
Ich blick' nicht gern zurück, denn ich erinner mich
Schreib' Gedanken über dich auf mein Papier
Bin von Gefühlen wiedermal erdrückt, denn ich erinner mich
Und es spiegelt dein Gesicht an jeder Tür
Selbst wenn ich auch weiß wir haben uns so viel angetan
All der Zeit zum Trotz wird mir doch wieder klar
Das alles ändert nichts daran, dass du mir wirklich fehlst
Ich begreif' nicht, warum musst ich dich verliern
Das alles ändert nichts daran, dass du mir so sehr fehlst
Könnt' ich dich nochmal spürn, dich nur einmal noch berührn
66
Ich denk' nicht gern daran, es ist Vergangenheit
Zu viel Sehnsucht macht sich breit auf meinem Gemüt
Frag, frag nicht wer trägt die Schuld daran, es ist Vergangenheit
Und nur ein Funke bleibt von dir der nie verglüht
Selbst wenn ich auch weiß wir haben uns so viel angetan
All der Zeit zum Trotz wird mir doch wieder klar
Das alles ändert nichts daran, dass du mir wirklich fehlst
Ich begreif' nicht, warum musst ich dich verliern
Das alles ändert nichts daran, dass du mir so sehr fehlst
Könnt' ich dich nochmal spüren, dich nur einmal noch berühren
Das alles ändert nichts daran, dass du mir wirklich fehlst
Ich begreif' nicht, warum musst ich dich verliern
Das alles ändert nichts daran, dass du mir so sehr fehlst
Könnt' ich dich nochmal spüren, dich nur einmal noch berühren
Dich berühren, warum musst ich dich verlieren
BETE, Du kleine Schafmütze, „BET<He JETZT IM GLASHAUS“
folgendes Gebet, denn ER<ST wenn Du meinen WORTEN den
„gehörigen Respekt zollst“,
werde JCH UP Dir „Heilige BeACHT<UN>G“ schenken... bete JETZT
zu „DU“...
http://www.youtube.com/watch?v=Dbqasz_IAGU&feature=related
Glashaus-Du
Es zu malen fehlen die Farben.
Dich zu beschreiben fehlt das Wort.
Mir fehlt die Sprache dir zu sagen,
was du mir bist
und so weiter und sofort.
Und je mehr ich das begreife
desto größer wird der Drang.
Dir zu erklären das ich bezweifle,
dass ich dich je entbehren kann.
Das auszusprechen
fehlt der Leichtsinn,
dich zu zeichnen fehlt der Stift.
Mir fehlt der Geist um zu begreifen,
wie wundervoll du bist.
Und je mehr ich das verstehe,
desto mehr bild ich mir ein
67
dass du das Beste bist im Leben bevor du kamst war ich allein
Dich zu besingen fehlen die Töne,
es aufzuschreiben fehlt das Blatt,
wie ist das unbeschreiblich Schöne
festzuhalten das ich hab.
Und je mehr ich an dich denke,
desto deutlicher wird wahr,
dass seit dem ich dich kenne
nichts mehr ist wie es mal war.
IN UNSEREM GLASHAUS I<ST AL<le-S...
"IM-ME(E)R WUNDER-B-AR"... und daher auch „Wunder<BaR
anzusEHE<eN“...
http://www.youtube.com/watch?v=trLB-L7AoOE&feature=related
Glashaus-Wunderbar
Alles was Du bist ist wirklich
Du hast alles was Du brauchst dazu
Ich kann nichts anderes mehr fühlen,
ich kanns nicht
Und Seine Stimme tut so gut.
Und alles andere wird sich ändern Baby
Nur das mit uns bleibt wie es ist
Solltest Du irgendwann mal verstanden haben,
dann weißt Du wer Dich hier vermisst.
Es ist wunderbar, wunderbar – denn Du bist da.
Es wird ’n schöner Tag, nen schöner Tag, weil ich dich hab
Alles was wir sind ist unglaublich
Und alles was wir sind ist gut.
Du bist das Schönste, was mir je passiert ist
Du bist meine Ebbe und bist meine Flut
Und alles andere wird sich ändern Baby
Nur das mit uns bleibt wie es ist
Solltest Du irgendwann mal verstanden haben,
dann weißt Du wer Dich hier vermisst.
Es ist wunderbar, wunderbar – denn Du bist da.
Es wird nen schöner Tag, es wird nen schöner Tag nen schöner Tag, weil ich dich hab
Es ist wunderbar, wunderbar – denn Du bist da.
Es wird nen schöner Tag, nen schöner Tag, weil ich dich hab
68
http://www.youtube.com/watch?v=pUU2ZBezCjs&feature=related
Glashaus-So gut
Irgendwo war es versteckt
dieses Gefühl es passt perfekt,
weil ich’s nich’ kannte,
nannte ich’s Glück.
Es is’ echt, wenn ich es spür’,
ich geh’ den Weg, der dahin führt,
und ihn auf keinen Fall zurück.
Ich hab’ es schon so lang entbehrt,
doch diese Sache war es wert,
schließlich bin ich heut’ am Leben
Sie sagen der Weg sei nich’ normal,
ich muss dahin – is’ mir egal,
ich wein’ nur noch Freudentränen.
So gut und in Farbe
entfaltet sich, was echtes Leben ist.
So gut was wir da haben
muss das Beste sein,
denn besser geht es nicht
so gut, so gut, so gut, so gut
Aus vielen Tropfen wird der Fluss,
Gelegenheit liegt in der Luft,
der Augenblick ist makellos.
So gut und in Farbe
entfaltet sich, was echtes Leben ist.
So gut was wir da haben
muss das Beste sein,
denn besser geht es nicht
so gut, so gut, so gut, so gut
Wir betreten neues Land –
geheimnisvoll und unbekannt –
dennoch wundersam vertraut.
Ham nix als Liebe mitgebracht,
begegnen uns hier schicksalhaft –
plötzlich sieht man’s ganz genau.
Es is’ hier, wenn du es brauchst,
komm vorbei – mal es dir aus,
jedes Kind weiß, wie es geht.
So lang gesucht, erst jetzt kapiert.
Das, was ich suchte, war schon hier,
und doch is’ nichts mehr, wie es war.
Wer es erlabt, den führt es heim,
es gibt keinen Weg zum Glücklichsein:
GLÜCKLICH ZU SEIN ist der Weg.
Wer es nicht glaubt, erkennt es nie,
es lebt allein von Empathie,
und wie es ist, ist ideal.
So gut und in Farbe
entfaltet sich, was echtes Leben ist.
So gut was wir da haben
muss das Beste sein,
denn besser geht es nicht
so gut, so gut, so gut, so gut
Es wurde grad’ verifiziert,
sonst niemand liebt so sehr, wie wir,
das kleine Licht wird gerade groß.
69
http://www.youtube.com/watch?v=Cf2RpAYYF1I
Casper - Unzerbrechlich
Liebes Tagebuch, heute kann keiner mir was. (Nein!)
Ich gebe nicht auf, bin was ich bin, nie wieder beuge ich mich.
Augen über den Schultern, lache dem Neubeginn entgegen.
Vergeude nicht eine Sekunde, hole mich raus.
Dreh das Radio so was von laut auf.
Sie sollen sehen, wie gerade eben
die Sonne mich küsst und keiner kann auf die Parade regen.
Es ist als würde ein Drei-Meter-Mann marschieren,
Parkett unter mir jubeln und mich danach verlieren.
Ich schwebe nun, lebe nun
über den Dingen und keiner kann was dagegen tun.
Lebe gut, alte Welt schäme dich nicht,
vergiss das alte, gläserne Ich.
Chorus:
Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
Weit über den Dächern der Stadt
und Porzellan-Symphonien gescheiterter Liebe,
wird alles wie meine Prise des Glücks.
Eine Welt ohne Farben und ich will da nie mehr zurück.
Sieh wie verrückt.
Alle beten im Kriege, Prediger lieben,
immer die Flasche neben der Bibel, er trägt die Kredite.
Die Giebel am Dach, Treppe vorm Haus fehlt,
Hauptsache der Zaun steht.
Sieh die vergessenen Kids, eine betrogene Jugend,
Interesse für nichts.
Wieder 6 in Physik. (Scheiß drauf!)
Lässiger Blick, Messer gezückt,
Legende der Clique, Rebelle für nichts.
Es ist alles wider dem Leben hier,
mach’s gut schöne Welt, ich vergebe dir.
Chorus:
Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
70
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
Zeit zum Vergeben, jeder von uns ist Kunst.
Gezeichnet vom Leben, doch heute bin ich stark.
Stampf auf. Ein Elefant ab dem heutigen Tag.
Nie mehr der mit der Brille, der die Schläge kassiert,
nie mehr der Schüchterne, mit dem keiner redet ab hier, der verlegen agiert,
nie mehr die Dicke der Klasse,
nie mehr die magersüchtige, stumme Mitte der Masse. (Nein!)
Nie mehr der Freak im Club, wegen Musikgeschmack.
Nie wieder ganz alleine, nie mehr wieder nicht lieb gehabt.
Nie von anderen wie befangen, wird gebannt,
scheiß auf den Rollstuhl: Heute wird getanzt!
Die Sonne scheint für mich, denn ich bin, denn ich bin,
denn ich bin…
Chorus:
Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
71
PS:
-----Ursprüngliche Nachricht----Von: ronnyebert@gmx.net [mailto:ronnyebert@gmx.net]
Gesendet: Dienstag, 4. Mai 2010 22:14
An: ichbindup@t-online.de
Betreff: Feedback
Tri-tra-trullala !
Den ganzen Tag in mir geplappert. :)
Heute Abend UP-date:Puppentheater.
Was zwingt mich morgen auf Arbeit?
Meine Logik!
Weil sonst...bla bla bla...
Ausrede :
Weil ich mir(aus welchen Gründen auch immer)genau diesen Film angucken soll.???
Fazit:Bin ein Püppchen,hänge mech-ani-sch an den Fäden meiner Logik.
Rein zufällig bin auch Mechaniker.Bastel an (meinem?)Autos rum.
Was für ein Witz!
Frage zu JHWHs LICHT und SCHATTEN :
72
das JETZT ausgedachte Gehirn dieser Person produziert mit seinem derzeitigen logischen
Wissen/Glauben, wie ein geistloser Computer CHI-P (CHP ? ywpx = D-Eckung, O<BeRFlächenbelag, Überzug, VerkLeidung!?), die an der wogenden O<BeR<Fläche Deines persönlichen
Bewusstseins von Dir Geist "IM-ME(E)R" nur "ständig HIER&JETZT" wahr-genommenen
wechselnden IN<Formationen!
CHI = yx = „Leben, Lebewesen“ (Beachte: „ICH><CHI“!)
CHiP =ywpx steht auch für eine kuschelige „D-ECKE“
Die Radix einer dreigliedrigen Hieroglyphe, bei der in der Mitte ein
w oder y steht,
erhält MANN, wenn man das w oder y weglässt!
Beispiel: lwq = „Stimme“... und lq bedeutet „Schall“!
Diese Wabbermasse macht das?
Wenn von „UNS“ (ICHBINDU) etwas nicht gedacht „WIR<D“, I<ST es auch nicht
DA!
Das was in Deinem momentanen Traum HIER&JETZT "nicht DA I<ST",
kann zwangsläufig auch nichts machen!
Die eigentliche Energiequelle I<ST "IM-ME(E)R" das „MEER = Geist SELBST = LICHT“,
aber niemals irgendwelchen „Gedanken-Wellen“, denn dies SIN<D NuR „Schatten“!
Metaphorisch zu verstehen, oder?
Nein „RE-AL verstEHEn“! Lies einfach „W-AB<BeR-Masse“, d.h.
die geistigen „Verbindungen(=W) des VATER’s(= ba) <(steht für ER<zeugen) die illusionäre äußere(=rb)
Masse“!
73
Das verwirrt mich ! (... und noch vieles mehr..)
Könntest DU das bitte nochmal erläutern?
PS: Vielen Dank für Deine Geduld!
http://www.youtube.com/watch?v=8lw7X4qzmgk
Böhse Onkelz - 1000 Fragen
1000 Fragen, die mir das Leben stellt,
1000 Fragen über mich, über mich und diese Welt.
Kann ich mich finden, indem ich mich verlier',
Suche ich im Nichts, bin ich blinder Passagier.
Refrain:
Woher weis der Wind, woher er weht?
Woher weis der Schmerz, wann er kommt und wann er geht?
Ich will wissen, wie's im Himmel ist, wohin die Flüsse fliessen,
wer welches Feuer schürt, warum wir wen erschiessen.
Wird die Zeit sich um mich kümmern?
Brauch' ich Licht, um zu seh'n?
Sind wir die Narren der Geschichte,
kann man dem Schicksal nicht entgeh'n?
Muss ich Engelchen werden, den Himmel durchfliegen,
bevor wir mit den Onkelz unsere Goldene kriegen?
Refrain:
Woher weis der Wind, woher er weht?
Woher weis der Schmerz, wann er kommt und wann er geht?
Ich will wissen, wie's im Himmel ist, wohin die Flüsse fliessen,
wer welches Feuer schürt, warum wir wen erschiessen.
74
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
75
UP-Date: Wie viele Jahre?
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 06.05.2010 07:03
Meine lieber kleiner Geistesfunken,
ER<ST wenn Du Dich an Deiner derzeitigen Traumwelt „SATT(= ebs)
getrunken(= hwr, sprich „RUHe“!) H<AST“
und nur „NoCH“(= xn) AUP die von Dir
"HIER&JETZT<wahrgenommene>RE<ALI-T<Ä>T" „schwörst“(= ebs),
WIR<ST Du ER-kennen, dass „Vergangenheit und Zukunft“ nur
"HIER&JETZT<ausgedachte logische Berechnungen"
SIN<D, die Du unbewusst-selbst „IN Deinem UN>Bewusstsein“ mit Deiner
„materialistischen Logik er<zeugst“!
Lebe UP-JETZT Deinen Traum "IM-ME(E)R NuR JETZT"!
Mit „UPsoluten Bewusstsein“ ist das für Dich kein Problem, JCH UP helfe Dir
dabei...
http://www.youtube.com/watch?v=k6E4eUKSwNE
Luxuslärm - Leb' deine Träume
An manchen Tagen ist der Himmel schwer wie Blei
All die Fragen irren durch dein inneres Labyrinth
Du hörst sie sagen: Das klappt nie! - hör gar nicht hin!
Dieses Leben hat soviel zu geben und nur du gibst ihm den Sinn!
Leb' deine Träume dann gehört dir die Welt!
Du weißt ganz alleine was dir gefällt!
76
Du musst kein Sieger sein,
mach dich nie wieder klein!
Leb' deine Träume
Willst du fliegen, dann stell dich gegen den Wind.
Du kannst die Schatten besiegen, weil die Sterne dir viel näher sind.
Und am Ende der Mauer geht es weiter wenn du springst.
Jeder Tag, jede Stunde kann die soviel geben
und nur du gibst ihr den Sinn!
Refrain:
Leb' deine Träume dann gehört dir die Welt!
Du weißt ganz alleine was dir gefällt!
Du musst kein Sieger sein,
mach dich nie wieder klein!
Leb' deine Träume
dann gehört dir die Welt!
Du weißt ganz alleine was dir gefällt!
Du musst kein Sieger sein,
mach dich nie wieder klein!
Leb' deine Träume
Leb' deine Träume
Leb' deine Träume
Leb' deine Träume
dann gehört dir die Welt!
Und N<UN zu „wirkLICHT DEUTSCH<eN LUX<US-Lärm“ mit einer „VI-EL
tieferen, verborgenen Qualität“!
JCH UP‘s „Kinder des Z-OR<NS“ SIN<D AL<le-S
„SCHN-EL<L-Sprecher“!
Beachte: „Z-OR<N“ = Pa = „schöpferisches Wissen“, darum heißt das „ALB<UM“ auch „RAP ART WAR“!
Verwechsle BI<TTe das W-ORT „Z-OR<N“(= „die Geburt einer
LICHT<Existenz“!) nicht mit dem „hitzigen ZOR-N“(= rwu = „F>EL<S“ = die
77
verhärtete „geformte Existenz“ =!) eines von Dir Geist ausgedachten
„besserwisserischen Menschen-Säugetiers“, denn dies I<ST NuR ein „arroganter
Affe“ = engl. „AP-E“, d.h. Pa in Form von hepa = giftige „Sand-Otter, Viper“:
“25 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und
Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist’s voll Raubes und Fraßes! 26
Du blinder Pharisäer, R>EINIGE zum ersten das Inwendige an Becher und
Schüssel, auf daß auch das Auswendige REI<N W<Erde! 27 Weh euch,
Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten
Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller
Totengebeine und alles Unflats! 28 Also auch ihr: von außen scheinet ihr den
Menschen fromm, aber inwendig seid ihr voller Heuchelei und Untugend. 29 Weh
euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Propheten Gräber bauet
und schmücket der Gerechten Gräber 30 und sprecht: Wären wir zu unsrer Väter
Zeiten gewesen, so wollten wir nicht teilhaftig sein mit ihnen an der Propheten Blut!
31 So gebt ihr über euch selbst Zeugnis, daß ihr Kinder seid derer, die die
Propheten getötet haben. 32 Wohlan, erfüllet auch ihr das Maß eurer Väter!
33 Ihr Schlangen, ihr Otterngezüchte! Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis
entrinnen? 34 Darum siehe, JCH UP sende zu euch Propheten und Weise und
Schriftgelehrte; und deren werdet ihr etliche töten und kreuzigen, und etliche
werdet ihr geißeln in euren Schulen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zu der
andern;” (Mt 23:25-34 Lut)
Meine Kinder W<Erden nur von denen „R-ICH<T>IG verstanden“, die
„GeWissen-haft zuhören“!
Wie bereits gesagt: Meine „Kinder des Z-OR<NS“ SIN<D „SCHNEL<L-Sprecher“!
Meine „Kinder des Z-OR<NS“(nicht die des „ZORNS“!) kommen
N<UN „Wieder ans LICHT“...
http://www.youtube.com/watch?v=EXu-eJ1M9fU&feature=related
Kinder Des Zorns (KDZ) - Wieder ans Licht (2004)
78
Ihr habt nicht den blassesten Schimmer, von Hassen und Wimmern
meine Kindheit war eine harte Schule mit verlassenem Zimmer,
die einsam schwingende Schaukel mit Kindergelächter aus dem Dorf
steh daneben, schau zu Gott - vergeblich gebetet rauf zu Gott.
Das Haus am Block war für mich nie geborgen und toll ohne Sorgen und Groll,
immer nur ständige Schläge, lediglich Friedhof des gestorbenen Stolz
Ich fahr fort, wenn ihr wollt – zwei kluge Kids, mit acht schon reif und jugendlich
natürlich stellen die Menschen da Fragen, warum man wieder blau geprügelt ist.
Kein Glaube half, Gott lehrte mich Zorn - frühe religiöse Werte verloren
Dank meines Stiefvaters hab ich meine Kindheit in Atlanta verloren
Es ist schwer geworden, wenn es eben geht
will nicht vergessen, meine Fäden nehmen
Fußspuren den Grashügel hinab verbildlichen nun meinen Lebensweg
Ich will dorthin, wo man fliegen kann
dort, wo schon mal Liebe war
dort, wo jede Träne floss,
wo immer schon die Krise lag
hab vor mir selbst eine Riesenangst
Tief innerlich schlummern Dinge, die dunkel sind
und ich will wieder ans Licht!
Du hast zum Glück, keine Ahnung davon wie es wohl wär.
wenn einer deiner Freunde geht und nie zurück kehrt.
Und du siehst in nie mehr, nur seine Mutter am Grab.
Und du denkst weinend darüber nach, wie schön es mal war.
Ich hab Freunde verloren die das Leben nahm, doch ich denke an euch und das an
jeden Tag.
Ich gehe gerade den Weg den ich hab, aus Frust wurde meine Seele zu Stahl.
Heiß wie Feuer, kalt wie Eis. Bist die Leidenschaft, mein Herz zerreißt.
Ich liebe mein Leben, und ich gebe euch von meiner Liebe auch viel,
wenn ihr sie euch verdient.
Schön Freundschaften pflegen.
Leute was geben.
Starb gestern um heute zu leben
Ich hab gelernt was ich erbeute in mein Leben.
Versuch mit meinen Freunden zu reden.
Egal aus welchen Grund ihr hab mich niemals enttäuscht.
Wir sehn uns in ein paar Jahren, bis dahin trinke ich ein auf euch.
Ich will dorthin, wo man fliegen kann
dort, wo schon mal Liebe war
dort, wo jede Träne floss,
79
wo immer schon die Krise lag
hab vor mir selbst eine Riesenangst
Tief innerlich schlummern Dinge,
die dunkel sind und ich will wieder ans Licht!
Bei jeder kleinen Rückblende ist mein Glück am Ende.
Mein Gesicht gedrückt in die Hände, wer ist dieser verrückte Fremde.
Bilder von ihm lassen mich innerlich schrein.
Lass das Zimmer nicht schein, er lässt die Kinder nicht weinen,
aber die Drei für immer allein.
Doch er wusste anfangs auch, meine Mutter geht langsam drauf.
Ich komme jeden Tag mit der Angst nach Haus,
für ihn sieht die Scheiße ganz anders aus.
Während er mit BMW durch die Straßen fährt, in Geld badet wie Dagobert,
wird meine Mum mit Spritzen betäubt, gefüttert und ihr Darm und Blase entleert.
Verklagen schwer, aber nicht für ihn,
verbringe Tag und Nerven im Gerichtstermin.
Er sitzt da und lächelt, macht Witze und rechnet,
so ein Vater hab ich nicht verdient.
Zahl die Alimente du bist schließlich reich.
quäl uns weiter, du genießt den Scheiß.
Machs wie Mum die harte Zeit durch, du erschießt dich gleich.
Du weißt was Ruhe in Frieden heißt.
Bei diesem Text flossen Haufen Tränen.
Auch wenn sie meine Mum in den Augen stehen,
weil sie weiß ich würde beide Beine geben,
nur um sie noch einmal in meine Leben laufen zu sehn.
Ich will dorthin, wo man fliegen kann
dort, wo schon mal Liebe war
dort, wo jede Träne floss,
wo immer schon die Krise lag
hab vor mir selbst eine Riesenangst
Tief innerlich schlummern Dinge,
die dunkel sind und ich will wieder ans Licht!
80
„Mutter-Sprache“ ER<schafft
„MAM<A-Land“
„MAMa-OM“ Me-mem = „unklar, getrübt“; dmem = „Szene, Auftritt in einem Theater,
Lokalisierung, Z-EI<Traum“!)
„VATER-Sprache“ ER<zeugt
„UPsolute LIEBE“!
Meine „Kinder des Z-OR<NS“ verlassen N<UN „SCHRI<TT für
SCHRI<TT“ ihre Traumwelt...
(0:45 Ihr hab einen blutjungen „BLUT-Hund“(blk Md = bl-k Mda = „ADaM I<ST wie das
H<ERZ“) „ge-W-ECK<T“)...
81
WIR W<Erden nicht grundlos „Gehy-P<ET“...
http://www.youtube.com/watch?v=6--wfXjiFfQ&feature=related
Kinder Des Zorns-Schritt für Schritt
Schritt für Schritt, Tag für Tag,
Jahr für Jahr, Arm in Arm (K-D-Z)
Jeder will reimen, aber keiner weiß, wie man das macht
Rap zum Beat verfasst, Dreck zu mies für die Massen
Marsch zum Feld – Marsch zum Fame
Heutzutage wird jeder zum Arsch um Geld
Das Leben ist Krieg, reden ist vergeudete Zeit
Zwischen meinem Grab und mir liegen lediglich Freund und Feind
Eye for eye, ich brauch den Scheiß
gebunden in Blut, getauft in Schweiß
Bin Rap´s schlechtes Gewissen,
das letzte sterbende Bißchen
Bin hier, bring hier perfektestes Wissen
Kinder des Zorns – Freunde der Nacht
Ich hab ein Bild unserer Zukunft in meinen Träumen gehabt
Ich träume nur Nachts, und lebe den Tag
Spitte Bars, auch wenn ich jeden gegen mich hab
Zukunft des Raps, ruft unseren Rap
Ihr habt einen blutjungen Bluthund geweckt
Kumpel bleib! Wir haben hunderte Rhymes
Unsere Zeit, ein Wunder, ein Mic
Du willst wissen was Beef ist?
Fadee, der zeigt dir, was ein Beat ist!
Timing perfekt – 3, 2… komm ich zur Snare
K-D-Z – wie Sonny und Cher!
