Hintergrundtext: Detox – ein Überblick

Werbung
Presse-Information
Hintergrund-Text
Detox – „Frühjahrsputz“ für den Körper
Der Begriff „Detox“ begegnet uns immer wieder: in Zeitschriftenartikeln und
Fernsehsendungen, auf dem Saft im Supermarkt oder in Form eines grünen
Smoothies im Café. Zur Zeit haben Detox-Kuren Hochkonjunktur, um fit und
voller Energie in den Frühling zu starten. Doch was steckt genau dahinter? Wer
sollte seinen Körper entgiften? Wie funktioniert das?
Welche Giftstoffe den Körper belasten
Im Winter ist unsere Ernährung oft einseitig: Über die langen dunklen Abende trösten
wir uns mit Schokolade hinweg, in der Adventszeit locken Plätzchen und Glühwein.
An den Feiertagen häufen sich opulente Menüs, begleitet von Alkohol. Das fördert
nicht nur Fettpölsterchen, es belastet auch den Stoffwechsel und hinterlässt Schlacken
im Körper. Aber auch wer sich gesund ernährt, kann sich vor schädlichen Stoffen nicht
immer schützen. Fisch weist häufig Spuren von Quecksilber auf, in Feldsalat findet
sich Blei, in Nüssen werden immer wieder Schimmelpilzgifte nachgewiesen. Über
Getränke in Plastikflaschen oder in Folien verpackte Lebensmittel gelangen
Weichmacher in unseren Körper. Durch Medikamente, Reinigungsmittel, Kosmetika
oder die Kleidung kommen wir ebenfalls ständig mit Chemikalien in Kontakt. Unser
Organismus schafft es zwar mit verschiedenen Mechanismen, Gifte und schädliche
Stoffwechselprodukte loszuwerden. Doch ist die Belastung zu groß, gerät das System
aus dem Gleichgewicht und es kommt zu Gesundheitsbeschwerden.
Was ist Detox?
Typische Anzeichen für eine zu hohe Belastung sind eine eingeschränkte
Leistungsfähigkeit, Konzentrationsmangel, Schlafstörungen und Erschöpfung. Aber
auch
hinter
Haut-
oder
Magen-Darm-Problemen
sowie
einer
erhöhten
Infektanfälligkeit kann eine Anreicherung schädlicher Stoffe stecken. Dann ist es
Pressekontakt:
Ariane Kaestner • Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG • Otto-Hahn-Straße 23 • 61381 Friedrichsdorf
Fon: +49 (0) 6175 – 93 23 0 • Fax: +49 (0) 6175 – 93 23 20 • E-Mail: [email protected] • www.luvos.de
Presse-Information
Hintergrund-Text
sinnvoll, den Körper mit einer Detox-Kur sanft zu entgiften. Jetzt ist ein guter
Zeitpunkt für den „Frühjahrsputz von innen“, um Schlacken und Gifte, die sich über
den Winter angesammelt haben, loszuwerden.
Das Wort „Detox“ kommt von „Detoxification“, dem englischen Wort für Entgiftung.
Es bedeutet, dass man die körpereigenen Entgiftungssysteme unterstützt, Schadstoffe
auszuscheiden und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Das entlastet den
Stoffwechsel, verleiht neue Energie, macht gelassen und stressresistent. Kurz: Körper,
Geist und Seele kommen wieder in Balance.
Die körpereigenen Entgiftungssysteme
Unsere Entgiftungszentrale ist die Leber. Sie baut Schadstoffe ab, sodass diese
Abbauprodukte mit der Gallenflüssigkeit in den Darm gelangen und ausgeschieden
werden. Die zweite wichtige “Kläranlage” unseres Körpers sind die Nieren; viele
schädliche Substanzen werden mit dem Urin aus dem Körper gespült. Einige
Abbauprodukte des Stoffwechsels werden in Gase wie Kohlendioxid verwandelt. Sie
lassen sich über ein weiteres Entgiftungsorgan, die Lunge, abatmen.
