Grusswort

Werbung
Grußwort
Sehr geehrter Herr Lammert,
Sehr geehrte Frau Dr. Bergreen-Merkel,
Sehr geehrte Frau Dr. Rüschoff-Thale,
Sehr geehrter Herr Wójcicki, Herr Lewicki, Herr Zając
Meine Damen und Herren,
Szanowni Państwo,
Als erstes möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich für die
Einladung
zur dieser Konferenz bedanken. Ich übermittle
Ihnen auch die besten Grüsse vom Herrn Staatssekretär,
Professor Władysław Bartoszewski, der leider schon andere
politische Termine wahr nehmen musste.
Meine Damen und Herren,
Vor einem Jahr am 12. Juni 2011 wurde in Warschau eine
Gemeinsame Erklärung des Runden Tisches zu Fragen der
Förderung der deutschen Minderheit in Polen und der
polnischstämmigen
Bürger
und
Polen
in
Deutschland
unterschrieben. Im Ergebnis dieser Gespräche erkannten die
Vertreter der polnischen und deutschen Regierung Potentiale
zur Vertiefung der zivilgesellschaftlichen Bindungen zwischen
Deutschland und Polen, die im Sinne des Freundschafts- und
Nachbarschaftsvertrages genutzt und weiterentwickelt werden
sollen. Darin erkennt man deutlich die Bedeutung für die
gegenseitige Verständigung zwischen Polen und Deutschland.
In den 20 Jahren seit der Überwindung der Teilung Europas
haben Deutschland und Polen so gute Beziehungen entwickelt
wie nie zuvor. Uns verbinden tausend Jahre alte Bande der
Kultur und der Zivilisation. Die schwierigen und leidvollen
Kapitel in unserer gemeinsamen Geschichte bleiben für uns
eine Mahnung für die Zukunft.
Heute stützen sich die deutsch-polnischen Beziehungen auf
die Grundsätze der Freundschaft sowie auf gemeinsame Werte
und Interessen. Polen und Deutschland führen seither eine
intensive
und
partnerschaftliche
Zusammenarbeit
zu
bilateralen aber auch zu europapolitischen und internationalen
Themen. Der Wandel, der sich in den letzten zwanzig Jahren
in Polen, Deutschland und Europa vollzogen hat, wäre ohne
den Durchbruch in unseren bilateralen Beziehungen kaum
vorstellbar. Der Vertrag über gute Nachbarschaft und
freundschaftliche Zusammenarbeit, dessen 20. Jahrestag im
Juni 2011 stattfand hat eine stabile Grundlage für unsere
zukunftsorientierte Zusammenarbeit geschaffen, der jedoch in
bestimmten Bereichen noch erfuhlt werden muss. Von großer
Bedeutung aber nicht immer im Vordergrund stehend bei der
deutsch - polnischen Beziehungen sind die persönlichen und
freundschaftlichen Kontakte zwischen den Menschen. Ohne
das Netz intensiver Verbindungen zwischen den beiden
Gesellschaften hätten sich die Beziehungen zwischen unseren
Ländern nicht so partnerschaftlich entwickeln können. Die
polnischstämmigen deutschen Bürger und alle Personen, die
sich in Deutschland zur polnischen Sprache, Kultur und
Tradition bekennen und die polnischen Staatsangehörigen, die
der deutschen Minderheit angehören, spielen eine wichtige
Rolle beim Aufbau unserer Gesellschaften.
Bei der Zusammenarbeit auf den Internationalen Bühne
wollen Deutschland und Polen durch enge Abstimmung und
gemeinsame Initiativen in der Europäischen Union ihren
Beitrag zur Stärkung der politischen und wirtschaftlichen
Einheit Europas leisten. Polen und Deutschland bekennen sich
als Mitglieder
der Europäischen Union zu gemeinsamen
Werten. Wir sind uns unserer Rolle in Europa bewusst und
werden
alles
daransetzen,
die
Attraktivität
und
Wettbewerbsfähigkeit der EU zu erhalten und zu stärken. Die
Europäische Union sollte ihre Rolle als Verfechterin von
Freiheit, Sicherheit und Demokratie stärken und im Bereich
der
Gemeinsamen
Außen
und
Sicherheitspolitik
zusammenarbeiten. Deutschland und Polen wollen durch enge
Abstimmung und gemeinsame Initiativen ihren Beitrag zur
Entwicklung einer starken und politisch effektiven UE lesten
”LAST BUT NOT LEAST”
Nachbarschaft lebt von gegenseitigem Verständnis und
Verständigung. Das Nachbarland kennenzulernen, setzt
Wissen und Geschichte voraus. Da sehen wir enorme Defizite
in der deutschen Offentlichkeit. Ich bin davon überzeugt, das
solche
Initiative
wie
die
Einrichtung
einer
Dokumentationsstelle zur Kultur und Geschichte der Polen in
Deutschland diese Wissenslucke schliessen wird, und sich
dauerhaft
in
Deutschland
etablieren
und
seinen
Hauptaufgaben, d. h. erfassen, erforschen und informieren
wirksam gerecht wird.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Dziękuje Państwu za uwagę.
Herunterladen
Explore flashcards