Shopfassaden sind ein wichtiger Aspekt der Point of Sale

Werbung
PRESSEDIENST
Ressort: Architektur/ Marketing
Datum: April 2009
www.der-pressedienst.de
Shopfassaden sind ein wichtiger Aspekt der Point of Sale-Gestaltung
Wie Glas die Warenpräsentation beeinflusst
STUTTGART/KIRCHBERG. 70 bis 80 Prozent seiner Kaufentscheidungen
trifft der Mensch völlig unbewusst direkt am Einkaufsort (englisch: Point
of Sale). Die ansprechende Präsentation von Mode, Unterhaltungselektronik oder kulinarischen Spezialitäten macht einen erheblichen
Kaufanreiz aus. Zu beobachten ist dieses Phänomen in
Einkaufspassagen wie den Stuttgarter Königsbau Passagen (Stuttgarter
Stilwerk). Dort zeigt sich beispielhaft, dass der perfekte
Schaufensterbummel schon beim perfekten Schaufenster anfängt.
Drei von vier Personen treffen ihre Kaufentscheidung am „Point of Sale“
(POS), dem im Marketing immer größere Aufmerksamkeit zuteil wird. „Die
wichtigste Regel zum Thema POS-Gestaltung lautet: Das Schaufenster oder
die Fassade müssen zu Produkt und Geschäft passen. Die High EndHifianlage wirkt im kleinen Schaufenster mit Holzvertäfelung ebenso
deplatziert wie traditionell geschnitzte Holzfiguren in der ultramodernen,
reduzierten Großvitrine“, erläutert Alexandra Chrobak, Inhaberin des
Marketing-Beratungsunternehmens „Durchdacht“, das sich auf
Warenpräsentation und Ladengestaltung spezialisiert hat. Unter anderem
zählt die Gestaltungs-Expertin Größe, Ausleuchtung, Dekoration und
Blickführung als entscheidende Faktoren auf. Nicht zuletzt ist ein
Schaufenster auch Teil der umgebenden Architektur und muss im klassischen
Altstadt-Laden anders aussehen als in der modernen Einkaufspassage.
Einladende Auslagen – Einkaufen im „Wohnzimmer“
Einkaufspassagen oder Shopping-Malls sind ein Trend aus den USA, der
längst in Europa Einzug gehalten hat. Einer der bekanntesten Vertreter dieser
Art in Süddeutschland sind die Stuttgarter Königsbau Passagen mit 27.000
Quadratmetern Einzelhandelsfläche auf fünf Ebenen. Das in den Königsbau
Passagen angesiedelte Stilwerk bietet mit seinen über 20 Shops ein Angebot
von anspruchsvoller Unterhaltungselektronik bis zur exklusiven
Inneneinrichtung.
Trotz ihrer unterschiedlichen Waren haben die Geschäfte in den Königsbau
Passagen häufig eine Gemeinsamkeit: Ihre architektonische Visitenkarte. 57
Shopfassaden stammen von dem Glasveredler Cristalux Kirchberger Glas
ecomBETZ
Public Relations GmbH
Goethestraße 115
D-73525 Schw. Gmünd
Tel. 07171 / 925 29 90
Fax. 07171 / 925 29 99
Seite 1 / 3
Ressort: Architektur/ Marketing
Datum: April 2009
PRESSEDIENST
www.der-pressedienst.de
GmbH & Co. KG aus Kirchberg im Hunsrück. Das Unternehmen der Arnold
Glas-Gruppe liefert Einscheiben-Sicherheitsglas und Technik aus einer Hand,
von individueller Objektberatung, Planung, Herstellung und Lieferung bis zu
fachgerechter Montage.
Je nach Kundenwunsch entstehen die Shopeingänge als HorizontalGlasschiebewände, Falt-Glasschiebewände sowie ein- oder zweiflügelige
Ganzglas-Türanlagen mit dekorativen Stoßgriffen. Außerdem enthalten die
Fassaden alle erforderlichen baulichen Anschlüsse wie beispielsweise StahlUnterkonstruktionen, Schaufensterrahmungen und Verblendungen.
