Natur, Gesundheit und Hightech - Zentralverband Zoologischer

advertisement
PRESSEINFORMATION
Mai 2016
MIT SPERRFRIST 26. Mai 2016, 10 Uhr
Natur, Gesundheit und Hightech:
Produkttrends im Heimtiermarkt und Innovationen auf
der Interzoo 2016
Sie sind gesund und ökologisch nachhaltig, fördern die körperliche
Entwicklung, und ihr modernes Design ergänzt das technische Knowhow: Diese Eigenschaften zeichnen die aktuellen Produkttrends für
Heimtiere aus. Über 1.800 Unternehmen aus mehr als 60 Ländern
zeigen auf der diesjährigen Interzoo 2016 in Nürnberg, der
weltgrößten Fachmesse für Heimtierbedarf, innovative Nahrung,
Pflegemittel sowie Zubehör für Vierbeiner, Nager, Vögel, Pferde sowie
für Aquarien- und Terrarientiere. Der Veranstalter der Weltleitmesse,
die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF),
erwartet zur 34. Interzoo vom 26. bis 29. Mai 2016 rund 40.000
Fachbesucher aus über 100 Ländern.
Hochwertige Produkte, die eine gesunde Ernährung und Entwicklung der
Heimtiere gewährleisten, sind einer der Wachstumstreiber im weltweiten
Heimtiermarkt. Im Segment Heimtiernahrung sind nach wie vor
Produktlinien im Trend, die die individuellen Bedürfnisse und
Lebensabschnitte der jeweiligen Tierarten und -gruppen berücksichtigen.
Tierhalter wollen Übergewicht, Verdauungsbeschwerden und Allergien
vermeiden und ein gesundes Wachstum der Tiere fördern. Daher
investieren
sie
immer
öfter
in
Sensitiv-Produkte.
Zu
den
Nahrungsergänzungsprodukten zählen vegetarische Kausnacks für Hunde
oder spezielle Snacks zur Reduzierung von Zahnstein, Plaque und
Mundgeruch. Auch getreidefreie Hunde- und Katzennahrung hat sich zu
einem starken Trend entwickelt. Viele Tierhalter bevorzugen Produkte ohne
Zusätze wie Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe
sowie Futter, das ohne Gentechnik hergestellt wurde.
Auch die natürliche Ernährung des Hundes auf der Basis von biologisch
artgerechtem rohen Futter (BARF) ist ein Trend, auf den sich der
Zoofachhandel eingestellt hat. Tierhalter können das Futter für ihre
Vierbeiner individuell zusammenstellen und übernehmen selbst die
Kontrolle über Qualität und Zusammensetzung der Menüs. Neben Fleisch
werden beim Barfen auch pflanzliche Flocken, Obst und Gemüse
beigemischt. Tiernahrungshersteller bieten zudem BARF-Komplettmenüs
oder -Systeme mit Fütterungsempfehlung für Einsteiger an.
Heimtiere fit halten
Im Zubehörbereich sind auf der Interzoo insbesondere Produkte zu sehen,
die Heimtiere geistig und körperlich herausfordern und die kreative
Interaktion zwischen Tier und Mensch unterstützen. Activity-Spielzeuge wie
Kletterseile, Wackel- und Wippbretter fördern die Fitness von Kleinsäugern
und Vögeln. Für Hundefreunde präsentieren die Aussteller beispielsweise
Kau- und Zerr-Spielzeuge, Helikopterbälle, Frisbee-Scheiben oder LeckerliSchleudern, für die Samtpfote gibt es Katzenlaufräder. Eine große Auswahl
an Wellness-Artikeln, unter anderem Fellpflegeprodukte oder Betten für
Hunde mit Gelenk- oder Wirbelsäulenproblemen, sorgt für das
Wohlbefinden.
Zubehörartikel müssen tiergerecht sein, aber gefallen sollen sie vor allem
dem Halter. Die Zeiten, in denen das Design und die Farbgebung von
Heimtierzubehör keine Rolle spielten, sind lange vorbei. Für modische
Akzente sorgen unter anderem elegante Halsbänder und Leinen in
knalligen Farben. Ebenso trendy sind Kunstlederwaren und nachhaltig
hergestellte Produkte, wie zum Beispiel vegetabil gegerbte Lederprodukte
für Hunde, die das Fell schonen. Für Wind und Wetter stehen für Vierbeiner
Regenschutzmäntel und spezielle Outdoor-Kollektionen zur Verfügung.
Auch für das Wohnen mit Heimtieren müssen Tierfreunde nicht mehr auf
ein individuelles Design verzichten. Es gibt extravagante Lounge-Betten,
Kissen oder Designer-Futternäpfe. Auch größere Heimtiermöbel werden
neuerdings
in
Stilrichtungen
angeboten,
die
zur
eigenen
Wohnungseinrichtung passen. Beispiele sind Kratzmöbel für Katzen im
edlen Holzdekor oder Unterschränke im Kolonial-Style oder
Industriedesign, die das innovative Hightech-Aquarium oder Terrarium zu
einem echten Hingucker werden lassen. Eine optisch ergänzende Wirkung
erzeugen die neuen Trends zur kreativen Gestaltung von
Unterwasserlandschaften und Naturabbildungen in Aquarien und Terrarien.
Natur, Gesundheit und Hightech
Presseinformation – Mai 2016
Seite 2/4
Hightech für Heimtiere
Viele innovative Hightech-Produkte erleichtern das Zusammenleben von
Tier und Mensch, sparen Energie und unterstützen die artgerechte Haltung
der Tiere, beispielsweise im Bereich Aquaristik und Terraristik, wo die
fortwährende Weiterentwicklung der LED-Technologie eine wichtige Rolle
spielt. LED-Leuchten bieten mehr Licht bei geringerem Stromverbrauch: Mit
Hilfe der neuen Leuchten erscheinen die Farben der Unterwasserwelt viel
intensiver und das Wachstum von Wasserpflanzen und Korallen wird
gefördert. Es gibt Systeme, bei denen mit der Abwärme der Leuchten auch
noch das Becken beheizt werden kann.
In der Meerwasseraquaristik kommen besonders kompakte, leise und
stromreduzierte Strömungspumpen für eine natürliche Wasserbewegung
zum Einsatz, im Gartenteichsektor energiesparende Filterpumpen.
Aquarianer können einen Großteil der Technik im Aquarium auch selbst
programmieren und fernsteuern. Dadurch lassen sich aus dem Urlaub die
Temperatur, der Wasserstand und die Sauerstoffkonzentration im Becken
überwachen und regeln. Ein Sensor im Wasser überträgt die Daten über
einen speziellen Aquarium-Computer auf einen Web-Server. Von dort
können die Daten per Internet auf eine mobile App übertragen und
gesteuert werden.
Webcams oder Activity-Tracker zeichnen über einen Clip am Halsband –
ähnlich wie bei Fitnessbändern für Menschen – die Lauf-, Spiel- und
Ruhezeiten von Vierbeinern auf und übertragen sie an mobile Geräte wie
Smartphones. Zunehmend beliebt sind mit einem RFID Code ausgestattete
Halsbänder sowie Katzen- und Hundeklappen, die den Microchip-Code
erkennen und sich automatisch öffnen.
Technisches Know-how befindet sich ebenfalls in Wassertränken oder in
Futterautomaten, die das Futter schützen und frisch halten. Für Vierbeiner
gibt es programmierbare Futterspender; einige können über das eigene
Smartphone gesteuert werden oder per Webcam kann der Napf von
unterwegs überprüft werden.
Natur, Gesundheit und Hightech
Presseinformation – Mai 2016
Seite 3/4
Apps für Tier und Mensch
Waren Apps für Heimtierhalter zunächst nur eine Nische für besonders
technikaffine Tierfreunde, sind sie heutzutage für immer mehr Tierhalter
eine unverzichtbare Hilfe: zum Beispiel eine Aquaristik-App oder eine
Erste-Hilfe-App für Notfälle bei Hunden. Freilich ersetzt keine App den
Besuch beim Tierarzt, letzteren finden Tierfreunde aber schnell und in der
Nähe über eine Vet-App. Andere tierische Apps ermöglichen
Heimtierhaltern, ihre Tiere in sozialen Netzwerken zu präsentieren und sich
mit anderen Tierfreunden auszutauschen.
Veranstalter der Interzoo ist die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer
Fachbetriebe GmbH (WZF), für die Organisation und Durchführung der
Messe hat sie die NürnbergMesse GmbH beauftragt. Der Zentralverband
Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) ist der fachliche Träger
der Messe.
Weitere Informationen: www.interzoo.com
Pressesprecherin Interzoo
Wirtschaftsgemeinschaft
Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF)
Antje Schreiber
T +49 6 11 447 553-14
F +49 6 11 447 553-33
presse@zzf.de
Akkreditierungen, Presse-Center
Pressestelle NürnbergMesse GmbH
Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de
Alle Pressetexte sowie weiterführende Infos und Fotos finden Sie unter:
www.interzoo.de/presse
Natur, Gesundheit und Hightech
Presseinformation – Mai 2016
Seite 4/4
Herunterladen