ZHAW Ablaufplan Infoveranstaltung

Werbung
Thema
Vorgehen
1. Begrüßung
1.1.Begrüßung
1.2.Qualifizierungskonzept
Trainer Folie
1
 Begrüßung (Folie)
 Thema, Name, Firma, Dauer
 Frage: Wer kennt das Neue Office/Windows schon?
(Handzeichen) Und was war ihr erster Eindruck?
 Ziel (Folie)
o Sie kennen das neue System
o Sie können das neue Wissen sofort an ihrem
Arbeitsplatz anwenden
2
 Das neue System ist sofort bedienbar
o Umstiegshilfe
 Tipps für effizienteres Arbeiten in der Praxis
 Viele Neuerungen die das Arbeiten leichter machen
(schöner, mehr Spaß)
 Intuitiver (Kontextregister, dadurch reduziert sich das
Suchen)
 Oberfläche ist sehr verändert worden, trotzdem ist durch
die Veranstaltung gewährlistet, dass s. o. und wenn sie
weitere Unterstützung benötigen, dann … rufen sie die
Hotline an.
3
Dauer
10 min
 Für alle die das neue System schon kennen, auch für sie
haben wir ein paar gute Tipps und Ideen.
1.3.Agenda









Allgemeine Infos
Windows 7
Allgemeine Neuerungen in Office
Word
Excel 2010
PowerPoint 2010
Outlook 2010
WBT
Ihre Fragen
4
1.4.Begleitendes Material







1.5.Intranet
Intranet-Angebot fusionZ, Anleitungen
5
1.6.Lernfilme vorstellen
 Lernfilme
6
Handout (Damit sie sich nicht alles merken müssen)
Arbeitsplatz (Unterlage für ZHAW spezifische Dinge)
Hotline (wenn es mal gar nicht weiter geht)
Lernfilme (unabhängig)
Thementage (intensiver)
Umsteigerschulungen (halber Tag)
Umstiegshilfe (genial)
2. Windows 7
15 min
2.1.Desktop, Startmenü
 Programme suchen
 Lernfähiges Startmenü
 Herunterfahren
2.2.Taskleiste
 Programme an die Taskleiste anheften
 Dateien anheften
2.3.Fenstertechniken




Den Desktop anzeigen
Vollbildmodus (Fenster maximieren)
Fenster (halbes Bild – nach links/rechts)
Aero-Peek (Vollbildvorschau)
2.4.Explorer





Computer = Arbeitsplatz
Neue Ansichten
Adressleiste
Ordnerfenster (Ansichten, Stapeln, Filtern)
Suche
2.5.Drucker
 Netzwerk-Drucker hinzufügen (Hinweis auf Anleitungen)
3. Office 2010
Beispiel Word
20 min
3.1.Warum neue
Oberfläche?
Alte Oberfläche zeigen
Im alten Word gab es ca. 1.600 Befehle und über 30 Symbolleisten
Internetseite von Microsoft „Wünsch Dir was fürs neue Office“
 es gingen ca. 1,8 Mio. Wünsche ein  über 90 % waren schon
im alten Office vorhanden (unentdeckt).
Daraus ist die neue Oberfläche entstanden mit Registerkarten
(Menübänder – Ribbon genannt)
3.2.Neue Oberfläche
 Register
o Standard-Register: DATEI, START, EINFÜGEN,
ÜBERPRÜFEN, ANSICHT
o Programmspezifische Register: SEITENLAYOUT,
VERWEISE, SENDUNGEN
 Befehlsgruppen (alte Dialogfenster)
 Zoomregler
3.3.Umstiegshilfe
Konnten Sie sich alle Befehle merken?
Die Umstiegshilfe – Der Befehlsfinder...
3.4.Backspace-Bereich Datei
Ersatz für Menü Datei
3.5.Dateiformat
Speichern im neuen Format (Voreingestellt)
[Kompatibilitätsmodus] bei Bedarf (Hinweis auf Handout)
3.6.PDF
Früher über Icon Adobe Elements jetzt über
OFFICE-Menü – SPEICHERN UNTER - PDF
3.7.Symbolleiste
Schnellzugriff
Vorbelegung zeigen
Weitere Befehle hinzufügen
Symbolleiste nach unten setzen
4. Word 2010
5 min
4.1.Vorlage
Vorlagen öffnen (neuer Dialog)
4.2.Live-Vorschau
Formatieren
4.3.Minisymbolleiste
4.4.Kontextregister
(Beispiel: Tabelle)
5. Excel 2010
5.1.Oberfläche
 Tabelle einfügen
 Kontextregister erklären
Standardmäßig – altes Format
Kurze Wiederholung „Neues Bedienkonzept“
5.2.Tabellenblatt hinzufügen
5.3.Ansichtssteuerung in der
 Tabelle erstellen (Auto-Ausfüllfunktion)
10 min
Statusleiste
5.4.Tabelle einfügen
oder größere Beispieltabelle öffnen
 Seitenlayoutansicht, Umbruchvorschau
 Kopf- und Fußzeile
Automatische Formatierung, Filterfunktion und erleichterte
Formeleingabe
5.5.Bedingte Formatierung
5.6.Diagramme
6. PowerPoint 2010
5 min
6.1.Neue Folienlayouts
Vorlage ZHAW öffnen (Office-Menü – Neu)
6.2.SmartArts
Beispiel erstellen
7. Outlook 2010
13 min
7.1.Die Neue Oberfläche
 Verschiedene Ansichten, Ordnerliste, Vorschau,
Navigationsbereich
7.2.Antworten schnell
anzeigen
 Konversation
7.3.Neue Mail
 Die verschiedenen Register, Kategorisieren, Nachverfolgung,
Suchordner
7.4.Kalenderansichten
 Kurz in den Kalender wechseln, Kalender überlagern,
Planungsansicht
8. Fragen, Verabschiedung
10 min
8.1.Ihre Fragen
8.2.Unterstützung am
Arbeitsplatz
8.3.Verabschiedung
Folie Qualifizierungskonzept
7
Herunterladen
Explore flashcards