Gesundes Frühstück

Werbung
Liebe Eltern,
auch im neuen Kindergartenjahr möchten wir Sie mit den regelmäßigen
Elternbriefen über die pädagogische Arbeit in den einzelnen Gruppen, über
aktuelle Termine, Ereignisse oder Veränderungen in der Einrichtung
informieren.
Unsere neuen Kinder haben sich bereits sehr gut eingelebt und nur noch
vereinzelt gibt es Abschiedstränen. Sollte der Abschied den Muttis bzw. den
Vatis Sorge bereiten, dürfen Sie gerne im Kindergarten anrufen und sich über
den Gemütszustand ihres Kindes informieren. Fragen und kleinere alltägliche
Probleme kann man kurz zwischen Tür und Angel bzw. am Telefon klären. Für
ausführlichere intensivere Gespräche können Sie mit der betreffenden Erzieherin
einen Termin vereinbaren.
Es wäre wünschenswert, wenn mindestens einmal im Jahr bei jedem Kind ein
Entwicklungsgespräch stattfinden würde. Als Hilfestellung kann man sich den
Geburtstagsmonat des Kindes vormerken und etwa 2 Wochen vor oder nach
dem Geburtstag Ihres Kindes ein Gespräch vereinbaren. Uns liegt das
Wohlergehen Ihrer Kinder am Herzen und es ist uns ein großes Anliegen mit
Ihnen, liebe Eltern, vertrauensvoll zusammen zu arbeiten.
Konzeptionelle Veränderungen innerhalb der Kita:
Seit den Sommerferien haben wir in der Seeräubergruppe eine zweite integrierte
Krippengruppe eingerichtet, so dass wir nun 5 weiteren Kindern unter 3 Jahren
einen Krippenplatz anbieten können. In dieser Gruppe ist Frau Gabi Konrad,
Frau Anna Ochs und Frau Christine Wack tätig.
Ferner setzt sich die ehemalige „Wichtelgruppe“ nun aus einer reinen
Hortgruppe (Schulkinder der 1. bis zur 4. Klasse) zusammen, d.h. die
Schulkinder kommen nach der Schule in die Tagesstätte und nehmen
gemeinsam das Mittagessen ein, erledigen die Hausaufgaben unter Aufsicht von
pädagogisch ausgebildetem Personal und gestalten im Anschluss mit ihnen ihre
Freizeit. In dieser Hortgruppe arbeiten Frau Anna Ochs und Frau Petra Frenzel.
Es ist geplant diese Nachmittagsbetreuung an den Schulstandort der Burgschule
Medelsheim zu verlegen. Sobald der genaue Zeitpunkt feststeht wird Ihnen,
liebe Eltern, auch ein Informationsabend in Zusammenarbeit mit dem Träger,
der Grundschule und der Kita angeboten werden.
Weitere Ansprechpartner bieten in der Drachengruppe Frau Marliese Dahl und
Monika Hein-Müller,
in der Hexengruppe Frau Sabrina Decker, Barbara Honecker und Angelika
Wemmert und
in der Zauberergruppe Frau Schöndorf sowie Petra Frenzel.
Am 06. September wurden die Elternvertreter und Stellvertreter für den neuen
Vorschulausschuss gewählt
Elternvertreter: - Peter Krämer ( Medelsheim )
- Evelyn Weinmann ( Peppenkum )
- Holger Frenzel ( Medelsheim)
Stellvertreter: - Yvonne Schink ( Brenschelbach )
- Patricia Ewerling ( Seyweiler)
- Schlick Tanja (Altheim)
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den Mitgliedern des „alten“ Vorschulausschusses
für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr. Den neu gewählten
Elternvertreter wünschen wir viel Spaß, Freude, und Engagement bei der Ausführung ihres
Amtes zum Wohle unserer Kinder.
Aktuelles aus den einzelnen Gruppen:
Hexen und Seeräuber:
Die beiden Krippengruppen sind mit der Eingewöhnung der „Kleinsten“ beschäftigt. Da uns
das Wohlbefinden der Kinder sehr wichtig ist, geben wir ihnen die Zeit, die sie benötigen, um
sich in der Gruppe sicher und geborgen zu fühlen. Wir bemühen uns intensiv um die
Krippenkinder, um ihnen den Einstieg in den Kita-Alltag zu erleichtern und gehen auf ihre
Wünsche und Bedürfnisse ein.
