Farbwirkungen - LVHS

Werbung
Farbwirkungen
Farbzusammensetzung
 Grundfarben: Blau, Rot + Gelb und Helligkeits“farben“: Schwarz + Weiß
Alle Farben sind reine oder gemischte Grundfarben (gelb+blau=grün,
gelb+rot=orange, blau+rot=lila) mit einer durch ihr weiß – schwarz Verhältnis
bestimmten Helligkeit.
Farbregeln
 Farben mit gleicher Helligkeit (weiß/schwarz-Anteil) wirken harmonisch
 Farben mit gleichem Hauptton (z.B. blau-grün mit blaurot und blaugrau) auch
Wählen Sie 1 Hauptfarbe mit max.2 Begleitfarben, sonst wird’s unruhig
- Blau als Hauptfarbe wirkt kühl, sachlich, hygienisch
- Rot oder Gelb als Hauptfarbe wirken warm, freundlich
- dunkle Töne verkleinern optisch, ebenso Braun + Rot
- helle Töne vergrößern den Raum optisch, so wie Blau + Schwarz/Weiß
Farbwirkungen
Rot:
regt zum Handeln an, gibt Kraft, Mut und Selbstvertrauen
1. Farbe, die man sieht, Farbe des Feuers und der Liebe
Körpertemperatur und körperliche Antriebskraft steigen
Orange:
regt den Gemeinschaftssinn und die Kreativität an
warme, fröhliche und gesellige Farbe
Gelb: stimuliert subjektives Empfinden und die Kommunikation
„Schulfarbe“, fördert Flexibilität, akademische Leistung
warme, optimistische „Sonnenfarbe“, mit positiven Gefühlen assoziiert
Grün: steht für Fülle, Wachstum, Regeneration
Vereint das warme Gelb mit dem kalten Blau => Balance, Ruhe
Farbe der Pflanzen, gibt Geborgenheit
Blau: steht für Ruhe, Klarheit und Weite
Kalte Farbe, Körpertemperatur sinkt, Konzentration steigt
Farbe des Himmels und des Meere, schmerzlindernd
Lila:
steht für Intuition und Spiritualität
Fördert Kompromissbereitschaft
Weiß gibt Eindruck der Reinheit und Vollkommenheit (vereint alle Farben)
Vermittelt Sauberkeit, als alleinige Farbe wirkt es steril
Schwarz wirkt dicht und geheimnisvoll, selbstbewusst
enthält keine Farbe und zieht alle Farbstrahlung an (verengend)
Farbe der Nacht: Stille, Gefahr, anziehende, verengende Kraft
Optische Pflanzenwirkungen
Wuchs
Rankend
Stachelig
Holzig
anlehnungsbedürftig
wehrhaft
beständig
Blattformen
Zum Beispiel:
Gefiedert feines Nervensystem, aufmerksam bis fahrig-nervös
Rund
präsentationsfähig
Spitz
aggressiv
Herzförmig zeigt Gefühl
Handförmig praktisch
Groß
offen und selbstsicher
Klein
verschlossen
In den Blüten zeigt die Pflanze ihre „Gefühlswelt“. So wirken unscheinbare kleine
Blüten zurückhalten, große bunte eher aufreizend.
Blütenfarben
Gelb:
sonnig, optimistisch, Gefühlsbetonung, Subjektivität
Blau:
Kühle, Ruhe, Konzentrationsvermögen
Rot:
impulsiv, kraftvoll bis hitzig, extrovertiert
Orange:
Innovation, Unruhe, Erfahrung im hier + jetzt
Weiß:
Weisheit, Objektivität, emotionale Sachlichkeit
Lila:
ausgleichendes Denken , verbindet rot + blau, Kompromissbereitschaft
Rosa:
Harmonieliebe, Konfliktscheue, die schönen Seiten genießen
Grün-unscheinbar: Schüchternheit
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten