Partizip Präsens und Perfekt

Werbung
Partizip Präsens und Perfekt
Definition:
a) Partizip Präsens (Mittelwort der Gegenwart):
Es wird gebildet aus dem Wortstamm und der Endung _______ bzw.________:
z.B. lachen → _____________________ schreiben → ________________________
dd
b) Partizip Perfekt (Mittelwort der Vergangenheit):
Es wird gebildet aus dem Wortstamm und
der Endung ________ (schwache Verben) der Endung _______ (starke Verben);
zudem weist es fast immer die Vorsilbe _________auf!
z.B. lachen → _____________________ schreiben → _____________________
Besonderheiten der Bildung:
a) Verb sein im Partizip I: z.B.: sein → ________________________
b) Stammänderungen bei vielen starken Verben im Partizip II:
z.B.: stehen → ________________________
c) Verben mit der Endung -ieren bilden das Partizip II ohne ge-:
z.B.: probieren → ________________________
d) nicht trennbare Verben bilden das Partizip II ohne ge-:
z.B.: missfallen → ________________________
e) bei trennbaren Verben steht ge- im Partizip II nach der Vorsilbe:
z.B.: weglaufen → ________________________
dd
Verwendung:
a) Das Partizip I und II werden hauptsächlich wie ein Adjektiv gebraucht.
z.B. Die ________________________Gäste wurden von ihm geweckt (schlafen).
z.B. Das ________________________Buch lag neben der Lampe (lesen).
b) Partizipien können den Kern eines Partizipialsatzes bilden.
z.B. Von der Uhrmacherin _______________________, läuft die Uhr wieder
tadellos (repariert).
c) Mit dem Partizip II können zusammengesetzte Verbformen gebildet werden.
z.B. Er hat die Suppe ________________________ (essen)
Lösungen: Deutsch/Verb/Partizip I und II/Info
©www.mein-lernen.at
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten