LMU München - bsp

advertisement
LMU München
Institut der Romanischen Philologie
Hauptseminar „Tempus-Modus-Aspekt“
Dozentin: Dr. phil. habil. Barbara Schäfer-Prieß
Referentinnen: Tanja Brutscher, Julia Waberer
01.07.2009
Der Konjunktiv im Spanischen
I. Die Formen des subjuntivo
 Presente de subjuntivo
Regelmäßige Verben:
1. Konjugation: Wurzel + -e/-es/-e/-emos/-éis/-en
2. und 3. Konjugation: Wurzel + -a/-as/-a/-amos/-áis/-an
amar
ame
ames
ame
amemos
améis
amen
comer
coma
comas
coma
comamos
comáis
coman
partir
parta
partas
parta
partamos
partáis
partan
Unregelmäßige Verben:
→ Normalerweise wird hierfür als Basis die erste Person Singular Präsens Indikativ verwendet.
Beispiel:
pensar: pienso (1. Pers. Sg. Prä. Ind.)
→ piense, pienses, piense, pensemos, penséis, piensen
weitere Beispiele:
saber: sepa
haber: haya
dar: dé
ser: sea
ir: vaya
→ im Gegensatz zum Französischen werden im Spanischen die Vergangenheitsformen des
Subjunktivs noch aktiv verwendet:
 Perfecto de subjuntivo:
Präsensformen des subjuntivo von haber + Partizip Perfekt des entsprechenden Verbs
haya/hayas/haya/hayamos/hayáis/hayan visto
1
 Imperfecto de subjuntivo:
1. Konjugation: Wurzel des Indefinido + -ara/-ase, -aras/-ases, -ara/-ase, -áramos/-ásemos,
-arais/-aseis, -aran/-asen
2. und 3. Konjugation: Wurzel des Indefinido + -iera/-iese, -ieras/-ieses, -iera/-iese,
-iéramos/iésemos, -ierais/-ieseis, -ieran/-iesen
In folgenden Kontexten kann nur die Endung -ra verwendet werden:
 beim Verb querer, um einen Wunsch höflich auszudrücken
(Quisiera un kilo de patatas. = Ich hätte gerne ein Kilo Kartoffeln.)

beim Verb deber, um einen Befehl höflich auszudrücken
(Debieras llegar antes. = Du solltest vorher ankommen.)

beim Verb poder, um eine Vermutung höflich auszudrücken
(Pudiera ser que no lo supiera. = Es könnte sein, dass er es nicht wusste.)
 anstelle des Indikativ Plusquamperfekt (archaischer oder dialektaler Gebrauch)
(Reconocí el edificio que viera (=había visto) la última vez que estuviera allí.= Ich erkannte
das Gebäude wieder, das ich das letzte Mal, als ich dort war, gesehen hatte.)
 Pluscuamperfecto de subjuntivo:
Imperfecto de subjuntivo des Verbs haber + Partizip Perfekt des entsprechenden Verbs
hubiera/hubieras/hubiera/hubiéramos/hubierais/hubieran llegado
 Futuro de subjuntivo:
1. Konjugation: Wurzel des Indefinido + -are/-ares/-are/-áremos/-areis/-aren
2. und 3. Konjugation: Wurzel des Indefinido + -iere/-ieres/-iere/-iéremos/-iereis/-ieren
→ wird nicht mehr aktiv verwendet, außer in der Juristensprache, Sprichwörtern oder festen
Wendungen:
Allá donde fueres haz lo que vieres.
sea como fuere (= es sei wie es sei)
 Futuro perfecto de subjuntivo:
Futuro de subjuntivo von haber + Partizip Perfekt des entsprechenden Verbs
hubiere/hubieres/hubiere/hubiéremos/hubiereis/hubieren comido
II. Gebrauch des subjuntivo
Hauptsätze
Wunsch
Befehl (verneint)
Wahrscheinlichkeit
Ojalá venga. = Hoffentlich kommt er.
No vengas. = Komm nicht.
Quizás venga. = Vielleicht kommt er.
2
Nebensätze
Wert
adjektivisch
substantivisch
Abhängigkeit
Relativsatz mit
verneintem,
unbestimmten,
unbekanntem oder
eingeschränktem
Bezugswort
abhängig von Adjektiv
o. Substantiv
abhängig von einem
Verb
Funktion
La idea de que vengas. =
Die Idee, dass du kommst.
Subjekt
direktes Objekt
(negative Meinung o.
Wahrnehmung)
Wille (volitiv)
Zweifel (dubitativ)
Gefühl (sentimental)
abhängig von einem
complemento
circunstancial
(adverbial)
Beispiel
Buscamos un abogado que
nos defienda en el
juicio.= Wir suchen einen
Anwalt, der uns im
Prozess verteidigt.
final
temporal (obligatorisch
o.zukünftig)
konditional
konsekutiv
(obligatorisch
o.zukünftig)
konzessiv (Zukunft,
Erwähnung,
Distanzierung)
kausal
komparativ
3
Es importante que vengas.
= Es ist wichtig, dass du
kommst.
No creo que venga. = Ich
glaube nicht, dass er
kommt.
Quiero que vengas. = Ich
will, dass du kommst.
Dudo que venga. = Ich
bezweifle, dass er kommt.
Lamento que venga. = Ich
bedaure, dass er kommt.
Lo hago para que venga.
= Ich mache es, damit er
kommt.
Cuando llegues, llama.
= Wenn du ankommst, ruf
an.
Si viniera, podría hablar
con él. = Wenn er
kommen würde, könnte
ich mit ihm sprechen.
No es tan estúpido que no
pueda entenderlo.= Er ist
nicht so dumm, dass er es
nicht verstehen könnte.
Aunque venga, no habrá
fiesta.= Obwohl er
kommt, wird es kein Fest
geben.
No porque tú vengas,
estaré más feliz.= Ich
werde nicht glücklicher
sein, nur weil du kommst.
Habló como si viniera
todos los días.= Er sprach,
als ob er jeden Tag käme.
III. Der Grundwert des subjuntivo
Problematik:
Es ist nur berechtigt, den Subjunktiv als Modus im vollen und herkömmlichen Sinn des Wortes
gelten zu lassen, wenn sich eine einheitliche Grundfunktion nachweisen lässt.
(nach Gsell/Wandruszka)
 Woraus definiert sich der Grundwert?

