Hochgeladen von Denise Wi

Aufgaben des aTMUNGSSYSTEMS

Werbung
Aufgaben des
Atmungssystems
von Denise Wickenkamp
Inhaltsverzeichnis
• Die Atmung
• Obere Atemwege
• Untere Atemwege
• Atemmechanik
• Gasaustausch
• Atmungsregulation
• Quellen
Die Atmung
• Äußere Atmung
• Sauerstoffaufnahme &
Kohlendioxidabgabe
• Innere Atmung
• Energiegewinnung in den Zellen
Aufgaben:
•
•
•
•
Regulation des Säure-Basen-Haushalts
Puffer des Blutvolumens
Abbau von Serotonin
Auffangen & Eliminieren von Gerinnseln
CO₂
O2
Die Atmung
Obere
Atemwege
Untere
Atemwege
Aufgaben der Organe
•
•
•
•
•
Transport
Reinigung
Erwärmung
Befeuchtung
Abwehr
Obere Atemwege
Nase
•
Riechorgan
•
Nasenscheidewand trennt
Nasenhöhle
•
Nasennebenhöhlen münden in
Nasenhöhle
• paarig angeordnet
• Stirnhöhle,Kieferhöhle,Keilbei
nhöhle
• Mündungen = Nasengänge
•
Resonanzraum für Stimme
•
Gewichtminderung d. Schädels
Pharynx (Rachen)
• Verbindung zw. Luft- und Speiseweg
• Einteilung in 3 Abschnitte
• Lymphetischer Rachenring
• Schluck- und Würgereflex
Untere Atemwege
Larynx (Kehlkopf)
• Schutz vor Aspiration
• Stimmenbildung durch Stimmenbänder
Trachea (Luftröhre)
Dehnbar
Knorpel
Teil sich am Ende in 2 Hauptbronchien
Bronchien
Teilt sich in kleinere Lappenbronchien,
Segmentbronchien & Bronchiolen
• Aktive Regulation der Luft Zu- und Abfuhr
(Bronchiolen)
•
•
•
•
•
= gewährleisten Atemweg mit
wenig Reibung + Wiederstand
Lunge
•
•
•
•
Linker Lungenflügel : 2 Lappen
Rechter Lungenflügel 3 Lappen
Lappen teilen sich in Segmente
Blutzufuhr von 2 Seiten
Pleura (Brustfell)
•
•
•
•
Dünne gefäßversorgte Hülle
Umgibt Lungenflügel
Außen: Rippenfell
innen: Lungenfell
Dazwischen Pleuraspalt mit Flüssigkeit
•
Unterdruck im Pleuraspalt
Alveolen (Lungenbläschen)
• Ca 300 Mio. pro Seite
• Gasaustausch durch Alveolenepithel
Atemmechanik
Einatmung = Inspiration
1. Anspannung des Zwerchfells
2. Zwerchfellkuppe sinkt
3. Lunge dehnt sich aus
• Unterstützend: äußere
Zwischenrippenmuskeln
4. Sog entsteht
5. Sauerstoffreiche Luft strömt in
Alveolen
6. Hilfsmuskulatur bei Atemnot
• Ausatmung = Exspiration
1. Erschlaffung :
• äußeren Zwischenrippenmuskeln
• Zwerchfell
2. Brustkorb verengt sich
3. Innere Zwischenrippenmuskeln ziehen sich
zusammen
4. Hilfsmuskulatur bei angestrengter Atmung
Gasaustausch
• Lungenbläschen von Kapillaren überzogen
• Diffusion durch Blut-Luft-Schrank
• CO₂ reiches Blut aus re. Herzkammer in den Lungenkreislauf
• Umwandlung in HCO3• Im Plasma & Erythrozyten
• O₂ reiches Blut über li. Herzkammer in Körperkreislauf
• Anlagerung an Eisen des Hämoglobins (98,5% mit O₂ gesättigt)
• Durch Diffusion ins Gewebe
• Erschwerter Gasaustausch = Atemnot
• Reservealveolen „öffnen“ bei hohem Fieber/körperliche Belastung
• 500ml pro Atemzug
2/3 in Alveolen
1/3 in Totraum
• 14-16 Atemzüge/min ≙ 7,5 l
• 3L inspiratorisches Reservevolumen
• 1L Exspiratorisches Reservevolumen
• Restluft in Lunge : Residualvolumen
Atmungsregulation
• Steuersystem im verlängertem
Mark
• Atemzentrum sendet Impulse
an Atemmuskeln
• Dehnungsrezeptoren in Alveolen
senden Reize aus
• Zu geringer pH-Wert
• Erhöhter CO2 gehalt
• Zu wenig o2
• Körperliche Anstrengung
• Schmerz- und Temperaturreiz
• Psychische Faktoren
Quellen
• Biologie Anatomie Physiologie. Nicole Menche (Hrsg.) 6 Auflage
• Biologie Heute 2R . Schroedel Schulbuchverlag GmbH
• Vorlesungsfolien Florian Fischer. Universität Bielefeld.
Biomedizinische Grundlagen
Herunterladen
Explore flashcards