Faxdeckblatt FH St. Pölten Herzogenburgerstr.

Werbung
Fachhochschule St. Pölten
Marketing und Unternehmenskommunikation
Mag. Mark Hammer
T: +43 (2742) 313 228 – 269
M: +43 (676) 847 228 – 269
E: [email protected]
I: www.fhstp.ac.at/presse
PRESSEINFORMATION
Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Fachtagung zur Entwicklung, Bedeutung und Vielfalt eines immer
stärker relevanten Kommunikationsbereichs
Am 11.06.2015 veranstaltet das Department Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten
erstmals das Symposium „Wirtschafts- und Finanzkommunikation“ und geht darin der
Frage nach, was die wichtigsten Akteure dieses Kommunikationsbereichs an der
Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Öffentlichkeit leisten sollen und können.
St. Pölten, 03.06.2015 – Unter dem Titel „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der
Wirtschafts- und Finanzkommunikation – die wichtigsten AkteurInnen“ wird die Entwicklung
eines Kommunikationsbereichs mit starken gesellschaftlichen und ökonomischen Implikationen
in mehreren Vorträgen wissenschaftlich, praxisnah – und vor dem Hintergrund der daraus
erwachsenden Verantwortung – gewollt kritisch beleuchtet.
„Um die Perspektivenvielfalt und die breite Wirkung der Wirtschafts- und Finanzkommunikation
abzubilden, haben wir Publizistik- und KommunikationswissenschaftlerInnen, Wirtschafts- und
FinanzjournalistInnen, PR-ExpertInnen, VertreterInnen der Wiener Börse,
Interessensvertretungen sowie Kommunikationsverantwortliche von Unternehmen als
Vortragende eingeladen und freuen uns über eine hochkarätig besetzte Vortragsreihe mit
vielfältigen und interessante Themen“, sagt Monika Kovarova-Simecek, FH-Dozentin am
Department Medien und Wirtschaft und Organisatorin der Veranstaltung.
Thomas A. Bauer (Professor an der Uni Wien, Vorsitzender des PR-Ethikrats und einer der
bedeutendsten österreichischen Kommunikations- und Medienwissenschaftler) lässt an seinen
Gedanken über die Bedeutung der financial literacy teilhaben. Renate Graber
(Wirtschaftsredakteurin DerStandard, Journalistin des Jahres 2013, Co-Autorin des Buches
'Causa Hypo Alpe Adria') erzählt über die Rolle der Wirtschaftsjournalisten bei der Aufdeckung
der Skandale rund um Hypo Alpe Adria), Ute Greutter (PR-Beraterin, Expertin für
Finanzkommunikation) erzählt, wie die Kommunikation rund um einen Börsengang laufen muss,
Peter Schiefer (Leiter der Kommunikation der TELEKOM Austria) zeigt wie es geht und
berichtet über die kommunikativen Herausforderungen der Kapitalerhöhung der Telekom 2014,
Bernhard Seyringer (Managing Director von Media Research Vienna, Herausgeber des XINGMagazin) reflektiert die Wirtschaftskrise der Ersten Republik im Spiegel der Presse, Monika
Kovarova-Simecek (Dozentin an der FH St. Pölten und Organisatorin des Symposiums)
hinterfragt im historischen Rückblick die Rolle des Finanzjournalismus, Eva Komarek
(Chefredakteurin Wirtschaftsblatt), Susanne Eiselt (PR-Beraterin), Arnold Stivanello
(Pressesprecher der WKNÖ) und Rudolf Greinix (PR-Experte und Kommunikationsleiter von
Valida) werden während der anschließenden Podiumsdiskussion ausloten, wie es um die
Beziehung zwischen Journalisten und der PR wirklich steht.
Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Fachhochschule St. Pölten GmbH, Matthias-Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten, T: +43 (2742) 313 228, F: +43 (2742) 313 228-339, E: [email protected], I: www.fhstp.ac.at
„Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Wirtschafts- und Finanzkommunikation - die
wichtigsten Akteure“
11. Juni 2015, 13:00 bis 20:00 Uhr
FH St. Pölten, Matthias-Corvinus-Straße 15, A-3100 St. Pölten
https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/symposium-wirtschafts-und-finanzkommunikation
Die Veranstaltung findet mit Unterstützung von Wirtschaftskammer NÖ, Industriellenvereinigung
NÖ und Public Relations Verband Austria (PRVA) statt.
Um Anmeldung wird gebeten unter [email protected]
Anmeldung für JournalistInnen und Journalisten: [email protected]
Über die Fachhochschule St. Pölten
Die Fachhochschule St. Pölten ist Anbieterin praxisbezogener und leistungsorientierter Hochschulausbildung in den
sechs Themengebieten Medien & Wirtschaft, Medien & Digitale Technologien, Informatik & Security,
Bahntechnologien & Mobilität, Gesundheit und Soziales. In mittlerweile 17 Studiengängen werden rund 2.300
Studierende betreut. Neben der Lehre widmet sich die FH St. Pölten intensiv der Forschung. Die wissenschaftliche
Arbeit erfolgt zu den oben genannten Themen sowie institutsübergreifend und interdisziplinär. Die Studiengänge
stehen in stetigem Austausch mit den Instituten, die laufend praxisnahe und anwendungsorientierte
Forschungsprojekte entwickeln und umsetzen.
Informationen und Rückfragen:
Mag. Monika Kovarova-Simecek
FH-Dozentin
Department Medien und Wirtschaft
T: +43 (2742) 313 228 – 427
M: +43 (676) 847 228 – 269
E: [email protected]
I: https://www.fhstp.ac.at/de/uber-uns/mitarbeiter-innen-a-z/kovarova-simecek-monika
Pressekontakt:
Mag. Mark Hammer
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43 (2742) 313 228 – 269
M: +43 (676) 847 228 – 269
E: [email protected]
I: www.fhstp.ac.at/de/presse
Pressetext und Fotos zum Download verfügbar unter: www.fhstp.ac.at/ueberuns/presse/presseaussendungen/
Allgemeine Pressefotos zum Download verfügbar unter: www.fhstp.ac.at/ueberuns/presse/pressefotos
Natürlich finden Sie uns auch auf Facebook und Twitter: www.facebook.com/fhstp, https://twitter.com/FH_StPoelten
Sollten Sie in Zukunft keine weiteren Zusendungen der Fachhochschule St. Pölten wünschen, senden Sie bitte ein
Mail mit dem Betreff „Keine Presseaussendungen" an: [email protected]
Fachhochschule St. Pölten GmbH, Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten, T: +43 (2742) 313 228, F: +43 (2742) 313 228-339, E: [email protected], I: www.fhstp.ac.at
Herunterladen