In Gesprächen versuchen wir die größeren Kinder im Umgang mit den Kleineren zur
Rücksichtsnahme und Hilfsbereitschaft anzuleiten und in Konfliktsituationen den Größeren
als auch den Kleineren gerecht zu werden.
Im alltäglichen Gruppengeschehen lernen umgekehrt auch die kleinen Kinder von den
Größeren.
Um den Ansprüchen und Bedürfnissen der Größeren gerecht zu werden, beschäftigen wir uns
in der nächsten Zeit mit Formen, Farben, Zahlen, Buchstaben, Namen usw., bevor wir uns auf
Ernte Dank zu bewegen.
Zauberer:
Die Zaubererkinder beginnen das neue Kindergartenjahr mit einigen Veränderungen. 10
Kinder wurden eingeschult, 5 Wichtelkinder dürfen wir nun in unserer Gruppe willkommen
heißen und ein Junge ist neu dazu gekommen. Durch diese Umstrukturierung befinden wir
uns momentan noch in der Eingewöhnungsphase. Die fünfjährigen sind jetzt die „Großen“.
Neue Freundschaften werden schrittweise geknüpft. Das Wir-Gefühl in der Gruppe wird
durch verschiedene pädagogische Aktivitäten in den einzelnen Bildungsbereichen gestärkt.
Dabei wollen wir zusammen Spaß haben, Ideen und Anregungen der Kinder aufgreifen und
uns öffnen für die Gefühle der anderen. In Kleingruppen sind wir anhand des Bilderbuches
„Bleib mein Freund, kleiner Bär“ in das Thema eingestiegen.
Drachen:
Liebe Eltern der Drachenkinder, unser Ziel ist es, dass Ihr Kind gerne in den Kindergarten
kommt und sich bei uns wohl fühlt. Im Moment befinden wir uns in einer Umbruchphase. Die
„Großen“, die dieses Jahr eingeschult wurden, werden vermisst und neue Kinder sind zu uns
in die Gruppe gekommen.
Viele Kinder sind auf der Suche nach ihrem Platz in der Gruppe und nach neuen
Freundschaften. Um den Kindern diese Situation zu erleichtern, dreht sich bei uns in der
nächsten Zeit alles um das Thema: „ ICH bin in der Drachengruppe“.
Die Kinder erfahren anhand von Gesprächen, Bilderbücher und Geschichten, was Drachen
sind. Wir singen Drachenlieder, malen und basteln Drachen und lernen ein
Drachenfingerspiel. Dadurch wächst die Gruppe allmählich zusammen. Es entsteht ein WirGefühl. Außerdem wollen wir die Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes stärken.
Über Spiele, Gespräche und Gestaltungsarbeiten lernt das Kind sich vorzustellen, seinen
Geburtsmonat zu benennen, sein Aussehen zu beschreiben, zu äußern, was es schon alles
kann und mag bzw. nicht mag, was es noch lernen möchte, sowie neue Freundschaften zu
knüpfen und bestehende zu pflegen. Wir freuen uns mit Ihnen und Ihren Kindern auf ein
spannendes, interessantes, neues Kindergartenjahr.
Marliese + Moni
Hortgruppe:
Die Hortgruppe besteht aus 15 Kindern, davon 7 Erstklässler, die noch etwas Zeit brauchen,
um sich an den neuen Rhythmus zu gewöhnen.
Während bei den älteren schon wieder Alltag einkehrt, ist es für sie immer noch neu, dass sie
Hausaufgaben machen. Wir legen Wert darauf die Kinder dahin zu führen, ihre Hausaufgaben
selbständig zu erledigen. Die Kinder erhalten nach Bedarf von der Erzieherin Hilfestellung
und bei Problemen werden gemeinsam Lösungswege erarbeitet.
Die verbleibende Zeit nach den Hausaufgaben verbringen die Hortkinder gerne im Holzhaus,
wo sie die Möglichkeit haben zu hämmern und zu sägen. Außerdem erholen sie sich im
Turnraum, im Hof oder am Computer. Das ganze obere Stockwerk steht am Nachmittag
ausschließlich den Hortkindern zur Verfügung, so dass das Spiele - Angebot auch auf
Schulkinder abgestimmt ist.
