motivation_finanzierung_stefitz

Werbung
BKO-Themen
Motivation:
Motivation ist ein wichtiger Entscheidungsfaktor im Bereich der Personalpolitik.
Für jeden Unternehmer ist es wichtig, sein Personal zu motivieren. Was bringt das einem
Unternehmer? Sein Personal ist dadurch zielstrebiger, genauer und hat Spaß an der Arbeit. Dadurch
erhöht sich der Output der Arbeit und somit steigt das gesamte Firmenergebnis.
Es gibt verschiedene Methoden die Personalmotivation zu steigern:
Theorie von Herzberg:
Hygienefaktoren (Unzufriedenmacher)
Faktoren die Unzufriedenheit verhindern,
aber keine Zufriedenheit herstellen
Bsp:
Entlohnung
Unternehmenspolitik
Personalführung
Motivatoren (Zufriedenmacher)
Faktoren, die Zufriedenheit herstellen
Bsp:
Leistung
Anerkennung
Verantwortung
Aufstieg
Maslow-Pyramide:
Der zunehmende Wohlstand hat zusammen mit den verbesserten zwischenmenschlichen
Beziehungen am Arbeitsplatz zu einer Verlagerung des Schwerpunktes in der Motivationsstruktur
vieler Arbeitnehmer geführt. Anerkennungs- und Statusbedürfnisse, sowie Bedürfnisse nach
Persönlichkeitsentfaltung, Verantwortungsübernahme und Mitspracherecht am
Entscheidungsprozess wurde für die Mitarbeiter immer wichtiger. Der Mensch
wird nicht mehr länger als nur ein Gruppenwesen, sondern auch als ein motivierter Mensch
gesehen und verstanden.
Stefitz, Oberhauser, Sand
Finanzierung:
Finanzierung umfasst die Beschaffung und Rückzahlung finanzieller Mittel und die damit
entstehenden Beziehungen zwischen Kapitalnehmern und Kapitalgebern.
Es gibt verschiedene Arten der Finanzierung: Eigen,- Fremd,- Außen,- und Innenfinanzierung :
Außenfinanzierung:
Bei der Außenfinanzierung fließt das Geld von außen in das Unternehmen ein:
Anleihen & Aktien – Anleger bieten den Unternehmen in Form von Einlagen oder Beteiligungen, die
das Eigenkapital eines Unternehmens erhöhen. Die Möglichkeiten dieser Formen hängt von der
Rechtsform des Unternehmens ab.
Kreditfinanzierung: Durch Banken und Gläubiger, die die Verbindlichkeiten erhöhen. Zu
unterscheiden sind – kurzfristige Kredite und langfristige Schuldverschreibungen.
Staatliche und sonstige Subventionen
Innenfinanzierung:
Bei der Innenfinanzierung wird das Kapital im Unternehmen selbst erzeugt.
Selbstfinanzierung: Gewinn wird im Unternehmen einbehalten. Diese wird in der Bilanz als Rücklage
ausgewiesen.
Rückstellungsfinanzierung: z.B. Steuern, Pensionen – diese werden separat in der Bilanz auf der
Passivseite ausgewiesen
Finanzierung durch Kapitalfreisetzung – z.B. Verkauf von Gebäuden
Rating:
Rating ist eine Methode zur Risikobewertung durch Banken beziehungsweise RatingAgenturen bei der Kreditvergabe und dient der Bewertung der Bonität des
Kreditnehmers. Das Rating ist ein wichtiger Vorgang bei der Finanzierung eines
Unternehmens.
Stefitz, Oberhauser, Sand
Rating-Kriterien:




Finanzwirtschaftliche Verhältnisse: Finanz-, Ertrags- und Vermögenslage durch
Auswertung des Jahresabschlusses
Branchen-, Markt- und Wettbewerbssituation
Managementqualität, Controlling, Planung und Steuerung
Geschäftsbeziehungen und Zahlungsverhalten
Stefitz, Oberhauser, Sand
Herunterladen
Explore flashcards