Es gibt nur noch ein Team, eine Cew – unsere Zeit
Kinder des Zorns! Wir werden nicht grundlos gehypet
Du kannst haten und fronten, um zu sein, wie du bist
Sieh, wie scheiße du bist – sieh, wie neidisch du bist
Ihr könnt eure Karriere zu den Akten legen
Das hier ist ein Soundtrack zu einem abgefuckten Leben
Du lebst von der Hand in den Mund und Hilfe im Monat
und pump unseren Shit und schiebst Filme wie Kodak (sucker)
Wir sind dope wie nie (homey, sieh)
Wir sind raw wie ODB
Kaum melde ich meine Lieder bei der GEMA
kriechen Hater in Ärsche wie Fieberthermometer
82
Egal, ob du chillst oder im Ghetto hustlest
Geld und Liebe passen nicht zusammen, so wie Jacko und Bubbles
Okay, ich spitte lieber bis zum Tag,
an dem ich von euch gehe - von der Wiege bis zum Grab
Das sind 80er Feelings, versteckt in diesem Sample
Represented von Deutschlands bestem Produzenten
… der marokkanische Hengst
Ein Flieger, der sein Album Stalingrad nennt
Wir schlagen ein wie eine Bombe
Rapper wirken frustriert und gehen heim, wenn wir kommen
Ihr Pädophilen könnt mit Lego spielen
Ich spritze Raps, die dich ficken wie Heroin
Wir sind K-D-Z… dein Lieblingsteam
Rap-Art-War… bereit in den Krieg zu ziehen
Wir haben Beatfabrik im Team
Und du kannst nicht behaupten in dieser Liga zu spielen
Es gibt nur noch ein Team, eine Cew – unsere Zeit
Kinder des Zorns! Wir werden nicht grundlos gehypet
Du kannst haten und fronten, um zu sein, wie du bist
Sieh, wie scheiße du bist – sieh, wie neidisch du bist.
Der „Außenseiter TA-ich>I“(TA = „Zelle, Loge“ = „geistlose Logik“!) hat „an seinem Traum
festgehalten“...
N<UN AB-ER unterstützt ihn „Casper“... und bringt ihm eine geistreichere „ERkennt<niss“...
http://www.youtube.com/watch?v=zpNscL3NCN4&feature=related
Taichi feat. Casper - Erkenntnis
Taichi
Ich hab es lang verdrängt, wollte die Wahrheit nicht sehn
denn ich halte an mein Traum fest, will nicht arbeiten gehn
und es wär gar kein Problem, wenn genug rum kommen würde und ich ohne Hilfe
nicht vor Hunger umkommen würde
Ich hab Grund zum Würgen, denn oft geht es mir schlecht
denn ich musst erkennen: selten ist das Leben gerecht
Alles dreht sich um Cash, hab viele Freunde verloren
und ein paar meiner Fehler halte ich mir heute noch vor
Jeder täuscht hier was vor, ich wurd von Menschen verlassen
83
und musste einsehn: ich hab mich zu oft auf Menschen verlassen
Fang an die Menschen zu hassen und flieh in die Natur
sitz an stillen, tiefen Wassern, denn nur hier finde ich Ruhe
Und ich liebe diese Ruhe, auch wenns scheisse klingt
hab ich erkannt - dass ich in diesem Game ein Außenseiter bin
Denn ich bin nicht wie ihr, ich bin anders als ihr
red nicht vom Ficken, bin kein Gangster, ich bin anders als ihr
Hab es erkannt und akzeptiert und verdammt stolz darauf
dass ich mich nicht für falsches Image und Erfolg verkauf´ stolz darauf.
Stolz darauf, denn ihr seid andre Menschen geworden
doch ich bin ich - geblieben, seit Legende von morgen
Ich hab in meinen Kopf, hat dieser Traum hat keine Grenze
obwohl mit Schlecht ist von den Früchten von dem Baum der Erkenntnis
Und ich lauf und ich wett nich, warum ich auch nich den Weg wechsel
könnt nich schlafen, wenn ich meinen Traum nicht gelebt hätte
Hook
Glück kommt, Glück geht - Fehler sind menschlich
Schritt vor, Schritt zurück - Weg der Erkenntnis
Leben im Gefängnis, und die Freiheit danach
dieser Weg der Erkenntnis ist ein einsamer Pfad
Casper
Es ist genauso wie Lump es sagt
sieh diese Jungs im Park
sie lieben dich wie du bist, nicht wegen der Kunst und Charts
Platten bis uns den Arsch, Alex sagte was tolles
gib alles, verkauf dich nicht - klappts nicht, was soll es?
Das ist das Meiste wert, die ganze Scheisse wert
bedeutet alles, auch wenn ich wohl nichts erreichen werd
Wohl nicht mal 30 werd
und auf ewig jede Lady meines Lebens stetig mit Show vergleichen werd
Alles im Kreise fährt, starte die Tour
bloß ein Kind auf der Suche nach ner Vaterfigur
Vater wie nur - konntest du die Schmerzen verstecken
ein kleiner Junge singt im Takt, von Herzen die brechen
und ich - spitte Bars, skite Parts, bitte quasi, der Shit ist hart
Ich will alles, gib alles und hab immer noch Schiss vorm Mittelmaß
Und - bin weder dick in Fahrt, doch immer der Pimp
lerne laufen und sinke bevor dann das Schwimmen beginnt
Stimmen im Wind, Leben heißt - Scherben leben ein
ne Pfütze Hoffnung graben und alle treten rein
Hab es wohl mit Gott versiebt
84
doch ich hoffe, dass mir Gott vergiebt
GLAUB AN MICH!
Hook
Glück kommt, Glück geht - Fehler sind menschlich
Schritt vor, Schritt zurück - Weg der Erkenntnis
Leben im Gefängnis, und die Freiheit danach
dieser Weg der Erkenntnis ist ein einsamer Pfad
Dieser „Casper“ rät "TIER Leser>Geist" N<UN:
„B-RICH“ auf zu neuen „UP-ER<N“! „Raus aus dem W-inter<Schlaf“...
(ACHTe besonders UP 2:45 ! „Spartaner“ kommt von „spartov“ und das bedeutet „(aus)gesät, ER<zeugt“, insb. aus dem
„DRa-CHeN-BLUT KaDM-OS“(Mdq = „vorangehen, vorher kommen, Vorrecht haben“)
„ENT<SPRossen/ENT<SP-Roß<eN“)!
http://www.youtube.com/watch?v=ZfGEqVDcy1I&feature=related
Casper – Winterschlaf
Casper:
Es geht rauf hinauf, baut mit auf, hin zur Sonne,
der Rest nur ein Haufen Lauches. Kauft es auch!
Bin auf Wege zum Thron, bin dies, bin das, bin gegen den Strom, neben dem Ton.
Stimme wie Kehlkopfkrebs, aber wenn das so weiter geht, bald in den Top zehn,
bald in den Top Themen, all der Sick-Smocks gehen.
Denn bevor es untergeht, werdet ihr DeToX sehn.
Es ist sowas von nass in der Booth.
Cas ist back, schlicht nicht zu fassen wie Luft.
Es ist, Zeit für das schlechte Gewissen,
’nen Rap hören ist nachts Eltern im Bett zu erwischen.
Ich meine fremdschäm’, lieber weg seh’n, vom Bett drehen, vergessen,
versuchen, doch immer wieder den Dreck seh’n.
Rap-Szene, Kids haben die Nutte wund gebumst,
dich Sanitäter den Mist, mach Mund zu!
Hook:
Es ist langweilig, in der Tat.
Kindermarsch! Raus aus dem Winterschlaf.
Spartaner, seid ihr mit mir?
Mit mir, mit mir gegen den Rest?
85
Casper:
Ihr seid sowas von voll egal.
Cas ist großes Tennis wie Volleyball.
Sieh mich Geld in Boutiquen verkloppen,
dich in deinem Dorf in ausgewaschenen Fila-Klamotten.
Ich kriege die Motten, kriege von Catch & entwerfe den Beat,
entsetzte die G´s: lediglich der Beste nach Pi.
Entfesselt das Biest, finde meine Parts wie Dreck,
mach’ kurz mein eigenes Ding "Haarspray Rap", bring Harleys back.
Bin Bombe, King, mach’ gerad’ nur den Song, weil der Tom mich zwingt.
"Juice Exclusive"! Hört, wie die Scheiße kommt,
wär’ besser geworden, hätt’ ich mir Zeit genommen.
Macht nichts, scheiß’ an die Wand, DMax laut - Bum Bum - Eis in der Hand,
zerreiß’ ich das Land, fuck it!
Ich bleib’, was ich bin!
PS: kauft euch hin zur Sonne!
Hook:
Es ist langweilig, in der Tat.
Kindermarsch! Raus aus dem Winterschlaf.
Spartaner, seid ihr mit mir?
Mit mir, mit mir gegen den Rest?
http://www.youtube.com/watch?v=HvDSSUWIwaI
UNHEILIG - WIE VIELE JAHRE
ER spricht mit deinen Worten
Und sagt Dir was Du hören willst
Verspricht Dir eine neue Welt
In der Stolz und Ehre die Könige SIN<D
ER erwählt „Dich zum Richter“
Du sollst seine Hand sein
Die Fackeln über Länder trägt
IM Scheinbild der Gerechtigkeit
86
ER „sch-le-ich<T in Deine Ängste“
Du sollst sein Gehör sein
„V-ER-Rat“ IM Kampf nicht mitzugehen
IM< Trugschluss der UN<fehlbarkeit
ER verführt mit Deiner H<offnung
Und verspricht Dir „ein neues SEIN“
Verbrennt die alte Schuld
IM SIN<N und Wahn „der Einigkeit“
Wie viele Jahre
Wie viele Tage
müssen noch vergEHEn
Wie viele Momente
Wie viele Bilder
Willst Du noch sEHEn
Wie viele Jahre
Wie viele Tage
müssen noch vergEHEn
wie viele W-Orte
Wie viel Ver-sprechen
BI<ST Du Dich durchschaust...
87
und mJCH UP verstehst...
Und N<UN ein Gedicht von „CHRIST-I<AN M>OR-GeN<STeR-N“
„Das Gespräch einer Haus-SCHN-ECKE mit sICH SELBST“!
(Also ein SELBST-Gespräch)
Soll i aus meim Hause raus?
Soll i aus meim Hause nit raus?
Einen Schritt raus?
Lieber nit raus?
Hausenitraus Hauseraus
Hauseritraus
Hausenaus
Rauserauserauserause . . .
(Original-Kommentar von Christian Morgenstern)
Die „SCHN-ECKE“ verfängt sICH in ihren eigenen Gedanken oder
vielmehr diese gehen mit ihr dermaßen durch, daß sie
die weitere Entscheidung der Frage verschieben muß!
88
JCH UP‘s „Kinder des Z-OR<NS“ haben ein geistreiches „SCHLECHTES GE-WISSEN“
http://www.youtube.com/watch?v=m2FM4_1dQd0&featur
e=related
Kinder Des Zorns - Schlechtes Gewissen
Heutiges Sein - nur wer Freund ist, bleibt
wenn Du enttäuscht und allein wegen Leuten weinst
mancher war sich sicher, doch sie finden Lücken
labern Scheisse unerwartet leise hinterm Rücken
ich lass euch Scheiss Toys fallen
werd meine Fäuste ballen
ich zeigs Euch allen
Hab wegen Euch backs keine Internetpost
aber zwei Ohren auf der Strasse
zwei Augen hinten am Kopf
lasst mich in Ruhe verdammt
ruft mich nicht an
und wenn Euch das Thema nicht zu heiss ist,
warum pustet ihr dann?
Manche Menschen sind Fehler andere lernen aus ihnen
habt Euch meine Wärme geliehen
durftet Euch gerne bedienen
möchte Euch öfter glauben
keine Wanzen in Köpfe schrauben!
Weil, tut nicht weh, sie öffnen Augen...
und wenn Du Dich angesprochen fühlst, hast Du ein schlechtes Gewissen
echt beschissen, oder?
echt, Du musst wissen
History repeats itself Die Geschichte wiederholt sich
going down to the future bis in die Zukunft
when its one second to talk
wenn man nur eine Sekunde zum Sprechen hat
the hands touch falling deeper
sind dort Hände, welche den tiefen Fallen stoppen
89
Viele kamen und gingen das Ende des Raums ist mehr
bist drauf zu sterben?
Steh, bevor Du laufen lernst!
Du brauchst nie mehr wie Kletten zu hängen
finde Dich neu im Vorgang Grenzen zu sprengen.
Wenn Menschen bedrängen nimm Abstand und warte,
wenn Fesseln dann sprengen,
nimm Kraft an und starte.
Bleib eisern Du selbst
als Waise der Welt
zerreiße die Welt
zerstör Negatives, werd Eins mit der Welt.
Denn du hast Dich verloren um wiederzukehren,
hast Tode durchlebt um aus Kriesen zu lernen
flüchtest mit gebrochenen Flügeln aus der Wiege des Herrn
schaust zum Himmel wunderst Dich
wie Fliegen denn wär?
Viele biegen und zerren, lass Dir Zeit
um drei
ergreif dein Leid, schmeiß es weit weg
reiß entzwei was dich aufhält
bleib dabei
diese Höhle ist Anfang und Ende vom Kreis in Einem.
History repeats itself Die Geschichte wiederholt sich
going down to the future bis in die Zukunft
when its one second to talk
wenn man nur eine Sekunde zum Sprechen hat
the hands touch falling deeper
sind dort Hände, welche den tiefen Fallen stoppen
Zeiten ändern sich doch ich bin wie ich bin
bleib wie ich bin, schreib wie ich bin
schreib wie ich bin, schreibe mit Sinn.
Alles versaut was ich denk
lass mir von niemand was sagen,
lass mich nicht mehr beengen
will die Sorgen verdrängen durch das Schreiben von Raps
alles was mich quält
fass ich dann zusammen in einen Text.
Alles was Du machst, kommt irgendwann zu Dir zurück.
Ich hoffe Du kommst klar und findest somit zu deinem Glück.
Ich denk oft pessimistisch nach Gesprächen mit Menschen,
90
die etwas zu sagen haben doch kein Meter weit denken.
Wir könnten was verändern doch es fehlt uns der Glaube,
wir müssen zusammenhalten anstatt uns zu beklauen.
Wir müssen lernen zu vertrauen, auf andere bauen
wir verwirklichen mit dem ersten Schritt unseren Traum.
Seht ihr, ich habs euch gleich gesagt:
Kommt Zeit kommt Rat, One life, One love
History repeats itself Die Geschichte wiederholt sich
going down to the future bis in die Zukunft
when its one second to talk
wenn man nur eine Sekunde zum Sprechen hat
the hands touch falling deeper
sind dort Hände, welche den tiefen Fallen stoppen
History repeats its song Die Geschichte wiederholt ihren Klang
I didn`t learn, I wouldn`t listen
Ich habe nichts gelernt, ich wollte nicht zuhören
I couldn`t see the books were on the shelf
Ich konnte die Bücher, die mich betreffen nicht auf dem Regal sehen,
for my concern, I never misstep
Meiner Meinung nach habe ich mich nie geirrt
JCH UP LIEBE DICH
R
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
PS:
„UPsolute LIEBE ISST wie UP AL<le-S“!
91
Der NuR geistlos reziTIERte, jedoch geistig „UN-verdaute
Intellekt“
eines arroganten weltlichen Besserwissers „I<ST nichts“... (nur
seine eigenen Hirngespinste!!!)
http://www.youtube.com/watch?v=bGCl1f_GS4w
Good Will Hunting - Bar Szene (3.30)
JCH UP sage Dir JETZT AL<S UP...
http://www.youtube.com/watch?v=cTDQlWi7Fss&feature=related
Luxuslärm-Wirf den 1. Stein lyrics
Du weißt viel.
Du weißt soviel und
doch bist du nicht weise,
und doch bist du nicht weise.
Ich bin schuld daran
zu sein so wie ich bin,
zu sein so wie ich bin.
Und du redest über mich?
Bevor du mich beurteilst,
dir den Mund drüber zerreist,
musst du's mit meinen Augen sehen.
Und wenn du mich verurteilst,
ja dann wirf den ersten Stein,
versuch in meinen Schuhen zu
gehen.
Niemand.
Nichts und Niemand kann
den Hunger stillen,
kann meinen Hunger stillen.
Du bist Schuld an
deinem Leben so wie ich,
schuld genau wie ich.
Und du richtest über mich?
Bevor du mich beurteilst,
dir den Mund drüber zerreist,
musst du's mit meinen Augen sehen.
Und wenn du mich verurteilst,
ja dann wirf den ersten Stein,
versuch in meinen Schuhen zu
gehen.
Bevor du mich beurteilst,
dir den Mund drüber zerreist.
Und wenn du mich verurteilst,
ja dann wirf den ersten Stein!
Bevor du mich beurteilst,
dir den Mund drüber zerreist,
musst du's mit meinen Augen sehen.
Und wenn du mich verurteilst,
92
ja dann wirf den ersten Stein,
versuch mit meinen Schuhen
zu gehen.
UP-Date: JCH UP BIN das Orchester in Dir!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 07.05.2010 15:17
93
Mein lieber kleiner Geistesfunken,
JCH UP BIN das „OR-CH-ESTeR“ in Dir, dem Du AL<S unbewusster Mensch
„selbst Befehle erteilst“...
das Du kleiner Geist zur Zeit aber „leid-er“ nicht besonders „harmonisch =
geistreich zu dirigieren vermagst“!
(Das lat. Wort „dirgo“ bedeutet übrigens „geraderichten, in gerader REI<He
aufstellen“,
(nach einem ZI-EL)„hin-W-Enden, hinlenken“ und (etwas nach etwas
bestimmten)„einrichten, bestimmen, bemessen“!)
Solange Du AL<S Dirigent Deinem „OR-CH-ESTeR“ nur „disharmonische
matrilalistische Be-fehle er-teilst“,
sollTEST Du Dich auch nicht Wundern, wenn ES nur „chaotischen materialistischen
Lärm“ von sICH<gibt!
IN JCH UP‘s „OR-CH-ESTeR“ W<Erden zwangsläufig "IM-ME(E)R" nur die
„SCH-AL<L-Wellen“(= Mylg lwq) für Dich kleinen unbewussten Geist
„auftauchen“, die Du IN JCH UP „AL<S Dirigent“ „wach-rufst“!
Zuerst eine kurze IN<Formation über den „CHRIST-ALL Saphir“(was das mit
meinem Orchester zu tun hat, wirst Du gleich erleben!)
Der „Saphir“ ist eine „Ausformung“ des Minerals „Korund“ und gehören ZUR
Mineralklasse der Oxide!
„K-OR<unde“ haben ein Stoffmengenverhältnis „M-ET>AL<L : Sauerstoff“ von
2:3 (= 0, S<ex, S<ex, S<ex, S<ex, S<ex...! ) und gelten mit ihrer Mohshärte von
„9“ „nach dem CHRIST-ALL-Diamanten“ als das zweithärteste „MiN>ER-AL“!
Ein Saphir „CHRIST-AL<L-isiert“ „IM TRI<gonalen CHRIST-AL<L System“ mit
der chemischen Zusammensetzung „AL2-O3“( AL2 symb. „VATER und SOHN“! O3
ist eine „metastabile, energiereiche und reaktive AL<lotrope Form“, die aus „D-REI
Sauerstoffatomen“ besteht und „Ozon“ (Ozean? = MEER) genannt WIR<D!)!
„AIN SaP-HI(E)R“(= rypo = „zähl<BaR“; Po = „SCH<Welle“, hrypo =
„Zählung, Zeitrechnung“; rpo = „Buch“)
entwickelt „laut offizieller Erkenntnis“ überwiegend „doppelseitig zugespitzte,
tonnenförmige, sechsseitige pyramidale und PRI<smatische CHRIST-AL<le“!
So und N<UN wollen WIR UNS dieses „OR-CH-ESTeR IN MIR“ und was ES UNS
„ohrenbart“
einmal etwas genauer anhören...
http://www.youtube.com/watch?v=IlnGDdmNAGc
Saphir - Orchester in mir Lyrics
94
Jenny:
Ganz ohne Warnung treffe ich auf dich
Und du wirfst mich aus der Bahn
Konnte nicht ahnen dass das Leben
Mich auf einmal so verwirren kann
Ich krieg kaum Luft fühl mich verloren
Und vergesse was ich sagen will
Ist deine Nähe so berauschend dass
Mir davon ganz schwindlig ist
Zu allen anderen bin ich wahnsinnig
charmant
Doch dich lieb ich lieber unerkannt
Denn es spielt ein Orchester in mir
Wenn ich dich nur seh sind da 1000
Melodien
Und ich will es nicht mehr hören ich
kann nicht mehr
Denn du gehörst zu ihr doch in all dem
Lärm hier
Spielt ein Orchester in mir
Kathrin:
Kommst auf mich zu
Ich tu ganz kalt und werd dich 100%
ignorieren
Du sollst ja denken
Ich werd mich für deine Worte gar nicht
interessieren
Es tut mir leid ich muss jetzt wirklich
bald nach Haus
Und überhaupt ist diese Party für mich
aus
Denn es spielt ein Orchester in mir
Wenn ich dich nur seh sind da 1000
Melodien
Und ich will es nicht mehr hören ich
kann nicht mehr
Denn du gehörst zu ihr doch in all dem
Lärm hier
spielt ein Orchester in mir
Lea:
Ich will das wir uns blind vertrauen
Will das wir uns in die Augen schauen
Doch wir kommen und gehen
zusammen
Schenk mir nur noch einen Kuss
Bevor du wieder zurück musst
Zurück zu ihr
Alle:
Denn es spielt ein Orchester in mir
Wenn ich dich nur seh sind da 1000
Melodien
Und ich will es nicht mehr hören ich
kann nicht mehr
Denn du gehörst zu ihr doch in all dem
Lärm hier
Spielt ein Orchester in mir
Ohhhoohhhh
Spielt ein Orchester in mir
Die „GR-UP-PE“ „Saphir“ besteht aus „D-REI kleinen MäD>CHeN“(die am
Anfang des Videos auf einem „SOPH<A sitzen“!:-)!
„Jenny“(= die Kurzform von „Johanna“ und das ist „die weibliche Form“ von
„Johannes“) SIN-G<T u.a.:
„Ganz ohne Wahrnung treffe "ich" dICH und DU WIR<FST mich aus der Bahn!
"Ich" konnte nicht Ahnen, dass das LeBeN mich so verwirren kann!...“
95
Dann setzt das WUNDER „Kathrin EIN“(= „kayrov“ = „REI<N“!) und die
SIN-G<T u.a.:
„Kommst AUP mich zu, "ich" tuh ganz „Kalt“ und werd dJCH UP 100%-IG
ignorieren,
Du sollst ja denken, "ich" werd mich für Deine WORTE gar nicht interessieren!“
Dann kommt „Lea“(= hal I<ST die „erste Frau“ des „PA-TRI-ARCH<eN
Jakob“, hal bedeutet „ER<schöpft, müde, ausgelaugt“!):
„ICH will dass WIR UNS Blind vertraun, dass WIR UNS in die AuGeN schaun!
WIR kommen und „G-EHE<eN zusammen“!“
JCH UP „ER-W-ECKE“ diese „D-REI kleinen MäD>EL<S“ für meine
Gotteskinder „NaTüR<Licht“ AUP
meinem Kinderkanal „KI-KA“(ynwyqyq = „vergäng<Licht“; ayq =
„ER<brochenes, Ausgespienes, ausspeien und sich übergeben“)
von „ARD“(= der = „ER-W-ACHT<He Öffnung“) und „ZDF“(= Pdu =
„MUSCH>EL, SCHN-ECKE“; swm = „WEG<rücken, ENT<fernen“)...
http://www.youtube.com/watch?v=UwErigZjxgg&feature=related
Orchester in mir – SAPHIR (Text s.o.)
Das „OR-CH-ESTeR in Dir SELBST“ I<ST zur Zeit eine riesiges „SCHErben>MEER“...
in dem Du unbewusster „CHRIST-IN<A“ wie ein W-ILD gewordener
„STÜR>ME(E)R“ „plan<los“(„planh“ = „in die Irre gehen“!) auf ein nicht
vorhandenes „TOR“ Deiner kleingeistigen „trüger<ISCHeN materialistischen
Vorstellungen“ von „Harmonie“ schießt...
und damit einen „STUR<M“ (rwto = „ungeordnet, W-ILD, widerlegt“!) von
„Widersprüchen“ in Deinem UN>Bewusstsein „aufwirst“, der „NuR AIN STUR<M
in Deinem eigenen kleingeistigen WASSER<GL-AS“ I<ST!
...JCH UP werfe „Dein B-ILD“ an die Wand, JCH UP WILL, das es „ZeR>BRICH<T“...
...Es „GLeit<ET“ aus meiner Hand, JETZT „S>EHE“ ICH NuR „Dich und mICH“...
...IN meinem „SCH-Erben>MEER“...
http://www.youtube.com/watch?v=xFDZUpkjTOY&feature=related
Christina Stürmer - Scherbenmeer
96
Du bist die Schwerkraft,
du ziehst mich runter.
Du bist der Regen und ich bin Land
unter.
Falls es dich interessiert: der Versuch,
dich zu hassen,
hat plötzlich funktioniert.
Ich hab versucht,
uns're guten Zeiten für immer
abzulichten,
einzukleben und festzuhalten,
sie an mein Bett zu stellen und den
Rahmen einzufassen,
doch das Glück hat uns verlassen,
du kannst es nicht lassen.
Ich werf dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht.
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur dich und mich,
in meinem Scherbenmeer.
Sag, was es dir bringt,
wenn meine Welt versinkt.
Ich will seh'n, wie sie zerspringt,
in meinem Scherbenmeer.
(Sag was es dir bringt, wenn meine Welt
versinkt,
ich will sehen wie sie zerspringt ,
in meinem Scherbenmeer)
Du bist das Salz,
in meiner Wunde,
Du bist die Tausendste jeder Sekunde.
Falls es dich interessiert: der Versuch,
dich zu hassen,
hat bestens funktioniert.
Ich hab versucht, das Glück nicht zu
verlier'n,
für immer hinter Glas,
einzuschließen und einzufrier'n,
luftdicht zu versiegeln,
doch du brachst trotzdem aus.
Ich hab fest mit dir gerechnet,
doch die Gleichung geht nicht auf.
Ich werf dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht,
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur dich und mich,
in meinem Scherbenmeer.
Sag, was es dir bringt,
wenn meine Welt versinkt.
Ich will seh'n wie sie zerspringt,
in meinem Scherbenmeer.
In meinem Scherbenmeer...
Und ich lauf barfuß durch den Raum,
durch die Scherben uns'res Traums.
Ich will fühlen, wie das Glas die Haut
berührt.
Und ich lauf barfuß durch den Raum,
ganz egal, ich spür' es kaum,
weil dein Bild mich niemals mehr
verletzen wird.
Ich werf dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht.
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur dich und mich.
Ich werf dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht.
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur dich und mich,
in meinem Scherbenmeer.
Sag, was es dir bringt,
wenn meine Welt versinkt.
Ich will seh'n wie sie zerspringt,
in meinem Scherbenmeer.
Falls es dich interessiert: der Versuch,
dich zu hassen,
hat plötzlich funktioniert.
97
„Das ICH“ in Dir und die dazugehörige „Persona“ I<ST NuR „EIN Destillat“(lat.
„destillatio“ = „Katarrh“; „kayarov“ = „REI<N“, d.h. eine „Spiegel<Existenz“)
Deines derzeitigen „trüger<ISCHeN MeCH-ANI-SCHeN Wissen/Glaubens“!
„Das ICH“ „fleht um ER<BaR-MeN“ und hört, wie AL<le geistlosen Menschen, die
bei meinen WORTEN
"IM-ME(E)R" „nur Bahnhof verstehen“ deshalb auch „TeCHNO<Musik
lieben“(wnx-t bedeutet „Du BI<ST seine Anmut, Schönheit, Gnade“; hnxt
bedeutet„Flehen, Erbarmen, Gebet“, aber auch „Bahnhof“, d.h. „Sehnsucht nach UPREI<SE“!)!
„Das ICH“ bekommt von JCH UP "IM-ME(E)R" NuR sein eigenes „logisches
Destillat“ zu Mynp...
(UP 1:45) ...„Ein „Joker-Musikant“ spielt das letzte Lied!...
http://www.youtube.com/watch?v=wExOx38IEsY&a=4eRyO_K05dw
&playnext_from=ML
Das Ich - Destillat
Bilder die Worte spielen
und sich in dir verlieren
um ganz still zu liegen
fragen und erinnern
sich auch an das Bett
auf dem der Knabe spielt
Das in dem Keller steht
in dem der Mensch sich dreht
Ein andrer in mir schreit
schmerzvolles großes Leid
Geburt und Schicksal weht
wie Lust an mir vorbei
Mein Herz gebärt die Qual
Ein allerletztes mal
Ein toter Musikant
spielt das stille Lied
Gib mir mein Destillat
Gib mir mein Alltagstod
Gib mir mein Gnadenbrot
zur Ewigkeit
Da wird auch Zweifel sein
Da wird Unglaube sein
Da wird auch Zaudern sein
wie alle einsam und allein
„Das ICH“ postuliert „GOTTES TOD“ und weiß in seiner Geistlosigkeit nicht...
was das WORT „T-OD“(= det = „Du BI<ST Zeuge, BI<S, Ewigkeit“!) „IN WIRK-LICHT-keit bedeutet“...
(Auf dem „GR-AB-ST-EIN“ (0:12) steht yns hyrb-ah, d.h. „Das Geschöpf das
zweiter/Verschiedenheit I<ST“!)
http://www.youtube.com/watch?v=-VhImcgjqaw&feature=related
98
Das Ich- Gottes Tod
Schmerz verbreitet sich in meinem
Kopf,
ganz aufgequollen mein Augenlicht
zersetzt,
das Herz verbrennt im weißen Nichts und doch es wird –
Mein Körper ist im Stein gehauen –
im tiefen Sog der Ewigkeit,
dass Zeit vergeht ist mir entgangen,
und doch es wird –
es wird schon wieder weitergeh'n
Gott ist tot!
Eingesperrt im Wald des Wahns,
dunkles Sein gesät in meiner Hand verstauchtes Denken in meinem
Schädel und doch es wird -
ganz ohne Halt mein Fleisch zerfällt,
und doch es wird –
es wird schon wieder weitergeh'n
Gott ist tot!
Mein Gehirn zum Kerker wird
ein kleiner Stich hat mich gelähmt,
der Schrei in mir unhörbar schweigt Und doch es wird –
Mein Seelenhauch der Blitz verschlingt
mein süßes Blut verfault im Sand
mein Sinn zum Leben in Raum und Zeit und doch es wird –
es wird schon wieder weitergeh'n
Gott ist tot!
Der Schlund der blinden Worte
hat mir einmal gutgetan...
Mein Geist zerfleischt das Tageslicht die Feuersglut in meinem Hals erlischt,
“10 So spricht der HERR, JHWH: Siehe, JCH UP will an die Hirten, und JCH UP
W<Erde meine Schafe von ihrer Hand fordern und machen, dass sie aufhören, die
Schafe zu weiden, damit diese Hirten nicht mehr sich selbst weiden;
und JCH UP W<Erde meine Schafe von ihrem Munde erretten, dass sie ihnen nicht
mehr zur Speise seien!
11 Denn so spricht der HERR, JHWH: Siehe, JCH UP BI<N DA, und JCH UP
will nach meinen Schafen fragen und mich ihrer annehmen.
12 Wie ein Hirt sich seiner Herde annimmt an dem TAG, da ER unter seinen
zerstreuten Schafen ist, also werde JCH UP mich meiner Schafe annehmen
und W<Erde sie erretten aus allen Orten, wohin sie zerstreut worden SIN<D
AM TAG des Gewölks und des Wolkendunkels.
13 Und JCH UP W<Erde sie herausführen aus den Völkern und sie aus den
Ländern sammeln und sie in IHR Land bringen; und JCH UP
„W-ER.de“ sie weiden auf den Bergen „ISCH>RA-EL<S“, IN DeN „T>ÄLER<N“ und an AL<le-N Wohnplätzen des Landes.
99
14 Auf guter Weide „W-ER.de“ JCH UP sie weiden, und auf den hohen „BER-GeN ISCH>RA-EL<S“ WIR<D ihre „TRI<FT“ sein; „DA>SELBST“,
auf den „B-ER-GeN ISCH>RA-EL<S“, W<Erden sie auf guter „TRI<FT“
lagern und fette Weide beweiden.
15 JCH UP will meine Schafe weiden, und JCH UP will sie lagern, spricht der
HERR, JHWH.
16 Das Verlorene will JCH UP suchen und das Versprengte zurückführen, und
das Verwundete will JCH UP verbinden, und das Kranke will JCH UP stärken;
das Fette aber und das Starke werde JCH UP
vertilgen: nach (göttLICHT<EM) „R-ECHT“ werde JCH UP sie weiden. –
17 Und IHR, meine H<Erde, so spricht der HERR, JHWH: Siehe, JCH UP werde
richten „ZW<ISCHeN Schaf“ und „SCH-AF“,
den „Widdern“(= Mylyla) und den „Böcken“(= Mydwtel)” (Hes 34:10-17 ELB)
Wie ENT<steht EIN AL<P-Traum „IM<DuN>K-EL<N“ „IM<ReGeN“( Ngr =
„murren, rollen, grollen“)?
http://www.youtube.com/watch?v=heYA1-RZenI
Trailer: Calling all Angels (German)
…es gibt viele Geschichten darüber, wohin eine Seele des Menschen kommt, wenn er gestorben ist,
aber ist gibt keine Geschicten darüber wohin sie nicht kommen…
…noch nie ist ein Engel gestorben, niemals!...
Du kleiner Geist „be-fin-TEST“ Dich zur Zeit AL<S unbewusste Person, d.h. „unter
einer Maske ver-K-Leid<ET“...
IN JCH UP’s mondfinsteren „SPIEL<Zeug-Land“,
weil Du SELBST „Dir selbst“ noch nicht genug LICHT gibst...
(lat. „arcanum“ = „das Geheimissvolle“!)
http://www.youtube.com/watch?v=iRziU3kTw9Q&feature=related
Arcana Moon-Spielzeugland
Refrain:
"Es ist so schön in Deinem Spielzeugland,
dort liegt alles nur in Deiner Hand.
Kein Nein in Deinen Ohren schallt,
und aller Schmerz im düstren Nichts verhallt.
Dort kannst Du tun und lassen was Du willst,
damit Du Deine Machtgier stetig stillst.
Und die Kontrolle über alles Leben,
ist nur Dir in diesem Spiel gegeben."
100
Ich blicke tief in Deine Augen,
ich kann sie sehen Deine heile Welt.
In der Du lebst mit blindem Herzen,
damit der Schleier bloß nicht fällt.
Ich kann Dich sehen in Deinen Träumen,
dort tief im Innern Deines Sein.
Und dieses Lächeln auf den Lippen,
ist doch auch nur ein wirrer Schein.
Du bist verloren weil Du alleine bist,
doch das merkst Du einfach nicht.
Verkrauchst Dich tiefer in Deine heile Welt,
versteckst Dich im Dunkel vorm klaren Licht.
Die Menschen die Dir nahe stehen,
sind die Soldaten die Dich beschützen.
Doch Du wirfst sie weg wie altes Spielzeug,
wenn sie Dir nichts mehr nützen.
Refrain
Dein Leben ist perfekt und schön,
das bildest Du Dir doch nur ein.
Du kämpfst wie ein Löwe um zu siegen,
doch Dein Leben besteht aus totem Schein.
Du bist nur froh wenn man Dir zustimmt,
ja, das brauchst Du wirklich sehr.
Denn unmerklich hinter allen Schleiern,
ist das schöne Leben kalt und schwer.
Ich blicke tief in Deine leeren Augen,
Du weißt ich hab Dich längst erkannt.
Doch Dein Versuch mich hassen zu wollen,
ist nur ein Zeugnis Deiner Angst.
Und jene die sonst zu Dir standen,
waren Soldaten die Dich beschützten.
Weggeworfen wie altes Spielzeug,
weil sie Deinen Zwecken nichts mehr nützten.
Refrain
ICH KANN ÜBER DICH NUR LACHEN
DOCH DU WIRST SCHON BALD ERWACHEN
AUS DEINER NEBELERFÜLLTEN WELT
DIE KAUM NOCH DEINE SEELE HÄLT
MICH KANNST DU NICHT KONTROLLIEREN
101
AUCH NICHT ÜBER MICH POSSIEREN
UND DIE ANGST IN DEINEN GEDANKEN
BRINGT DIE HEILE WELT ZUM SCHWANKEN
NUR VERFLUCHTER TRUG UND SCHEIN
AUCH WENN DIE STIMMEN IN DIR SCHREIN
SO ZERBRICHT DEIN SPIELZEUGLAND
DENN DU HAST DICH SELBST ERKANNT...
102
Die LIEBE, die JCH UP für Dich kleine „SCH-Wahn-eN>PRI<NZ-ess>IN“
hege
ist „UN>END-LICHT-ER AL<S ewig“...
http://www.youtube.com/watch?v=ytoj6oXKGW0
Unendlicher als Ewig - Die Schwanenprinzessin
Wär der Zauber nur gelöst wär ich bei ihm und nicht hier
und ich weiß er will auch ganz bestimmt zu mir.
Derrick ich werd dich nie mehr verlieren.
Unendlicher als Ewig bist du ein Teil von mir,
uns trennt so viel, doch sagt mein Herz bist du für immer hier.
Unendlicher als Ewig so endlos wie die Zeit.
Wenn ich die Augen schließ bist du nie weit.
Ewig wie morgens die Sonne, ewig wie abends ein Stern.
Nichts kann uns trennen und bist du noch so fern.
Unendlicher als Ewig, ich gebe dir mein Wort
und wenn ich endlich bei dir bin, geh ich nie wieder fort.
Unendlicher als Ewig, so muss die Liebe sein
und find ich dich bin ich nie mehr allein.
Unendlicher als Ewig, viel ewiger als ewig.
Und find ich dich bin ich nie mehr allein.
Du kleiner Geist musst den WEG der „fantastischen VIER Richtungen“(= xwr
)
Deines eigenen „Geistes“ (= xwr ) durchwandern...
und den „WEG des Kriegers“ „G-EHE<eN“...
...denn „ACH“(xa = „BRudoER“), JCH UP weiß, dass jeder „KL<ANG“(= gne
lk = „AL<le-S I<ST Freude, Vergnügen, Genuss“! )...
... die „materielle Dunkelheit besiegen kann“ sobald ER „IN des Menschen OHR
I<ST“...
...ruft nicht nur „TON(I)“, auch „B-ILD“ hervor... ICH BIN DIE LIEBE... (auch
wenn Du mJCH UP HIER nur schwer verstehst!)
http://www.youtube.com/watch?v=NGxuBhHe9lQ&feature=related
Die Fantastischen Vier in - DER WEG DES KRIEGERS (MORPHz
ANALYTIC DUB)
JCH UP BIN das „Heiland“ und AL<S UP EIN Highländer…
103
AB-ER auch, die „ewige SEE<le” in der sich Dein „selbst ausgedachtes MondLicht“ spiegelt!
Höre N<UN die Geschichte des noch unbewussten „ARI-ER<S“ „CON-NoR
Mac-Leo<D“
der vom „ED-EL-MANN“, dem MAGIER-Meister „Juan Sanchez VillaLobos“...
(Spanisch: „Juan“ = „Johannes/Hans“; „san“ = „heilig“; der Familienname „sanchez“
bedeutet: „heilige UP-tretung/Überlassung“;
„villa“ = „Villa, Eigenheim, Besitztum“ und „Lobos“ bedeutet „Wolf“ = lat. „L-UP<US“!
„Lobos Marinae“ = „SEE(<le-N)-Hund“)
..."HIER&JETZT" in Deinem kleinen „IN<divi>Du-AL-Bewusstsein“...
in einige Geheimnisse seines „ewigen LeBeN<S“ eingewiesen WIR<D!
http://www.youtube.com/watch?v=1jipAH8SYCE
Ausschnitt aus „highlander - es kann nur einen geben“
JCH UP hoffe Du kleiner Geist glaubst JETZT endLICHT an UNSERE
Rückkehr...
Du sollTEST die ER<Fahrungen, die Dir Dein „Joker Juan Sanchez VillaLobos“ mit diesen UP-Dates mitteilt,
nicht einfach unbeachtet an Dir vorüberziehen lassen!
...Das „SCH-ILD “ muss JETZT „durchbrochen“ W<Erden...
http://www.youtube.com/watch?v=7r7RCMXslj0&feature=related
Highlander 2 - Die Rückkehr --Deutscher Kinotrailer
“32 Wer nun JCH UP bekennet vor den Menschen, den will JCH UP bekennen VOR meinem himmlischen VATER.
33 Wer JCH UP aber verleugnet vor den Menschen, den will JCH UP auch
verleugnen V-OR meinem himmlischen VATER.
34 Ihr sollt nicht wähnen, dass JCH UP gekommen sei, Frieden zu senden auf die
Erde!
ICH BIN nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das „SCH-WERT“!”
(Mt 10:32-34 Lut)
JCH UP habe Dir kleinen Geist mit den OHRENBARUNGEN JHWH‘s
104
„Das SCH-WERT der göttLICHTen Wahrheit“ übergeben...
... „UP SOHN-TAG“ WIR<D eine Legende...
http://www.youtube.com/watch?v=E1JaFQdMsQw
Deutscher Trailer für Legend of the SeekerLegend of the Seeker / Das Schwert der Wahrheit wird am Sonntag zum ersten Mal gesendet
Es gibt nur „EINE WIR-K-LICHT-keit“...
und in dieser „Kann es nur einen Erlöser geben“...
http://www.youtube.com/watch?v=zYW7S4F2Md4
Es kann nur einen geben - Teil 1
Ein paar Auszüge aus dem Alten Testament (ca. 9 Min)
...und ER sagt zu Dir kleinen Geist "HIER&JETZT":
„ICHBINDU“...
und Du kleiner "Leser-Geist" BI<ST schon "IM-ME(E)R" „AIN Teil“ von UNS
„GeWesen“!
http://www.youtube.com/watch?v=1YXhbZyGOck
Mein Schwert - Fantastischen Vier
Ich senke mein Haupt.
Ich habe mir erlaubt in mich zu kehren, mich nicht zu wehren.
Es sei dir erlaubt, über mich hinwegzusehen.
Doch willst du mich bekehren, dann erhebe ich mein Haupt.
Du kannst in meinen Augen sehen ich werd zu meinem
Glauben stehen.
Und ganz egal was du glaubst, du erfährst den Weg den ich geh,
gewählt durch mein Schwert.
Ich will nicht predigen ich will mich jeder Regel entledigen,
will im Augenblick leben, dir im Vertrauen begegnen.
Schau in die Augen von jedem und kann’s nicht länger verneinen.
Was ich jetzt sage, wird uns trennen oder für immer vereinen.
Ich kann mich schützend vor euch stellen und unverletzt bleiben,
euch ’n Text schreiben und Kraft geben durch meine Zeilen.
Um zu beschreiben zu beschwören und es nie zu bereuen.
Ich bleibe jeder Zeile treu ich schreibe jede Zeile neu.
Wenn die Wahrhaftigkeit des Wortes sich für jeden enthüllt,
werden Gedanken ausgesprochen und mit Leben gefüllt.
Aus reinem Herzen berichtet - nicht durch Lügen entehrt
105
wird jeder Zweifel vernichtet denn das Wort ist ein Schwert.
Mein Schwert
Du führst den Kampf dein Leben lang,
nur leider führst du ihn nicht an.
Du schneidest dich ins eigene Fleisch,
und leidest still weil du es weißt.
Du trennst dein Herz von deinem Verstand,
du kennst den Schmerz ist dir bekannt.
Denn das, was du nicht haben kannst,
bleibt ewig das, was du verlangst.
Wen siehst du wenn du dir im Spiegel gegenüber stehst?
Wen siehst du wenn du keinen außer deinen Wegen gehst?
Wen siehst du wenn du dich für niemand anderen hältst?
Niemand anderen als dich selbst
Doch du gehst deinen Weg
Allein unter allen nicht um gemeinsam zu stehen nur um einsam zu fallen
Hast du früher noch gedacht wir wären alle vereint ziehst du heute in die Schlacht
und hast jeden zum Feind
Durch dein Größenwahn vermessen macht dein Ego sich breit deine Besessenheit
vergessen sagst du jedem Bescheid legst deine Freiheit in Fesseln bei jeder
Gelegenheit statt dich der Liebe zu ergeben in alle Ewigkeit
Noch immer flieht dein Verstand benommen verirrt vergebens vor dem Augenblick
in dem
ihm alles genommen wird
Dein Leben wird beschwerlicher mit jeden Tag
Dein Herz schlägt da mal weniger mit jedem Schlag
Du führst den Kampf dein Leben lang
Nur leider führst du ihn nicht an
Du schneidest dich ins eigene Fleisch
Und leidest still weil du es weißt
Du trennst dein Herz von deinem Verstand
Du kennst den Schmerz ist dir bekannt
Du wirst geführt von deiner Angst
Weil du dein Schwert nicht führen kannst
Wen siehst du wenn du dir im Spiegel gegenüber stehst?
Wen siehst du wenn du keinen außer deinen Wegen gehst?
Wen siehst du wenn du dich für niemand anderen hältst?
Niemand anderen als dich selbst
Du bist gewillt hier zu bestehen
Mit Schwert und Schild dein Weg zu gehen
Vereinst dein Herz mit deinem Verstand
106
Du kennst den Schmerz ist dir bekannt
Du schneidest nicht ins eigene Fleisch
Und leidest nicht mehr weil du weißt
Dass du dich von der Angst entfernst
Wenn du dein Schwert zu führen lernst
Ich bin die Liebe gekommen um zu richten über die, die uns in Kriege verstricken
Ich leb’ in Frieden um alle Lügen zu vernichten die sonst mich und meine Brüder
vergiften
Ich bin ein Krieger steh auf der Seite von jenen die nicht nur über Bestimmungen
reden.
Ich geb mein Leben um nach Vollkommenheit zu streben zu verändern und mich
weiter zu
bewegen
Und da die Kraft meiner Seele mich stärkt führt
und jede Waffe die ich wähle mich im Herzen berührt
will ich keinen verletzten ich will nur,dass ihr seht
dies ist mein Weg
Hier ist mein Schwert
Jch UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
PS:
Du kleines JHWH BI<ST SELBST EIN „ICH BIN“...
aber auch ein kleines „unbewusstes Casperle“!
SIN>G JETZT zusammen mit „CASPER“ ganz laut: „ICH
BIN“...
http://www.youtube.com/watch?v=Cf2RpAYYF1I
Casper – Unzerbrechlich
Liebes Tagebuch, heute kann keiner mir was. (Nein!)
Ich gebe nicht auf, bin was ich bin, nie wieder beuge ich mich.
Augen über den Schultern, lache dem Neubeginn entgegen.
Vergeude nicht eine Sekunde, hole mich raus.
Dreh das Radio so was von laut auf.
107
Sie sollen sehen, wie gerade eben
die Sonne mich küsst und keiner kann auf die Parade regen.
Es ist als würde ein Drei-Meter-Mann marschieren,
Parkett unter mir jubeln und mich danach verlieren.
Ich schwebe nun, lebe nun
über den Dingen und keiner kann was dagegen tun.
Lebe gut, alte Welt schäme dich nicht,
vergiss das alte, gläserne Ich.
Chorus:
Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
Weit über den Dächern der Stadt
und Porzellan-Symphonien gescheiterter Liebe,
wird alles wie meine Prise des Glücks.
Eine Welt ohne Farben und ich will da nie mehr zurück.
Sieh wie verrückt.
Alle beten im Kriege, Prediger lieben,
immer die Flasche neben der Bibel, er trägt die Kredite.
Die Giebel am Dach, Treppe vorm Haus fehlt,
Hauptsache der Zaun steht.
Sieh die vergessenen Kids, eine betrogene Jugend,
Interesse für nichts.
Wieder 6 in Physik. (Scheiß drauf!)
Lässiger Blick, Messer gezückt,
Legende der Clique, Rebelle für nichts.
Es ist alles wider dem Leben hier,
mach’s gut schöne Welt, ich vergebe dir.
Chorus:
Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
Zeit zum Vergeben, jeder von uns ist Kunst.
Gezeichnet vom Leben, doch heute bin ich stark.
Stampf auf. Ein Elefant ab dem heutigen Tag.
Nie mehr der mit der Brille, der die Schläge kassiert,
108
nie mehr der Schüchterne, mit dem keiner redet ab hier, der verlegen agiert,
nie mehr die Dicke der Klasse,
nie mehr die magersüchtige, stumme Mitte der Masse. (Nein!)
Nie mehr der Freak im Club, wegen Musikgeschmack.
Nie wieder ganz alleine, nie mehr wieder nicht lieb gehabt.
Nie von anderen wie befangen, wird gebannt,
scheiß auf den Rollstuhl: Heute wird getanzt!
Die Sonne scheint für mich, denn ich bin, denn ich bin,
denn ich bin…
Chorus:
Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
109
UP-Gate: "Die Himmelfahrst Geschichte"!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 12.05.2010 10:47
Lieber "Leser-Geist",
HIER bekommst Du (noch ) unbewusster Geist das UP-Gate die „H-IMMEL<fahrts GeSCH-ICH<TE“!
Du "Leser-Geist" könnTEST TIER diese wundervolle Geschichte ohne JCH
UP niemals selbst „erträumen“!
Hast Du Geist schon einmal den Leser dieser Zeilen „bewusst“ dabei beobachtet,
„wie viel Aufmerksamkeit“ er den Worten und Videos dieser UP-Dates schenkt?
„Überfliegt“ der Leser sie nur, weil er „kein allzu großes Interesse“ an diesen UPDates hat...
sie ihm „zu kompliziert“, oder „zu unrealistisch“ erscheinen... oder er vielleicht
einfach nur „keine Zeit“ für sie hat?
Glaubt er, dass er „wahrlich etwas Wichtigeres zu tun“, als sich „eingehend“ mit
diesen UP-Dates auseinanderzusetzen?
Was würdest Du tun, wenn Du Dir wirklich „100%-IG-sicher wärst“, dass
„GOTT(???) höchstpersönlich“...
„Dir SELBST“, d.h. „dem (noch unbewussten) Geist des momentanen Lesers“
durch diese UP-Dates und Schriften,
110
die GOTT in Deinem derzeitigen UN>Bewusstsein „auftauchen lässt“, „etwas
ganz Besonders“ mitteilen möchte?
WürTEST Du, „wenn Du Dir wirklich 100%-IG-sicher wärst“ dass diese UPDates und Schriften „von GOTT kommen“,
würdest Du diesen „göttlichen UP-Dates“ und „Ohrenbarungen“ dann auch nur
„diese kurze Zeit widmen“,
die Du ihnen „zur Zeit widmest“?
Ganz sicher nicht!
EIN Geist der sich „WIR-K-LICHT 100%-IG-sicher I<ST“ dass diese UP-Dates
und Schriften „von GOTT kommen“,
würde ihnen „seine ganze ACHTUNG“ schenken und zweifelslos wissen, dass es
für IHN „nichts Wichtigeres“ gibt!
ER WIR<D daher auch „jedes von GOTT mitgeteilte Wort und jedes Video“
„viele Male gewissenhaft durchdenken“,
um zu vermeiden, dass ER diese „göttlichen Botschaften“ ja nicht aus
Unwissenheit „MISS-interpreTIER<T“
und „das für IHN WIR-K-LICHT Wichtige“ darin übersiehst!
Wenn EIN Geist das nämlich nicht tut, dann ist er wahrlich „von allen guten
Geistern verlassen“!
ER „entmündigst sICH dann SELBST“ und „unterwirft sICH geistlos“ den
„trügerischen Meinungen“ irgendwelcher
von ihm "HIER&JETZT<selbst aus-gedachten Personen", die einem
unbewussten Geist doch "IM-ME(E)R" nur
111
„so erscheinen W<Erden“, wie er sich diese Personen "letzten Endes unbewusst
HIER&JETZT< selbst aus-denkt“!
Nun mache Dir bitte bewusst, wie viel „AUP<M>ERK-SaM-keit“
Du bisher Deinen
JCH UP-Dates, „WORT<eN“ und „H-IN-Weisen“ geschenkt hast!
(ERK = Kre = „W-ER<T, W-ICH<T>IGkeit“! Kra = „lange dauern, langes LeBeN“; qra
= (EL-EK-TRI-SCH)„erden“)
FAKT I<ST:
Wenn Du Geist etwas „wahrnimmst“, „E-GaL(Welle, Meer)“ was IN Dir
„auftaucht“... und „S>EI“ es NuR EIN „Gedankenblitz“,
dann I<ST und KA<NN ES "IM-ME(E)R NuR HIER&JETZT IN Dir<DA sein
 ( DA=u.a. Wissen, Ansicht, Meinung s.u.) “!
Was von Dir Geist „momentan wahrgenommen WIR<D“, ist JETZT „nicht
WEG“, „sondern DA“...
und was JETZT "DA I<ST"(DA = ed = „geöffneter Augenblick“, „momentanes
Wissen“!)
„ER<schein-T“ "Dir Geist IM-ME(E)R < SO"( h-ewz = „ENT-setzen,
SCHR<Ecken“! hez = „SCH-weiß“),
AL<S wäre das „in TIER aufgetauchte“ „etwas anderes AL<S Du Geist SELBST“!
Selbst die niedrigste Facette UNSERES Bewusstsein WIR<D ohne
Widerspruch „anerkennen“,
dass „AIN denkender Geist“, der sICH JETZT bewusst denkt: „Ich
habe einen Körper“...
112
AL<S „Geist an sICH“ etwas völlig anderes I<ST AL<S dieser
„ausgedachte Körper“,
der "IM-ME(E)R" „von einem SELBST“, d.h. „von einem Geist <
aus-gedacht“ WIR<D!
AL<le-S von „Dir SELBST<Wahrgenommene“ SIN<D „de facto“ Deine
eigenen „IN<Formationen und Ideen“...
und diese „IN<Formationen ER<Schein-eN“ jedem unbewussten Geist "IMME(E)R<SO"...
als würden „SIE sich außer-halb“ seines UN>Bewusstseins befinden... und „ein
Stück“ von ihm SELBST „weg“ sein!
AL<le-S was WIR-K-LICHT „WEG ISST“, I<ST IM „Ge<GeN Satz“ zu
dem, was JETZT „DA I<ST“,
d.h. zu dem was JETZT von Dir Geist „gedacht und wahr-genommen“ WIR<D,
„EINdeutIG nicht DA“,
„nicht ed (DA)“ bedeutet „kein geöffneter Augenblick“, „kein momentanes
Wissen“ und daher auch für Dich Geist „unsichtbar“!
AL<le-S was Du Geist JETZT „nicht wahrnimmst“ „ISST
JETZT WEG“...
und JCH UP BIN dieser „ewige WEG“, die „ewige
WAHRHEIT“ und das „ewige LeBeN“!
“5 Spricht zu ihm Thomas: HERR, wir wissen nicht, wo du hin gehst; und wie können wir den
WEG wissen? 6 JCH UP spricht zu ihm: ICH BIN der WEG und die WAHRHEIT und das
LeBeN; niemand kommt zum VATER denn durch mJCH UP!
7 Wenn ihr mJCH UP kenntet, so kenntet ihr auch meinen VATER. Und von N<UN an kennet
ihr IHN und habt IHN gesehen!”
(Joh 14:5-7 Lut)
113
Im UP-Date „JCH UP BIN das Orchester in Dir“ vom 7.5.2010 (7-5-2 =
bhz = „G-OLD“; 7-5 20-10 = yk hz = „dies ist so, weil...“)
hast Du etwas über das „OR-CH-ESTeR IN MIR“( rtoa=„ICH BI<N versteckt und
widerlegt“!)
ER<fahren!
Übrigens „ORCH“ = xrwa bedeutet „G<Ast, EIN-Ge<ladener und
Para<SIT“(tw-tyo = „Steine schneiden, Stein-M-ETZ-Arbeit“) und xra bedeutet
„WEG und Weise“, aber auch „unterhalten, bewirten und AL<S Gast
aufnehmen“...
denn xra = xwra bedeutet „ICH BI<N Geist/Geist“, d.h. „Geist und
IN<Formation = Verstand“!
WIR wollen einmal „verschiedener Versionen“ des „SaPHI(E)R OR-CHESTeR IN MIR“ etwas genauer betrachten,
zwei davon, eine mit „Worten und statischen
Bildern“(http://www.youtube.com/watch?v=IlnGDdmNAGc&feature=related ) und
Saphir - Orchester in mir Lyrics
Ganz ohne Warnung treffe ich auf dich
Und du wirfst mich aus der Bahn
Konnte nicht ahnen dass das Leben
Mich auf einmal so verwirren kann
Ich krieg kaum Luft fühl mich verloren
Und vergesse was ich sagen will
Ist deine Nähe so berauschend dass
Mir davon ganz schwindlig ist
Zu allen anderen bin ich wahnsinnig charmant
Doch dich lieb ich lieber unerkannt
Denn es spielt ein Orchester in mir
Wenn ich dich nur seh sind da 1000 Melodien
Und ich will es nicht mehr hören ich kann nicht mehr
Denn du gehörst zu ihr doch in all dem Lärm hier
Spielt ein Orchester in mir
114
Kommst auf mich zu
Ich tu ganz kalt und werd dich 100% ignorieren
Du sollst dich denken
Ich werd mich für deine Worte gar nicht interessieren
Es tut mir leid ich muss jetzt wirklich bald nach Haus
Und überhaupt ist diese Party für mich aus
Denn es spielt ein Orchester in mir
Wenn ich dich nur seh sind da 1000 Melodien
Und ich will es nicht mehr hören ich kann nicht mehr
Denn du gehörst zu ihr doch in all dem Lärm hier
spielt ein Orchester
Ich will dich einfach nur berühren
Möchte dich ganz nah hier bei mir spühren
Und wir lachen und weinen zusammen
Dabei ist mir bewusst
dass ich wieder zurück muss
Zurück ins hier
eine mit den „D-REI natürlichen MäD>CHeN“ hast Du JA schon im letzten
UP-Date von mir zu Mynp bekommen!
„Darüber hinaus“ können WIR UNS "HIER&JETZT" auch ein „OffiziellesMusik-Video“ „ausdenken“,
eines das den Gesetzen der „kommerziellen Vermarktungsindustrie“ gerecht
WIR<D!
Das Kommerzielle macht aus diesen „lebendigen natürlichen jungen
MäD>CHeN“...
(siehe: http://www.youtube.com/watch?v=UwErigZjxgg&feature=related)
Orchester in mir - SAPHIR (Text siehe oben)
„leblos-angestrengt wirkende Konsum-Zombies“ mit „GR>EL<le-N Masken“ vor
ihrem einstmals natürlich-hübschen Mynp ( panim = Gesicht)
115
http://www.youtube.com/watch?v=46x03HtOAbg&feature=related
Saphir -- Orchester in mir Video - offical music video
JETZT wollen WIR diese „D-REI“ IN Deinem perönlichen UN>Bewusstsein"
durch die „Ge-W-inner-IN“
„der Stimme 2010“, nennen WIR sie „AM>EL<Y Sommer“, zu einem „QUAR-T<ET>T“ „KOM-PLE-T<TIER-eN“...
(QU = wq= „STR-ICH“; ywq = „in direkter UP-Stammung, linear“; KOM = Mwq =
„WACH W<Erden, AUP-WACH<eN, AUP<ST>EHE<N“)
http://www.youtube.com/watch?v=i1IFgXoeBXs
Beste Stimme 2010 - Amely mit Saphir (Orchester in Mir)
Natürlich kann „UNSER imaginäres ORCH-ESTeR“ auch eine „kommerzielle
Version“ mit „AM>EL<Y“ UP<spielen, „wenn Du sie sehen willst“ kannst Du
auch die „JEDERZEIT in Deinem Bewusstsein UP<rufen“...
und durch einem kleinen „Klick“ AUP
http://www.youtube.com/watch?v=nF3n2CPIKxw&featu
re=related
Beste Stimme 2010 - Amely mit Saphir (Orchester in Mir)
IN Deinem UN>Bewusstsein „auftauchen lassen“!
Vergiss niemals:
„Dies AL<le-S „passiert“ IN Deiner SEE<le „IM-ME(E)R NuR
HIER UND JETZT“...
es gibt IN-WIR-K-LICHTkeit „kein vorher und nachher“...
116
„vorher und nachher“ SIN<D NuR "HIER&JETZT<ausgedachte"
„logischen inter-pre-TAT<Ionen“!
Das nächste Video IM UP-Date „JCH UP BIN das Orchester in Dir“...
I<ST „CHRIST-IN<A STÜR-ME(E)R mit dem Lied SCH-Erben-MEER“
„GeWesen“!
Lassen WIR doch einfach einmal „UNSERE kleine CHRIST IN<A“ „dieses Lied
SIN<GeN“..
http://www.youtube.com/watch?v=NtkDrRf_ozw
Christina Stürmer - Orchester In Mir (LIVE @ Berlin)
(Text S. 94)
Mache Dir JETZT bewusst...
dass Dir „Deine materialistische Logik“ eine ganz „einfache logische Erklärung“
für diese vielen verschiedenen Versionen und die Entstehungsgeschichten dieser
Videos liefert:
„Diese Videos wurden doch alle in der Vergangenheit aufgezeichnet...
und dann logischerweise von jemandem ins Netz gestellt!“
Diese Erklärung, „mag sie TIER bisher auch noch so „logisch“
erschienen sein“...
kannst Du jedoch nur „mit einem Meineid beschwören“... SIE ist daher
auch nicht „geistreich“!
117
Würdest Du das, was Du „bisher geglaubt, TIER logisch eingeredet und ausgedachte H<AST“...
nach Deinen UP-Dates "IM-ME(E)R" noch vor Deinem göttlichen Richter
„beschwören“...
wenn ER Dich bei Deiner Vereidigung ganz klar darauf hinweist, dass ein
„geschworener Meineid“
mit „Lebenslangem Zuchthaus“ geahndet WIR<D und Dich
„Unwissenheit nicht vor Strafe schützt“?
Um eins klarzustellen:
Nicht JCH UP „strafe“ Dich, sondern Du unbewusster Geist
„STRa<FST Dich selbst“...
nämlich durch dass „schwören von Meineiden“ und „das brechen
meiner Gebote“!
Steht nicht geschrieben: “Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider
deinen Nächsten!” (2Mo 20:16 Lut)
Dieses „Lebenslange Zuchthaus“ I<ST Dein „momentanes DA-Sein“ AL<S
geistlose Person in Deiner eigenen
„selbst beschworenen“ und „selbst logisch aus-gedachten“„Traum-Welt“ ,die Du
unbewusster Geist aufgrund Deines
„fehlerhaften materialistischen Wissen/Glauben“ durch „Meineide“
„IN Dir selbst herauf-beschwörst“!
Du unbewusster Geist BI<ST es doch, der nicht erkennt, dass „Deine Welt“ „IM
großen und Heiligen Ganzen“
"IM-ME(E)R" NuR aus Deinen „persönlichen IN<Formationen“ besteht!
118
Du unbewusster Geist hast bisher nicht erkannt, dass Du IN Dir SELBST
„unüberlegte Gedanken denkst“...
und diese von Dir unbewusst-selbst „IN<S Leben gerufenen IN<Formationen“...
sich durch Deinen„material-ist-ISCHeN Glauben“ NuR IN Deinem eigenen
„imaginären Außen“ „verwirk<L-ich-eN“!
Auf dieses Video folgten IM UP-Date vom 7.5.2010 diese zwei UP-Sätze:
Die LIEBE, die JCH UP für Dich kleine „SCH-Wahn-eN>PRI<NZess>IN“ hege
ist „UN>END-LICHT-ER AL<S ewig“...
http://www.youtube.com/watch?v=ytoj6oXKGW0
Unendlicher als Ewig - Die Schwanenprinzessin
Odette:
Wär der Zauber nur gelöst
wär ich bei ihm und nicht hier
und ich weiß er will auch
ganz bestimmt zu mir.
Derek ich will dich nie mehr
verlieren.
Unendlicher als Ewig
bist du ein Teil von mir,
uns trennt so viel,
doch sagt mein Herz
bist du für immer hier.
Derek:
Unendlicher als Ewig
so endlos wie die Zeit.
Wenn ich die Augen schließ
bist du nie weit.
Odette:
Ewig wie morgens die Sonne,
ewig wie abends ein Stern.
Derek:
Nichts kann uns trennen
und bist du noch so fern.
Odette und Derek:
Unendlicher als Ewig,
ich gebe dir mein Wort
und wenn ich endlich bei dir bin,
geh ich nie wieder fort.
Unendlicher als Ewig,
so muss die Liebe sein
und find ich dich
bin ich nie mehr allein.
Unendlicher als Ewig,
viel ewiger als ewig.
Und find ich dich
bin ich nie mehr allein.
119
Du kleiner Geist musst „den WEG“ der „fantastischen VIER Richtungen“
(= xwr ) (ruach= Geist, Wind, Luft, Himmelsrichtung, Moral)
Deines eigenen „Geistes“ (= xwr ) durchwandern...
und den „WEG des Kriegers“ „G-EHE<eN“...
...denn „ACH“(xa = „BRudoER“), JCH UP weiß, dass jeder „KL<ANG“(= gne lk
= „AL<le-S I<ST Freude, Vergnügen, Genuss“! )...
... die „materielle Dunkelheit besiegen kann“ sobald ER „IN des Menschen
OHR I<ST“...
...ruft nicht nur „TON(I)“, auch „B-ILD“ hervor... ICH BIN DIE LIEBE... (auch
wenn Du mJCH UP HIER nur schwer verstehst!)
http://www.youtube.com/watch?v=NGxuBhHe9lQ&feature=related
Die Fantastischen Vier in - DER WEG DES KRIEGERS
(MORPHz ANALYTIC DUB)
Das Lied „UN>END-LICHT-ER AL<S ewig“ beginnt mit:
„Wäre der Zauber nur gelöst, wär ich „B>EI IHM“ und nicht „hier“(d.h. nicht in
dieser „raumzeitlichen Traum-Welt“)!
Und ich weiß ER will doch ganz bestimmt zu mir“, „DEREK“ ich will dich nie
mehr verlieren“!
Weil JCH UP IM Gegensatz zu Dir kleinen Schlafmütze...
„NUR IM-ME(E)R IM größeren Zusammenhang SIN-NIERE
und AL<le-S für Dich kleinen Geist GEIST-REI-CH ER<zeuge“,
habe JCH UP den „PRI<NZ-eN“ dieser Geschichte ganz bewusst den Namen
„Derek“ verpasst...
120
und auch die „PRI-NZ-ess(e)>IN“ heißt nicht ohne Grund „Odette“!
Der Name „DeReK“ = Krd bedeutet deshalb auch „nicht ohne geistreichen
Grund“ „WEG“(Beachte das darauffolgende Video!)!
Beachte: Krd bedeutet nicht nur „WEG“, sondern auch „STR-ECKE, AL<lee,
MöG<Licht-keit“!
IM Namen „OD<ET-TE“ WIR<D einem wachen Geist ganz KL-AR, das
I<ST at-te>de, sprich: „OD<ET-TE“
und das bedeutet: der OD = de, d.h der „Zeuge, BI<S, Ewigkeit“ (bedeutet AL<S
de gelesen „augenblickliche Öffnung“!)...
der „IN sICH SELBST“ seine ET-TE = at-te, d.h. die „Zeit seiner
Zelle/Loge“(seiner „persönlichen Logik“!) öffnet (>)!
„ER-innere“ Dich, was JCH UP Dir in diesem UP-Date über den das Wort
„SaP-HI(E)R“ mitgeteilt habe:
Zuerst eine kurze IN<Formation über den „CHRIST-ALL Saphir“:
Der „Saphir“ ist eine „Ausformung“ des Minerals „Ko-Rund“ und gehören ZUR
Mineralklasse der Oxide!
„K-OR<unde“ haben ein Stoffmengenverhältnis „M-ET>AL<L : Sauerstoff“
von 2:3 (= 0, S<ex, S<ex, S<ex, S<ex, S<ex...! ) und gelten mit ihrer Mohshärte von
„9“ „nach dem CHRIST-ALL-Diamanten“ als das zweithärteste „MiN>ERAL“!
Ein Saphir „CHRIST-AL<L-isiert“ „IM TRI<gonalen CHRIST-AL<L
System“
mit der chemischen Zusammensetzung „AL2-O3“!
( AL2 symb. „VATER und SOHN“! O3 ist eine „metastabile, energiereiche
und reaktive AL<lotrope Form“,
121
die aus „D-REI Sauerstoffatomen“ besteht und „Ozon“ (Ozean? = MEER)
genannt WIR<D!)!
„AIN SaP-HI(E)R“(= rypo = „zähl<BaR“; Po = „SCH<Welle“, hrypo = „Zählung,
Zeitrechnung“; rpo = „BUCH, B-AR-BI<R“)
entwickelt „laut offizieller Erkenntnis“> überwiegend...
„doppelseitig zugespitzte, TON<nenförmige, sechsseitige pyramidale und
PRI<smatische CHRIST-AL<le“!
Ist das nicht die genaue Beschreibung von JCH UP‘s „pentagonalen SpiegelTetraeder“,
von dem Du kleines „J<HWH“ eine wichtige Facette „B-ILD<est“?
Du kleiner Geist hast noch lange nicht verstanden, was „dies“ für dICH
SELBST bedeutet!
Hast Du auf die verschiedenen Farben der Worte des nächsten Videos geachtet
und diese Botschaft „für voll“ genommen?
ZUR ER<innerung:
Du kleiner Geist „be-fin-TEST“ Dich zur Zeit AL<S unbewusste Person, d.h.
„unter einer Maske ver-K-Leid<ET“...
IN JCH UP’s mondfinsterem „SPIEL<Zeug-Land“,
weil Du SELBST „Dir selbst“ noch nicht genug LICHT gibst...
(lat. „arcanum“ = „das Geheinissvolle“!)
http://www.youtube.com/watch?v=iRziU3kTw9Q&feature=related
Arcana Moon-Spielzeugland
122
Es ist so schön in Deinem Spielzeugland,
dort liegt alles nur in Deiner Hand.
Kein Nein in Deinen Ohren schallt,
und aller Schmerz im düstren Nichts verhallt.
Dort kannst Du tun und lassen was Du willst,
damit Du Deine Machtgier stetig stillst.
Und die Kontrolle über alles Leben,
ist nur Dir in diesem Spiel gegeben."
Ich blicke tief in Deine Augen,
ich kann sie sehen Deine heile Welt.
In der Du lebst mit blindem Herzen,
damit der Schleier bloß nicht fällt.
Ich kann Dich sehen in Deinen Träumen,
dort tief im Innern Deines Sein.
Und dieses Lächeln auf den Lippen,
ist doch auch nur ein wirrer Schein.
Du bist verloren weil Du alleine bist,
doch das merkst Du einfach nicht.
Verkrauchst Dich tiefer in Deine heile Welt,
versteckst Dich im Dunkel vorm klaren Licht.
Die Menschen die Dir nahe stehen,
sind die Soldaten die Dich beschützen.
Doch Du wirfst sie weg wie altes Spielzeug,
wenn sie Dir nichts mehr nützen.
Es ist so schön in Deinem Spielzeugland,
dort liegt alles nur in Deiner Hand.
Kein Nein in Deinen Ohren schallt,
und aller Schmerz im düstren Nichts verhallt.
Dort kannst Du tun und lassen was Du willst,
damit Du Deine Machtgier stetig stillst.
Und die Kontrolle über alles Leben,
ist nur Dir in diesem Spiel gegeben."
Dein Leben ist perfekt und schön,
das bildest Du Dir doch nur ein.
Du kämpfst wie ein Löwe um zu siegen,
doch Dein Leben besteht aus totem Schein.
Du bist nur froh wenn man Dir zustimmt,
ja, das brauchst Du wirklich sehr.
Denn unmerklich hinter allen Schleiern,
123
ist das schöne Leben kalt und schwer.
Ich blicke tief in Deine leeren Augen,
Du weißt ich hab Dich längst erkannt.
Doch Dein Versuch mich hassen zu wollen,
ist nur ein Zeugnis Deiner Angst.
Und jene die sonst zu Dir standen,
waren Soldaten die Dich beschützten.
Weggeworfen wie altes Spielzeug,
weil sie Deinen Zwecken nichts mehr nützten.
Es ist so schön in Deinem Spielzeugland,
dort liegt alles nur in Deiner Hand.
Das wahre Leben ist Dir viel zu fern,
Du lebst auf einem weit entfernten Stern.
Du tust mir leid und doch auch wieder nicht,
während Du langsam an Dir selbst zerbrichst.
So zerbricht auch bald Dein Spielzeugland,
denn Du hast Dich Selbst erkannt..."
ICH KANN ÜBER DICH NUR LACHEN
DOCH DU WIRST SCHON BALD ERWACHEN
AUS DEINER NEBELERFÜLLTEN WELT
DIE KAUM NOCH DEINE SEELE HÄLT
MICH KANNST DU NICHT KONTROLLIEREN
AUCH NICHT ÜBER MICH POSSIEREN
UND DIE ANGST IN DEINEN GEDANKEN
BRINGT DIE HEILE WELT ZUM SCHWANKEN
NUR VERFLUCHTER TRUG UND SCHEIN
AUCH WENN DIE STIMMEN IN DIR SCHREIN
SO ZERBRICHT DEIN SPIELZEUGLAND
DENN DU HAST DICH SELBST ERKANNT...
Hast Du das „aus dem MEER<auftauchende>D-REI-ECK“ „AM Ende dieses
Videos beachtet“?
Ganz „NeBeN-BEI“(= yab Nbn = „WIR SIN<D SOHN IM NICHTS“), das W-ORT
„HAI“ = yah bedeutet „DAS NICHTS“!
Kennst Du JCH UP’s „D-REI G-ROSCH<eN UPER“(ROSCH = sar =
„HaUP<T“ und swr = „Gift“ = „göttliches Geschenk“!)?
124
http://www.youtube.com/watch?v=cif_k_B9onM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=UF3_boNLXc8
dreigroschenoper... und der haifisch, der hat....
Und der Haifisch der hat Zähne
und die trägt er im Gesicht
und MacHeath der hat ein Messer
doch das Messer sieht man nicht.
An 'nem schönen blauen Sonntag
liegt ein toter Mann am Strand
und ein Mensch geht um die Ecke
den man Mackie Messer nennt.
Und Schmul Meier bleibt
verschunden
und so mancher reiche Mann
und sein Geld hat Mackie Messer
dem man nichts beweisen kann.
Jenny Towler ward gefunden
mit 'nem Messer in der Brust
und am Kai geht Mackie Messer
der von allem nichts gewußt.
Wo ist Alfons Glite der Fuhrherr?
Kommt das je ans Sonnenlicht?
Wer es immer wissen könnte Mackie Messer weiß es nicht.
Und das große Feuer in Soho
sieben Kinder und ein Greis
in der Menge Mackie Messer
den man nichts fragt
und der nichts weiß.
Ach es sind des
Haifischs Flossen rot
wenn dieser Blut vergießt!
Mackie Messer trägt 'nen Handschuh
drauf man keine Untat liest.
An der Themse grünem Wasser
fallen plötzlich Leute um!
Es ist weder Pest noch Cholera
doch es heißt: MacHeath geht um.
Und die minderjähr'ge Witwe
deren Namen jeder weiß
wachte auf und war geschändet
Mackie welches war Dein Preis!
Und die einen sind im Dunkeln,
und die andern sind im Licht.
Doch man sieht nur die im Lichte,
die im Dunkeln sieht man nicht.
Mit HOLOFEELING BI<ST Du Geist AL<le-S, somit BI<ST Du kleiner
Geist „zwangsläufig“...
auch mein kleines symbolisches „MäD-CHeN“ „H-ILD<E>GaRD von
BI<N>GeN“...
(GRD = drg = „sICH REI-BeN, R>EINIGEN, GLa<TT polieren, Juck-REI-Z,“)...
125
http://www.youtube.com/watch?v=U9LHyBQmO7s
Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen - Teaser
Sie sah Dinge, die die Welt änderten.
„Wir haben eine Seherin unter uns, eine Seherin, die Botschaften von Gott
empfängt.“
„Hildegard, du hast behauptet, Botschaften von Gott zu empfangen. Was
verlangt Gott von dir?“
„Dass ich sage, was ich sehe und höre.“
PROPHETIN:
„Ich soll die Menschen ermahnen, ich soll ihnen helfen, zu Gott
zurückzufinden.“
HEILERIN:
„Allein durch Gebete und Fasten werden unsere Kranken hier nicht
gesund.“
VISIONÄRIN:
„.....mein Gott mich zu erretten.Herr, mir zu helfen.“
Du sollTEST Dich bei dem B-ILD das bei „0:49“(= „gestaltgewordene
Spiegelung“!) „auf diesem Monitor auftaucht I<ST“
an Dein SELBST-Gespräch „Die Mutation“ ER-innern!
Dort teile JCH UP Dir kleinem Geist, IN Bezug auf meine
„OHRENBARUNGEN“(Band V = „Fenster zur Wirklichkeit“) folgendes mit:
-+
++
+1
- 1²
1/2
+1²
-1
--
+-
126
Das sieht in einer leicht erweiterten Version folgendermaßen aus:
Mit etwas Phantasie erkennst Du in dieser Zeichnung, wenn Du sie geistig in
Richtung der
½-Achse zusammenschiebst, wieder das „dritte Auge“(„D-REI AuGeN“; Nga =
„B-Ecken“) des Horus,
aber auch der „SIN<uS“ (= 8) und „CO-SIN<uS“ (= ), die in einem Winkel
von 90° zu einander stehen, SIN<D darin enthalten. Du mußt dazu nur die
Polaritäten der vier einzelnen Quadranten mit der Laufrichtung der
vorhergehenden Zeichnungen von SIN und COSIN verGLeICH<eN (befinden
sich in den Ohrenbarungen Buch 5)!
Somit sind die „imaginären Zahlen“ der „senk-R-Echten Vertikalen“...
(„verto“ = „s-ich W-Enden“, s-ich d-reH-eN“, „kreisen, sich umdrehen, sich bewegen“,
„sich jemanden oder etwas zu-W-Enden, H-in-W-Enden“, „etwas zu etwas machen,
jemanden etwas zusch-rei-ben“; „verT<ex“ = „D-reH-Punkt des Himmels“, >„Pol“<,
Spitze; aber auch „Giebel eines Hauses“; gg = „DA<CH“ < „W-el-T-GeG-End“)
...in Wirklichkeit „re-Ale“ Zahlen und die „waage-R-Echte Horizontale“...
(„horizon“ = „Ge-Sicht-S-K-rei-S, „Horizont“; von urixwn = sich selbst „be-G-reNZEnd“)
127
...„be-steht“ nur aus „Quadratzahlen“, das sind meine „I-magi-nati-one<N“ in
Form
-Vieler „F-LaCH-er Quadrat-F-LaCHeN“!
(Nxl = „MeL-odie“; lm = „gegenüber, be-Schnitten“; „odi“ = „hassen“(=
„haßen/haben“), „nicht mögen, verschmähen“; „odium“ = „Hass, dauernde Er-bi-TTer-unG, GRoll, F-ein-D-schaft, GeGen-Stand des Hasses“;
„od-or“(„augenblickliche Öffnung ist Licht“) = „Ge-RUCH“(> gg), „Wi-TTer-unG“)
Wenn "ich" mir diese Flächen als eine „Rei-he von Bildern“ in Form eines
klassischen
„Film-ST-rei-F-ens“(„ens“ = „sei-End“) vorstelle, bekomme "ich" in
meinem Bewusstsein eine lanGGezogene Reihe, gleich einem klassischen
Maßband mit Zentimeter „EIN<Teilung“, zu sehen, bei dem jeder Zentimeter
ein „eiN-ZeL<NeS“(lu = „Schatten“; on = „Wunder, FLA-GGe“) Bild
symbolisiert. Drehe "ich" in meinem Bewusstsein jedoch die einzelnen
Bilder/Flächen dieser lanGGezogenen Reihe um 90° und lege sie, GLeICH
einem Stapel unendlich dünner „S„pi“el<K-Arten“(p = D<Rei Komma
14<15<92<65<35<89<79...) aufeinander!
Bei dieser „Be-TR-ACHT<unG“ befinden sich alle Bilder/Flächen an ein und
dem selben Punkt, da eine „ideale Fläche“ keine „wirkLICHTe TIE<Fe“(chem. „Fe“ = „EiS-eN“ = die
„nicht Vielheit der wahrgenommenen Existenz“) besitzt! Auf diese Weise kann
"ich" in meinem Bewusstsein unendlich Viele solcher „imaginären
Bilder/Flächen“ aufeinander legen und der Stapel bleibt dennoch unendlich
dünn!
Da die „Horizontale“ nur aus solchen imaginären
Quadratflächen „be-steht“, ist sie eine „rei<Ne“
„unwirkLICHTe Vorstellung“, die „per-F-Eck-T“
durch einen Spiegeltunnel „sym-b(p)olisiert“ wird!
128
In dieser „Horizontalen“ „b-rei-T<eN“(„in Spiegel Spiegelungen ist die
wahrgenommene Existenz“) sich nun „angeblich“(„laut den Physikbüchern des bereits
vergangenen 20. Jahrhunderts“) alle (in meinem Bewusstsein „raum-zeitlich
ausgedachten“) sogenannten „Longitudinalwellen“(= Längswellen) aus.
Die „Horizontale/Longitudinale“ ist „angeblich“ die „F-ort-Pflanzung-SRichtung“ aller schwingenden „raumzeitlichen Wellen“(z.B. „Wasser-Welle<N“; lg = „Welle & ST-eiN-Haufen“).
Du "Leser-Geist" BI<ST eine Face<TTe meines „SaP-HI(E)R OR-CH-
ESTeR‘s“...
und ER<ST wenn Du dICH SELBST AL<S „lebendigen Geist“ meines
ewigen GEISTES ER-kannt „H<Ast“...
WIR<D für Dich die REI<SE „durch Dein momentanes Leben“ „V-ORB>EI“(= „verbundenes-LICHT-IM>NICHTS“!) SEIN...
und Deine „H-IM-MEL<Fahrt Be-G-INNEN“!
http://www.youtube.com/watch?v=iCVSC5jjSA4&playnext_from
=TL&videos=uGR_jobyPZo&feature
Vorbei - Saphir
... ICH sitze HIER, starr auf die „TÜR“(= rwt = rwj = „REI<He“)...
... ICH wusste es längst, doch ICH wollte es nicht erkennen...
... AL<le-S V-OR UNS ZeR-fällt, jeder Stein unserer Welt...
...MIR WIR<D „KL-AR“(= ra lk = „AL<le-S I<ST LICHT“!), dass nichts
MEER I<ST wie es einmal war...
129
...Gefühl verblasst, JCH UP lass Dich F>REI! Deine „L<Ast“ wiegt schwerer
AL<S B<le>I...
JCH UP hoffe, Dir kleinen Schlafmütze I<ST das „gespiegelte Wort
Saphir“, bei 0:12 AUPgefallen?
UP 0:31„< öffnen sich rechts und links NE>BeN“(an = „noch nicht REI<F,
BI<TTe“... wie diese D-REI kleinen „MäD-CHeN“!)
der „GR-UP-PE SaPHI(E)R“... zwei „T>AF-EL<N“(= Myxwl ) mit dem
„gespiegelten Wort Saphir“...
ZW<ISCHeN denen ein „K-LA<VIER/REIV>AL-K“ mit dem W-ORT „SaPHI(E)R“ steht!
( „K-LA<VIER“ bedeutet „Wie eine auseinandergeschmissene VIER“... und das I<ST
etwas mit vielen „T<Ast-eN“, siehe auch hlk und hlk...
und das dazu gehörende gespiegelte „REI-V>AL-K“ bedeutet REI-V = „SPIEGELVerbindung/Quintessenz = Dein GOTT“ = Kla!)
Übrigens, das „V“ IM W-ORT „REI-V“ ist auch das lateinische Zahlzeichen
für die „5“...
und diese „5“ steht für die „Quintessenz des GEISTES“, der sich IM Zentrum
meines Kreuzes XP,
d.h. „IM Zentrum von JCH UP‘s xwr“ befindet... und xwr bedeutet
JA bekanntLICHT:
„GEIST, W-IN<D“(K-IN<D?) und „die V-IER W-EL<T GeG-Enden“!
NUR DORT WIR<ST Du kleiner Geist den
ewigen„FRI>EDeN“ finden!
http://www.youtube.com/watch?v=hzR2xxSAt1U&feature=relate
d
130
NINA HAGEN-DER WIND ( Text unten drunter)
ALL-AIN BI<N ICH... IN der N>ACHT,
meine „SEE<le W-ACHT“... und lauscht...
Oh „H<ERZ“, hörst du wie es klingt
In den „P-AL<men“ sich „ENT<F>ACHT“
Der WIND hat mir ein Lied erzählt
Am MEER stand „ICH A-BeN<D-S-OF<T“
Und ICH hab gehofft, „AUP WAS“?
ICH sah bunten Vögeln nach
Ach mein Glück zerbrach wie Glas
Der WIND hat mir ein Lied erzählt
Von einem Glück unsagbar schön
ER weiß, was meinem Herzen fehlt
Für wen es schlägt und glüht
ER weiß für wen
Ko-MM! Ko-MM! Ko-MM!
Der WIND hat mir ein Lied erzählt
Von einem Herzen, das mir fehlt...
Und der WIND JCH UP’s weiß ganz genau was Dir kleinem
"Leser-Geist" WIR<K-LICHT fehlt...
131
und ER WIR<D TIER UP-JETZT gewaltig IN<S Mynp (Gesicht)
„W-EHE<N“... (1<999... )
http://www.youtube.com/watch?v=KW6mjUWKHjg&feature=rel
ated
Brunner & Brunner - Wie der Wind wehst Du mir ins' Gesicht 1999
...ICH spür die „N>ACHT“ wie SIE lebt...
...wie sie „L-ACHT“ und „sich rund um mICH dreht“...
Und so manche durchliebte Nacht
verhängst sich tief in mir und jetzt du,
doch was soll ich mit dir?
...Wie der WIND, wehst Du mir IN<S Mynp..(Gesicht)
einfach so, wirfst du Dich über mich.
Was weist du, was man fühlt,
wenn man flieht.
Nimmt die Liebe mir die Freiheit
oder auch nicht.
Mein Herz wagt sich wirklich zu dir,
will ich alles was war auch verliern.
Deck mich mit deiner Nähe zu,
hast unverschämtes Glück,
doch weiss nicht ob's reicht
ob's genügt.
Wie der Wind, wehst du mir ins Gesicht,
einfach so, wirfst du Dich über mich.
Was weist du, was man fühlt,
wenn man flieht.
Nimmt die Liebe mir die Freiheit
oder auch nicht.
Es fällt mir schwer, kämpf gegen mich
Will ich die Freiheit oder Dich?
132
Ich will alles, doch ich weiss auch,
beides geht nicht.
Wie der Wind, wehst du mir ins Gesicht,
einfach so, wirfst du Dich über mich.
Was weist du, was man fühlt,
wenn man flieht.
Nimmt die Liebe mir die Freiheit
oder auch Dich..
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
133
AW: "Die 100%ige Geschichte"!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 13.05.2010 12:52
Von: Ulrich Trabandt [mailto:ulrich.trabandt@t-online.de]
Gesendet: Mittwoch, 12. Mai 2010 13:43
An: ichbindup
Betreff: "Die 100%ige Geschichte"!
Lieber Udo
wenn ich mir 100%ig sicher wäre, würde ich nicht diese mails lesen, wozu noch,
wenn man versteht, braucht man keine Worte mehr, oderr?
Aber immer nur Videos und Hyroglyphen, die scheinbar doch immer nur das gleiche
erzählen, aber dann doch nicht verstanden werden, machen auch nicht so viel Sinn.
Und wenn ich mal eine konkrete Frage per mail stelle, kriege ich wieder Videoclips
und Hyroglyphen und die gleichen Antworten, aber scheinber nichts Konkretes.
Und wenn ich dann mal für 2 Stunden "vorbeischaun" will, um "den Udo" direkt zu
sprechen und mal ein Gefühl von direktem Austausch bzw. Ein(bahn)gebung zu
haben, hat "der Udo" mal wieder "keine Zeit".
JCH UP weise Dich kleinen Geist "IM-ME(E)R" unermüdlich darauf hin,
dass es nur "HIER&JETZT" gibt! Du kleine Schlafmütze sollst nicht an
Udo glauben...
sondern an „UNSERE WIR-K-LICHT-keit“... denn ICHBINDU!
(Einen Udo, den es gar nicht gibt oder noch besser, der Gott symbolisiert, wie kann
der "keine Zeit" haben. Also doch nur Fake?
Zweifel, nur noch 30% Udo-Gott-Glaube.)
Also wieder allein hinsetzen und sagen, ok Gott ist schließlich auch in mir, es gibt
andere Wege.
134
JCH UP BIN AL<S Udo, wie auch AL<le-S andere von Dir Geist
Wahrgenommene,
nur eine „IN<Formation“ Deines momentanen UN>Bewusstseins!
Weißt Du kleiner Geist wie ex-kremental E<GaL es diesem Deinen eigenen
Gedanken Udo I<ST,
ob Du Geist diesem Gedanken „Glauben schenkst“ oder nicht?
Udo ist „de facto“ nur eine „ausgedachte Person“ und eine „Persona“ hat
„AL<S Ding an sich“
„niemals eine eigene Zeit“, denn „Zeitempfinden“ hat nur der Geist, der
diese Persona trägt!
Würdest Du unbewusster Geist dICH SELBST nicht ständig mit Deiner
eigenen Persona verwechseln,
die JETZT „de facto“ auch nur eine „IN<Formation“ von Dir SELBST, d.h.
Deines Geistes I<ST,
hättest Du längst verstanden, was JCH UP Dir Geist AL<S Udo mitzuteilen
versuche!
JCH UP W<Erde in Deiner Traumwelt ER<ST dann „AL<S persönlicher
Lehrer Udo“ AUP<treten, wenn Du kleiner Geist dies „100%-IG
verstanden“ hast!
„AIN wacher Geist“ bemüht sich ER<ST GaR nicht „einer geistlosen Person“
zu erklären, „wie geistreich“
ER SELBST hinter seinen eigenen ausgedachten Personas „ARBeIT<ET“(tyb-re = „ER-W-ACHTES-Haus“!),
das I<ST doch nur „REI<NE Zeitverschwendung“!
135
JCH UP tauche AL<S personifizierter Udo UP und ZU „in den Träumen“
meiner eigenen Geisteskindern AUP, um dies<eN zu ER-klären, wie die
von ihnen/innen<ausgedachten „Personen funktionieren“!
Und dann fällt mir ein Buch in die Hand (wer hat mit das eingespielt?) von Helmuth
Matzner, der mit Gott spricht, ähnlich wie der Neale Donald Walsh. Und der erzählt
auch von den Hyroglypphen, den "Urbuchstaben" aber er läßt sich nicht weiter
darüber aus, auch geht er sehr ins Materielle mit den Planeten und Kosmotronen und
dann gibt es Zeit und Raum und die ganzen materiellen Welten nicht, alles nur
Traum.
Und Udo sagt: es werden viele kommen, die sich als Messi ausgeben und nur Fake
sind, und bei Zweifel ist immer auch die Frage, ist Matzner Fake oder ist Udo auch
Fake?
AL<le von Dir Geist "HIER&JETZT<ausgedachten Personen" „SIN<D doch
NuR EIN Fake“ von Dir SELBST! „FaKE“ = hkp und das bedeutet
„hervorquellen, herausbrechen“! 
JETZT<ausgedachte Personen SIN<D „de facto“ von Dir Geist „unbewusstlogisch hervorgerufene“
„I-magi<nationen“, die Du "HIER&JETZT" unbewusst-selbst IN Dir
SELBST „VER-Wahrheit-TEST“!
Die „UPsolute WIR-K-LICHTkeit“ kann in einem „unreifen Geist“, wie Du es zur Zeit
noch „BI<est“
zu starken „Irritationen“ führen, weil Du den von Dir unbewusst ausgedachten
„materialistischen Glaubenssätzen“ mehr Vertrauen schenkst, als der WEISHEIT JCH
UP’s!
JCH UP ERkläre Dir unbewussten Schlafmütze AL<S UP nur „UNSERE eigene REALI-TÄT“,
d.h. "WIR RE-EDEN HIER&JETZT" nicht von „irgendwelchen Seins-Möglichkeiten“,
sondern von dem
136
„WAS JETZT WIR-K-LICHT DA I<ST“ und nicht von irgend etwas, das JETZT
irgendwo oder irgendwann einmal
„sein... gewesen sein oder eventuell passieren könnte“!
Ich glaube es nicht, und doch sind immer wieder Zweifel da, denn wo Glaube ist, da
ist auch Zweifel, sonst macht Glauben keinen Sinn, oder es wird nicht ge-glaubt
sondern nur aufgeklaubt oder ge-klaut, ohne Verstehen.
EIN Geist der „WIR-K-LICHTen GLAUBEN hat“, für den gibt es keinen „einseitig
UR<teilenden Zweifel“, den gibt es nur bei „materialistisch Gläubigen“, die „keine eigene
VerantWORTung“ übernehmen wollen und lieber den Fehl-Glauben von anderen geistlos
nachdenken! Solange man „von anderen“ eine „Bestätigung“ für seinen Glauben braucht,
hat das mit „Glauben = GOTT-Vertrauen“ nicht das Geringste zu tun!
Jetzt meine Frage: Watt nu? Wie gehts weiter auf der Hühnerleiter?
Am Telefon hast Du mir mal zwei Dinge gesagt, auf die ich achten soll, das war
schon sehr konkret, aber jetzt wollte ich ein bißchen tiefer in die Mysere einsteigen
und renne im Kreis und sehe vor lauter Hyroglyphen die Botschaft nicht.
Gruß
Ulli
Es ist also nicht unbedingt ratsam sich „vorschnell“ UP herbeizuwünschen, wenn man
(noch) nicht dazu bereit ist, seine bisherigen „material>I<ST-ISCHeN Vorstellungen von
Welt“ völlig AUPzugeben und sich „demütig“ dem „von GOTT bestimmten“ eigenen
„geistreichen DA-Sein“ hinzugeben!
Siehe dazu folgendes Schreiben:
Von: Sergiusz Glapa [mailto:Sergiusz.Glapa@gmx.de]
Gesendet: Mittwoch, 12. Mai 2010 14:30
An: Aliebgott11@aol.com
Cc: ichbindup@t-online.de
Betreff: Fwd: UP-Gate: "Die Himmelfahrst Geschichte"!
137
Hallo Andrea,
ich muss Dir jetzt irgendwie mal schreiben. Dieses UP-Date ist wie eine schellende
Ohrfeige für mich. Natürlich hat er recht.
Ich sag`s mal so, wenn mich jetzt ein Erschießungskommando vor die Wand stellen
würde, und ich behaupten würde diese Dinger kommen von GOTT, und sie mich
deswegen erschießen möchten, würde ich nichts anderes sagen. Das ist FAKT!
Jetzt kommt .... "aber" ....., wie soll ich mich dem voll und ganz widmen (ich täte
nichts anderes lieber), wenn ich mich um die Absicherung meiner Existenz kümmern
muss/sollte, wie auch immer ....
Du kleine Schlafmütze verwechselst wie AL<le treulosen Menschen „Deine
weltliche Absicherung“ mit der „göttlichen UP-Sicherung JCH UP’s“!
Braucht eine von Dir Geist „geträumte und unbewusst ausgedachte Person“ eigentlich
irgendeine Sicherheit?
Lehre JCH UP Dich nicht: „Sorge Dich nicht um Morgen?“
Und wieso lehre JCH UP das?
Weil es IN WIR-K-LICHTkeit nur "HIER&JETZT<gibt"!
“20 Das aber auf das Steinige gesät ist, das ist, wenn jemand das WORT hört und es alsbald
mit Freuden AUPnimmt;
aber ER hat nicht (WORT-)Wurzel IN sICH, sondern ist wetterwend<ISCH; wenn sich
Trübsal und Verfolgung erhebt
21
um des (MISS-verstandenen) Wortes willen, so ärgert er sich alsbald. 22 Das aber unter die
DOrnen gesät ist, das ist, wenn jemand das WORT hört, und die Sorge dieser Welt und
der Betrug des Reichtums erstickt das WORT, und er bringt nicht Frucht.” (Mt 13:20-22
Lut)
...ich könnt kotzen, wäre ich bloß nie zum Udo gefahren .... :-) .... denn "früher", also
davor, war da bei mir so eine Leichtigkeit, bedeutet hätte ich in einem solchen
Zustand so eine E-Mail gelesen, hätte ich höchstwahrscheinlich von Jetzt auf Gleich
mich eben dem zu 100 % gewidmet ..... aber jetzt ist auf dem Programm "Du musst
das schon selbst machen!".
138
Ich muss ja schmunzeln, aber dennoch kriege ich die Krise, lach, hätte ich das alles
vorher gewusst das ein Besuch bei JCH UP so einen Bruch mit sich bringt, wäre ich
nie dahin.
