Factsheet - GlaxoSmithKline

Werbung
Artikel über Epilepsie
Lamictal®: Eine Übersicht
Lamictal ...

... ist der Markenname für Lamotrigin.

... ist ein Antiepileptikum aus der Klasse der Triazine (Einführung in Deutschland
1993)

... ist zugelassen für:
-
die Monotherapie der Epilepsien bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren
-
die Zusatzbehandlung bei therapierefraktären Epilepsien bei Erwachsenen
und Kindern ab 12 Jahren
-
die Zusatztherapie bei therapierefraktären Epilepsien sowie des therapierefraktären Lennox-Gastaut-Syndroms bei Kindern von 2 bis 11 Jahren

... wirkt auf Natriumkanäle und stabilisiert so die Membranen der Nervenzellen (Neuronen) im Gehirn und verhindert die übermäßige Freisetzung von erregenden Neurotransmittern (chemischen Substanzen, die elektrische Impulse zwischen Neuronen
transportieren)

... wirkt auf die Freisetzung von Neurotransmittern nur bei anomaler Aktivität und beeinträchtigt - anders als einige andere Antiepileptika - kaum die normale Funktion des
Zentralnervensystems

... führt nicht zu klinisch signifikanter Gewichtszu- oder -abnahme, übermäßigem
Haarwachstum⁄Haarausfall oder Zahnfleischwucherungen

... ist breit wirksam

... ist ein etabliertes Antiepileptikum, das schon seit 3 Jahren verfügbar ist

... wurde bisher von etwa 3 Millionen Menschen weltweit eingenommen

... wurde entwickelt und wird vertrieben von GlaxoSmithKline
1
Herunterladen
Explore flashcards