Kometen - Lutz Siebert

advertisement
Kometen
Kay Pohl
Aschersleben
Inhaltsverzeichnis
 Geschichtliches
 Bau
 Allgemeines
 Bekannte Kometen
 Zusammenfassung
 Quellen
Geschichtliches
 im Altertum und im Mittelalter wurden
Kometen häufig als Schicksalsboten oder
Zeichen der Götter angesehen
 Aristoteles und Ptolemäus hielten die
Kometen als Ausdünstungen der
Erdatmosphäre
Geschichtliches
 das Auftreten von Kometen wurde bis
1577 als atmosphärische
Erscheinung betrachtet
Geschichtliches
 erst der dänische
Astronom Tycho
Brahe bewies,
dass es sich um
Himmelskörper
handelte und keine
irdischen
Erscheinungen der
Erde
Geschichtliches
 er stellte außerdem fest, dass Kometen
mindestens 230 Erdradien entfernt sein
müssen
Geschichtliches
 der englische
Wissenschaftler
Isaac Newton zeigte
im 17. Jahrhundert,
dass die Bewegungen
der Kometen den
gleichen Gesetzen
gehorchen, denen die
Planeten in ihren
Umlaufbahnen folgen
Hauptmenü
Bau
 ein Komet besteht aus einem harten Kern,
der in eine nebelartige Wolke, die als
Koma bezeichnet wird, eingehüllt ist
Bau
 der amerikanische Astronom Fred L.
Whipple stellte 1949 die Theorie auf, dass
der Kern, der fast die gesamte Masse des
Kometen enthält, eine Art schmutziger
Schneeball ist, eine Mischung aus Eis und
Staub
Bau
 der Kometenkopf
kann einschließlich
seines
nebelartigen
Komas größer sein
als der Planet
Jupiter
Bau
 Des weiteren besitzt der Komet
einen Staubschweif
und einen Gasschweif
 Die großen Schweife der Kometen
setzen sich aus einfachen
ionisierten Molekülen von
Kohlenmonoxid und Kohlendioxid
zusammen
Hauptmenü
Allgemeines
 Komet kommt von dem griechischem Wort
kométes (Haarstern)
 ein anderer Begriff lautet Schweifstern
 gehört in die Kategorie der Kleinkörper
des Weltalls
Allgemeines
 Kometen lassen sich unterscheiden in
periodische und aperiodische Kometen
 die Periodischen Kometen wiederum
lassen sich in kurzperiodisch und
langperiodisch unterteilen
Allgemeines
 aperiodische
Kometen tauchen
aufgrund ihrer
paraboloiden oder
hyperboloiden Bahn
nicht wieder
Allgemeines
 periodische Kometen umkreisen einen
Stern in festen Umlaufperioden und sind
deshalb regelmäßig zu sehen
Allgemeines
 neu entdeckte Kometen Erhalten einen
Namen der sich aus einem
Großbuchstaben und dem
Entdeckungsjahr zusammensetzt
 es kommt eine Zahl hinzu, die die
Jahrhälfte angibt
 nachdem die Bahnelemente bestimmt sind
kommt folgende Bezeichnung hinzu:
Allgemeines
P
C
X
D
A
Umlaufzeit<200 Jahre
Umlaufzeit>200Jahre
Periode nicht bestimmbar
Ging verloren bzw. existiert nicht mehr
man stellte im Nachhinein fest, dass es
sich um einen Asteroiden handelt
Allgemeines
 Bsp.: C/1996 B2(Hyakutake)
 wurde in der 2. Hälfte des Jahres 1992
entdeckt
 seine Umlaufzeit ist größer als 200 Jahre
Allgemeines
 Kometen sind zum Sonnensystem
gehörige Himmelskörper mit einigen
Kilometer Durchmesser
 nur dann beobachtbar, wenn sie in den
Bereich der inneren Planeten vordringen
(also innerhalb der Jupiterbahn)
Allgemeines
 ein Komet erscheint meist als
verwaschenes, nebelartig leuchtendes
Objekt, häufig mit langem, leuchtendem
Schweif
 in Sonnennähe entwickelt der Komet
aufgrund des erhöhten Strahlungsdrucks
eine Koma und einen Schweif, die ihn im
Fernrohr als diffusen Fleck erscheinen
lassen
Allgemeines
 nähert sich ein Komet der Sonne,
verdampft oder sublimiert die
Sonnenwärme Eis und der Komet wird viel
heller
 es kann zur Entwicklung eines Schweifs
kommen, der sich dann viele Kilometer im
Weltraum ausdehnt
 der längste Schweif war mehr als 320
Millionen Kilometer lang
Allgemeines
 bei dem Schweif handelt es sich um
ausgestoßene Gase
 entfernt sich der Komet von der Sonne,
stößt er immer weniger Gas aus und der
Schweif verschwindet
Allgemeines
 Kometen mit kleineren Umlaufbahnen
haben so kurze Schweife, dass sie
praktisch unsichtbar sind
 von etwa 1400 bekannten Kometen waren
weniger als die Hälfte der Schweife mit
bloßem Auge sichtbar, und weniger als
zehn Prozent waren deutlich sichtbar
Allgemeines
 Kometen haben elliptische Umlaufbahnen
 von etwa 200 Kometen wurde die Periode
berechnet
 eine Periode ist die Zeit, die ein Komet
braucht, um sich einmal um die Sonne zu
drehen
Allgemeines
 die Periode liegt
zwischen 3,3 Jahren
für den Encke’schen
Kometen und 2 000
Jahren für den
Donati’schen
Kometen von 1858
Hauptmenü
Bekannte Kometen
 bekanntester
Schweifstern ist der
alle 76 Jahre
wiederkehrende
Halleysche Komet
 passierte 1986 zuletzt
die Sonne
Ich hab
ihn zu erst
gesehen!!!
Edmond Halley
1656 - 1742
Bekannte Kometen
 hellste derartige Himmelserscheinung
überhaupt war der 1997 in nur 136
Millionen Kilometern an der Sonne
vorüberziehende Komet Hale-Bopp
 dominierte mehrere Wochen lang den
Sternhimmel und zeigte zeitweilig einen
Doppelschweif
 wird in etwa 2800 Jahren erneut unser
Sonnensystem besuchen
Bekannte Kometen
 der donati’sche Komet wurde entdeckt von
Giovanni Battista Donati
 als der Komet der Erde am nächsten war,
hatte sein dreigeteilter Schweif eine
sichtbare Länge von 50 Grad
Bekannte Kometen
 zu der berühmtesten Gruppe gehört der
spektakulär die Sonne streifende Komet
Ikeya-Seki von 1965 sowie sieben andere
Kometen mit Perioden von beinahe 1 000
Jahren
Bekannte Kometen
 im Jahr 1992 brach der Komet
Shoemaker-Levy 9 in 21 große Teile, als
er durch das starke Gravitationsfeld des
Planeten Jupiter zog
 im Juli 1994 stürzten diese Teile mit
Geschwindigkeiten von ungefähr 210 000
Kilometern pro Stunde in die dichte
Atmosphäre des Jupiters
Bekannte Kometen
 beim Aufprall kam es zur Umwandlung von
gewaltiger kinetischen Energie in Wärme
(mit gewaltiger Explosion verbunden)
 es kam zur Entstehung von Feuerbällen,
die größer als die Erde waren
Bekannte Kometen
 der Aufprall der Bruchstücke auf die
Planetenoberfläche lieferte wertvolle
Daten über die Zusammensetzung des
Jupiters
Bekannte Kometen
 Stern von Bethlehem
 im 16. und 17. Jh. Wurde ein Komet als
Erklärung für den Stern von Bethlehem
vorgeschlagen
 von den bisher bekannten Kometen war
keiner zu der Zeit(7-4 v. Chr.) am Himmel
sichtbar
Bekannte Kometen
 chinesische Astronomen berichteten von
einem Kometen im Jahr 5 v. Chr.
 dies war aber eher ein unspektakuläres
kleines Objekt und deshalb nicht mit Stern
v. Bethlehem identisch
 außerdem galt ein Komet früher als
Unheilsbote und würde daher nicht als
Geburt eines Messias gedeutet werden
Hauptmenü
Zusammenfassung
 Gehören zu den Kleinkörpern
 Können größer werden, als der größte
Planet unseres Sonnensystems
 Erscheint meist mit einem langen Schweif
 Fast alle haben eine feste Periode
Hauptmenü
Quellen
 Microsoft® Encarta® Enzyklopädie
Professional 2003. © 1993-2002 Microsoft
Corporation.
 Wikipedia
 Das große Buch der Astronomie
 Internet- www.komet.de
weiter
Vielen Dank für ihre
Aufmerksamkeit
Herunterladen