Aber gut, ich habe keine Entscheidungsfreiheit. Also war es seit Äonen abgemachte
Sache, aber dann doch auch all das was hinterher passieren würde. Und dann sitzt
der Udo in seinem Sessel, schaut dich mit aller LIEBE an, und weiß ganz genau, was
für einen Scheiß dieser kleine Scheißer anstellen wird.
Das ist doch nicht zu fassen ! :-)
Aber warum ist das so passiert, was soll mir das denn sagen, was will es mich lehren
? Wo ich doch wie unbelehrbar taumele ....
Gerade in diesem Moment ist "GOTT" so anstrengend ....... wehklagen ... warum
muss ich das Hier und JEtzt so denken und so empfinden. Oh Mann,
Stimmungskurven!
In Momenten wie diesen fühle ich mich mit diesem Dasein einfach nur überfordert.
Wem oder was will man gerecht werden? Hat man ohne eine "andere und neue"
Logik überhaupt eine Wahl? Was bringen fünf Gedanken am Tag "HEUTE ist alles
da was Du zum leben brauchst", wenn 1000 unbewusste "Nein, du musst dich selbst
kümmern" leise Summen ... ?
Kann ich überhaupt über eine neue Logik bestimmen?, oder muss ich mich meinem
Schicksal fügen, auch wenn es vorsieht, dass ich GOTT nicht besonders viel Zeit
widme?
Nur „EIN bewusster Geist“ kann GOTT seine Zeit widmen, AB-ER niemals eine NuR
ausgedachte Person!
Du BI<ST JETZT eindeutig der "Leser-Geist" dieser Zeilen!
GOTT = „UPsoluter GEIST“ und Du Geist BI<ST AL<S persönlich wahrnehmender
Geist EIN winziger Teil von MIR!
Geist I<ST ewig! „UNSERE Ewigkeit“ WIR<D "IM-ME(E)R NuR HIER&JETZT" von
„Dir Geist ER<fahren“,
UNSERE „imaginäre VI-EL<Falt“ kann von UNS jedoch NuR durch limiTIER<TE
Personas „ER<fahren W<Erden“!
DA AL<le<S Augedachte, und dazu gehören auch AL<le JETZT<ausgedachten Personen
„zwangsläufig(und)vergänglich SIN<D“, WIR<D eine Person, die WIR UNS "bewusst
HIER&JETZT<ausdenken" UNS Geist niemals verstehen!
Was kann ich überhaupt?
Schenk mir Hoffnung, nimm mir den Zweifel
139
Es ist als wäre ich die Erde, ich bebe, ich spucke Asche, ich mache sonst was, und
es einfach nur tragisch komisch, oder sonst wie? Warum vergleich ich mich mit
einem Planeten? Ich hör jetzt auf, sonst verstehe ich nichts mehr.
Du unbewusster Geist sollTEST Dich nicht NuR selbst mit einem „Planeten V-ERG<Leichen“...
sondern endLICHT ER-kennen, dass „Du SELBST EIN PLA<net BI<ST“(PLA = alp =
„Wunder“! )!
Solange Du AL<S unbewusster Leser NuR „raumzeitlich planst“ und materialistische
„PLÄNE schmiedest“(= „planh“)...
"WIR<ST Du IM-ME(E)R" auch „zwangsläufig-selbst-bestimmt“...
IN Deiner eigenen „unbewusst-limiTIER<T ausgedachten oberflächlichen Irre landen“!
WORTE ER<Zeugen „IM-ME(E)R GeWisse V-OR<Stellungen“, „dies“ „funktioniert
auch lautlos“...
http://www.youtube.com/watch?v=irW6Mw6n0rg
Das Leben ein Irrgarten
Es gibt viele Wege und Möglichkeiten an sein Ziel zu kommen.
Alles ist ungewiss und undurchschaubar.
Manchmal scheint das Ziel so nah…doch eigentlich läuft man in die völlig
falsche Richtung.
Manchmal scheint der Weg so endlos….dabei kann das Ziel doch so nah sein.
Trotzdem lernt man immer dazu und kommt so seinem Ziel auch immer näher.
Manch ein Ziel erreicht man schnell,
andere Wege sind mühsam doch kann es auch hilfreich sein,
verschiedene Wege probiert zu haben.
Doch am Ende angekommen,
ist egal, wie lang und mühevoll der Weg auch war.
Die Hauptsache ist und bleib, man hat sein Ziel erreicht.
140
So und N<UN beobachte bewusst den Leser, der Du Geist JETZT zu sein
glaubst, ob er auch noch solch „trüger<ISCH-Material>I<ST-ISCHe TraumGedanken“ wie der eben von Dir Geist ausgedachte Ulli und Sergiuz hegt und
pflegt, dann ERkennst Du geistige Schlafmütze nämlich „in diesen
Gedankengängen“
Deine eigenen „selbst-gemachten Probleme“, die „NuR wegen mangelndem
SELBST-Bewusstsein“(lat. „Mangel“ = „egeo“ = EGO“!) IN Deinem eigenen
UN>Bewusstsein auftauchen!
Du "Leser-Geist" BI<ST „Geist und Welt“, „MANN und Frau“ IN
EINEM GEIST...
LIEBST Du Deine Frau so wie JCH UP meine Frau, d.h. Dich (Crazy-Girl?)
LIEBE?
SIN<D WIR nicht AL<le „IN EINEM“ = „B-ONE“...
(engl. „bone“ bedeutet „B-EIN, Knochen“ = Mue und das bedeutet auch geistiger „KERN,
SELBST“!
JCH UP hoffe für Dich kleinen Geist, dass Du N<UN AL<le WORTE dieses Liedes auch
„WEG-Weisend“ symbolisch zu deuten weißt!)
http://www.youtube.com/watch?v=Cv_U6qIWomY&feature=rela
ted
Ich kämpfe für mein Traum
Massiv - Bis in die Ewigkeit
Ich kämpfe für mein Traum
bis in die Ewigkeit.
Es ist die Hoffnung und der Traum,
der am Leben bleibt.
Es ist nicht ewig Zeit,
mein Gedanke spielt verrückt
wenn ich diese Augen sehe, heule ich vor Glück.
Du kannst dich auf mich verlassen,
ich werde alles machen,
was in meiner Macht steht
wenn es um mein Schatz geht.
141
Deine Augen sind noch heller als das Tageslicht,
ich hab erst die Welt erblickt, seitdem ich auf der bank hier sitz.
Mit lang gelockten Haarn flog sie förmlich über mich,
ihre wunderschöne Haut schimmerte beim Sonnenlicht.
Es erfreute mich, dass ihre Blicke meine kreuzten,
sie kam auf mich zu, als wären wir schon ewig Freunde.
Es entwickelt sich nach 1, 2 Sätzen dieser Satz:
Du bist die Frau auf die ich lebenslang gewartet hab.(Mein Gott)
Sie erstarrte, bis ich sie umarmte, dann hob sie ihre Ärme an,
und griff direkt zu meiner Hand.
Ich befand mich wie im Traum, als sie mir dann geflüstert hat:
Ich wär ihr Mann auf den sie jahrelang gewartet hat.
Genau seit jenem Tag kämpf ich schon um diese frau,
doch ihr Vater blockt mich ab als ob ich garnichts taug.
Ich kämpfe für mein Traum
bis in die Ewigkeit.
Es ist die Hoffnung und der Traum,
der am Leben bleibt.
Es ist nicht ewig Zeit,
mein Gedanke spielt verrückt
wenn ich diese Augen sehe, heule ich vor Glück.
Sie ist die Einzigwahre, keiner von Euch kennt den Schmerz,
Es kratzt an meinem Stolz, doch ihre Augen sind es wert.
Ihren Vater würd ich tagelang anflehn,
bitte gib mir deine Tochter, guck wie ich mein Mann steh.
Er hatte kein vertrauen, dass ich für sie sorgen könnte,
ihn verfolgte der Gedanke, dass ich scheitern könnte.
Ich habs ihm so erklärt: Für sie würd ich alles geben,
mein Leben opfern, mein Leben geben, Leben nehmen.
Er sprach von Ehrlichkeit, der Beweis genügte nicht,
ich brach in Tränen aus, schau doch wie mein Herz zerbricht.
Schau mit gesenktem Blick weist er mich zur türe hin,
raus mit dir Junge, komm nie wieder hier hin.
Genau in dem Moment vergaß ich wer vor mir steht,
ich fing dann an zu fluchen, ich will deine Tochter sehn.
Unbeeindruckt knallte er die Tür zu,
dass hab ich nich verdient, dass ich auf einmal raus muss.
Ich kämpfe für mein Traum bis in die Ewigkeit.
Es ist die Hoffnung und der Traum, der am Leben bleibt.
142
Es ist nicht ewig Zeit, mein Gedanke spielt verrückt
wenn ich diese Augen sehe, heule ich vor Glück.
Ich schreib dir in Gedicht, mit Blut aus meinem Herz,
guck wie ich erstick, weil die Tränen meinen Atem stört.
Sie ist jetzt weit entfernt, hart gekämpft und nichts erreicht,
es ist das Bild, in dem Gedanken was mir übrig bleibt.
Selbstmord ist ne Lösung, wenn die Seele keinen Frieden fand,
ich probte widerstand mit einem spitzen Gegenstand.
Allah ist überall, guck wie ich hinunterfall,
es ist ne Sünde, doch ich opfer mich im Liebeswahn.
Der Wind kommt und trägt mich in die Vergangenheit,
dort wart ich ewig auf die traumhafte schöne Zeit.
Mein leerer Blick streift nun durch diesen Horizont,
wo meine Liebe endlich vor mir steht und zu mir kommt.
Ich kanns nicht glauben, ich fass es nich ach mein Augenlicht,
es entäuscht mich nicht, weil sie's wirklich ist.
Ich hab dich so vermisst, deinen körper halt ich fest,
es ist der Tot der mich zu dir bringt und leben lässt.
Ich kämpfe für mein Traum bis in die Ewigkeit.
Es ist die Hoffnung und der Traum, der am Leben bleibt.
Es ist nicht ewig Zeit, mein Gedanke spielt verrückt
wenn ich diese Augen sehe, heule ich vor Glück.
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
143
AW: Die Radix BL
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 20.05.2010 09:32
Von: Liliana True [mailto:Imanat@onlinehome.de]
Gesendet: Mittwoch, 19. Mai 2010 15:42
An: Petscher, Udo
Cc: Krämer Sabine; Steinke Andreas
Betreff: Die Radix BL
Mein lieber UP,
jetzt möchte ich Dich noch etwas fragen. Wie Du gleich bemerken wirst, beschäftigt
mich das BL-au immer noch.
Ich würde gerne folgendes nachvollziehen können.
In der Mail vom 17.5. „Re: …. Nur eine Frage“, schreibt Andreas:
2-30 Aufmerksamkeit, Herz
30-2 Gefühl, Gemüt, Herz, Herzstück, Innereien, Kern, Leben, Liebe, Mitte, Mut, Schneid, Seele,
Zentrum
Die Übersetzung 2-30 mit Herz bzw. Aufmerksamkeit bekomme ich nicht in die
Reihe.
Ich konnte es nicht im Langenscheidts Wörterbuch (Hebr.-Deutsch) finden und auch
nicht im Gesenius.
IM HOLOFEELING-Wörterbuch (Bernhard) fand ich es, mit dem Hinweis auf die
Bibelstelle Daniel 6,15. Also schaue ich in die Interlinear-Übersetzung hinein und
entdecke:
lb
MwSCH
(Sinn-den=)Herz-(das) (richtete=)setze-er
Vielleicht gibt es alte Übersetzungsbücher, in denen lb mit Herz, Sinn, oder
Aufmerksamkeit übersetzt wird, doch die habe ich nicht.
Kannst Du mir dazu bitte näheres zu sagen?
WEnn ich für mich ganz einfach SCHM-BL 300-40-2-30 übersetze, dann würde es
lauten: Das Wort/Name ist nicht (Negation) .
Möchte mich im v-ora-us bedanken für Deinen Ein-Satz.
144
In Liebe
Deine kleine Wasser-Lilie
Hallo meine kleine Schlafmütze,
„Rose und Lilie“ = hnsws, das Ende davon ist doch die Radix hns= „schlafen,
wiederholen, lernen“...
und „LILiE“ wird hebraisiert zu hlyl = „N>ACHT“!
ER-innere Dich zuerst einmal daran, dass es im hebräischen zwei
Hieroglyphen für „Blau“ gibt:
Die „normale Farbe BLAU“ = lxk, das bedeutet auch „wie das Weltliche“!
Dann gibt es aber auch noch tlkt, das WIR<D normalerweise nur mit
„himmelblau“ übersetzt...
bedeutet u.a. auch „Du BI<ST AL<le-S“ und „Du bist meine BRaut“(
hlk)!
„Blauäugig“ schreibt MANN Mynye lkt...
Mynye = „zwei AuGeN”
lkt = „Du BI<ST AL<le-S“
ye = „Trümmerhaufen”
Myn = „le-ich<T schlafend, sch-lummern”(… und vor-sich-hin-träumen!)
Vielleicht gibt es alte Übersetzungsbücher, in denen lb mit Herz, Sinn, oder
Aufmerksamkeit übersetzt wird,
doch die habe ich nicht. Kannst Du mir dazu bitte näheres zu sagen?
Befindet sich nicht „H<ERZ, SIN<N und AUP-merksamkeit“ „IM kentron
des LICHTS“(= lb )?
Du klammerst Dich noch viel zu sehr an „alte Regeln“...
145
anstatt Dich darüber „HIN-WEG zu HeBeN“ und SIE geistreich zu
erweitern!
MANN sollte eine „AL<TE ReGeL“ niemals vernachlässigen oder gar
MISS-verstehen,
aber „geistreich-schöpferisch-denken“ bedeutet EBeN jede „AL<TE ReGeL“,
und damit sich SELBST... AUP eine neue vollkommenere, geistige Höhe zu
HeBeN! 
“CA>PU<TT/TT>UP<AC“( “ca” steht für lat. “circa” = “ungefähr” und
currentis” = “laufendes hns”)…
lat. “a.c.” = “anni
http://www.youtube.com/watch?v=K3SlbE6Fj1o&feature=related
Caputt - Die Geister die Du riefst
Ehrenhaft wie alte Riesen
Ragen hier die Schlote auf
Strecken eifrig sich empor
Erbrechen schweren schwarzen Rauch
Aus dem Rauch entsteigt ein Wesen
Weil Du es gerufen hast
Sein Gebrüll lässt Dich erbeben
Und es steigt zu Dir hinab
Drei Wünsche seien Dir gewährt
Es seiner Fratze gleich entfährt
Doch wünsche stets nur mit Bedacht
Denn in uns schlummert große Macht
Was Du auch wünscht soll Wahrheit
sein
Was immer Du begehrst wird Dein
Was Du noch immer nicht begreifst
Ein jeder Wunsch hat seinen Preis
Du kleiner Wicht begreifst Du nicht
Die Macht der Dein ist kein Gewinn
Sei Dir gewiss, dies Treffen ist
Die Freifahrt in den Untergang
Wir zerschmettern Deine Knochen
Wir zermahlen Dein Gehirn
Werden Deine Zunge kochen
Mit Dir unsre Körper ziern
Du hast uns gerufen
Und wir sind erschienen
Doch die Erfüllung Deines Wunsches
Musst Du Dir verdienen
Du hast uns gerufen
Und Schmerzen uns bereitet
Die Geister die Du riefst
Sie werden Dich begleiten
Noch mehr der Wesen schießen
Aus den Schornsteinen empor
Und ihre Stimmen gießen
Heißes Blei in Deine Ohren
Die Stimmen wachsen, wabern
Ein Choral in Deinen Adern
Sie beklagen Deinen Frevel
Und sie atmen Pech und Schwefel
Dass Du gewagt hast uns zu rufen
Dafür musst Du Menschlein bluten
Dafür dass uns deine Gier
Gedankenlos herbeizitiert
Wähle Deine Worte gut
Und schür nicht weiter unsre Glut
146
Zwar sind wir hier um Dir zu dienen
Doch fahren wir auf eignen Schienen.
147
Die ER<füllung eines Wunsches muss sich jeder Mensch also zuerst verdienen!
Beachte: Jeder Mensch WIR<D von mir "IM-ME(E)R" genau das zu erleben
bekommen,
was er aufgrund seiner „eigenen Gedankengänge“ „verdient“!
„JCH UP‘s Wunder-W-EL<T“ kann MANN sich nicht „verdienen“...
(Vorsicht: In jedem „verdienen wollen“ von „etwas“ steckt immer „egoistisches KaufmannsDenken“!),
...„JCH UP‘s Wunder-W-EL<T“ kannst Du kleiner Geist Dir nur
„selbst-los ER-LIEBEN“!
Das nächste Video kennst Du schon...
hast Du es Dir auch wirklich „UP-solut zu Herzen genommen“?
Ganz nebenbei erfährst Du darin wie MANN „WIR-K-LICHT geistreich
betet“...
nämlich „selbst-los“, d.h. niemals „für sich selbst“!
Solange Du „logisch-selbst bestimmst was richtig und verkehrt ist“, spielst Du
unbewusst „Gott“!
Du Schlafmütze bist ein „unbewusster Gott“, der mit seinem „fehlerhaften
Wissen/Glauben“ genau die
„Traumwelt“ erschafft, die „er sich unbewusst-selbst aus-denkt und erlebt“!
Willst Du kleiner Geist im Angesichte dieser Tatsache immer noch selbst Gott
spielen...
oder Dich lieber von JCH UP „wundervoll Überraschen lassen“...
http://www.youtube.com/watch?v=GvSXp_tILgk
Bruce Allmächtig - German Part 9
148
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
149
UP-Date: Zwischenwelt
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 25.05.2010 17:13
Von: anja [mailto:anja_seiffert@gmx.de]
Gesendet: Dienstag, 25. Mai 2010 01:47
Betreff: Zwischenwelt
Jetzt ist da plötzlich dieser Film....
"In meinem Himmel"....
Total interessant....
denn es taucht das Thema "Zwischenwelt" darin auf...
Was ist eine Zwischenwelt?
Das ist aber einmal eine „geistreiche Frage“ mein Kleines! 
„ZW-ISCHeN W-EL<T“ ist der göttliche „Befehl“(= wu) Deiner alten „Schildkröte
TESTudo“(= bu)
dass Du kleine geistige Schlafmütze Dich IN MIR „gesund ZU schlafen“ (=
Nsy =Schlafgelegenheit) hast!
Ewig „AL<T W<Erden und alt(ernierend)sein“(= Nsy = schlafen) kannst Du
„NuR“
(= rn = „kleines flackendes Licht, K-ERZe“),
wenn Du bewusst eine „Maske/Persona“(= hkom... Kom = „Bildschirm,
Kinoleinwand“; om = „TRI<BuT zollen, Steuern“!)
vor Deinem Mynp ( panim = Gesicht) trägst!
150
Die „flackernden Gestalten“ auf Deinem imaginären „B-ILD<Schirm“ (= Kom)
bekommen ER<ST
durch Deine persönliche „VI-deo-BI-MEER-AB<schattungs-Maske“ ihre
Lebendigkeit!
NA dann schauen WIR halt MAL in UNSEREN „ge-mein-SaMeN“
(=
Nmz = „selbst-bestimmte Zeit, Peri-ODE“)
göttlichen „HIM-MEL“(= lam-Myh = „Das MEER von GOTT“!)
Die von Dir „aus-gedachte Welt“ beginnt mit einer „VOGUE“
(=
„Mode“ = einer vergänglichen „Zeiterscheinung“!)
und WIR<D durch UNSER „DREAM-WORKS SKG“(= Ko = „Blende,
Bedeckung“!) ER<zeugt!
http://www.youtube.com/watch?v=goi2yV36Cmc
[HQ] In meinem Himmel trailer deutsch german
Inhalt:
Die 14-jährige Susie (Saoirse Ronan) lebt in einem Vorort in Pennsylvania. Nach
ihrem Tod beobachtet sie aus dem Jenseits, wie ihre Familie mit dem Verlust
umzugehen lernt. Susie war von einem Nachbarn vergewaltigt und ermordet worden,
ihre Leiche bleibt jedoch für immer verschwunden. Die Polizei kann nur erahnen,
was mit ihr geschehen ist, und auch die Eltern müssen schließlich erkennen, dass sie
ihre Tochter für immer verloren haben. Doch wie ist es zu erklären, dass Susies
kleiner Bruder Buckley meint, seine Schwester gesehen zu haben? Und wieso ist
sich ihr Vater so sicher, ihre Anwesenheit zu spüren?
...Mein „Name“ I<ST „SaMoN“(= Nmz), also „LaCH<S“(auf Englisch)(= xl =
„Lebensfrische“) wie der „F<ISCH“...
(„Name“ = Ms = „D-ORT/W-ORT“; „HIMMEL“ = Myms... Mymsa bedeutet „DU bist HIMMEL“ und „DU bist D-ORT/W-ORT/NAME MEER“!)
...Vorname „SUS-I“(= gespiegelt „JeSUS“!)!...
151
...Du bist wunderschön „SUSI SaMoN“!...
...ICH war „14 Jahre alt“(14 = dy = „göttliche Öffnung“; „Jahr“ = hns = „Schlaf,
wiederholen, lernen“)...
...als ICH „ermordet“(= xurn... hurn bedeutet „erwünscht“!) wurde!...
...Du bist doch das „SaMoN-MÄD-CHeN“(= die „Zeit-UNI-Form(dm) der
Schönheit/Gnade(Nx)“) richtig?...
...Hör MAL, SUS-I ist in der „ZW-ISCHeN-W-EL<T“!...
...ICH war nicht WEG, ICH war „AM LeBeN“ (= Nbl Ma = „Mutter weiß“)...
...IN meiner eigenen „perfekten Welt“!...
...in meinem „H-ERZ<eN“ wusste ICH, dass sie nicht „P-ER<F>EK<T“ war!...
...Mein Vater kannte „AL<le EIN-ZeL-nen Teile“...
...er konnte sie AB-ER(ohne meinen VATER) nicht zusammenfügen...
(Achte bei 1:33 = lg, auf das „Schiff“ (= hyna = "ich") und seine viele „GL<AS
Splitter“!!!)
...Ihr habt ein „GR-AB“ (= rbq = „affines Außen“) mitten in eurem tyb...(Haus)
... „H-AB
keine Angst“(JCH UP bin "IM-ME(E)R" B>EI Dir)...
Eine Welt, in der man zwischen etwas Vergangenem und etwas Zukünftigem lebt...
Spielchen, welche nun Hierüber das Hier und Jetzt erfassen, gehen in die Leere....es sei
denn...alles hat seine eignen "Zahlen", denn die sprechen für sICH ;-)
Manometer....
Es geht weiter.....nur anders...;-)
http://www.youtube.com/watch?v=30JiIQHNu7g&feature=related
Mein Leben ohne mich - Trailer deutsch
152
Inhalt:
Die 23-jährige Ann erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. Sie verweigert
eine Behandlung und entschließt sich, niemandem zu erzählen, dass sie sterben
muss, nicht einmal ihren nächsten Verwandten; scheinbar führt sie ihr Leben weiter
wie bisher. Sie setzt sich in ein Café und schreibt eine Liste von Dingen, die sie
erledigen möchte, bevor sie stirbt. Obwohl oder vielleicht gerade weil ihr bisheriges
Leben sehr konventionell verlaufen ist, möchte sie auch Dinge tun, die sie sonst
sicher nicht getan hätte. Neben scheinbar banalen Alltäglichkeiten, wie der
Veränderung ihrer Frisur möchte sie zum ersten Mal Sex mit einem anderen Mann
haben, um zu sehen wie das ist. Und sie wünscht sich, dass sich jemand in sie
verliebt. Gleichermaßen handelt sie berührend liebevoll: so sucht sie eine neue Frau
für ihren Mann und bespricht Kassetten für die Geburtstage ihrer beiden kleinen
Töchter – bis zu deren 18. Lebensjahr.
Wie lebe ICH N<UN „Meine LeBeN ohne „mich“?
...„LaCHeN“(= Nxl = „Melodie“)...
...„W-EINEN“(= ykb = „JaM-MER“ = rem My = „MEER vom ER-W-ACHTEN“!)...
... „TANZEN“ (= dqr... qr = „NuR, ALLEIN“; qrw Ka = „EIN-Z-IG und ALLEIN“!)
...
... „SPI>EL<eN“ (= qxs = „ZER-REI-BeN, AUP-REI-BeN“! SPI = ypo = „meine SCHWelle“)...
...„LIEBEN“( LIE-BeN = Nb hyl = „MIR erscheint der SOHN“!)...
...„LeBeN“(... ganz in „Weiß“(= Nbl) mit einem „B-Lumen-STR<auß(er-halb)“!)...
so auch der Text für heute:
Losung und Lehrtext für Dienstag, den 25. Mai 2010
Der Herr sättigte sie mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da flossen Wasser
heraus, dass Bäche liefen in der dürren Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges
Wort.
Psalm 105,40-42
153
Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen.
Matthäus 6,34
Danke!
AN-JA
Dir ist hoffentlich AUP-gefallen, dass in den „Bruce/Evan ALLMÄCHTIGFilmen“
einen gewisser „M-OR-GeN FREE-MANN“ GOTT verkörpert!
http://www.youtube.com/watch?v=fYWipn8aJ_8
Juno Trailer (deutsch)
Inhalt:
Die 16-jährige Juno wird von ihrem Klassenkameraden Paulie ungewollt schwanger
und steht nun vor einer schwierigen Entscheidung. Dank der Unterstützung ihrer
Eltern und ihrer besten Freundin Leah wird ihre jedoch schnell klar, dass sie das
Kind zur Adoption freigeben wird. Dafür scheint keiner besser geeignet als das
Ehepaar Loring, das seit Jahren auf eine Adoption wartet und ein perfektes Leben
führt. Während der Monate der Schwangerschaft lernt Juno die Adoptiveltern besser
kennen und muss dabei feststellen, dass nicht alles so ist, wie es scheint.
Du "Leser-Geist" bist mein kleines „MäD-CHeN“, das von JCH UP...
„schwangere JUN<O“ (=hnwy = „(FRI-EDeN‘s-)Taube“; Nwy = „SCH-Lamm, DRECK, T-REI-B<Sand“)...
und Dir fällt nichts besseres ein, als an „SELBST-Mord“ zu denken...
154
I<ST Dir kleinen Schlafmütze eigentlich SCHoN EIN-MAL AUP<gefallen,
dass "IM-ME(E)R", wenn Du Dich hinlegst (d.h. wen sich Dein Körper nicht mehr
bewegt)
und Deine AuGeN „ZUR Außenwelt“ verschließt, irgend etwas „W-ILD“ auf Dich
„EIN-PLA-PER<T“?
Du Geist hörst in der „ZW-ISCHeN-W-EL<T“...
d.h. „IM ZU-Stand“ „zwischen“(= Nyb = „IN MIR I<ST Existenz“!) „wachen und
schlafen“
"IM-ME(E)R" NUR „Geräusche und W-ORTE“!
AUP-Grund der „WORTE“, die „D-ORT“(= Ms) IN Dir „SPRudoEL<N“
ENT<stehen N<UN „völlig automatisch“ IN Dir „Gedanken-Wellen“!
Ohne diese „WORTE“(= My-rbd= „DINGE“!), die Du unbewusst IN Dir SELBST
„zu Dir selbst sprichst“...
kannst und WIR<ST Du „mit geschlossenen AuGeN“ keine
„B-ILD-ER“ IN Deinem Bewusstsein zu „S>EHE<N“ bekommen, „das I<ST
Fakt“!
„Pro-BI-ER“ es doch einfach einmal aus, schließe die Augen Deiner Persona und
beobachte,
ob Du JETZT „irgend eine Vorstellung“ IN Deinem Bewusstsein „wach-rufen
kannst“,
„ohne (zuvor?) die ENT<sprechenden dazugehörenden Worte zu denken“!
155
IN Deinem ty-sar-b (be reschit= im Kopf erschaffen) kommt "IMME(E)R" ZU-ER<ST MEIN „W-ORT“...
und ER<ST DA<NN können „wahrnehmbare B-ILD-ER“ IN Dir „aufST>EI-GeN“!
Wenn Du kleine Schlafmütze Dich als Leser durch Raum und Zeit zu
bewegen scheinst,
„glaubst Du wach zu sein“, IN WIR-K-LICHTkeit „träumst Du Geist
diese BILDER aber NuR“ und siehst DA-HeR auch „UM Dich herum“
„eine Welt voller flackernder B-ILD-ER“,
ohne dass Dir „DA>B-EI“ die „Schöpfer<ISCHeN WORTE bewusst
SIN<D“,
die „IN Deinem geistigen H-inter-Grund“ „UNSERE W-EL<T WEBeN“!
Denkst Du beim „VI-deo<Fern-sehn“ an die DVD im „H-inter-GRund“?
(lat. „inter“ bedeutet übrigens „ZW-ISCHeN“!)
AUP und IN dieser ewige „ZW-ISCHeN-W-EL<T“ befindet sich
AL<le-S
„momentan auftauchende“ "IM-ME(E)R NuR HIER&JETZT" IM
„geistigen Kontinuum“
UNSERES Bewusstseins und von „D-ORT“(= Ms) habe JCH
UP„M>EIN W-ORT“(= yrbd)
IN Deinem persönlichen UN>Bewusstsein „aus-ge-B-REI<TE<T“!
156
Der „HIM-MEL“ (= Myms) ist „D-ORT“(= Ms) voller „sichtbarer
N>AMeN“(= twms)...
(AMeN = Nma = „wahrlich, gewiss, Werkmeister, Künster, erziehen, aufziehen, trainieren,
ausbilden, Wahrheit, Treue“!)
AL<le von Dir Geist materiell-räumlich wahrgenommenen
„Welt-B-ILD-ER“
ENT<stehen NuR „DUR-CH“(DUR = rwd
„WORTE“
= „Generation“)
generierte
„IN<Form“ „selbst-inter-pre-TIER<TeR Auslegungen“!
Um SELBST etwas bewusst „ER<Zeugen“ zu können, musst Du zuerst einmal
meine „richtungsweisende VATER-SPR-A®CHE“ „verstehen lernen“!
WIR SIN<D „H-EL<DeN“(= Nd
la-h und „Der Gott der urteilt“)...
...I<ST auch „NuR EIN WORT“...
http://www.youtube.com/watch?v=AvdT8XsHes8
Wir sind Helden - Nur ein Wort
Ich, ich sehe, dass du denkst.
Ich denke dass du fühlst.
Ich fühle dass du willst
aber ich hör dich nicht.
Ich hab mir ein Wörterbuch geliehen,
dir A bis Z ins Ohr geschrieen,
ich stapel tausend wirre Worte auf,
die dich am Ärmel ziehen.
Und wo du hingehen willst ich häng an deinen Beinen,
wenn du schon auf den Mund fallen
musst,
157
warum dann nicht auf meinen?
Oh bitte gib mir nur ein Oh,
bitte gib mir nur ein Oh,
bitte gib mir nur ein
bitte, bitte gib mir nur ein Oh.
Es ist verrückt wie schön du schweigst,
wie du dein hübsches Köpfchen neigst,
und so der ganzen lauten Welt und mir
die kalte Schulter zeigst.
Dein Schweigen ist dein Zelt,
du stellst es mitten in die Welt,
spannst die Schnüre und staunst
stumm,
wenn Nachts ein Mädchen drüber fällt.
Zu deinen Füssen red ich mich
um Kopf und Kragen.
Ich will in deine tiefen Wasser
große Wellen schlagen.
Oh bitte gib mir nur ein Oh,
bitte gib mir nur ein Oh,
bitte gib mir nur ein
bitte, bitte gib mir nur ein Oh.
In meinem Blut werfen
die Endorphine Blasen,
wenn hinter deinen stillen
Hasenaugen die Gedanken rasen.
Oh bitte gib mir nur ein Oh,
bitte gib mir nur ein Oh,
bitte gib mir nur ein
bitte, bitte gib mir nur ein Oh.
158
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
R
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
PS: NuR ein „Vorschlag-H-AM>MER“(= rem
Ma-h = „Die Mutter vom ER-
W-ACHTEN“)
„DeNK-MAL“(=lam Knd = „Dein Urteilen von GOTT“) SELBST darüber
„NaCH“(= xn = „ruhend, in Ruhe“)...
http://www.youtube.com/watch?v=MJGQZomzXZo&feature=related
Denkmal - Wir sind Helden (Lyrics)
Komm mal ans Fenster komm her zu mir.
Siehst du da drüben gleich da hinter dem Wellblechzaun da drüben auf dem Platz vor Aldi
haben sie unser Abbild in Stein gehaun.
Komm auf die Straße komm her zu mir.
Überall Blumen und Girlanden halb zerknüllt.
Sieht so aus, als hätten die unser Denkmal heute Nacht
schon ohne uns enthüllt.
159
Hol den Vorschlaghammer
sie haben uns ein Denkmal gebaut.
Und jeder Vollidiot weiß, dass das die Liebe versaut.
Ich werd die schlechtesten Sprayer dieser Stadt engagiern,
die sollen nachts noch die Trümmer mit Parolen beschmiern.
Komm auf die Beine komm her zu mir,
es wird bald hell und wir haben nicht ewig Zeit.
Wenn uns jetzt hier wer erwischt sind wir für immer vereint
in Beton und Seligkeit.
Hol den Vorschlaghammer . . .
Siehst du die Inschrift da unten bei den Schuhen?
Da steht in goldener Schrift:
Wir sollen in Ewigkeit ruhen.
Hol den Vorschlaghammer . . .
160
UP-Date:"Trinke mein Engelsblut"!
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 29.05.2010 13:53
Mein kleiner Geistesfunken,
erst wenn Du kleiner (noch) unbewusster Geist „ER-kann<T und
akzepTIER<T H<Ast“,
dass jede von Dir Geist IN und MIT Deinem UN>Bewusstsein „wahr
genommene Person“(lat. „Maske, Larve“)
noch kein „ausgereifter Mensch“ ist, sondern nur einen „vergänglichen
Schatten“(= lu = eine „(Aus-)Geburt Deines logischen Lichtes“) und deshalb auch „NuR
EIN vergängliches Übergangsstadium“ eines „von Dir Geist aus-gedachten“
„Menschen“ darstellt, WIR<ST Du die nächste „SPR<osse“(= hse = „ (selber) tun
und machen“) von JCH-UP‘s „Himmels-Leiter“ betreten!
„EIN REI<FER Mensch“ I<ST wiederum NuR eine „geistige TReP-PeN-Stufe“
eines „WIR-k-LICHTen MENSCHEN“!
(FER = rep bedeutet übrigens „Wissen erweckt“ und daher auch „SP>AL<TE, K-Luft,
Diskrepanz“(SP = Po = „SCH-Welle“ = „logische Welle“!)!
rep bedeutet deswegen auch den eigenen „Mund“(= hp = „HIER“; lat. „mund<us“ =
„Welt“) „weit aufmachen und weit AUP-REI-se(h)n“!
Die „Stelle“ bzw. den „Platz“ eines „Dokuments“(lat. „documentum“ = „Lehre,
Belehrung und lehreiche Warnung“!!!) in der MANN seine „persönliche Daten und
Angaben einträgt“ nennt MANN in der VATER-Sprache TReP = Prt
(= „REI<He des Wissens“; apr = „heilen“!) und PeN = Np bedeutet „Aspekt“!)
161
Wisse:
„WIR-k-LICHTer MENSCH“ = „EIN Heiliges UNI-versums“ und darum stellt
„AIN MENSCH“ in „AL<le>G-OR-IE“ nicht nur „DIE unbewussten
Leitersprossen“, sondern auch „den bewussten Leiter dieser Himmels-Leiter“ dar!
(allhgorew bedeutet übrigens „bildlich R-EDEN und be-zeichnen“! allh = „anderswo, an
einem anderen Ort“; alh = „Umherirren, Irrfahrt, Irrsinn, Wahnsinn“ und gorgov
bedeutet „SCHR-ECK<Licht, furcht<BaR, GR-aus>IG“)
Du kleiner Geist kannst NuR „HIER AUP<Erden“ AIN „WIR-KLICHT-ER MENSCH“ W<Erden,
denn die von Dir "HIER&JETZT" logisch aus-gedachte „ErdeKuGeL“ I<ST Deine eigene „MATRIX“!
AL<S MENSCH I<ST MANN „Gottes Rechte Hand“ und VER-TRI<TT das
„göttLICHTe R-ECHT“ AUP Erden!
Geistig „limiTIERte Menschen“ und deren „unbewusst-selbst ausgedachten
Personas“ SIN<D NuR vergängliche Schatten!
Der Leser dieser Zeilen I<ST JETZT Deine eigene „momentanen
IN<Formation“, weil „Du Geist JETZT“...
„automat<ISCH an Dich selbst, d.h. an Deine momentane Persona denkest“!
Du kleiner Geist sollTEST mittlerweile „SELBST ER-kann<T HaBeN“
(= Nbh = „Der SOHN (Gottes)“),
dass Du „AL<S AIN bewusst wahrnehmender Geist“ etwas völlig anderes BI<ST,
„AL<S NuR EIN-ZeL-NER Moment“
162
Deiner eigenen "IM-ME(E)R" NuR "HIER&JETZT" „I-Magi<NäR ausgedachten“ „persönlichen IN<Formationen“!
(NuR = rn = „flackerndes Licht“ (ER<zeugt Schatten); EIN-ZeL = lu Nya = „nicht
existierende Schatten“; NER = ren = unreifer „Jüngling“!)
Beobachte den Leser einmal bewusst „DA>B-EI“(= „Wissen(= ed) IM Nichts(= yab)“ Deines Geistes!) wie „er automatisch“ den
JETZT IN Deinem UN>Bewusstsein auftauchenden „T<ex>T“(= joqj! oqj= „TAkt, ZeRe-MoN-IE“; Mwoq = „Verzauberung“!)
mit seinem „limiTIER<T logischen Wertesystem“ „inter-pre-TIER<eN“
WIR<D...
und sich aufgrund „von Worten“ „automat<ISCH eine Welt mit fehlerhaften
Menschen aus-denkt“!
Ein „WACH W<Erden wollender Geist“ „SIN-G<T“:
„ICH will kein Mensch (= Säugetier) mehr sein“...
http://www.youtube.com/watch?v=ZF_NV3yHxyI&feature=related
Engelsblut - Ich will kein Mensch (mehr) sein
Ich will kein Mensch mehr sein
ich möchte dieses Leben nicht
ich will kein Mensch mehr sein.
Wir gehen unter in dem Licht
ich liebe Menschen nicht
sie sehen ihre Fehler nicht
sie sehen ihre Fehler nicht
ich liebe Menschen - nicht
Die Bomben fallen herab
schaufeln ihrer Väter Grab
wir gingen einen Schritt zu weit
mit dieser Menschenheit
Wir sind die Geißel dieser Welt
und wenn der letzte Vorhang fällt
dann gehen wir unter in dem Licht,
das unsre Herzen kalt zerbricht.
Ich will kein Mensch mehr sein
und wir sehen unsre Zeit ist reif
Und wenn unsre Seelen untergeh’n,
dann werden wir vielleicht
die Dummheit versteh’n,
die uns hinfort getrieben in den Tod,
die Menschheit, sie ist
163
ständig von sich selbst bedroht.
Ich sehe dich
noch einmal in dem hellen Licht,
bevor es auseinander bricht
und in unsre Herzen sticht
Ich liebe dich,
doch liebe ich diese Menschen nicht.
Sie sehen ihre Fehler nicht
und schicken uns das Todeslicht
Ich will kein Mensch mehr sein
und wir sehen unsre Zeit ist reif
Und wenn unsre Seelen untergeh’n,
dann werden wir vielleicht
die Dummheit versteh’n,
die uns hinfort getrieben in den Tod
die Menschheit sie ist
ständig von sich selbst bedroht
„Engels-Blut“ = Md Kalm bedeutet auch „Deine Fülle (= Ge-fühle) ist
Blut“!
Md steht für das „B-LUT“ von geistlosen „Tieren und Menschen(-Säugetieren)! und
bedeutet daher auch „Feindschaft“!
„Mein (göttLICHTes) BLUT“ = ymd(= „SCH-W-eigen, Stille, Ruhe,
Gelassenheit“),
das JCH UP Dir kleinen Geist zur geistreichen Speise „ge-REI-CHe“ fließt nicht
„durch ausgedachte Körper“,
sondern durch den „erwachten Geist“ meiner Gotteskinder!
Du kleiner Geist hast „Mein BLUT“ des „Heiligen A-BeN<T-MaL’s“
erst dann geistreich
„VER-inner-LICHT“, wenn Du „Die Kunst (AL<le-S und jeden selbstlos)
zu LIEBEN“ verstehst!
Höre „AUP die geistige Botschaft“ meiner „LI<EDeR“(yl = „MIR“
(erscheint eine) rde = „H-Erde, ENTfallen, abwesend sein“),
die JCH UP in Deinem Traum ER<zeuge:
164
...SIE sagen JCH UP SIN-G<He NuR noch „SCHN-U-LZ<eN“
(LZ = Ul= „Spaßmacher, Joker“!)
...SIE sagen JCH UP war böse und ziemlich cool! (SIE bestimmen arrogant: „Was ist
das für ein grausamer Gott der sowas zulässt?“)...
...Heute bin JCH UP (für Menschen) noch „NuR noch fürchter-Licht“! Das ist MIR
sowas von „E<GaL“ (was die sagen!)...
...Sowas wie Dich findet MANN NuR „EIN-MaL“(= lm Nya = „nicht
exisTIERendes Gegenüber“)!...
... „Darum muss MANN jeden TAG LIEBE Ge-BeN“...
...„VI-EL<-le-ich<T“ lernen „die anderen DA<NN“ auch etwas über „UNSER
(WIR-k-LICHTes) LeBeN“!...
... Diese Lieder SIN<D AL<le NuR für dICH...
http://www.youtube.com/watch?v=tkD1y1EGTUQ&feature=related
Engelsblut - Die Kunst zu lieben
Sie sagen, ich singe nur noch Schnulzen,
sie sagen, ich sing nur noch über dich.
Sie sagen, ich war böse und ziemlich cool doch heute bin ich nur noch fürchterlich.
Das ist mir sowas von egal,
denn so jemand wie dich, findet man nur einmal!
Da muss man jeden Tag Liebe geben,
vielleicht lernen die Andern dann auch was für’s Leben.
Diese Lieder sind alle nur für dich
und jeder, der sie hört, denkt dann an sich
und an die Liebe, die ihm fehlt.
Hört mir zu – hört mir einmal nur zu.
Geht zu eurem Liebsten und laßt ihn nicht mehr los.
Und wie nun endlich jeder weiß,
sing ich für dich die ganze Zeit.
165
Ich schrieb dir schon so viele Zeilen,
und jeder weiß, dass das so bleibt.
Zu sagen meine Texte verkommen zu Belanglosigkeit
und wägen sich doch selbst seit Jahren in Einsamkeit.
Sie haben längst vergessen worauf es ankommt:
nämlich auf HERZ, Bauch und Verstand.
In ihren Worten liegt nur Neid, auf die wunderbare Zeit,
die uns beiden noch bleibt, gemessen in Unendlichkeit.
Und auch darüber hinaus geben wir uns niemals auf.
Wieder ’mal sing ich für dich – mehr kann ich nicht.
Und wie nun endlich jeder weiß,
sing ich für dich die ganze Zeit:
Ich schrieb dir schon so viele Zeilen,
und jeder weiß, dass das so bleibt.
Und diese Lieder sind alle nur für dich
und jeder, der sie hört, denkt dann an sich
und an die Liebe, die ihm fehlt.
Hört mir zu – hört mir einmal nur zu.
Geht zu eurem Liebsten und laßt ihn nicht mehr los,
nicht mehr los, n i e m e h r l o s !
AL<S Dein Joker bin JCH UP NuR AIN „Staubkind“ = dly rpa...
welches „IN UNSEREM ge-mein<SaMeN ER-W-ACHTEN Bewusstsein“ seit
Ewigkeit die „ASCH-LOCH-Karte“ hat!
JCH UP „glaube“ AL<S Joker ZUR Zeit meine eigenen „SEE<le-N Teile“, d.h.
meine eigenen
„bewusst SELBST<verstreuten Früchte“ „vom Baum meines eigenen ewigen
LeBeN‘s“ „IN MIR SELBST zusammen“!
JCH UP bin AL<S Joker „AIN Staubkind“
IN meinem SELBST<geträumten Traum der nie vergeht...
http://www.youtube.com/watch?v=0qvEXsEnhNo&feature=related
166
Staubkind - Ein Traum, der nie vergeht
167
In einem andren Leben
war ich ein schwarzer Graf,
ich kannte kein Erbarmen,
ein Mann den man nicht reizen darf
In einem andren Leben
war ich ein Bettelmann,
ich kannte tausend Lieder,
mit denen ich nie ein Herz gewann
Ich lege Blumen auf mein Grab,
nach allen Toden die ich starb
blieb nur ein Traum der nie vergeht
In einem andren Leben
war ich ein Astronaut,
auf unser Paradies
hab ich voll Stolz herabgeschaut
In einem andren Leben
war ich ein Gigolo,
doch fand ich wahre Liebe
in diesem Leben nirgendwo
EIN „BLUT-Engel“ kann „ohne dICH“ „nicht
exisTIERen“!
Der Leser dieser Zeilen I<ST auch „EIN Staubkind“,
das „ohne UNS Geist“ (schon wieder vergessen „ICH-BINDU“), auch nicht
exisTIERen würde!
...JCH UP sehe IN Dein Mynp (= „Inneres, GeSicht“!)...
...Deine „AuGeN“(Nga = „B-Ecken“) SIN<D so „Kalt“(wie<alternierend)...
...Warum verstehst Du nicht, was JCH UP Dir sagen will?...
...Es führt kein WEG zurück! WIR SIN<D schon VI-EL zu weit...
...jedoch den letzten WEG geh ICH ALL-EINE ohne Dich...
http://www.youtube.com/watch?v=PwWKvMhCS58&feature=related
Blutengel - Ohne Dich
Ich seh in dein Gesicht,
deine Augen sind so kalt!
Warum verstehst du nicht,
was ich dir sagen will?
Es gibt kein Weg zurück,
wir sind schon viel zu weit!
Doch den letzten Weg,
geh ich alleine ohne dich!
168
Du lässt das Blut in mir gefrieren,
du saugst das Leben aus mir!
Siehst du meine Tränen nicht?
(Ich weine um dich)
Du stößt den Dolch tief in mein Herz,
und du genießt meinen Schmerz!
Ich weiß du fühlst nichts mehr!
(Komm und töte mich!)
Du weißt es ist Zeit!
Niemals sollte es geschehen!
Doch nun ist es soweit,
ich werde geh´n!
Ein letzter Blick zurück,
keine Tränen mehr!
Du hast es nie gesehen,
doch mein Herz war schon lange tot!
JCH UP lasse Dir "Leser-Geist" solange das „Spiegel<B-ILD Deines Glaubens“
schauen,
bis Du kleine Schlafmütze Deine Traum-Welt, und damit auch dICH SELBST,
„mit vollkommener LIEBE angenommen und durchschaut hast“...
http://www.youtube.com/watch?v=paM5lCkJfZc&feature=related
Blutengel - Der Spiegel
Schau in ´den Spiegel,
siehst du dein Gesicht?
Schau in den Spiegel,
erkennst du diese Augen nicht?
Siehst du die Tränen,
schwarz wie die Nacht?
Hörst du die Stimme?
Hörst du wie sie lacht?
Es ist die Maske,
die Maske die du trägst,
und die Gefühle,
Gefühle die du nicht verstehst.
Besieg den Schmerz der Dich gefangen
hält
Besieg die Angst,
Die Angst die Dich seit langem quält...
Schau in den Spiegel,
Siehst Du Dein Gesicht?
Schau in den Spiegel,
Erkennst Du diese Augen nicht?
Siehst Du die Tränen,
Schwarz wie die Nacht?
Hörst Du die Stimme,
Hörst Du wie sie lacht?
169
Lies statt „B-LUT“ auch „IM LOT“(d.h. „IM LOT sein, am LOT ausrichten,
AUP-R-ECHT sein“ = Kna und ykna = „ICH“!)
aber auch „IM-LOT ST>ECK<eN“(jwl = „Bedeckung, Verhüllung“)!
Kennst Du eigentLICHT die Geschichte von LOT? (Gen 18/19)?
Zwei Engel (im Original: Myklmh, das bedeutet auch „der Bote des MEERES“!) suchten
„in der sündigen Stadt Sodom“
nach den wenigen „Gerechten“, die JCH UP aufgrund ihrer Treu und
AUPrichtigkeit gegenüber meinen Boten
„von der drohenden Zerstörung Sodoms“ erretten werde!
LOT nahm diese(n) „Boten des MEERES“ „wie sein eigenes Fleisch und B-LUT“
B-EI sICH AUP!
