Deutsch

advertisement
PRESSEINFORMATION
Agfa Graphics
Rudolf Tippner
Marketing + Communications
Europe Central
T +49 211 22986 221
F +49 211 22986 6269
rudolf.tippner@agfa.com
www.agfapress.com
Mit der :Apogee Suite 6.0 legt Agfa Graphics bei
seinem Vorstufen-Workflow einen Gang zu
Enthalten sind umfassende neue Funktionalitäten und eine neue
Benutzeroberfläche für Drucksacheneinkäufer zum Hochladen und Freigeben
von Seiten. Ein herausragendes Leistungsmerkmal ist auch die Art und Weise,
wie Produkte mit mehreren Produktteilen über die leistungsstarke
Benutzeroberfläche und die abgestimmte JDF-Implementierung verarbeitet
werden.
Mortsel, Belgien, 4. Juni 2009 — Agfa Graphics hat heute die Version 6.0 der
:Apogee Suite offiziell vorgestellt. Diese Version der :Apogee Suite bietet Kunden
eine ganze Reihe neuer und verbesserter Funktionen in :Apogee Prepress, :Apogee
Portal und :Apogee Color, mit denen sie ihre Produktivität erhöhen, ihre
Produktionszeiten straffen und ihre Produktionskette vereinfachen können.
Laut Michael Mittelhaus, selbstständiger Berater im Bereich Druckvorstufe, „kann
man sich über die definitiv beste :Apogee-Version freuen, die es bisher gab“.
:Apogee Portal wartet mit einer neuen, übersichtlichen und intuitiv zu bedienenden
Benutzeroberfläche auf Basis der Adobe® Flex®-Technologie auf. Dies ermöglicht
eine einzigartige Interaktion und bindet Drucksacheneinkäufer nahtlos in den
Produktionsprozess ein. Seiten können jetzt noch leichter hochgeladen,
farbverbindlich auf dem Monitor freigegeben und mit Kommentaren versehen
werden.
Verschiedenste Seitenansichten sind jetzt individuell verfügbar. Egal, ob Kunden
Seiten farbverbindlich betrachten oder sich nur über Seitenrahmen und
Separationen informieren wollen – es stehen praktisch alle denkbaren Ansichten zur
Verfügung. Darüber hinaus wartet :Apogee Portal jetzt mit der einzigartigen BlätternNavigation (FlipBook) auf, die dem Kunden eine wirklichkeitsgetreue Vorschau auf
das Druckprodukt bietet.
„Wir sind von der integrierten Versioning-Funktionalität begeistert. Im Rahmen der
Voransichten können wir Kataloge und Broschüren jetzt in unterschiedlichen
Sprachen betrachten und prüfen, ob wir auf der Druckmaschine lediglich die
Druckplatte für Schwarz austauschen müssen“, so Marco Heuberger, Leiter IT und
Druckvorstufe bei AVD Goldach, Goldach/Schweiz.
Mit der :Apogee Suite 6.0 legt Agfa Graphics bei seinem Vorstufen-Workflow einen Gang zu
1/3
Agfa Graphics
Eine besonders nützliche neue Funktion ist die Unterstützung komplexer Produkte,
Rudolf Tippner
Marketing + Communications
Europe Central
die aus mehreren Produktteilen bestehen. Diese Funktion ermöglicht es, die
T +49 211 22986 221
F +49 211 22986 6269
rudolf.tippner@agfa.com
einem kompletten Auftrag zusammenzufassen, wobei die verschiedenen
www.agfapress.com
einzelnen Produktteile – also beispielsweise Umschlag, Inhalt oder Beihefter – in
Produktteile dennoch anhand ihrer spezifischen Produktionsparameter verarbeitet
werden. Aufträge können auf komfortable Weise eingerichtet werden, was wertvolle
Arbeitszeit spart. Sowohl der Auftragsstatus als auch die Ergebnisse sind auf einen
Blick verfügbar, was eine effiziente Druckvorstufenproduktion unterstützt. „Die
Möglichkeit, Produktteile mit völlig verschiedenen Eigenschaften in einem Auftrag
zusammenzufassen, verändert grundlegend die Arbeitsweise in der
Druckvorstufenproduktion“, erklärt Keith Kanak, Vorstufenleiter bei BFC in Batavia,
Illinois/USA. „Wir haben diese neue Funktion bei einem Auftrag verwendet, der aus
einem 4/4-farbigen Umschlag sowie mehreren Inhaltsformen mit der Farbigkeit 4/2
und 2/2 besteht. Dank der MultiPart-Funktionalität konnte der Auftrag in einem
einzigen JobTicket verarbeitet werden.“
Die Version 6.0 der :Apogee Suite baut auf der umfassenden Erfahrung von Agfa
Graphics mit Druckvorstufen-Workflows und weltweit mehr als 6.000 Installationen
auf. Bart De Pelsmaeker, Head of Software Group bei Agfa Graphics: „Workflows
produzieren heute nicht mehr nur Proofs und Druckplatten. Vielmehr müssen sie
verschiedene digitale Lösungen integrieren. Beispielsweise hybride Workflows
müssen sowohl die traditionellen Aufgaben der Druckvorstufe abdecken als auch
digitale Druckmaschinen ansteuern können. :Apogee Digital Print Link unterstützt
bereits die Farbdrucksystemfamilie Canon imagePRESS und wird künftig weitere
Digitaldrucksysteme ansteuern können. Mit anderen Worten: Unser Workflow hält
nicht nur mit den heutigen, sondern auch mit künftigen Trends Schritt.“
Last but not least wurde auch die integrierte, von Agfa Graphics entwickelte
Publishing-Lösung :Apogee Media weiter entwickelt.
Über Agfa.
Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei
Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und
vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa
Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) sowie für spezielle
industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel,
Belgien. Das Unternehmen agiert in 40 Ländern und verfügt weltweit in weiteren 100
Mit der :Apogee Suite 6.0 legt Agfa Graphics bei seinem Vorstufen-Workflow einen Gang zu
2/3
Agfa Graphics
Ländern über Vertretungen. 2008 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz
Rudolf Tippner
Marketing + Communications
Europe Central
von 3,032 Mrd. Euro.
Über Agfa Graphics.
T +49 211 22986 221
F +49 211 22986 6269
rudolf.tippner@agfa.com
Agfa Graphics ist Anbieter von integrierten Vorstufenlösungen für die Druck- und
www.agfapress.com
Medienindustrie. Diese Lösungen umfassen Verbrauchsmaterialien, Hardware,
Software und Service-Dienstleistungen für den Produktions-Workflow sowie für das
Projekt- und das Farbmanagement. Dank seiner innovativen Computer-to-Film- und
Computer-to-Plate-Systeme sowie seiner Lösungen für das digitale Proofing nimmt
Agfa Graphics weltweit führende Positionen im Akzidenz-, im Verpackungs- und
Zeitungsdruck ein. Agfa Graphics expandiert sehr stark im schnell wachsenden
Markt des digitalen Inkjet-Drucks. Die umfassende Erfahrung, über die das
Unternehmen sowohl in der Bildverarbeitung als auch in der Emulsionstechnik
verfügt, bildet die Basis für die Herstellung von UV-basierenden Tinten von höchster
Qualität. Enge Partnerschaften mit führenden Herstellern in Entwicklung und
Produktion erweitern das technologische Know-how des Unternehmens und bilden
die Grundlage für die Entwicklung umfassender digitaler Lösungen für den Druck
von unter anderem Dokumenten, Postern, Bannern oder anderen großformatigen
Werbedrucksachen für Innen- und Außenanwendungen sowie von Displays,
Etiketten und Verpackungsmaterialien. Weitere Produkt- und
Unternehmensinformationen sind im World Wide Web auf der Homepage von Agfa
zu finden: www.agfa.com.
Weitere Informationen für Redaktionen:
Agfa Graphics Germany GmbH & Co. KG
Communications Region Europe Central
Paul-Thomas-Straße 58, 40599 Düsseldorf
Per Telefon: +49-211-22986-221
Per Telefax: +49-211-22986-6269
Per E-Mail: rudolf.tippner@agfa.com
Internet: http://www.agfa.de
Online-Presse-Zentrum: http://www.agfapress.com
Mit der :Apogee Suite 6.0 legt Agfa Graphics bei seinem Vorstufen-Workflow einen Gang zu
3/3
Herunterladen