Sport in Deutschland Sport hat eine hohe gesellschaftliche

Werbung
Sport in Deutschland
Sport hat eine hohe gesellschaftliche Bedeutung. 2006 waren etwa 27 Millionen Deutsche in 89.000
Sportvereinen organisiert. Deutschland ist dritter im ewigen Medaillenspiegel der Olympischen Spiele. Die
beliebteste Sportart in Deutschland ist Fußball. Über sechs Millionen Mitglieder und 170.000 Mannschaften
sind im Deutschen Fußball-Bund organisiert, der die Fußball-Weltmeisterschaften 1974 und 2006
ausrichtete und weltweit einer der größten und erfolgreichsten Sportfachverbände ist. Die HandballBundesliga wird oft als die beste Spielklasse der Welt angesehen, die Herren-Nationalmannschaft wurde
2007 zum dritten Mal Weltmeister. Im Feldhockey ist Deutschlands Herrenmannschaft seit 2002
Weltmeister. Die Damen sind seit 2004 Olympiasieger. Zu den ältesten Sportarten zählt das Sportschießen.
Der Deutsche Schützenbund hat ca. 1,5 Millionen Mitglieder. Basketball erfreut sich steigender Beliebtheit,
ist jedoch in Bezug auf die TV-Zuschauerzahlen und die Medienpräsenz nicht mit dem Fußball zu
vergleichen. Auch die Popularität des Eishockeys steigt in Deutschland. Tennis erlebte in den 1980er und
1990er Jahren durch die Erfolge der deutschen Berufssportler einen Boom, hat seitdem aber wieder etwas an
Popularität verloren. Beim Motorsport richtet sich das öffentliche Interesse besonders auf die Formel 1 und
die DTM, wo deutsche Fahrer jeweils Spitzenerfolge erzielten. Große Erfolge konnten deutsche Sportler
auch in weiteren Sportarten wie Fechten, Reiten, Rudern, Kanusport, Radsport, der Leichtathletik und im
Schwimmsport erreichen. Im Wintersport sind deutsche Sportler sehr erfolgreich. Im Bobsport, Rennrodeln,
Biathlon, Langlauf und Eisschnelllauf konnten sie regelmäßig Medaillen in Welt-, Europameisterschaften
und Olympischen Spielen gewinnen. Populäre Wintersportarten mit langer Tradition sind auch das
Skispringen und der alpine Skisport. Die meisten Sportvereine sind im neuen Deutschen Olympischen
Sportbund (DOSB) zusammen gefasst.
2)
Sport ist in Deutschland eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. Die Sportbegeisterung wird nicht nur bei
Fernsehübertragungen am Bildschirm ausgelebt, sondern vor allen Dingen in dem mehr als 86000 Vereinen,
die sich im Verband des Deutschen Sportbundes zusammengeschlossen haben. Fast jeder vierte
Bundesbürger ist Mitglied in einem Sportverein. Neben den rund 26,3 Millionen Mitgliedern treiben weitere
zwölf Millionen Menschen Sport, ohne einem Verein anzugehören.
Kennzeichnend für den Sport in Deutschland ist seine Autonomie. Die Organisationen des Sports regeln ihre
Angelegenheiten selbst. Der Staat greift nur dann fördernd ein, wenn die finanziellen Möglichkeiten der
Sportorganisationen nicht ausreichen. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Sportverbänden
gehört zu den Grundsätzen der staatlichen Sportpolitik. Das gilt auch für die neuen Bundesländer, wo
unabhängige Sportstrukturen geschaffen wurden. „Fair Play“ und „Partnerschaft“ gehen heute vor Sieg um
jeden Preis. Heute liegt auch in den neuen Bundesländern der Schwerpunkt auf dem Breitensport mit den
Vereinen als Basis. Auf dieser Grundlage kann sich der Spitzensport entwickeln.
Dachorganisation des Sports ist der Deutsche Sportbund (DSB), der aus 16 Landessportbünden und
zahlreichen Fachverbänden besteht. Mit mehr als 5,8 Mitgliedern ist der Deutsche Fußball-Bund (DFB) der
weitaus mitgliederstarke Sportverband in Deutschland. Fußball wird in Tausenden von Amateurvereinen
gespielt; er ist auch ein Zuschauermagnet bei den Spielen der Profi-Ligen, die während der Spielzeit jede
Woche einige Hunderttausend in die Stadien locken. Dreimal hat die deutsche Nationalmannschaft die
Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. Sportarten wie Tennis, Golf, Eishockey, Basketball finden immer
mehr Anhänger.