Französisch macht Spaß!!!
Nach den Ferien haben wir uns wieder in den Gruppen vorgestellt: „je m´appelle….“
In der Kita wird im Alltag gruppenübergreifend französisch gesprochen.
- Montag ( Lundi ) = Drachengruppe
- Dienstag ( Mardi ) = Seeräubergruppe
- Mittwoch ( Mercredi ) = Frühstücksbegleitung in den Gruppen
- Donnerstag ( Jeudi ) = Hexengruppe
- Freitag ( Vendredi ) = Zauberergruppe
Wir spielen des Tischspiel „ Obstgarten“ und Kimspiele, dabei lernen die Kinder einen Apfel
( une pomme ), eine Birne ( une poire ), eine Kirsche ( une cerise ), eine Pflaume ( une prune )
auf französisch kennen.
Wir spielen Memory, so dass die Kinder andere Früchte auf französisch entdecken.
Die Kinder singen das Lied „ pomme de reinette et pomme d´api…“, verstecken einen kleinen
Apfel in einer Hand und raten wo er ist ( oben oder unten = en haut ou en bas ). So lernen die
Kinder die Sprache des Nachbarn zu verstehen und zu erleben.
Wir backen „crêpes aux pommes“ und die Kinder haben viel Spaß daran.
Nach dem Thema Früchte, werden wir auf die Ernährung eingehen.
Neue Mitarbeiter in unserer Einrichtung stellen sich vor:
Mein Name ist Petra Frenzel.
Ich bin 32 Jahre alt, verheiratet, habe einen Sohn, der unsere Krippe
besucht, und wohne in Medelsheim.
Nach meinem Vorpraktikum in Peppenkum absolvierte ich
meine Ausbildung zur staatl. anerkannten Erzieherin an der
Fachschule für Sozialpädagogik in Landstuhl.
Im Rahmen der Ausbildung arbeitete ich außerdem zeitweise für den Protestantischen
Kindergarten in Hornbach (Anerkennungspraktikum) und das Jugendamt Zweibrücken
(Erholungsmaßnahme für Jugendliche).
Erste Erfahrungen als Erzieherin sammelte ich 1996 als Gruppenleiterin einer
Kindergartengruppe im Kindergarten St. Sebastian in Blieskastel, bis dann im Januar 1997
hier in Peppenkum die 5. Gruppe eröffnet wurde, die ich mit Gabi Konrad übernahm.
Seit 2001 wuchs ich in die Arbeit mit den Hortkindern hinein und nahm 2 Jahre an einer
Arbeitsgemeinschaft für Schulkindbetreuung teil.
Nach meiner Elternzeit arbeite ich nun vormittags in der Zauberergruppe und nachmittags
wieder im Hort.
Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihren Kindern und möchte Ihnen, liebe Eltern, zu deren
Wohl eine gute und verlässliche Ansprechpartnerin sein.
Mein Name ist Pascal Ludwig
Ich wurde 1987 geboren und wohne in Breitfurt.
Nachdem ich im Sommer 2007 mein Abitur am
Von der Leyen – Gymnasium in Blieskastel erfolgreich
absolvierte, mache ich nun in der Kita Peppenkum mein
FSJ ( Freiwilliges Soziales Jahr). Danach strebe ich entweder
ein Studium
im Bereich des Lehramtes oder eine Ausbildung an .
Mir hilft dieses Jahr um weitere Erfahrungen im Umgang mit
Kindern zu sammeln, da es mir in meinem späteren Berufsleben zu Gute kommt.
Gesundes Frühstück
Das gesunde Frühstück, immer mittwochs, wollen wir auf Wunsch vieler Kinder und Eltern
auch nach den Sommerferien weiterführen. An einem Frühstücksbüffet, wählen die Kinder
selbst aus was sie essen bzw. trinken wollen. Es stehen zur Auswahl: Milch, Kaba, Tee,
Sprudel, Gemüse- bzw. Obstsaft, verschiedene Sorten Brot, Müsli, Butter, Käse, Honig,
selbstgekochte Marmelade, frisches Obst und Gemüse der Jahreszeit entsprechend.
Wir sammeln pro Frühstück 0,55 Cent ein.
Von Mittwoch 22. Aug.-19. Dez. `07 sind dies 15 x Frühstück = 8,25 €
Bitte geben Sie diesen Betrag Ihrem Kind mit in die Kita.
( In den Herbstferien, 08.10.-19.10.2007 findet kein gesundes Frühstück statt !!! )
Liebe Eltern, wir möchten nicht nur mittwochs beim gesunden Frühstück auf die gesunde
Ernährung achten, sondern auch generell beim Frühstück auf Süßigkeiten, wie Milchschnitte,
Riegel, süße Getränke.... im Kindergarten verzichten. Frisch gekochter Tee, oft auch aus dem
eigenen Kräutergarten und aufbereitetes Wasser erhalten die Kinder täglich so viel sie trinken
wollen.
Second – Hand - Markt der Kita Peppenkum
Für Samstag 20.10.2007 planen fleißige Eltern einen Second – Hand - Basar „Alles
rund ums Kind“ in der Medelsheimer Mehrzweckhalle.
Der Verkauf beginnt um 13.30 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Damit auch das leibliche
Wohl gewährleistet ist, suchen wir noch fleißige Muttis, die einen Kuchen backen.
Weiterhin benötigen wir starke Vatis, die uns beim Ein- bzw. Ausräumen der Halle
behilflich sind. Die Liste zum Eintragen hängt an der PIN – Wand im KitaEingangsbereich aus. Der Erlös ist für die Kindertagesstätte Peppenkum und zur
Anschaffung einer Malstaffelei für die Lernwerkstatt bestimmt.
Telefonische Tischreservierung ab sofort bei
Romina Schunck (06844 / 991309)
Birgit Krämer ( 06844 / 1509 )
Ernte-Dank-Gottesdienst
Bedingt durch die Jahreszeit und den Themen in den einzelnen Gruppen, möchten wir am
06.10.07 – 18:00 Uhr in der St. Martins-Kirche in Medelsheim die Gottesdienstfeier
mitgestalten und so Gott für die Ernte danken.
Wir treffen uns gegen 17.45 Uhr am Pfarrheim, neben der Kirche. Es wäre wünschenswert,
wenn jedes teilnehmende Kind ein kleines Gabenkörbchen, bestückt mit Früchten aus unserer
Region bzw. aus dem eigenen Garten, zu diesem Dankgottesdienst mitbringen könnte. Die
Kinder werden dann gemeinsam mit dem Pfarrer zu Beginn des Gottesdienstes mit ihren
Körbchen in die Kirche einziehen.
Sollte Ihr Kind an diesem Dankgottesdienst teilnehmen dürfen, füllen Sie bitte den
untenstehenden Abschnitt aus und geben ihn Ihrem Kind mit in die Kita. Danke!
______________________________________________________________
hier abtrennen, ausfüllen und in der Kita abgeben. Danke !
Mein Kind ___________________________wird am
Entedankgottesdienst am Samstag, 06.10.07 –18:00Uhr
teilnehmen.
Ich sorge dafür, dass es pünktlich um 17:45 Uhr an der Kirche
in Medelsheim sein wird und hole es direkt im Anschluss an den
Gottesdienst an der Kirche wieder ab.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Unterschrift der Eltern
___________________________________________________________________________
Martinslaternen:
Wir möchten den Kindern, die seit dem 01.12.2006 unsere Kita besuchen und noch
keine Laterne besitzen, die Möglichkeit geben ihre Laterne gemeinsam mit
Ihrer Mama oder ihrem Papa zu basteln. Bitte melden sie sich aus organisatorischen
Gründen (Materialbeschaffung und – vorbereitung) zu dem gewünschten Termin an.
Pro Laterne erheben wir einen Unkostenbeitrag von 1,50 €.
Nähere Informationen zum Ablauf des Martinsumzuges werden rechtzeitig mitgeteilt.
Ich komme mit meinem Kind ___________________ zum Laternenbasteln
Am Mittwoch, 07. November 2007
14.00-16.00 Uhr
Am Donnerstag, 08. November 2007
17.00-19.00 Uhr
______________________
Unterschrift der Eltern
Ihr Kita - Team
Herunterladen
Explore flashcards