Formatvorlage Exposé - Karl-Franzens

Werbung
Formatvorlage Exposé
Doktoratsschule
Umweltsystemwissenschaften
Stand November 2011
Name (z.B. Mag. Maximilian Mustermann)
Matr.Nr
Titel der geplanten Dissertation
Untertitel der geplanten Dissertation
Exposé eines Dissertationsvorhabens
an der
Doktoratsschule Umweltsystemwissenschaften der
Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät
der Karl-Franzens-Universität Graz
Graz, im
Inhaltsverzeichnis
I.
Hinweise zur Formatierung des Exposés ....................................................................... 1
II.
Hinweise zum Inhalt des Exposés ................................................................................... 2
1.
Problemstellung, Zielsetzungen und Forschungsfragen............................................... 3
2.
Kritische Diskussion des Stands der Forschung ........................................................... 3
3.
Vorgehensweise und Forschungsmethoden .................................................................. 3
4.
Wissenschaftlicher Mehrwert .......................................................................................... 3
5.
Zeitplan.............................................................................................................................. 3
6.
Bibliographie..................................................................................................................... 3
Kurztitel der Dissertation
I.
Name
Hinweise zur Formatierung des Exposés
Benutzen Sie zur Erstellung Ihres Exposés ausschließlich diese Formatvorlage und füllen Sie
das Deckblatt sowie die Kopf- und Fußzeile vollständig aus. Die nachfolgenden Formatierungshinweise werden aus dem abzugebenden Dokument gelöscht. Aktualisieren Sie abschließend
das Inhaltsverzeichnis.
Überschriften
Die vorgesehenen Überschriften der ersten Ebene stehen fest (siehe unten) und sollten von
Ihnen nicht verändert oder erweitert werden. Sie können allerdings innerhalb der einzelnen Abschnitte weitere Unterüberschriften anlegen, wobei zu berücksichtigen ist, dass zwischen Überschriften immer ein Text stehen muss.
1. Überschrift der ersten Ebene
Text, Text, Text
1.1 Überschrift der zweiten Ebene
Text, Text, Text
1.2
Überschrift der zweiten Ebene
Text, Text, Text
Jede Ebene hat zumindest zwei Unterpunkte aufzuweisen – d.h. sogenannte „Einfüßler“ sind
nicht statthaft.
Abbildungen
Abbildungen werden zentriert dargestellt. Die Beschriftung erfolgt unter der Abbildung:
Abbildung 1: Das Logo der Karl-Franzens Universität Graz
1
Kurztitel der Dissertation
Name
Tabellen
Tabellen werden ebenfalls zentriert dargestellt und oberhalb beschriftet:
Tabelle 1: Jährlicher Gesamtenergieverbrauch und CO2-Emissionen in Österreich seit 2008
Jahr
2008
2009
2010
2011
Gesamtenergieverbrauch
[PJ/a]
x
x
x
x
CO2
Emissionen [t/a]
X
x
X
X
Auflistungen und Aufzählungen
Auflistungen sollten wie folgt erfolgen:

Das ist der erste Listenpunkt. Der Text kann grundsätzlich auch länger sein und über mehrere Zeilen gehen.

Das ist der zweite Listenpunkt.
Auf gleiche Weise sollten Aufzählungen gestaltet werden:
1.
Das ist die erste Aufzählung. Der Text kann grundsätzlich auch länger sein und über mehrere Zeilen gehen.
2.
Das ist die zweite Aufzählung.
II.
Hinweise zum Inhalt des Exposés
Die nachfolgenden Überschriften der ersten Ebene werden beibehalten. Fügen Sie Ihren Text
einfach nach diesen Überschriften ein.
Das Exposé dient der Beschreibung ihres Dissertationsvorhabens, es muss daher die zu bearbeitende Themenstellung, den Stand der Forschung zum Thema, geplante Vorgehensweisen,
die Darstellung des wissenschaftlichen Mehrwerts, einen Zeitplan sowie eine umfassende Bibliographie umfassen. Das Exposé sollte zumindest 10 Seiten umfassen.
2
Kurztitel der Dissertation
Name
1. Problemstellung, Zielsetzungen und Forschungsfragen
Beschreiben Sie hier klar und ausführlich die Problemstellung, die Sie im Rahmen der Dissertation bearbeiten möchten. Es soll daraus klar hervorgehen, warum dieses Problem für die Wissenschaft von Relevanz ist. Formulieren Sie auf Basis der Problembeschreibung Forschungsziele und Forschungsfragen, die als Grundlage für die weitere Erarbeitung des Exposés und der
Darstellung möglicher Lösungswege dienen.
2. Kritische Diskussion des Stands der Forschung
Dieser Abschnitt dient der ausführlichen Diskussion des Standes der Literatur im Themengebiet
der geplanten Dissertation und soll eine positive wie auch negative Würdigung der thematisch
einschlägigen Forschungsliteratur umfassen.
Sie sollen hier auch zeigen, inwiefern das Dissertationsprojekt an die bisherige Forschung anschließt, sie überschreitet und sich von ihr absetzt.
3. Vorgehensweise und Forschungsmethoden
Beschreiben Sie, wie Sie die Forschungsfragen methodisch beantworten wollen: Welche Vorgehensweise ist geplant? Welche Forschungsmethoden wollen Sie anwenden? Inwiefern entspricht Ihre Methodik einem interdisziplinären Zugang? Zeigen Sie hier auch auf, welche Vorarbeiten Sie schon in diesem Themenbereich geleistet haben.
4. Wissenschaftlicher Mehrwert
Worin besteht der wissenschaftliche Mehrwert ihres Dissertationsvorhabens und welche gesellschaftlichen bzw. praktischen Implikationen sind zu erwarten?
5. Zeitplan
Erstellen Sie einen Zeitplan für Ihr Dissertationsprojekt, der die wesentlichen Schritte und Meilensteine enthalten soll.
6. Bibliographie
Hier sollen alle verwendeten Literaturquellen vollständig angegeben werden.
3
Herunterladen
Explore flashcards