Internationale Erfolge wie die der Stars Steffi Graf, Anke Huber, Boris Becker und Michael Stich haben
Tennis zum Volkssport gemacht. Breitensport lebt nicht zuletzt von der Ausstrahlung der Berufssportler;
deren Domänen sind in Deutschland vor allem Fußball, Tennis und Reiten. Durch die zweimalige
Weltmeisterschaft in der Formel 1 hat Michael Schumacher dem Motorsport in Deutschland zu großer
Popularität verholfen. Auch der Boxsport genießt seit den großen Kämpfen von Henry Maske und Axel
Schulz wieder internationale Aufmerksamkeit wie zu den aktiven Zeiten eines Max Schmeling. Jan Ullrich
gewann 1997 als erster Deutscher die Tour de France, Eric Zabel eroberte dabei das grüne Trikot des
Punktbesten. Das Team „Deutsche Telekom“ wurde Mannschaftssieger.
Die meisten Bürger treiben Sport nicht, weil sie nach Hochleistungen streben. Die Freude an der Bewegung
und die Betätigung in der Gemeinschaft sind für sie wichtiger. Sport dient der Gesundheit und gleicht die
Bewegungsarmut in der technisierten Welt aus. Jahr für Jahr zieht der Sport deshalb mehr Menschen an.
Das Angebot der Vereine wird immer breiter. In einem üblichen Verein kann man heute Fußball, Handball,
Volleyball, Basketball, Tennis und Tischtennis spielen, turnen und Leichtathletik treiben. Sehr beliebt sind
auch die Wassersportvereine; dazu gibt es Angebote für Behinderte, Senioren oder Mütter mit Kindern.
3)
Den Sport in Deutschland ist sehr populär unter allen Altersgruppen. Mehr als 87.000 sportliche Vereine
sind in den Bund der sportlichen Gesellschaften Deutschlands (DSB) vereinigt. Die Deutschen treiben Sport
nicht für die hohen Errungenschaften. Für sie ist die Freude wichtiger, die ihnen die Bewegung und die
Unterhaltung in den Sportvereinen bringen. Der Sport stärkt die Gesundheit und verbessert die Laune.
Die zahlreichste sportliche Gesellschaft (etwa 6,3 Millionen Mitglieder) ist der deutsche Fußballbund. Man
spielt Fußball in tausenden liebhaberischen Klubs. Und die professionelle Spiele sammeln jede Woche
hundert tausende Leute an Sportplatzen. Die Gymnastik, die sportlichen Tanze und das Reiten sind die
wenigen Sportarten, für die Frauen am meisten sich interessieren.
In föderativen Trainingszentren und an den olympischen Sportanlagen gibt es optimale Bedingungen für die
Trainings der Sportler, und auch für ihre medizinische und soziale Behandlung.
Laut der letzten Statistik, gibt es in Deutschland ein breites Netz der sportlichen Anlagen, die fur
Breitensport gepasst sind. Ungeachtet der Entwicklung von neuen populären Sportarten, ist ein
Nachbarsportplatz wie früher der verbreiteteste sportliche Bau.
Sport
Menschen auf der ganzen Welt Sport treiben. Sport macht die Menschen gesund, hält sie in Form, macht sie
organisierter und disziplinierter. Einige Menschen treiben Sport um die Gesundheit zu kräftigen (укрепить),
andere Menschen sind professionellе Sportler.
Die Ursache (причина) von vielen Krankheiten ist die Passivität des Menschen. Man muss Sport auch
individuell treiben. Es ist nie spät zu beginnen, Sport zu treiben. Wie sagt das deutsche Sprichwort „Im
gesunden Körper – gesunder Geist". Und die sportlichen Menschenhaben wirklich genug Kraft und Energie.
Immer mehr Menschen finden Freude an Sport. Morgens und abends kann man Menschen durch Parks und
in den Stadien und Straßen laufen sehen.
Wir können Gesundheit nicht kaufen. Wir müssen auf sie täglich achten. Aktivität und Bewegung sind
wichtige Faktoren für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele. Wer nicht raucht, sich viel bewegt,
gesund isst und kein Übergewichtiger ist, senkt sein Risiko für chronische Krankheiten um 80 Prozenten.
Sport, gesunde Ernährung, Wellness und eine glückliche Ehestand sind Tipps für ein gesundes Leben.
Bewegung ist alles. Ob Gehen oder Joggen egal wie sie sich fit halten können. Regelmäßiges Training hat
den größten Effekt.
Tipps für eine gesunde Lebensweise:
Achten Sie auf Ihre Ernährung. Essen Sie mittags leichte Speise und Salaten. Für den kleinen Hunger stellen
sie für sich immer eine Schale mit frischem Obst. Verzichten (откажитесь) sie auf Süßigkeiten, Salzgebäck
und ähnliche Naschereien (лакомств).
Nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich. Trinken sie täglich 2 bis 3 Liter frisches Wasser, Obstsäfte. Vermeiden
(избегайте) Sie aber Kaffee und alkoholische Getränke.
Rauchen Sie nicht.
Sorgen Sie für Bewegung. Fahren Sie möglichst mit dem Fahrrad zur Arbeit oder gehen Sie zu Fuß. Gehen
Sie auch während Ihrer Mittagspause an die frische Luft. Steigen Sie Treppen.
Achten Sie auf die richtige Sitzhaltung, besonders auch die richtige Tisch- und Stuhlhöhe.
Es gibt viele Möglichkeiten Sport zu treiben. In jeder Stadt gibt es viele Stadien, Sportplätze, Fußballfelder
und so weiter. Groß ist die Zahl der Sportarten, jeder kann etwas seinem Geschmack nach wählen.
Sport in meinem Leben
In unserem Leben spielt Sport eine sehr große Rolle. Sport ist für jeden Menschen sehr nützlich, denn in
einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Sport bereichert das Leben aller Menschen. Er entwickelt
solche Charaktereigenschaften wie Mut und Kraft. Jeder will gesung und stark sein, um keine Angst vor
Schwierigkeiten zu haben. Und nämlich Sport stählt den Körper und das Nervensystem.
Dazu ist Sport auch das beste Mittel der Erholung. Er macht nicht nur kräftig, sondern bringt auch viel Spaß.
Sport ist so universal, dass jeder für sich etwas Interessantes finden kann. Es gibt verschiedene Sportarten:
Leichtatletik, Schweratletik, Fußball, Handball, Schwimmen, Tennis, Hockey und viele andere.
In unserem Land sind Fußball und Hockey besonders populär. Es gibt sehr viele Stadien und Fußballfelder
in unserer Stadt. Ich meine, in unserem Land schenkt man eine große Aufmerksamkeit auch dem
professionellen Sport. Jährlich finden viele Olympiaden statt. Unser Land hat viele hervorragende Sportler.
Sie vertreten unser Land an den Weltwettbewerben. So finden einmal in vier Jahren Olympische Spiele statt
und viele Sportler unseres Landes kehren nach Hause mit goldenen Medaillen.
Von Kindheit an treibe ich Sport gern. Ich habe verschiedene Sportarten gern: ich fahre Rad mit den
Freunden, spiele Basketball, Tischtennis, manchmal besuche ich auch Schwimmhalle. Im Winter laufe ich
Ski und Schlittschuh. Besonders interessant finde ich verschiedene Wettkämpfe, die in unserer Schule
stattfinden. Sehr oft nehme ich an solchen Wettbewerben teil, in erster Linie an der Leichtathletik: Laufen,
Weit- und Hochsprung.
Es ist gesund, jeden Tag mit der Morgengymnastik zu beginnen und den Tag mit einem Spaziergang zu
beenden. Jeden Morgen mache ich Morgengymnastik und wasche mich mit kaltem Wasser. Dann fühle ich
mich den ganzen Tag frisch und munter.
Ich bin natürlich für den Sport und freue mich schon immer auf die Turnstunden. Je mehr ich Sport treibe,
desto mehr gefällt er mir.
Sport.
Der Sport kennt keine Altersgrenzen. Für jung und alt hat der Sport eine große Bedeutung. Der Massensport
macht gesund, geschickt und fit. Er gibt Lebensmut und stahlt den Charakter. Es gibt viele Sportarten, die
mit Eifer sowie von Leistungssportlern, als auch von Amateuren getrieben werden. Die Schwerathletik
macht kräftig und stark, der Wassersport hatte ab, das Eishockey erzieht Mut und Willenskraft, das Boxen
und Sambo dienen der Selbstverteidigung.
Der Sport ist keine Erfindung unserer Zeit. Schon vor unserer Zeitrechnung haben die Menschen Sport
getrieben und die große Bedeutung der Körperkultur und des Sports für die Gesundheit des Menschen und
seine allseitige Entwicklung erkannt.
Ein guter Beweis dafür sind die Olympischen Spiele, die zum ersten mal im antiken Griechenland im 8.
Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung stattfanden. Während der Olympischen Spiele durften keine Kriege
geführt werden. Somit wurden die Olympiaden zum Symbol des Friedens.
Die Olympischen Spiele der Neuzeit begründete Baron de Coubertin 1894. Die ersten Olympischen Spiele
der Neuzeit fanden am 6. 04. 1896 in Athen statt. Die Idee der Festigung der Völkerverständigung und der
Völkerfreundschaft durch Sport kommt in der olympischen Flagge. Sie ist weiß. Sie hat 5 Ringe, die die 5
Kontinente der Erde symbolisieren: blau — Europa, gelb — Asien, grün — Australien, rot — Amerika,
schwarz -Afrika.
Alle wissen, dass gesundes Blut frohen Mut macht. Darum beginne ich meinen Tag mit der
Morgengymnastik. Wenn ich Freiübungen mache, schwenke ich die Arme, gehe in die Knie, beuge mich vor
und dann springe zehnmal auf jedem Bein. Dann gehe ich ins Bad und dusche (wasche mich). Ich habe mich
daran gewohnt, den Tag mit Frühsport zu beginnen, dann bleibe ich den ganzen Tag fit, habe gute Laune. In
der Schule gehört der Sport zu meinen Lieblingsfächern. Wir haben dreimal in der Woche Sportunterricht.
Im Herbst und im Frühling turnen wir bei gutem Wetter im Freien. Auf unserem Sportplatz spielen wir
Fußball, Volleyball und Basketball. Oft werden Wettkampfe im Hoch- und Weitsprung, im Stafettenlauf und
Ballwerfen veranstaltet. Aber besonders gern wetteifern wir im Laufen. Ich nehme gewöhnlich am
Kurzstreckenlauf teil. Ich belege keine vorderen Plätze, aber die Wettkampfe machen mir Spaß?. Meiner
Meinung nach ist Gesundheit mein Hauptrekord.
Beim schlechten Wetter haben wir Sportstunden in unserer Turnhalle. Sie ist modern eingerichtet. Hier
gibt es Balle, Seile, Schlager und viele Gerate. Im Winter, wenn es genug Schnee gibt, laufen wir Schi.
Meine Sportart ist... In diesem Jahr besuche ich einen Sportverein, um regelmäßig zu trainieren. Ich habe
Training dreimal in der Woche. Unser Trainer sagt, da? der Sport eine gute Übung für den Charakter ist,
weil der Sportler zielbewusst, mutig und willensstark sein muss. Ich sehe auch oft Sportsendungen im
Fernsehen und lese Bucher uber Sport.
Der Sport bringt mir Spaß, härtet mich ab, macht gesund und stark. Er formt meinen Charakter. Der Sport
ist aus meinem Leben nicht wegzudenken.
Aber ich meine, da? der Leistungssport die Gesundheit gar nicht fordert. Man verliert in den Wettkämpfen
viele Nerven, die Niederlagen werden schmerzhaft empfunden. Wegen des intensiven täglichen Trainings
verzichtet man auf Privatleben, die Hobbys werden vernachlässigt. Um Spitzenleistungen an den Tag zu
legen, muss man sich völlig dem Sport widmen. Der Sport soll zum Lebenswerk werden. Ich meine, da? die
Leistungssportler für ihr jahrelanges Engagement höhere finanzielle Unterstützung bekommen sollen. Es
muss auch für den späteren Einstieg in einen qualifizierten Beruf gesorgt werden. Das wurde vielleicht das
Problem teilweise beseitigen helfen. Trotzdem gibt es in Weißrussland viele talentierte Sportler, die sich in
verschiedenen Sportarten erfolgreich betätigen. Das sind Swetlana Paramygina im Schilauf, Igor
Shelesowskij im Eislauf, Witalij Stscherba im Turnen und viele andere. Man kann bei ihnen Zielstrebigkeit
und Willensstarke, Mut und Ausdauer lernen. Auf sie kann man wirklich stolz sein.
Sport in unserem Leben
Sport spielt eine sehr wichtige Rolle im
menschlichen Leben. Sport bringt einen
großen Nutzen jedem Menschen, der für
ihn Zeit findet. Sport macht unser Leben
gesund, weil er unseren Körper und unsere
Nerven stählt. Sport entwickelt wichtige
und nützliche Charakterzüge, die das
menschliche Leben erleichtern. Zu solchen
Charakterzügen gehören die Ausdauer, die
Geduld, der Mut, die Ausgeglichenheit,
die Hartnäckigkeit, die Zielstrebigkeit, das
Verantwortungsbewusstsein, etc.
Спорт играет очень важную роль в жизни
человека. Спорт приносит большую пользу
каждому человеку, который находит для него
время. Спорт делает нашу жизнь здоровой,
потому что закаляет наше тело и нервную
систему. Спорт развивает важные и полезные
черты характера, которые делают жизнь человека
легче. К таким чертам характера относятся
выдержка, терпение, мужество,
уравновешенность, настойчивость,
целеустремленность, ответственность и так
далее.
Sport macht uns nicht nur gesund und
kräftig, Sport macht auch viel Spaß. Es
gibt viele verschiedene Sportarten: Tennis,
Tischtennis, Hockey, Fußball, Volleyball,
Basketball, Schwimmen, Leichtathletik,
Gewichtheben, Sprunglauf, Eiskunstlauf,
etc. Jeder kann eine Sportart wählen, die
Спорт не только делает нас здоровыми и
сильными, но и доставляет много удовольствия.
Существует много разных видов спорта: теннис,
настольный теннис, хоккей, футбол, волейбол,
баскетбол, плавание, легкая атлетика, тяжелая
атлетика, прыжки на лыжах с трамплина,
фигурное катание и прочие. Каждый может
ihm gut gefällt.
выбрать вид спорта, который ему нравится.
Außerdem ist es sehr gesund,
Morgengymnastik täglich zu machen, sich
kalt zu waschen, sich abzugießen, viel zu
Fuß zu laufen und viel spazieren zu gehen.
Wenn der Mensch gesund und munter ist,
so kann sein Leben vielseitig, vollwertig
und erlebnisreich sein.
Кроме того, для здоровья очень полезно
ежедневно делать утреннюю зарядку, умываться
холодной водой, обливаться холодной водой,
много ходить пешком и гулять. Если человек
здоров и бодр, то его жизнь может быть
многогранной, полноценной и насыщенной
всевозможными событиями.
Sport (Спорт)
Es ist allen bekant, dass der Sport der Kräftigung und Gesundheit des Menschen dienst und seine
Leistungsfähigkeit steigert. Sport bereichert das Leben aller Menschen. Er entwickelt solche
Charaktereigenschaften wie Mut und Kraft. Jeder will gesund und stark sein, um keine Angst vor
Schwierigkeiten zu haben. Der Sport ist so universal, dass jeder für sich etwas Interessantes finden kann. Es
ist gesund, jeden Tag mit Morgengymnastik zu beginnen und den Tag mit einem Spaziergang zu beenden.
Es ist wichtig, jede Möglichkeit zur sportlichen Betätigung zu benutzen.
Ich finde, dass Sport sehr wichtig ist. Für viele Menschen ist Sport ihr Hobby, das heißt, sie treiben Sport in
ihrer Freizeit. Viele Leute aber mögen Sportsendungen im Fernsehen, die über Meisterschaften und andere
Wettkämpfe erzählen. Das finde ich schlecht. Man muss selbst Sport treiben. Die Ärzte sagen auch: “Sport
ist die beste Arznei”. Am besten treibt man Sport draußen.
Es gibt viele Sportarten, die nur Männer ausüben sollen. Z.B. Boxen, Ringen, Karate. Ich finde Männer mit
Muskeln gut. Sie haben eine gute Figur. Viele Männer machen Bodybuilding. Aber diese Sportart ist nicht
für Mädchen.
Warum Sport treiben?
Viele Sportmuffel fragen sich, warum sie sich und ihren Körper in regelmäßigen Abständen quälen
sollten und ihre Zeit nicht mit weit aus wichtigeren und schöneren Dingen vertreiben sollten.
Diese Frage ist vom medizinischen Standpunkt aus ganz einfach zu beantworten: Wer Sport treibt, lebt
grundsätzlich gesünder, als wer keinen Sport treibt und für diese Feststellung kommt es nicht darauf an, was
für einen Sport man betreibt oder wie häufig.
Durch Ausdauersportarten wird das Herz-Kreislaufsystem angeregt und gestärkt, was natürlich
außerordentlich positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Daneben neigen Menschen, die regelmäßig
Sport treiben natürlich nicht so stark zu Übergewicht, was der Grund für viele Erkrankungen wie zu hoher
Blutdruck, Diabetes oder zu hohe Cholesterinwerte.
Durch ein regelmäßiges Sportprogramm lassen sich all diese Krankheiten vermeiden, bzw. die
Wahrscheinlichkeit an ihnen zu erkranken wird geringer.
Neben diesen medizinischen Gründen, die für Sport sprechen, gibt es auch psychologische. Wer Sport
treibt, geht nämlich an seine eigenen Grenzen und kann daher einschätzen zu welchen Leistungen man
eigentlich fähig ist.
Dies stärkt natürlich das Selbstbewusstsein, und unter Umständen können sogar Glückshormone
ausgestoßen werden, so zum Beispiel beim Laufen. Dazu muss man natürlich zunächst einmal eine Weile
trainieren und Sport treiben und erst dann kann sich solch ein Gefühl einstellen. Davor ist das Training meist
das Gegenteil von besonders angenehm, sondern sogar sehr anstrengend. Wenn man diese Phase aber erst
einmal überwunden hat, dann ist Sport absolut zu empfehlen und zwar aus medizinischer als auch
psychologischer Sicht.
Wieso man Sport machen sollte
Sport ist Mord! Das sagen die meisten Kinder zurzeit, wenn es Sportzeit in der Schule ist.
Aber nicht alle.
Auch ein paar der Kinder freuen sich jedes Mal darauf. Aber doch ein großer Teil davon hasst Sport über
alles. Sport ist aber eigentlich gar nicht so schlimm.
Sport kann sogar Spaß machen. Es macht Spaß, wenn man richtig bei der Sache ist und wenn man sich auch
einmal anstrengt, auch wenn es schwer zu sein scheint. Sich auf die Sache zu konzentrieren und nicht
aufzugeben. Auch wenn man verloren hat…Dann kommt auch der Spaß von ganz allein. Sport ist nicht nur
wichtig und macht Spaß, man braucht es einfach im Leben. Nicht nur in der Schule. Beim Sport kann man
Leute kennenlernen, und vieles dazu. Sport hält dich fit und gesund.
Wenn du Sport machst:
-lebst du besser
-gesünder
-länger
-beim Sport wirst du durstig und trinkst von selber viel
-nach dem Sport bist du hungrig und isst gesund
-bist du danach schon so müde vom Sport, dass du sofort einschläfst. Meist ist es ein gesunder Schlaf.
Das ist viel besser als:
-den ganzen Tag zu Hause zu hocken
-nichts zu tun
-nichts zu trinken
-Chips zu essen
-dick werden
-bis in die Nacht wachbleiben
-fernsehen zu gucken
-Computer zu spielen.
-wenig zu schlafen
= am nächsten Morgen ist man dann ausgepowert.
Stattdessen einfach mal Sport machen und sich wohlfühlen.
Besser leben. Und das ist auf keinen fall Mord.
Denn Mord ist etwas, was schlecht ist. Und Sport gehört auf keinen Fall dazu!
Außerdem -->
Wenn man Sport macht, hat man auch keine Zeit mehr für Fernsehen oder so. Dann ist Sport wichtiger. Die
meisten Leute, die Sport betreiben, rauchen auch nicht. Das ist ein Plus und das ist wieder etwas Gutes.
Rauchen ist Mord. Rauchen gefährdet die Gesundheit und nicht Sport. Rauchen ist nicht cool. Sport ist cool!
Herunterladen
Explore flashcards