Die vier Säulen von Detox
Detoxen ist eine Form von Entgiftung, die man bequem in den Alltag integrieren kann.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man Detox anwendet: So mancher macht
vorbeugend einen Detox-Tag pro Woche. Regenerierend wirkt ein Detox-Wochenende
oder eine Fünf-Tages-Detox-Kur. Oder Sie sorgen mit einer zweiwöchigen DetoxAnwendung für eine erholsame Auszeit. Detoxen, also die sanfte Reinigung von innen,
basiert auf vier Säulen:
1. Ernährung
Während Ihrer Detox-Tage sollten Sie auf belastende Lebensmittel verzichten. Dazu
zählen
vor
allem
Zucker,
Weißmehlprodukte,
fettreiche
Speisen,
Pressekontakt:
Ariane Kaestner • Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG • Otto-Hahn-Straße 23 • 61381 Friedrichsdorf
Fon: +49 (0) 6175 – 93 23 0 • Fax: +49 (0) 6175 – 93 23 20 • E-Mail: [email protected] • www.luvos.de
tierische
Presse-Information
Hintergrund-Text
Nahrungsmittel wie Fleisch und Milchprodukte sowie Fertiggerichte, Alkohol und
Kaffee. Setzen Sie viel frisches Obst, Salat und Gemüse auf Ihren Speiseplan. Lassen
Sie sich Zeit zum Essen und kauen Sie gründlich. Ganz wichtig ist es, viel zu trinken:
Mit täglich 2 - 3 Litern Flüssigkeit aktivieren Sie die Entgiftungsorgane und
schwemmen toxische Stoffe aus. Am besten eignen sich Mineralwasser ohne
Kohlensäure und Kräutertees. Spezielle Detox-Drinks sind Ingwer-Zitronen-Wasser
und grüne Smoothies. Unterstützen Sie die Entgiftung, indem Sie täglich zu den
Mahlzeiten Luvos-Heilerde imutox einnehmen. Wer regelmäßig Detox-Tage einlegt,
tut auch seiner Figur etwas Gutes: Dank gesunder Ernährung purzelt so manches
Pfund.
Eine umfassende Form des Entgiftens ist das Fasten, ein freiwilliger Verzicht auf
Nahrung. Dabei wird die innere Reinigung durch ausleitende Maßnahmen unterstützt.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten dafür, etwa
das Buchinger-Prinzip. Diese
Trinkkur auf Basis von Gemüsebrühen, Säften und Tees kommt seit über 80 Jahren
zum Einsatz und wird heute noch von der Ärztegesellschaft Heilfasten & Ernährung
empfohlen und von den Fastenleitern der Deutsche Fastenakademie e. V. angeboten.
Beim Fasten werden aber im Fettgewebe eingelagerte Toxine freigesetzt und reichern
sich im Blut an. Überdies entstehen dabei durch den Abbau von Proteinen
Stickstoffverbindungen. Luvos-Heilerde imutox bindet diese Giftstoffe im Darm und
leitet sie zuverlässig aus dem Körper.
2. Körperpflege
Widmen Sie auch Ihrem Körper an diesen Tagen mehr Sorgfalt. Achten Sie darauf,
Pflegeprodukte zu verwenden, die so wenig Zusatzstoffe wie möglich enthalten, also
keine Konservierungsmittel, Farb- und Duftstoffe, wie z. B. die zertifizierte Luvos
Naturkosmetik mit Heilerde. Gehen Sie jeden Abend gegen 22 Uhr zu Bett und gönnen
Sie sich acht Stunden Schlaf. Es gibt verschiedene Reinigungsrituale, die entgiftend
Pressekontakt:
Ariane Kaestner • Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG • Otto-Hahn-Straße 23 • 61381 Friedrichsdorf
Fon: +49 (0) 6175 – 93 23 0 • Fax: +49 (0) 6175 – 93 23 20 • E-Mail: [email protected] • www.luvos.de
Presse-Information
Hintergrund-Text
wirken: Beim Ölziehen presst und saugt man einen Esslöffel Speiseöl mehrere
Minuten lang durch die Zähne und spuckt es anschließend aus. Das Öl bindet
Abbauprodukte und Gifte. Anregend für den Stoffwechsel sind heiß-kalte
Wechselduschen. Besonders intensiv wirken Sauna und Massagen. Als bewährtes
Hausrezept zum Entgiften gilt ein Leberwickel, etwa mit Luvos-Heilerde 2 hautfein. Er
kann die Durchblutung des Entgiftungsorgans fördern.
3. Bewegung
Sich täglich bewegen, tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Schon ein
Spaziergang an der frischen Luft bringt Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung. Das
fördert das Ausleiten von Giftstoffen. Wenn Sie beim Sport ins Schwitzen kommen,
unterstützen Sie zudem das Entgiften über die Haut. Automatisch setzt dabei eine tiefe
Atmung aus dem Bauch ein, die Lunge wird mit Sauerstoff versorgt, Kohlendioxid in
verstärktem Maße ausgeatmet. Und nicht zuletzt entspannt Bewegung, baut
Stresshormone ab und lässt gut schlafen.
4. Innere Balance
Nicht nur unser Körper wird mit belastenden Stoffen überschwemmt. Auch auf
unseren Geist strömen ständig Reize ein. Wir müssen multitaskingfähig sein und
stehen im Job unter Strom. Zuhause sorgen Familie und Haushalt für Stress, Computer
und Smartphone fordern auch in der Freizeit ständig unsere Aufmerksamkeit. Dazu
kommen Ärger oder Frustration, Gefühle, die sich wie Gift in unserer Seele ausbreiten.
Detoxen heißt deswegen auch: Gehen Sie offline! Tun Sie etwas für sich und schalten
Sie Ihr Handy einfach mal aus. Hilfreich sind Entspannungsverfahren wie Yoga. Aber
auch ein gutes Buch oder eine unbeschwerte Tasse Tee mit einer Freundin laden den
inneren Akku wieder auf.
Pressekontakt:
Ariane Kaestner • Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG • Otto-Hahn-Straße 23 • 61381 Friedrichsdorf
Fon: +49 (0) 6175 – 93 23 0 • Fax: +49 (0) 6175 – 93 23 20 • E-Mail: [email protected] • www.luvos.de
Presse-Information
Hintergrund-Text
Infokasten: So unterstützt Luvos-Heilerde das Entgiften
Schon vor 100 Jahren erkannte Adolf Just, der Gründer von Luvos, die entgiftende
Wirkung natürlicher Heilerde und setzte sie therapeutisch ein. Auf der Basis moderner
Forschung wurde jetzt mit Luvos-Heilerde imutox ein Produkt speziell für die
Entgiftung von innen entwickelt. Dank seiner einzigartigen Zusammensetzung aus
wertvollen natürlichen Mineralien und Spurenelementen kann Luvos-Heilerde imutox
Schwermetalle, Weichmacher sowie Bakterien- und Schimmelpilzgifte aus der
Nahrung in Magen und Darm binden. Diese werden auf natürlichem Wege
ausgeschieden. Zusätzlich baut Heilerde als mineralischer Katalysator zellschädigende
freie Radikale aus der Nahrung ab. Das schützt den Organismus vor oxidativem Stress.
Damit ist Luvos-Heilerde imutox ein natürliches Mittel zur täglichen Entgiftung –
ohne bekannte Nebenwirkungen.
Mehr Informationen unter www.luvos.de
Pressekontakt:
Ariane Kaestner • Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG • Otto-Hahn-Straße 23 • 61381 Friedrichsdorf
Fon: +49 (0) 6175 – 93 23 0 • Fax: +49 (0) 6175 – 93 23 20 • E-Mail: [email protected] • www.luvos.de
Herunterladen
Explore flashcards