Formular Unibund-Foerderpreis 2015

Werbung
Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften
bei der Universität Würzburg e.V.
Bewerbung um den
„Universitäts-Förderpreis der
Mainfränkischen Wirtschaft“ 2015
Der Förderpreis 2014 beträgt 35.000,- Euro und soll auf ein Projekt konzentriert werden.
Zweck der Stiftung „Universitäts-Förderpreis der Mainfränkischen Wirtschaft“ ist die Förderung der wissenschaftlichen Forschung und Lehre an der Universität Würzburg und der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und gewerblicher Wirtschaft im IHK-Bezirk Mainfranken im Sinne einer Einbindung von Forschung und
Lehre in gesellschaftliche, volkswirtschaftliche und technologische Anforderungen und Entwicklung.
Die wichtigsten Fördergrundsätze sind:
1. die Förderung der Vielfalt von Forschung und Lehre und die Unterstützung spezieller Disziplinen, Vorhaben
und Projekte, die andere Drittmittelgeber nicht oder nicht ausreichend fördern;
2. die Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in Mainfranken durch die
Förderung technologieorientierter, innovativer Forschungsdisziplinen, Vorhaben und Projekte, die im Sinne
des Stiftungszweckes die Gründung neuer Unternehmen, Schaffung neuer Produkte oder Entwicklung neuer Dienstleistungen sowie die Erhaltung bestehender und Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze, insbesondere in der Wirtschaftsregion Mainfranken, erwarten lassen.
Die Stiftung möchte:
1. sowohl jüngere Wissenschaftler/innen ermutigen, eine Anschubfinanzierung für ein langfristig durch eine
andere Forschungsförderorganisation zu finanzierendes Projekt zu beantragen;
2. als auch durch Kofinanzierung zu kostenintensiven oder größeren Förderanträgen beitragen.
Der Förderpreis kann daher auch als Eigenanteil im Rahmen eines Großgeräteantrags verwendet werden.
Bitte beachten Sie auch die vollständigen Förderrichtlinien und die Stiftungssatzung unter diesem
Link
Einsendung des Antrags an: Dr. Alfons Ledermann, Schriftführer des Universitätsbundes
Institut für Organische Chemie, Am Hubland, 97074 Würzburg
→ Bevorzugt per E-Mail an: [email protected]
Telefon-Nr. für Rückfragen: 0931 31-85302 (Dr. Ledermann) oder 0931 31-82253 (Sabine Voß)
Einsendeschluss: 15. Oktober 2014 (Eingang)
Die Entscheidung wird nach der Gesellschaftsratssitzung des Universitätsbundes Mitte März 2015
bekannt gegeben.
Angaben zum Antrag
Antragsteller/in:
Einrichtung/Institut:
Antragsgegenstand (Titel):
Antragssumme:
…………………… Euro (auf Hundert Euro gerundet)
Höhe der Eigenbeteiligung, bzw. Kofinanzierung
aus anderen Mitteln:
Summe:
☐ keine
Werden für den gleichen Antrag von anderer
Seite Zuschussmittel erbeten?
☐
☐
ja
nein
☐
☐
ja
nein
Wenn ja, von wem und in welcher Höhe?
Wurde der Antrag bereits bei einer anderen
Stiftung oder Fördereinrichtung vorgelegt und
(teil)abgelehnt?
Falls ja, aus welchen Gründen?
Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften
bei der Universität Würzburg e.V.
Bewerbung um den
„Universitäts-Förderpreis der
Mainfränkischen Wirtschaft“ 2015
Bitte klassifizieren Sie Ihren Antrag hinsichtlich der oben genannten Fördergrundsätze und erläutern
Sie Ihre Klassifizierung stichpunktartig.
Erläuterung/Begründung
Das Forschungsvorhaben…
ist ein technologieorientiertes, innovatives Forschungsvorhaben/Projekt.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Das Forschungsvorhaben…
dient der Anschubfinanzierung v.a. für
jüngere Wissenschaftler/innen.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Das Forschungsvorhaben…
soll die Grundlagen/Voraussetzungen/
Ergebnisse zur Antragstellung bei einer
anderen Forschungsförderorganisation
(z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft; Stifterverband) schaffen.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Das Forschungsvorhaben…
hat einen starken regionalen Bezug und
dient damit der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in
Mainfranken.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Das Forschungsvorhaben…
zielt auf die Gründung eines neuen
Unternehmens.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Das Forschungsvorhaben…
lässt die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze, insbesondere in der Wirtschaftsregion Mainfranken erwarten.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Das Forschungsvorhaben…
beabsichtigt die Schaffung neuer Produkte oder die Entwicklung neuer
Dienstleistungen.
☐
☐
☐
trifft voll zu
Der Förderpreis…
soll im Falle einer Förderung als Eigenanteil im Rahmen eines Großgeräteantrags verwendet werden.
☐
☐
ja
trifft etwas zu
trifft weniger zu
trifft etwas zu
trifft weniger zu
trifft etwas zu
trifft nicht zu
trifft etwas zu
trifft weniger zu
trifft etwas zu
trifft nicht zu
trifft etwas zu
trifft nicht zu
trifft etwas zu
trifft nicht zu
nein
Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften
bei der Universität Würzburg e.V.
Bewerbung um den
„Universitäts-Förderpreis der
Mainfränkischen Wirtschaft“ 2015
Zusammenfassung des Antrages und der beabsichtigten Mittelverwendung in max. 4 – 5 Sätzen.
Die inhaltlichen Angaben zum Antragsgegenstand und ggf. Ergänzungen zur obigen Klassifizierung
fügen Sie bitte formlos auf separaten Seiten bei.
 Bitte halten Sie den Antrag präzise, knapp, aber aussagefähig (möglichst < 4 Seiten).
! Berücksichtigen Sie, dass der Antrag auch von Wissenschaftler/innen anderer Fächer gelesen und
begutachtet wird.
Machen Sie in Ihrem Antrag insbesondere Angaben über:
 Auswirkungen der Förderung für die Wirtschaftsregion Mainfranken,
 Auswirkungen der Förderung auf Forschung und Lehre,
 die beabsichtigte Verwendung der beantragten Mittel.
Vollständige Universitätsanschrift
des Antragstellers/der Antragstellerin
E-Mail Adresse
Telefon
Datum und Unterschrift
Herunterladen
Explore flashcards