SE: Die Frage nach dem Bösen - Institut für Ethik und Recht in der

Werbung
Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien
Spitalgasse 2-4, Hof 2.8
1090 Wien
SE: Die Frage nach dem Bösen –
Ethik, Recht und Medizin in
Dr. Lukas Kaelin
Typ der Veranstaltung: Blockseminar, 2 Std, 5 ECTS Punkte (freies Wahlfach)
Leistungsnachweis:
Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Seminararbeit
Studierende:
Philosophie,
Medizin,
Theologie,
Soziologie,
Politikwissenschaft, Kultur- und Sozialanthropologie, Public
Health, Rechtswissenschaften etc., anrechenbar als freies
Wahlfach (Medizinethik, Medizinrecht)
Termine:
5.3. (14:00-16:00), 8.5. (14:00-20:00), 9.5. (09:0018:00), 11.5.2015 (16:00-20:00)
Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Seminarraum,
Spitalgasse 2-4, Hof 2.8. Universitätscampus Altes AKH
Ort:
Inhalt: Das Seminar nimmt die amerikanische TV-Serie „Breaking Bad“ zum Anlass,
um grundlegende Fragen von Ethik, Recht und Medizin zu diskutieren. Die Serie stellt
aus ethischer Perspektive die Frage nach der Begründung der Unterscheidung von
„gut“ und „böse“ und nach dem Verhältnis zwischen individuellen Werten und
sozialen Rahmenbedingungen. Aus rechtlicher Perspektive wirft „Breaking Bad“
einerseits konkrete Fragen wie jene nach Aufklärung und Einwilligung bei
medizinischen Heilbehandlungen auf, bietet andererseits aber auch Denkanstöße um
das Rechtssystem an sich zu beleuchten und zu hinterfragen. Aus medizinischer
Perspektive ist nach der ärztlichen Kommunikation und der Organisation des
Medizinsystems zu fragen.
Herunterladen
Explore flashcards