Ganzglas-Shopfassaden stehen für eine ganzheitliche, speziell auf
Einkaufspassagen zugeschnittene POS-Konzeption: „Einkaufspassagen oder
Malls vermitteln dem Besucher mit ihrer sehr offenen, leichten Architektur das
Gefühl, er sei schon beim Betreten des Gebäudes in einem Geschäft. Diese
‚Wohnzimmeratmosphäre’ führt dazu, dass Kunden weniger Hemmungen
haben, ein Geschäft zu betreten – sie vermittelt idealerweise das Gefühl, nicht
den Laden, sondern nur das Zimmer zu wechseln“, erläutert Alexandra
Chrobak.
Wichtig bei diesen „integrierten“ Raumkonzepten sei es jedoch, die
Individualität eines Shops sichtbar zu machen, um sich von der Konkurrenz
abzuheben, so Chrobak weiter. „Gerade die großflächige Glasarchitektur in
Einkaufspassagen liefert die Möglichkeit, den gesamten Laden als eine Art
Gesamt-Schaufenster zu inszenieren, zum Beispiel mit Glasvitrinen im
Innenraum.“
„Ware selbstbewusst zeigen!“
Eines der Geschäfte des Stilwerks, die die Gestaltungsfreiheit einer gläsernen
Shopfassade besonders intensiv nutzen, ist das Einrichtungshaus Uhl –
Schöner Leben. Shopleiter Armin Zimmermann sieht die große Sichtfläche
seiner zehnteiligen Ganzglasfassade als Schlüssel zur Kundengewinnung:
„Gerade in einer Einkaufspassage ist es für den Verkaufserfolg entscheidend,
potenzielle Kunden bereits beim Vorbeigehen auf seine Waren aufmerksam
zu machen. Deshalb heißt es, die attraktivsten Stücke des Angebotes nicht in
dunklen Ecken zu verstecken, sondern selbstbewusst und sichtbar zu zeigen“,
so Zimmermann.
Insbesondere für ein Möbelhaus wie Uhl bieten gläserne Fassaden vielfältige
Möglichkeiten der Point of Sale-Gestaltung. „Gerade exklusive Lampen stellen
ecomBETZ
Public Relations GmbH
Goethestraße 115
D-73525 Schw. Gmünd
Tel. 07171 / 925 29 90
Fax. 07171 / 925 29 99
Seite 2 / 3
PRESSEDIENST
Ressort: Architektur/ Marketing
Datum: April 2009
www.der-pressedienst.de
wir sehr gerne direkt an unsere Fassade. Durch das Glas kommt deren Licht
voll zur Geltung und wirkt als zuverlässiger Eye-Catcher und Visitenkarte
unseres Ladens bei vielen Passanten“, erklärt Zimmermann.
Info:
Cristalux ist Spezialist für Sicherheitsgläser und zahlreiche
Glasanwendungen. Das Portfolio umfasst ein breit gefächertes
Produktprogramm für Glas- und Metallbau sowie Ladenbaufirmen und
Möbelindustrie – von Shopfassaden über moderne Glasinnentüren, spezielle
Siebdruckanwendungen und Duschsysteme bis hin zu dekorativen
Türdrückern und Beschlagsystemen. Cristalux ist ein Mitglied der Arnold GlasUnternehmensgruppe.
Arnold Glas ist einer der innovativsten Glasveredler Europas mit Sitz in
Remshalden und Standorten in Merkendorf, Fürstenfeldbruck, Lichtenstein,
Kirchberg und Klagenfurt. Das Leistungsspektrum umfasst eine umfangreiche
ISOLAR-Isolierglaspalette, Einscheiben- und Verbundsicherheitsglas,
Montagezubehör sowie Dienstleistungen von der Vorplanung bis zur
Umsetzung.
www.cristalux.de / www.arnold-glas.de
Kontakt:
PR-Kontakt
Cristalux Kirchberger Glas GmbH & Co. KG
Günther Arnold
Dr.-Fritz-Ries-Straße 1
55481 Kirchberg
ecomBETZ PR GmbH
Markus Rahner
Goethestraße 115
73525 Schwäbisch Gmünd
Text- und Bildmaterial liegen für Sie zum Download bereit unter:
www.der-pressedienst.de (Rubrik: Glasbau).
ecomBETZ
Public Relations GmbH
Goethestraße 115
D-73525 Schw. Gmünd
Tel. 07171 / 925 29 90
Fax. 07171 / 925 29 99
Seite 3 / 3
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten