Effects of graded levels of Fusarium toxin contaminated maize in

Werbung
Aktiengesellschaft für Dienstleistungen in der Schweineproduktion
Geschäftsbereich SGD-SSP
Literaturrecherche
Effects of graded levels of Fusarium toxin contaminated maize in diets for
female weaned piglets
(Auswirkungen steigender Mengen von mit Fusarientoxinen kontaminiertem Mais im
Futter von abgesetzten weiblichen Ferkeln)
S. Döll et al.
Archives of Animal Nutrition 57, 2003, 311-334
Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZON) sind die am häufigsten in Getreide gefundenen
Mykotoxine. Sie können beim Schwein Leistungsabfall und Fruchtbarkeitsstörungen verursachen. Da
Mykotoxine sowohl über das Futter als auch über Stroh ins Tier gelangen können und die Toxine
zudem nicht homogen in Futtermitteln und Stroh verteilt sind, wäre es wünschenswert, die
Mykotoxinbelastung der Tiere durch Untersuchung von tierischen Proben beurteilen zu können.
In der Studie von Döll et al. wurden die Auswirkungen einer 5-wöchigen Fütterung von Rationen mit
unterschiedlich hoher Mykotoxinkontamination (s. Tabelle) auf Wachstum, Organgewichte und die
Mykotoxinkonzentration in Serum und Gallenflüssigkeit von insgesamt 100 weiblichen Absetzferkeln
untersucht.
Versuchsfutter
DON (mg/kg Futter)
ZON (mg/kg Futter)
Tageszuwachs, g
Uterus, mg/kg Körpergewicht
Kontrolle
0.2
0.01
580
413
tief
0.8
0.06
605
528
mittel
1
0.15
605
395
hoch
2
0.2
563
481
sehr hoch
4
0.4
472
811
Eine statistisch signifikante Wachstumsreduktion und Vergrösserung des Uterus trat lediglich bei den
Tieren mit der höchsten Mykotoxinbelastung (rund vier mal über den Orientierungswerten liegende
Mykotoxingehalte im Futter) auf.
Die enzymatisch vorbehandelten tierischen Proben wurden mit der sehr zuverlässigen HPLC-Methode
analysiert. Der Zearalenongehalt in der Galle erlaubte eine Aussage über die Zearalenonbelastung.
Der DON-Gehalt in der Galle dagegen variierte unabhängig von der DON-Belastung der Tiere so
stark, dass anhand dieser Resultate keine Aussage über die DON-Belastung der Tiere möglich war.
Auch die DON-Serumkonzentration erlaubte keine Aussage über die DON-Belastung der Schweine.
Die Autoren kommen zum Schluss, dass es zum heutigen Zeitpunkt noch nicht möglich ist, mit Hilfe
von Analysen tierischer Proben die DON-Belastung von Schweinen abzuschätzen.
Ersteller : Andreas Gutzwiller
Datum : 31.12.2007
Seite 1 von 1
Herunterladen
Explore flashcards