Die App auf Rezept vom Augenarzt

Werbung
Die App auf Rezept vom Augenarzt
Die Internetseite umwelt-panorama.de berichtet, dass die erste Krankenkasse eine App
finanziert, die als digitales Hilfsmittel die Sehschwäche „Amblyopie“
(Schwachsichtigkeit) ausgleicht. Rund fünf Prozent der Kinder in Deutschland leiden an
Amblyopie, die durch Schielen oder bei einer Trübung des optischen Systems entsteht.
Je früher die Sehschwäche festgestellt wird umso erfolgreicher verläuft die Behandlung.
Die internetbasierte Stimulationstherapie der neu entwickelten App kann betroffenen Kindern
im Alter zwischen vier und zwölf Jahren helfen .Diese elektronische Methode wird von
Augenärzten insbesondere dort angewendet, wo das Augenpflaster nicht das gewünschte
Resultat erreicht, zudem dieser Schutz,oft mehrere Jahre getragen werden muss. Die
internetbasierte Anwendung kann das schwache Auge intensiv stimulieren und so die
Sehleistung verbessern. Die Sehübungen bestehen aus visuellen Stimulationen kombiniert mit
Computerspielen. Die Behandlung wird von einem Augenarzt verordnet und den jungen
Patienten als Internetdienst und als App für Smartphone oder Tablet-PC angeboten. Während
der Therapiephase tragen die Kinder ebenfalls ein Pflaster auf dem gesunden Auge, um das
schwächere Auge zu trainieren. Als erstes privates Krankenversicherungsunternehmen in
Deutschland übernimmt AXA jetzt die Kosten dieser ärztlich verordneten Therapie.
Quelle: umwelt-panorama.de
Autor: Stefan Herburg
Herunterladen
Explore flashcards