Die Abfragen

Werbung
Die Formulare
• Access bietet zwei Methoden für die
Einführung der Daten: das Datenblatt und
das Formular.
Man benutzt ein Formular für:
• Eingeben, Ansehen und Ausdruken der Daten;
• Berechnung der Summen
• Anzeigen Grafiken und OLE-Objekte auf dem
Bildschirm.
Ein Formular kann aus einem oder mehreren Bereichen
bestehen.
Die typische Bereiche sind:
• der Formularkopf,
• der Formularfuß und
• der Detailbereich.
• Man kann in jedem dieser Bereiche
sogennante Steuerelemente anordnen.
• Steuerelemente sind Objekte, die
verschiedene Inhalte haben können
(Optionsfelder, Kontrollkästchen,
Kombinationsfelder...).
Formulare erstellen.
Es gibt zwei Moglichkeiten u. Zwar:
• mit Hilfe der Assistenten oder
• mit Hilfe der Toolbox.
Die Formularassitenten.
• Assisten Einspaltig(Column) erstellt Formulare, die Tabellen in
der Einzelsatzdarstellung anzeigen.
• Assisten Tabelle erstellt Formulare, die mehrere Datensätze
gleichzeitig anzeigen.
• Diagrammassistent erstellt Formulare, die Diagramme
enthalten.
• Haupt/Unterformular Assistent. Unterformulare bilden
eigenständige Formulare innerhalb des Hauptformulars.
Unterformulare eignen sich für das Erstellen von Formularen für
verknüpfte Tabellen.
Als Hauptformular kann man beliebige Formular verwenden.
• Pivot Table Assistent erstellt ein Formular mit einer Microsoft
Excel –Pivot Table.
Ansichten eines Formulars.
Access verfügt über vier Ansichten eines
Formulars:
• in der Entwurfsansicht zeigt Access die
notwendigen Hilfesmittel zum Gestalten
von Formularen an. Die übliche
Vorgehensweise ist, ein Formular
zunächst von einem der Assistenten
erstellen zu lassen, um es dann in der
Entwurfsansicht zu überarbeiten.
Die Formularansicht zeigt das Formular
auf dem Bildschirm an.
Die Datenblattansicht eines Formulars
hat große Ähnlichkeit mit der
Datenblattansicht einer Tabelle (in der
Datenblattansicht sind die Eigenschaften aller
Steuerelemente weiter aktiv).
Die Seitenansicht zeigt das Formular auf
dem Bildschirm in der gleichen weise
an, wie es auf Papier gedruckt werden
würde.
Das Formularfenster in der Entwurfsansicht
Slide 8
Die Abfragen
• Eine Abfrage erstellt neue Tabellen aus
existierenden Tabellen mit Hilfe von
Filtern und Funktionen.
• Das Ergebniß der Abfrage muß nicht in
einer Tabelle physikalisch gespeichert
sein.
• Abfragen meist mit Hilfe der
standardisierten Abfragesprache SQL
erhalten koennen.
Die Abfragen
Das Prinzip der Abfrage.
Mit Abfragen stellt man Fragen über die Daten, die Access in
Tabelle speichert.
Bemerkungen:
• Das Abfrage ist die Regeln zur Auswertung der Daten.
• Die Abfragen speichern niemals Daten.
• Mit Abfragen kann man eine neue Sicht über die Tabellen
definieren.
• Ein Abfrage greift immer auf die Daten zu, die in einer oder
mehreren Tabellen/Abfragen (oder beides) gespeichert sind.
• Die Abfragen können wir "durch Beispiel" (englisch: Query By
Example; kutz QBE) oder mit Hilfe der SQL-Sprache formulieren.
• Das Ergebnis einer Abfrage wird als
Dynaset bezeichnet.
• Ein Dynaset hat den Charakter einer
Tabelle. Es besteht aus Datenfeldern
(Spalten) und Datensätzen (Zeilen).
• Das Dynaset selbst wird nicht gespeichert.
• Es gibt die Möglichkeit das Dynaset in
eine Tabelle umzuleiten, so daß es für
weitere Anwendungen verfügbar ist. Man
braucht eine spezilelles Mechanismus:
QBE - Make Table.
Vorteile.
• Der Vorteil liegt in ihrer Aktualität.
• Außerdem helfen Abfragen Speicherplatz
sparen. Wenn man beispielweise ein Feld für
Nettowert un ein weiteres für die Mehrwertsteuer
eines Projektes definiert haben, dann benötigt
man kein weiteres für den Bruttowert.
• Mit Abfragen lassen sich auch solche Tabellen
verknüpfen, für die keine referentielle Integrität
definiert wurde.
• Die meisten Formulare und Berichte besieren
daher auf Abfragen.
Abfragen bietet die Möglichkeiten wie:
• Tabellen nach mehreren Feldern zu
sortieren,
• Tabellen nach mehreren Kriterien zu
gruppieren und
• verschiedene Berechnungen durchzuführen.
Außerdem lassen sich Datensätze mit
Aktionsabfragenkategorie automatisch
ändern, einfügen und löschen.
Die Berichte
Berichte sind das richtige Mittel zum Ausdruck von
Daten auf Papier, zum Anschauen von Daten in
einer bestimmten Art, gut für die Analyse u.
Druck der Daten.
Die Ähnlichkeiten zwischen Berichten und
Formularen sind enorm. So stimmen
beispielweise die Toolbox und die meisten
Steuerelementeigenschaften überein.
Ein Bericht bietet folgende Möglichkeiten:
- Gruppieren von Daten
- Mehrspaltiges Layout
Die Makros
• Die Makros sind nichts anderes als eine Liste mit
bestimmten Aktionen, die nacheinander ausgeführt
werden.
• Prinzipiell können wir alle Aktionen eines Makros auch
handgeführt über die Menübefehle von Access
ausführen.
Die Module
• Die Module arbeiten mit Access Basic. Access Basic ist
eine prozedurale Programmiersprache. Eine Prozedur ist
eine Ansammlung von Anweisungen, die in einer
bestimmten Reihenfolge ausgeführt werden.
• Eine Datenbank kann mehrere Module enthalten. Ein
Modul kann mehrere Prozeduren enthalten.
Erstellung einer Access - Anwendung
Enthält drei Phasen und zwar:
1. Analyse des zu lösenden Problems;
besteht aus:
a) Studium des Zwecks und des Interessenbereiches (Das Thema).
b) Identifikation der Einheiten (Entity) und
Bestimmung der Beziehungen zwischen
ihnen.
c) Bestimmung der Eingabedaten, der
notwendigen Bearbeitungen und der
Ausgangsdaten.
2. Projektierung der Anwendung; besteht
aus:
a) Projektierung der Objekte der
Datenbank ;
b) Projektierung der Schnittstelle
Anwendung-Anwender (Masken/
Formulare und Berichte)
c) Projektierung der Wechselwirkungen
zwischen den Objekten der Datenbank
(Makrobefehle und VBA-Prozeduren)
3. Fertigstellung; besteht aus:
a) Erstellung der Datenbankdatei;
b) Erstellung der Objekte und ihre Prüfung;
c) Laden der Datenbank und Prüfung der
Anwendung;
Beispiel: Firmen(Fcode, Fname, Fkapital,
MaxQuotation,MinQuotation),
Aktionaere(ACode, AName, Adresse,
Kontonr), Borsetransaktionen(Doknr,
DokDatum, Anzahlaktiaen,Preis,Bcode,
Ordernr, Acode), Broker(Bcode, Bname),
Transaktionanweisung(Ordernr, Datum,Uhr,
Operationstyp, Anzahlaktiaen, Preismin(v)/max(e), Acode, Fcode)
Herunterladen
Explore flashcards