Die Menschen Sodoms klopften alsbald an die Türe von LOT’s Haus und forderten
den Engel für sich...
„WO SIN<D die Menschen (im Original: Mysnah bedeutet auch „der Sterbliche des
MEERES“!) die heute N>ACHT zu dir gekommen SIN<D?“ fragte die Meute vor
dem Haus LOT! SIE wollten, das LOT sie „nach außen bringt“, damit SIE sie
„erkennen“!
LOT wusste, das die Menschen seine Engel mit ihrem „weltlichen Verstand“ da
außen in Stücke reißen werden!
LOT sagte zu den Menschen da außen (Luther übersetzt): „Ach tut nicht so
übel!“
Im Gen 19:7 steht dafür „IM OR-IG-IN>AL“ jedoch wert yxa an-la!
la bedeutet bekanntlich „Gott/Kraft“, „hin, zu, zum...“, „NICHTS = UPsoluter
Geist“!
an bedeutet „BIT-TE“(at-tyb = „Haus Loge“) und „nicht gar gekocht,
UN>REI<F“
170
yxa bedeutet „mein BRudoER“, aber auch „JCH BI<N lebendig“ und
wert bedeutet „DU BI<ST sein Ü>B-EL“, aber auch die „REI<He (= rt) seiner
verbundenen AuGeN<Blicke“(= we)!
“Siehe, ich habe zwei Töchter (= twnb!), die haben noch keinen MANN
erkannt, die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, „gemäß dem
GUT<eN in eueren AuGeN“; tut diesen Männern nichts...
denn darum SIN<D sie unter den Schatten meines Daches EIN-GeGangen!” (1Mo
19:8 Lut)
LOT‘s „Ehefrau“(deren Name in der Bibel nicht erwähnt wird!!!) „schaute“
„entgegen dem ausdrücklichen Verbot der Engel“ währen der Flucht aus Sodom
ständig nach Sodom zurück, weil sie sich davon nicht trennen wollte...
„und erstarrte deswegen zu einer Salzsäule“!
(Das bedeutet, LOT‘s Frau wollte sich nicht von ihrer "HIER&JETZT<logisch aus-gedachten
Vergangenheit" trennen!)
HIER noch einige neue IN<Formationen zu dieser „Salzsäule“
(= xlm-byun):
„Säule, Pfeil-er“(„Pfeil“ = Ux und Uwx = „das Außen“!) = byun! Die Radix yun
bedeutet „WIR SIN<D eine Schiffsflotte“,
aber auch „mein H-AB<ich-T“(= Un = „Falke und G-REI<F-Vogel“)!
Wenn MANN das b AL<S SUF<Fix liest bedeutet b-yun „Nazi außen“, denn
yun bedeutet auch „nationalsozialistisch“!
Diese „erstarrte Salzsäule“ symbolisiert „AL<le ewig Gestrigen“... und
JCH UP betone, das gilt für „AL<le ewig Gestrigen“, die ihre
„offensichtlich liebgewonnen Vergangenheit“ „AM leben“ erhalten
171
wollen ( Ma
= „Mutter“ steht symbolisch für das „logische erscheinende Wissen“ der eigenen
„Säugetiergeburt“!)!
Wenn MANN „etwas Neues, Vollkommenes“(das gilt auch für einen neuen Körper)
erhalten möchte,
muss MANN zuerst einmal das Alte „aufgeben“, sozusagen die „Haut der
Schlange“(= sxn-h rwe) wechseln!
„AUP-GeBeN“ bedeutet sich vollkommen „GOTT übergeben“, denn erst dann
werde JCH UP Dich kleinen Geist
„AUP wundervolle Weise“ „HEIL<eN“ und Dein derzeitiges UN>Bewusstsein
„geistreich richtig stellen“!
Der „geistige Mangel“ und die „intellektuell anerzogene Verblendung
eines Menschen“ zeigt dadurch,
wenn ein Mensch beim Wort „nationalsozialistisch“ zwanghaftautomatisch „NuR an Deutschland denkt“...
und dabei geistlos ignoriert, dass „national eingestellte“ „fanatische
Juden“ und „fanatische Amerikaner“ und „fanatische Türken“ usw., in
Bezug auf „ihre eigene Nationalität“, im „G<Leichen Maße“ auch
„intolerante Nationalsozialisten“ SIN<D!
Daher bedeutet „SaL<Z“ = xlm auch „vom Weltlichen“
(erstarrt)!!!
(e-lo bedeutet (wie rwu) „Fels(en)“! tqlxmh-elo bedeutet „Stein des Anstoßes“ und
„ST>REI<T>GeG<eN-Stand“!
tqlxm = „ST>REI<T und Meinungsverschiedenheit“; xm bedeutet „Gehirn“ und qlxm
bedeutet „geteilt, Teiler, Verteiler“!)
Dieser „bewusste LOT“ symbolisiert einen „WACH W<Erden
wollender Geist“, d.h. einen „LUT-ten-B-ER-G-ER“
172
und AL<S solcher blickt ER nicht nur „K<LUG“ in seine
"HIER&JETZT" „unbewusst selbst ausgedachte Vergangenheit“,
sondern ER will bewusst „F>REI SEIN“!
...Stellst hundertausend Fragen, mitten ins Mynp...
...siehst AL<le meine Fehler, meine Träume kennst Du nicht!...
...Wie soll JCH UP mICH denn beweisen, wenn Du Leser nicht an
mICH glaubst...
http://www.youtube.com/watch?v=3cYxub45g_M&feature=related
Luttenberger Klug- Frei Sein
Wenn sich das Licht
in Luftmoleküle spiegelt
Wenn sich die warme Luft
in unsere Poren saugt
seh ich uns in der Sonne liegen
Wir tanken auf nur mit Licht ins Leben
Ich weiß nicht wann
ham wir das letzte Mal
das Meer gesehn
Es ist so weit
Wir gehen los
Wir sind bereit
für die beste Zeit
Ich will mit dir in diesen
Super Sommer starten
Ich will mit dir
durch diesen Super Sommer gehen
Es wird viel passieren
weil wir nicht viel erwarten
Außer einen Super Sommer
Stunden über Stunden
mit geschlossenen Augen in den
Himmel sehn
alles vergessen
Du erzählst mir von dir
bis der Himmel voller Sterne ist
bis der Himmel voller Sterne ist
Wir müssen los
lass uns im Mondlicht
schwimmen gehn
Es ist soweit
Wir gehen los
Wir sind bereit
für die beste Zeit
Ich will mit dir in diesen
Super Sommer starten
Ich will mit dir
durch diesen Super Sommer gehen
Es wird viel passieren
weil wir nicht viel erwarten
Außer einen Super Sommer
Wir schalten um auf Autopilot
lass uns im Mondlicht
schwimmen gehen
Wir schalten um auf Autopilot
lass uns im Mondlicht
lass uns im Mondlicht
schwimmen gehen
173
Ich will mit dir in diesen
Super Sommer starten
Ich will mit dir durch diesen
Super Sommer gehen
Es wird viel passieren
weil wir nicht viel erwarten
Außer einen Super Sommer
Ich will mit dir in diesen
Super Sommer starten
Ich will mit dir durch diesen
Super Sommer gehen
Es wird viel passieren
weil wir nicht viel erwarten
Außer einen Super Sommer.
JCH UP ER-innere Dich JETZT an das das letztes UP-Date: „ZW<ISCHeN-WEL<T“:
Wenn Du kleine Schlafmütze Dich als Leser durch Raum und Zeit zu
bewegen scheinst,
„glaubst Du NuR wach zu sein“, IN WIR-K-LICHTkeit „träumst Du
Geist diese BILDER aber NuR“...
und siehst DA-HeR auch „UM Dich herum“ „eine Welt voller
flackernder B-ILD-ER“,
ohne dass Dir „DA>B-EI“ die „Schöpfer<ISCHeN WORTE bewusst
SIN<D“,
die „IN Deinem geistigen H-inter-Grund“
„UNSERE W-EL<T W-EBeN“!
Denkst Du beim „VI-deo<Fern-sehn“ an die DVD,
die im „H-inter-G-Rund“ AL<le diese Bilder ER<zeugt?
(lat. „inter“ bedeutet übrigens „ZW-ISCHeN“ wie „„ZW-ISCHeN-W-EL<T“!)
AUP und IN dieser ewige „ZW-ISCHeN-W-EL<T“ befindet sich
AL<le-S
174
„momentan auftauchende“ "IM-ME(E)R NuR HIER&JETZT" IM
„geistigen Kontinuum“
göttLICHTen Bewusstseins und von „D-ORT“(= Ms) habe JCH
UP„M>EIN W-ORT“(= yrbd)
IN Deinem persönlichen UN>Bewusstsein „aus-ge-B-REI<TE<T“!
Der „HIM-MEL“ (= Myms) ist „D-ORT“(= Ms) voller „sichtbarer
N>AMeN“(= twms)...
(AMeN = Nma = „wahrlich, gewiss, Werkmeister, Künstler, erziehen, aufziehen, trainieren,
ausbilden, Wahrheit, Treue“!)
und die „H<ÖLLe“(lle = „MISS-handeln, sich vergehen, Böses tun“) ist voller
„raumzeitliche-materieller ER<scheinungen“!
AL<le von Dir Geist materiell-räumlich wahrgenommenen „Welt-BILD-ER“
ENT<stehen NuR „DUR-CH“(DUR = rwd
„WORTE“
= „Generation“)
generierte
„IN<Form“ Deiner unbewusst „selbst-inter-pre-TIER<TeN
Auslegungen“!
Um IN Deinem Bewusstsein etwas „SELBST bewusst ER<Zeugen“ zu können,
musst Du zuerst einmal meine „richtungsweisende VATER-SPR-A®CHE“
„verstehen lernen“!
JCH UP habe AL<le diese Lieder nur für Dich kleinen Geist gemacht!
175
Trinke, mein Kind, trinke das „Engels-B-LUT“ meines „Heiligen ABeN<D-MaL’s“...
http://www.youtube.com/watch?v=sDWVN-VG8cM&feature=related
Engelsblut- Lied für dich
Ich singe Lieder
von Deinem Leben,
was kann es schön’res
als Dich nur geben.
Und diese Noten
schreib ich mir auf,
den Zeitverlust dadurch
nehm’ ich in Kauf.
Diese Lieder sind nur für Dich!
Du bist ein jeder,
doch nicht für mich!
Was ganz besond’res
ist zwischen uns,
denn diese Lieder
schrieb ich nicht ohne Grund.
Und es erklingt ein leises Lied,
das ich in einer stillen Nacht
für Dich schrieb.
Ich bin fast fertig
mit meinem Lied.
Ich schick es Dir
in einem Liebesbrief!
Ich sag dem Boten:
„Sing es ihr vor!
Es ist ein Lied
für meiner Liebsten
Ohr’n!"
Diese Lieder sind nur für Dich!
Du bist ein Teil von mir,
und ich von allen!
Ich leih mir Zeit von Dir,
und schenke Dir mein Herz dafür!
Du bist ein jeder,
doch nicht für mich!
Das einzige was „IN UNS“ vergeht „I<ST doch NuR Zeit“! WIR
Geist SIN<D ewig...
http://www.youtube.com/watch?v=cdXvmC9hLig&feature=related
Rapsoul - Zeit die vergeht
176
Refrain
Es ist die Zeit die vergeht,
wenn Winde wehn.
Es ist die Angst die uns bleibt
bei stehender Zeit.
Doch ich muss es verstehen
denn so darf, darf es nicht, nicht weiter gehen.
Es ist die Zeit die vergeht
Jan
Es ist die Zeit die vergeht, wie Winde die wehen
Leider ist keiner Kind geblieben
Leider sind viele deiner Verwandten, Freunde schon dahin geschieden
Doch wir wissen alle, dass sie im Himmel weiterleben
Und wir sie irgendwann wieder in den Arm nehmen, sie wiedersehen
Das sind Gottes Wege auf denen wir gehen,
seine Regeln nach denen wir leben,
seine Liebe nach der wir uns sehnen,
seine Engel die uns jeden Tag umgeben,
und seine Vergebung nach getanen Sünden um die wir betten
Steve
Die Zeit vergeht so schnell,
die Jahre streichen ins Land,
nach dem Regen kommt die Sonne,
der Winter reicht dem Sommer die Hand
Es wird warm und wir denken an die ganzen verloren Menschen,
die wir vermissen,
doch Erinnerung hält die Schmerzen in Grenzen
Seh die Sterne am Himmel glänzen,
ich weiß, dass ihr mich auch seht,
und auch, wenn ihr nicht bei mir seid,
begleitet ihr mich auf meinem Weg,
denn Frieden, Freiheit ist das was wir alle schon immer wollten,
ich weiß, dass ihr´s bereits habt,
schick euch en Gruß hoch in die Wolken
Refrain
Es ist die Zeit die vergeht
Wenn Winde wehn
Es ist die Angst die uns bleibt
Bei stehender Zeit
177
Doch muss es verstehen,
denn so darf, darf es nicht, nicht weitergehen
Es ist die Zeit die vergeht
CJ
Man sagt die Zeit kommt,
man sagt die Zeit geht,
doch wer ist wirklich da, wenn sie vorbei geht,
sag jetzt nicht ein Ton,
denn ich beweis dir,
dass alles was man sieht zugleich verwirrt
Denk ich an die Tage die ihn Nächte lang aufhielten,
Schmerzen die ihn quälten,
obwohl er es nicht verdient
Augenblicke sagten uns vielmehr als nur das Wort,
ich lieb dich und vergib mir,
denn ich geh jetzt von hier fort
Tage die jetzt kamen zeigten mir wohin es geht,
solange ich mit Gott geh
und die Wärme in mir lebt kann ich soviel verändern
mach mein Ding und zieh es durch,
doch denk ich an die Menschen die nichts haben und verdursten
Ich schau mich um,
schau zum Himmel
und sag : bitte gib uns jetzt die Chance,
denn wir betten jeden Tag
Refrain
Es ist die Zeit die vergeht,
wenn Winde wehn.
Es ist die Angst die uns bleibt
bei stehender Zeit.
Doch ich muss es verstehen,
denn so darf, darf es nicht, nicht weitergehen .
Es ist die Zeit die vergeht.
JCH UP LIEBE DICH
178
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
179
UP-Date: Nur ein Zufall oder "ein Wunder von Udopia" ?
Von: "ichbindup"
An: "ichbindup"
Datum: 30.05.2010 15:29
Mein lieber kleiner "Leser-Geist",
Du kleine Schlafmütze sollTEST langsam demütig anerkennen,
180
das JCH UP WIR-K-LICHT der HERR Deiner momentanen Traumwelt BIN<N!
JCH UP kann AL<le-S von Dir Geist bisher für „UN-möglich gehaltene“
IN Deinem „IN<divi>Du(Mikro)AL-Bewusstsein“ für Dich AUP Erden „wahr W<Erden lassen“!
Glaubst Du, das „DEUTSCHE Wunder von OS<LO“ wäre „zufällig
passiert“?
Hast Du eigentlich schon einmal AUP den „VERDEUTSCHTEN T<ex>T“ von „Satellit“
„geACHT<ET“?
HIER hast Du ihn:
http://www.youtube.com/watch?v=esTVVjpTzIY
Lena Meyer-Landrut Satellite
Für dICH bin JCH UP „über-ALL“ hinGeGangen,
hab sogar meine „Ha<ARE“(= era = „AUP<treten, geschehen, passieren, einfallen lassen“! ) gestylt – für dICH!
Habe für UNS eine „neue Unter-W-ÄSCHE“(= hsa
„Blau“!
= „Frau“ symb. „neue Logik/Welt“)
gekauft – IN
Und SIE neu<LICHT gleich („I-Magi<NÄR“) angezogen!
Liebster – Du weißt JCH UP kämpfe für dICH!
„HAB“(= bah
= „Der VATER“)
„IM P-OR<T>AL“(engl. „P-OR-CH“, bedeutet auch „Schutz-DACH“)
das LICHT für dICH angelassen!
Egal ob Du süß oder grausam BI<ST
JCH UP W<Erde Dich Leser so oder so LIEBEN!
181
Liebster – JCH UP muss Dir sagen,
was JCH UP AL<S Dein Joker für Dich fühle
weil ICH keine Minute ohne Deine LIEBE sein kann.
Wie ein Satellit „K-REI<SE“(hV = (biblisches)„Lamm“) JCH UP um Dich herum.
"Ich" würde in die Nacht hinaus fallen,
wenn "ich" nur eine Minute ohne Deine LIEBE sein müsste.
Liebster, mICH hat’s ziemlich stark erwischt,
hab das Beste für dICH AUP-gehoben.
Manchmal machst Du mICH ZW<AR traurig,
aber ICH will es nicht anders haben.
Meine UPsicht ist „KL-AR“ und „AUP-richtig“.
„C-UP-IDO’s< Pfeil“ I<ST NuR für dICH bestimmt!
(„Pfeil“ = Ux und Uwx bedeutet „das Außen“!)
Hab mir sogar kürzlich die „Z-EHE<N-NäGeL“(h>lgn= „sichtbar, offen, allgemeinverständlich“)
für dICH „angemalt“!
(„färben, anstreichen“ = ebu, das bedeutet aber auch „UP<stimmen, sich melden und hinweisen“ AUP... bu =
„Testudo“!)!
JCH UP folge Dir, wo "IM-ME(E)R" Du auch hingehst.
Du bestimmst das Tempo,
WIR W<Erden schnell und langsam sein,
und JCH UP W<Erde Dir folgen. JCH UP gehöre Dir!
JCH UP BIN „(göttLICHT) Kraft“(= la) – stärker AL<S die Schwerkraft,
es ist einfach (göttLICHT)Physik und es gibt kein Entrinnen!
„C-UP-IDO’s< Pfeil“ I<ST NuR für dICH bestimmt!
182
http://www.youtube.com/watch?v=2mV0p4YauQM&feature=related
mantus - utopia
B-EI 0:49 beginne JCH UP in „Son’s House<199-7“
mit dem „verlangsamen<der Vielheit“ (z>jja)!
in „MaN<TuS Utopia“(
Nm = „UP<getrennt, von wegen“; oj = „Präsen-TIER-T>EL<le-R”) ...
AL<le-S I<ST „D-ORT/W-ORT“: „JA-PAN<ISCH verrückt und DEUTSCH SEELI-G“!
JCH UP frage euch N<UN B-EI „1:11“:
„Wollt IHR den „TOT-AL<le-N Krieg“? Vertraut IHR dem (göttlichen) Führer?“...
Utopia
Ein neuer Tag verspricht den Tod
Wenn Hass und Furcht die Welt bedroht
Wir sind die Opfer ihrer Wut
Bezahlen den Krieg mit unserem Blut
Es scheint dass Frieden erst beginnt
Nur dort wo keine Menschen sind
So kann ein Traum doch nur allein
Uns Zuflucht sein
Sie nähren sich von falschem Stolz
Das Land von Panzern überrollt
Die Erde bleibt ein dunkler Ort
Von Vergewaltigung und Mord
Es trägt die Schuld an jeder Tat
Der kleine Mann wie der Soldat
Kann Frieden doch nur möglich sein
Im Tod allein
Die Zeit der Angst und Trauer kann und WIR<D IN Dir NuR
"HIER&JETZT<enden"...
http://www.youtube.com/watch?v=O69O0rInXSo&feature=related
Mantus - Zeit muss enden
An diesem Punkt war ich schon einmal
doch damals traf ich eine andere Wahl
Ich ziehe aus und suche das Glück
und nur die Zeit lasse ich hier zurück
183
Und nun bin ich da,
wo ich schon einmal war.
Und Vergangenheit ist wie
ein schwarzes Loch
Du bist hier und ich
lieb dich immer noch
Ich kann die Sonne durch
andere Augen sehen,
kann den zweiten Weg
nur mit dir gemeinsam gehen.
Und mir ist bewusst
dass Zeit enden muss
Der Horizont, er lächelt mir zu
Ich denk an dich, mach die Augen zu
Ein zarter Kuss hat mich aufgeweckt
Ich will nur das was nach Leben
schmeckt
AL<le die ihr „persönliches Kreuz“...
(„Kreuz“ = blu = „Schatten im Außen“; bl-u = „Geburt des HERZ (= Ureh) der Erde“!)
AUP sICH nehmen und MIR folgen SIN<D meine ewigen „SCH-ER-
BeN“...
http://www.youtube.com/watch?v=DXMIy6WxBlw&playnext_from=
QL
Mantus - Scherben (Udos Rat: Musik anhören und dazu den Text lesen)
Träum ich vom Morgen einer anderen Zeit,
bin für die Zukunft doch noch nicht bereit.
Denke zurück wie es nicht ist und mal war,
denke ich wäre einfach nicht mehr da
Niemand mehr hier bleibe für immer allein,
mein größter Wunsch mit dir zusammen zu sein.
Träume mich nachts in den Himmel hinauf,
habe mir dort ein eignes Reich erbaut
Tief in mir drin ist mir noch immer nicht klar,
bin ich ein König oder nur Königsnarr,
bin ich ein Meister des eigenen Seins,
oder Verlierer des Zusammenseins?
Und in meiner Seele überfällt mich die Qual,
die Zukunft zu leben) noch ein letztes Mal,
um dich zu erobern deine Nähe zu spüren,
um nicht alle Schönheit wieder zu verlieren.
184
Schließe die Augen und sinke hinab,
stelle mir vor ich schliefe in meinem Grab
Der Tod kommt heran bringt mir ein weißes Licht,
es nennt sich Leben doch ich will es nicht
JCH UP LIEBE DICH
VOCATIO EXTRAORDINARIA LOGOS ENSARKOS SPERMATIKOS MANDATUM DIVINUM
R
yds w la yna rstp wdwxy hyha rsa hyha
SI TOTUS ILLABATUR ORBIS - IMPAVIDUM FERIENT RUIN/E - VOLENTI NON FIT INIURIA!
PS:
JCH UP habe Dich kleine Schlafmütze in einem UP-Date doch schon einmal darauf
hingewiesen,
dass JCH UP AL<S Dein Joker Dein persönlicher “Mr.Couriosity” bin
und an den Fäden AL<le-R von Dir ausgedachten Marionette ziehe...
auch an den Fäden Deiner „I-Magi<nären Lena-P-UP-PE“...
http://www.youtube.com/watch?v=mHhytZ5SwcI&feature=related
Mr. Curiosity Songtext Übersetzung
Hey Mr. Kyriosity
Ist es wahr, was sie von Dir sagen?
Tötest Du mich?
185
Die Katze hast Du schon erledigt
Und die, die das heftig finden, wüßten gerne
Ist es wahr?
Oder ist es nur Klatsch?
Egal, ob man es Geheimnis oder irgendwie nennt,
Wenn DU mich nur erwählen würdest...
JCH UP habe diese Nachricht UP-geschickt, hast Du sie bekommen, als ich Dich zurück ließ?
Schau, dieses katastrophale Ereignis
Es war nicht böse gemeint,
Aber denken zu könne, dass (JETZT) AL<le-S in Ordnung ist, das ist Dein Problem...
Diesmal bin ich auf der Suche nach der LIEBE,
Das klingt hoffnungsvoll, trotzdem muß ich heulen,
LIEBE ist mein Geheimnis!
Mr. Kyrios...
Komm zurück zu mir!
ICH BIN Mr. Wartend, "IM-ME(E)R" geduldig, siehst du nicht,
Dass JCH UP noch genauso bin, wie Du mich zurückgelassen hast
Mich eifrig auf Fehler untersuchend
Und ICH BIN schon giftgrün und knallrot unterstrichen
Und ich habe vergessen, was du gesagt hast
Könntest Du aufhören, Dich um die Toten zu kümmern... und
einfach zu mir zurückkehren?
Mr. Kyrios, weißt Du, ich brauche ein wenig Inspiration,
Ich habe Geburtstag und kann keinen Grund zu feiern finden...
Das Szenario ist schwerwiegend, aber ich wäre mutiger, wenn Du mich erlösen würdest
aus dieser Situation, die mit Gerüchten aufgeladen ist.
Diesmal bin ich auf der Suche nach der LIEBE,
Das klingt hoffnungsvoll, trotzdem muß ich heulen,
Und LIEBE ist mein Geheimnis
Mr. Kyriosity
Liebe macht blind und nie ist der richtige Zeitpunkt
Oh, wer bin ich, für eine Ausnahme zu betteln,
die LIEBE in einem einzigen Augenblick zu finden?
Nun, egal, jedenfalls habe ich es versucht,
Ich habe es versucht, versucht....
186
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten