Document

Werbung
Die Prеsentation zum Thema
„Die bildende Kunst“
Rogatschova Taisiya
Die deutsche Kunst des sechszehnten
Jahrhunderts
Von den führenden Kunstarten in Deutschland waren im
16 Jahrhundert die Malerei und die Gravüren, die die
Reihe der großen Meister vorbrachten, unter denen der
erste Platz dem Albrecht Dürer gehört. Dürer war ein
Kapitel der progressiven Richtung in der Kunst
Deutschlands des Anfangs des 16. Jahrhunderts.
Albrecht Dürer(1471—1528)
Unter den Malern gegebener Zeit
zeichnete sich Dürer nicht nur durch die
Kraft der Begabung, sondern auch durch
die Breite der Interessen und die
Vielseitigkeit des Wissens heraus. Der
große Graveur und Maler, er versuchte
die Kräfte in der Architektur, lernte die
Theorie der Fortifikation, interessierte
sich für verschiedene Gebiete der
natürlichen, mathematischen und
Geisteswissenschaften. Als erster der
Maler Deutschlands hat er außer der
Gravüren und den Bildern, das reiche
literarische Erbe uns hintergelassen.
Dürer hat zum ersten Mal den neuen von
Renaissance bewirkten Typ des MalersGelehrten am hellsten verwirklicht.
Die Bilder
Die Qualen der Christen
Das Porträt von Oswald Krel
Die Bilder
Die Mühlen auf dem Fluss
Pegniz
Das Porträt von Barbara
Dürer
Bedeutsamer deutsche Maler des Renaissance Lukas
Kranach.
Der deutsche Maler und Renaissance. Den großen
Teil des Lebens arbeitete der Maler in Wittenberg
beim Hof des sächsischen Kurfürsten Friedrich des
Weisen und seiner Nachfolger. Er schuf die
Altarkompositionen, malte Bilder zu den
bibleischen und mythologischen Sujets, die
genrehaften Szenen, die Szenen der Jagd. Er ist als
der bemerkenswerte Meister des Porträtgenres
bekannt. Kranach war ein naher Freund Martin
Luthers, schrieb seine Porträts, schuf die Werke,
die die Ideen der Reformation äußerten. Im späten
Schaffen Kranachs wachsen die Striche an, die
europäischen Manjerismus 1530-50
vorwegnahmen: die gekünstelten und zimperlichen
Darstellungen, die auf den Bestellungen der
Noblesse und in der großen Menge sich
fortpflanzenden Werkstatt des Malers erfüllt sind.
Der Maler arbeitete an der Gravüre, als erster in
Europa hat er begonnen, die farbigen Abdrücke zu
schaffen.
Kranach Lukas
(1472—1553)
Der Künstler mit
seiner Familie
Die Bilder
Das Porträt der vornehmenen
Dame
Die Bilder
Der verliebte Alte
Samson
Berliner Gemäldegalerie
Die Berliner Gemäldegalerie — die
bekannte Gemäldegalerie im Bestande
von den Staatlichen Museen Berlins und
des Fonds des preußischen Kulturerbes,
eines der führenden künstlerischen
Museen Europas, gelegen in Berliner
Kulturforum nach dem Westen von der
Potsdamer Fläche und verfügend über
die prächtige Sammlung der Leinen
XIII—XVIII sind die Jh. In der Sammlung
der Galerie die anerkannten
Meisterwerke der weltweiten Malerei der
Hand solcher Meister, wie gesammelt:
Albrecht Dürer, Lukas Kranach,
Botticellis, Rafael, Tizian, Karawadsho,
Bosch, Brejgel, Peter Paul Rubens und
Rembrandt. Sie ist in 1830 geöffnet und
Die deutsche Malerei XIII—XVI. Jh
Diese Abteilung der
Gemäldegalerie nimmt eine
der bedeutendsten
Sammlungen der alten
deutschen Kunst in der Welt
auf, in der alle Schulen und
alle Richtungen dieser
Periode der Zeit vorgestellt
sind. Für die Meisterwerke
der Sammlung gelten sieben
Bilder Albrecht Dürer, Hans
Baldunga und Albrecht
Altdorfer, 22 Bilder Lukas
Kranach und fünf Bilder Hans
Holbein .
Herunterladen
Explore flashcards