barbara zechmeister singt lieder im foyer

Werbung
30. Januar 2017
BARBARA ZECHMEISTER SINGT LIEDER IM FOYER ZWEITER ABEND DER REIHE IN DER SPIELZEIT 2016/17
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Gattung des Kunstliedes zählt zu den unverzichtbaren Bestandteilen im Repertoire einer jeden
Sängerin und eines jeden Sängers. Dieser Tatsache im Programm der Oper Frankfurt gebührend
Rechnung zu tragen, ist ein stetes Anliegen von Intendant Bernd Loebe, seit er 2002/03 die Leitung
des Hauses am Willy-Brandt-Platz angetreten hat. Neben der äußerst erfolgreichen LiederabendSerie im Opernhaus hat die Oper Frankfurt daher seit der Spielzeit 2014/15 eine Reihe ins
Programm genommen, in der sich vorwiegend Mitglieder des Ensembles präsentieren, deren Name
mit dem Zusatz …singt Lieder im Foyer den Titel des Abends ergibt. Diese Soireen im intimen
Rahmen des Holzfoyers dauern ohne Pause maximal ein Stunde. Die zweite Veranstaltung der Serie
in der Spielzeit 2016/17 findet nun statt mit Kammersängerin Barbara Zechmeister (Sopran) am
Dienstag, dem 7. Februar 2017, um 20.00 Uhr im Holzfoyer.
Unter dem Motto Erna Schmidts genügsame Liebhaber präsentiert die Künstlerin – begleitet von
Hilko Dumno am Klavier – Werke von Francis Poulenc (1899-1963), Erik Satie (1866-1925),
Arnold Schönberg (1874-1951) und Kurt Weill (1900-1950).
Barbara Zechmeister singt seit 1996 an der Oper Frankfurt und wurde hier 2011 zur
Kammersängerin ernannt. In der aktuellen Spielzeit übernimmt sie die Partien Larina (Eugen
Onegin), Mother Goose (The Rake’s Progress), Evelyne (Křeneks Schwergewicht) und Adelaide
(Arabella). Die Sopranistin sang an ihrem Stammhaus in jüngerer Zeit u.a. Gertrud (Hänsel und
Gretel), Marianne Leitmetzerin (Der Rosenkavalier), eine der Sirenen (Uraufführung von Riehms
Sirenen), Mrs. Coyle (Owen Wingrave), Alte (Weinbergs Die Passagierin) und Das Fräulein (Die
Gespenstersonate). Zuvor verkörperte sie hier u.a. Rosalinde (Die Fledermaus), Emma
(Chowanschtschina), Gräfin Almaviva (Die Hochzeit des Figaro), Donna Elvira (Don Giovanni), Freia
(Das Rheingold; CD und DVD bei OehmsClassics), Marguerite (Gounods Faust), Lady Macduff
(Blochs Macbeth), Donna Clara (Zemlinskys Der Zwerg), Grigori Frids Anne Frank, Salud (de Fallas
Das kurze Leben), Schwester (Sallinens Kullervo) und Livia in der Uraufführung von Glanerts
Caligula. Gastengagements führten Barbara Zechmeister u.a. nach Mannheim, Hannover, Stuttgart,
Essen, Rouen und Lissabon sowie zum Wexford Festival und zu den Bregenzer Festspielen.
Letzte Veranstaltung der Reihe in der Saison 2016/17:
Ludwig Mittelhammer, Bariton
11. April 2017
Die Serie wird auch 2017/18 weitergeführt, Termine und Interpreten werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Karten für diese Serie zum Preis von € 17 / ermäßigt € 13 (12,5% Vorverkaufsgebühr nur im externen
Vorverkauf) sind bei unseren üblichen Vorverkaufsstellen, online unter www.oper-frankfurt.de oder im
Telefonischen Vorverkauf 069 – 212 49 49 4 erhältlich.
Ich bitte hiermit um Veröffentlichung dieser Termine.
Zur Absprache der Vorberichterstattung und zur Reservierung Ihrer Pressekarten erreichen Sie
mich unter der Telefonnummer 069 - 212 46 727. Meine Faxnummer lautet 069 - 212 37 164,
oder senden Sie eine E-Mail an [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Holger Engelhardt
Pressereferent
Herunterladen