Traditionelle Herangehensweise:
Erklärung des Gebrauchs des Subjunktivs durch Anführen von Auslösemechanismen.
In der Regel: Bezug auf die Syntax des Satzes (Unterordnung) und nicht auf den Grundwert.
 „ Der Grundwert des Subjunktivs kann aber nur durch fortschreitende Abstraktion
gefunden werden, indem man von den einzelnen Bedeutungen ausgeht und schließlich zu
einem Wert gelangt, der alle Gebrauchsweisen in sich enthält und auf alle
Gebrauchsweisen anwendbar ist.“ (siehe Schifko)
 Aber: Sprache lässt sich nicht durch ausnahmslose Regeln darstellen, daher kann man nicht
von einem Grundwert erwarten, dass er eine ausnahmslos geltende Regel ist.
Die vorhandene Auslösemechanismen oder Auslösungstendenzen haben sich vermutlich
aus dem Grundwert heraus entwickelt und bewegen sich in dessen Rahmen.
 Es gibt unterschiedliche Unterteilungen des Grundwerts. Im Folgenden beziehen wir uns auf
Gesell/Wandruszka.
 Funktionen des Subjunktivs nach Gsell/Wandruszka
1. Volitiver Bereich
 In volitiven Sätzen i.e.S. wird der Wille des Sprechers bezüglich der Verwirklichung des
Inhalts im Nebensatz ausgedrückt.
Im Spanischen ist der volitive Subjunktiv sehr stark in das Imperativparadigma
miteinbezogen.
 Imperativ d. 1. P. Pl.: ¡Cantemos! = Lasst uns singen!
Verneinter Imperativ der 2. P. Sg./Pl.: ¡No cantes!/ ¡No cantéis! = Sing(t) nicht!
Achtung: Bei esperar ist der Modus im Spanischen semantisch relevant:
esperar + Subj = ‘hoffen’  Espero que venga. = Ich hoffe, er kommt.
esperar + Ind. Fut. = ‘annehmen’  Espero que vendrá. = Ich nehme an, er
kommt.
2. Dubitativer Bereich
 Gültigkeit einer Aussage bzw. das Bestehen eines Sachverhalts wird durch den Sprecher
eingeschätzt.
 Der Grad des Zweifels erstreckt sich von der Gewissheit des Nicht-Bestehens bis zur
Ungewissheit des Bestehens.  Dadurch ist der Modusgebrauch weniger einheitlich und
starken Schwankungen unterworfen.
Bsp.: - No es verdad que…
↓
- No creo que…
↓
- Dudo que…
↓
- Es posible que…
4
3. Thematischer Bereich
 Notwendiger Bereich, da allein durch volitiven und dubitativen Grundwert folgende
Sätze nicht erklärt werden können:
- Estoy feliz que hayas venido. = Ich bin glücklich, dass du gekommen bist.
- Temo que no venga. = Ich befürchte, dass er nicht kommt.
 Wahrheitsgehalt der Aussage ist hier unumstritten und wird vom Sprecher
präsupponiert, denn man kann nur über etwas glücklich sein, oder etwas fürchten, das
man für wahr hält.
 Der Inhalt des Nebensatzes wird nicht als realisierter Sachverhalt mitgeteilt, sondern als
bereits gegebenes Faktum vorausgesetzt.
 Es wird nur der Inhalt des übergeordneten Satzes dargestellt (im weitesten Sinne eine
Beurteilung/Bewertung des Faktums im untergeordneten Satz)
Bibliographie:
- Gsell, Otto/Wandruszka, Ulrich (1986): Der romanische Konjunktiv, Tübingen, Max Niemeyer Verlag.
- Hummel, Martin (2001): Der Grundwert des spanischen Subjunktivs, Tübingen, Gunter Narr Verlag.
- Rodríguez, Teresita (2005): Standardgrammatik Spanisch, München, Langenscheidt.
- Schifko, P. (1967): Subjonctif und Subjuntivo, Stuttgart, Braumüller.
5
Herunterladen