Checkliste: Faktoren, die das Infektionsrisiko erhöhen

Werbung
Checkliste: Faktoren, die das Infektionsrisiko erhöhen
Handbuch
Logo der Einrichtung
Einrichtung
Ambulante und stationäre Pflege
Risikomanagement
Vision 001
Seite

Bei diesen Faktoren ist Ihr Kunde besonders infektionsgefährdet:

Ihr Kunde hat bereits eine Wunde.

Ihr Kunde hat Hautrisse oder Hautdefekte.
Ihr Kunde hat eine künstliche Körperöffnung (z. B. eine PEG oder einen
Blasenkatheter).


Bei Ihrem Kunden besteht zurzeit schon eine Infektion.

Ihr Kunde hatte in der Vergangenheit bereits Infektionen

Bei Ihrem Kunden liegt ein schlechter Allgemeinzustand vor.
Bei Ihrem Kunden liegt ein schlechter Ernährungszustand (BMI unter 21) vor.


Bei Ihrem Kunden liegt ein Flüssigkeitsdefizit vor.

Ihr Kunde leidet an einer Tumorerkrankung.

Ihr Kunde fühlt sich nicht wohl.

Ihr Kunde leidet unter chronischen Schmerzzuständen.

Ihr Kunde nimmt zu wenig Flüssigkeit zu sich.

Ihr Kunde hat eine chronische Erkrankung.

Bei Ihrem Kunden liegt eine Störung im Immunsystem vor.

Bei Ihrem Kunden liegt eine Alkoholerkrankung vor.

Ihr Kunde ist komatös.

Ihr Kunde wird beatmet.
Auswertung: Wenn Sie in der Checkliste einen Punkt abhaken konnten, so ist dieser Kunde
infektionsgefährdet. In diesem Fall müssen Sie für diesen Kunden infektionsprophylaktische Maßnahmen
einleiten.
Erstellt von:
Überprüft von:
Freigegeben von:
Erstellt am:
Überprüft am:
Freigegeben am:
Mehr fachrelevante Neuigkeiten und Checklisten finden Sie in „Heimmanagement kompakt“!
Herunterladen
Explore flashcards