Bildungskämpfe

Werbung
„Bildungskämpfe“
Ringvorlesung
Demokratie und Kapitalismus
Vortrag am 29.11.2011
„Bildungskämpfe“
• Bezüge zu Demokratie und Kapitalismus
• Ausgangspunkt: ein Begriff wird
unverständlich
• Der Rahmen: Humboldt und die
Wissensgesellschaft
• Der Hamburger Schulstreit und zu Guttenberg
• Literatur
„Bildungskämpfe“
Bildung zwischen Demokratie und Kapitalismus
- Eng mit dem Liberalismus verflochten, weil:
- antiständisch
- leistungsbasiert
-> Versprechen des sozialen Aufstiegs für alle
und jedE (Bollenbeck)
„Bildungskämpfe“
Bildung zwischen Demokratie und Kapitalismus
• Emanzipatorisch (sich seines eigenen
Verstandes bedienen)
• als „Ausstattung des Staatsbürgers“
(Dahrendorf, 1965 )
Der Begriff
• Ausgangspunkt: ein Begriff wird
unverständlich, wenn der Begriff so verwendet
wird, dass er mit der eigenen
Verwendungsweise oder dem eigenen
„Denkstil“ nicht mehr übereinstimmt (Ludwik
Fleck)
Der Begriff
Weil aber die Verwendungsweise eines
Begriffs von einer „spezifischen sozialen
Praxis“ (Maas 1985, 78) und der damit
zusammenhängenden „Sprachpraxis“ (Maas,
1985, 79) abhängt, kommen bei veränderten
sozialen Bedingungen auch neue
Verwendungsweisen und Konnotationen auf.
Die Wissensgesellschaft
• Wissensgesellschaft als nicht näher eingrenzbare
Epoche
• Die wichtigste Ressource ist Bildung
• als Wettbewerb der Bildungssysteme und der
Humankapitale
• Verkäufer mit Hochschulabschluss
Bildungsferne als Abgehängte und
Bildungsunfähige.
Humboldt
• Humboldtsche Bildungssemantik
- Freiheit der Wissenschaft
- Freiheit von Forschung und Lehre
- Persönlichkeitsbildung
Der Hamburger Schulstreit
• Eigentliches Thema Primarschule
Aber es wurde ein Streit:
- um das Gymnasium geführt
- Abschlüsse
- Statuserhalt (Gucci-Eltern)
und zu Guttenberg
• Promotion als Bildungsabschluss
• Wie wichtig ist die Promotion – welche
Auswirkungen darf/soll sie für die Beurteilung
eines Ministers haben?
• Merkels Spruch
• DoktorandInnen
• Rücktritt
• (Auferstehung)
Literatur
• Bollenbeck, G. (1994): Bildung und Kultur. Glanz und Elend
eines deutschen Deutungsmusters.
• Dahrendorf, R. (1965): Bildung als Bürgerrecht, in:
Baumgart, F. (2007): Erziehungs- und Bildungstheorien.
Erläuterungen, Texte, Arbeitsaufgaben, 3., durchges. Aufl,
Bad Heilbrunn, 228-230.
• Fleck, L. (1980): Entstehung und Entwicklung einer
wissenschaftlichen Tatsache. Einführung in die Lehre vom
Denkstil und Denkkollektiv, Suhrkamp, Frankfurt am Main.
• Maas, U. (1985): Konnotation, in: Januschek: Politische
Sprachwissenschaft - zur Analyse von Sprache als
kultureller Praxis, Opladen, 71-95.
Herunterladen
Explore flashcards