Antragsformular B – (Pilot-)Praxisprojekte

Werbung
Suffizienz:
Ausschreibung der Stiftung Mercator Schweiz
Antragsformular B – (Pilot-)Praxisprojekte
Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und senden Sie es spätestens bis zum 5. Juni
2015/1. November 2015 per E-Mail an [email protected]
Bei Fragen steht Ihnen Stephanie Huber ([email protected], 044 206 55 81) gerne zur
Verfügung.
1
Eckdaten
Titel des Projekts
Datum Antrag
Beginn
Geplante Dauer
dd/mm/yy
Ende
dd/mm/yy
Antragstellende Institution
Mögliche Partnerinstitution(en)
Name, Vorname
Projektleitung
Institution, Adresse
Telefon, E-Mail
CHF
Gesamtkosten
CHF
Anteil Eigenmittel
Angefragter Betrag
CHF
Kurzzusammenfassung
max. ½ Seite
Beilagen
Bitte legen Sie dem Projektantrag folgende Dokumente bei:
1
X Projektplan mit Meilensteinen
X Budget- und Finanzierungsplan
X Angaben zur antragstellenden Institution (z.B. Jahresbericht)
weitere optionale Beilagen: …
1 max. CHF 200‘000
1
2
Projektinhalt: Kontext, Konzept und Ziele
2.1 Ausgangslage
Welches (übergeordnete, gesellschaftliche) Problem wird durch das Projekt angegangen? Weshalb
ist das Vorhaben förderungswürdig?
max. ¼ Seite
2.2 Projektbeschreibung
Beschreiben Sie bitte die wesentlichen Merkmale Ihres Projekts.
max. ¼ Seite
Welchen Bezug hat das Projekt zum Thema Suffizienz?
max. ¼ Seite
Was ist das Potenzial Ihres Projekts? Was möchten Sie mit Ihrem Projekt in diesem Bereich bewirken?
max. ¼ Seite
Wie sollen diese Ziele erreicht werden? Was ist das Konzept Ihres Projekts (Vorgehen, Methodik)?
max. ½ Seite
Sollen im Rahmen des Projekts Handlungskompetenzen vermittelt werden? Falls ja: Welche und
wie?
max. ¼ Seite
Ist der Einbezug weiterer Akteure aus anderen gesellschaftlichen Bereichen (z.B. Wissenschaft,
Gesellschaft, Politik, Wirtschaft) ins Projekt geplant? Falls ja, welche Akteure und inwiefern (z.B.
Kooperationen, allgemeiner Austausch, Beirat, etc.)?
max. ¼ Seite
Hat es zu Ihrem Projekt ggf. schon ein Vorprojekt gegeben?
max. ¼ Seite
2.3 Ähnliche Projekte
Kennen Sie vergleichbare Angebote in der Schweiz oder im Ausland? Falls ja, welche?
max. ¼ Seite
2
Was unterscheidet Ihr Projekt von den bestehenden Angeboten?
max. ¼ Seite
2.4 Zielgruppen
Welche Zielgruppen (inkl. ungefähre Anzahl Personen) sollen wie erreicht werden?
max. ¼ Seite
3
Projektorganisation und -planung
3.1 Projektleitung
Bitte beschreiben Sie kurz das Projektteam (beteiligte Mitarbeitende, Funktion, fachliche Kompetenzen).
max. ¼ Seite
3.2 Projektphasen: Aktivitäten und Meilensteine
Erstellen Sie bitte einen Projektplan und legen Sie diesen dem Antrag bei. Auf unserer Website
finden Sie eine beispielhafte Vorlage, die Sie bei Bedarf nutzen und für Ihr Projekt anpassen können: www.stiftung-mercator.ch/Projektplan
Beschreiben Sie die geplanten Aktivitäten und die angestrebten Meilensteine.
3.3 Budget- und Finanzierungsplan
Erstellen Sie bitte einen Budget- und Finanzierungsplan und legen Sie diesen dem Antrag bei. Auf
unserer Website finden Sie eine beispielhafte Vorlage, die Sie bei Bedarf nutzen und für Ihr Projekt anpassen können: www.stiftung-mercator.ch/BudgetFinanzierungsplan
Unterscheiden Sie zwischen Personalkosten und Sachkosten.
Führen Sie die zugrundeliegenden Lohn- und Kostenansätze auf.
Geben Sie Eigenleistungen (z.B. Freiwilligenarbeit, Infrastruktur, Eigenmittel) und die benötigten Drittmittel an.
Führen Sie auch allfällige Kosten für die Evaluation und für die Veröffentlichung der Ergebnisse auf.
Geben Sie bitte an, falls Sie bei anderen Personen oder Institutionen Fördermittel beantragt haben (Höhe des angefragten Betrages/Stand der Anfrage). Bitte informieren Sie
uns auch laufend über Aktualisierungen (Zusagen und Absagen).
3
4
Projektergebnisse und Wirkungen
4.1 Leistungen und/oder Produkte
Beschreiben Sie in der nachfolgenden Tabelle mind. drei wesentliche Leistungen/Produkte, die das
Projekt hervorbringt (z.B. Anzahl Seminare, Beratungen, Artikel in der Presse etc.). Nennen Sie
jeweils auch eine Zielgrösse.
Beispiel:
Beschreibung: Durchgeführte Sprachkurse für Jugendliche mit Migrationshintergrund
Zielgrösse: 2015 werden jede Woche 4 Stunden Unterricht mit 15 Teilnehmenden angeboten
Erhebungsmethode: Teilnehmerliste
Beschreibung
Zielgrösse
Erhebungsmethode für
Nachweis der Leistungen/Produkte
max. 200 Zeichen pro Zelle
4.2 Beabsichtigte Wirkungen bei den Zielgruppen
Beschreiben Sie in der nachfolgenden Tabelle die beabsichtigten Veränderungen/Wirkungen bei
den Zielgruppen bspw. im Wissen und Können, Handeln und Verhalten oder in ihrer Lebenssituation. Nennen Sie jeweils auch eine Zielgrösse und die Erhebungsmethode.
Beispiel:
Beschreibung: Verbesserung der Deutschkenntnisse von Jugendlichen mit Migrationshintergrund
Zielgrösse: Deutschkenntnisse der Kursteilnehmenden verbessern sich in einem Jahr um 50%
Erhebungsmethode: Sprachtest (Vorher-Nachher-Vergleich)
Beschreibung der beabsichtigten Wirkung bei den Zielgruppen
Zielgrösse
Erhebungsmethode für
Nachweis der Wirkung
max. 200 Zeichen pro Zelle
4
5
Projektsteuerung, Projektmanagement und Qualitätssicherung
Wie überprüfen Sie Fortschritt (Aktivitäten und Zielerreichung) und Qualität Ihres Projekts? Falls
Sie Ihr Projekt einer internen oder externen Evaluation unterziehen, beschreiben Sie bitte kurz
das Vorgehen und Ziel der Evaluation.
max. ¼ Seite
6
Externe Faktoren – Risiken
Welche externen Faktoren (Einflüsse, die ausserhalb Ihrer Kontrolle liegen) könnten das Projekt
gefährden?
max. ¼ Seite
7
Nachhaltigkeit, Wissenstransfer und Kommunikation
7.1 Fortführung des Projekts
Beschreiben Sie, wie Ihr Projekt nach Ablauf der Projektlaufzeit fortgesetzt wird bzw. wie seine
Ergebnisse auf andere Ebenen (Regionen, Kantone, Organisationen) übertragen werden können.
max. ¼ Seite
Falls das Projekt weitergeführt werden soll, wie sind das zukünftige Projekt und dessen Finanzierung geplant?
max. ¼ Seite
7.2 Wissenstransfer
Welche Massnahmen sind für die Bekanntmachung des Projekts und seiner Resultate bei der Zielgruppe, beim Fachpublikum und/oder bei der breiten Öffentlichkeit geplant?
max. ¼ Seite
Wie werden die Ergebnisse Ihres Projekts öffentlich zugänglich und für andere Organisationen
nutzbar gemacht?
max. ¼ Seite
5
7.3 Sichtbarmachung der Stiftung Mercator Schweiz
Welche Möglichkeiten können Sie der Stiftung Mercator Schweiz zur Sichtbarmachung ihrer Förderung anbieten?
max. ¼ Seite
7.4 Umweltaspekte
Bitte beschreiben Sie, inwiefern das Projekt Umweltaspekte berücksichtigt.
max. ¼ Seite
8
Informationen zur antragstellenden Institution
Ist Ihre Institution gemeinnützig und steuerbefreit?
Ja
Nein
Stellen Sie uns Informationen zu Ihrer Institution als Anlage zur Verfügung (Jahresbericht, ggf.
Informationen zu Organisation und Strategie).
Inwiefern passt das vorgeschlagene Projekt in die Langfristplanung Ihrer Institution?
max. ¼ Seite
9
Referenzen
Nennen Sie zwei Referenzen von unabhängigen Instanzen oder Personen (sprich Personen ausserhalb Ihrer Organisation/des Projektteams), welche über das Projekt oder den Projektbereich
Auskunft geben können.
6
Referenz 1
Institution
Name, Vorname
Funktion
Telefon
E-Mail
Referenz 2
Institution
Name, Vorname
Funktion
Telefon
E-Mail
Die Stiftung Mercator Schweiz behält sich vor, diese oder weitere Personen für Stellungnahmen zum Projekt anzufragen.
Anonymität und Vertraulichkeit sind dabei zentral für uns. Übliche Beurteilungskriterien für die Referenzen sind: Qualität,
Originalität und Neuheitsgrad des beantragten Projekts, Relevanz für die Zielgruppe sowie Qualifikation des Antragstellers.
10 Ergänzende Angaben
max. ¼ Seite
7
Herunterladen