Broschüren-Titel - Der Pressedienst

Werbung
PRESSEDIENST
PRESSEMITTEILUNG
Datum: 13.04.2017
www.der-pressedienst.de
Schloss Montabaur mit einzigartigem photovoltaischem
Sitzungszentrum:
Grüner tagen in der „Glasschildkröte“
Elliptische Form, schuppenartige Mosaikelemente, stabiles Gerüst: In
der Draufsicht hat das neue Tagungszentrum des Schlosses Montabaur
fast die Anmutung eines gigantischen Schildkrötenpanzers. Doch unter
der Optik verbirgt sich modernste Technik: Eine Photovoltaikanlage und
eine Erdwärmeheizung machen das Tageszentrum energetisch autark.
Besonders ist die architektonische Integration der Solaranlage: Sie
umspannt die Haut des Gehäuses direkt und liefert Sonnenschutz und
Strom gleichermaßen. Möglich macht dies die Integration der
Solarzellen in Verbundglas, die in dieser Präzision und Stabilität nur
Spezialisten wie der zur Unternehmensgruppe Arnold Glas gehörende
Hersteller Glas Wagener beherrschen.
Die Geschichte des Schlosses Montabaur reicht zurück bis ins 10.
Jahrhundert. Als „Castellum Humbacense“, Wohnsitz des Herzogs Hermann
von Schwaben, fand das Anwesen 958 erstmals Erwähnung. Neben seiner
Historie hat das Schloss heute auch seinen guten Ruf als Bildungsstätte zu
bieten: Über 20.000 Personen jährlich nehmen hier an ManagementQualifizierungsprogrammen, Seminaren und Tagungen teil.
Den Spagat aus Tradition und Moderne verkörpert architektonisch
konsequent der im Frühjahr 2011 fertig gestellte Tagungssaal neben dem
Hotel. In nur 18 Monaten entstanden, setzt der gläserne Ellipsenbau einen
effektvollen Kontrapunkt zur historischen Schlossanlage. Für Architekt
Michael Graf war die Kombination von futuristischem Glasbau und
historischem Kontext eine große Herausforderung. „Wir wollen mit der
historischen Bausubstanz nicht konkurrieren, aber gleichzeitig auch
gegenwärtige Architektur nicht verleugnen. In der Form greift das
Tagungszentrum auf die Ellipse zurück, ein Motiv des Barock, das gleichzeitig
als geometrische Form zeitlos elegant bleibt“, so Graf.
Einzigartiges Energieprogramm spart 30 Prozent CO2
Neben der Form ist auch das Energiekonzept das Zentrums
außergewöhnlich: Geheizt und gekühlt wird das Gebäude durch Erdwärme.
Der Strom für die dafür nötige Wärmepumpe wird weitgehend durch das
ecomBETZ
Public Relations GmbH
Goethestraße 115
D-73525 Schw. Gmünd
Tel. 07171 / 925 29 90
Fax. 07171 / 925 29 99
Seite 1 / 3
PRESSEDIENST
PRESSEMITTEILUNG
Datum: 13.04.2017
www.der-pressedienst.de
photovoltaische Glas der Fassade gewonnen. Hier hat man sich für eine
gestalterisch wesentlich anspruchsvollere Alternative zu herkömmlichen
Solaranlagen entschieden: Die zur Stromgewinnung genutzten Zellen
befinden sich direkt im Glas der Gebäudehülle. Sie sind in das mehrscheibige,
photovoltaische Isolierglas „Voltarlux“ einlaminiert. Die hierfür nötige
Kompetenz im Glaszuschnitt und der Glasveredelung kommt von Glas
Wagener, dem Entwickler von Voltarlux.
Die architektonisch integrierte Solaranlage hat weitere, funktionelle Vorteile.
Das Glas absorbiert 80 Prozent der Wärmeeinstrahlung. Die verbliebenen 20
Prozent sorgen für angenehm gedämmtes, aber völlig ausreichendes
natürliches Licht an sonnigen Tagen. Die Glaskonstruktion vermindert auch
das Aufheizen des Innenraums im Sommer und senkt dadurch die
Heizkosten.
Durch die Kombination der energetischen Maßnahmen bleibt das
Tagungszentrum um 30 Prozent unter den gesetzlichen Anforderungen.
Insgesamt werden etwa 52.000 Kilogramm weniger CO2 freigesetzt als mit
konventioneller Anlagentechnik.
Info:
Die Hunsrücker Glasveredelung Wagener mit Sitz in Kirchberg umfasst die drei
Unternehmensbereiche Funktionsgläser, Konstruktiver Glasbau und Schleiferei.
Sie gehört zur Unternehmensgruppe Arnold Glas, einem der innovativsten
Glasveredler Europas. Das Leistungsspektrum der Gruppe umfasst eine
umfangreiche ISOLAR-Isolierglaspalette, Einscheiben- und
Verbundsicherheitsglas, Montagezubehör sowie Dienstleistungen von der
Vorplanung bis zur Umsetzung.
www.glaswagener.de
Kontakt:
Hunsrücker Glasveredelung
Wagener GmbH & Co. KG
Alexander von Mezynski
Dr.-Fritz-Ries-Straße
55481 Kirchberg
Tel.: 0 67 63 / 93 05 0
ecomBETZ
Public Relations GmbH
PR-Kontakt: ecomBETZ PR
Markus Rahner
Goethestraße 115
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel.: 0 71 71 / 9 25 29 90
Goethestraße 115
D-73525 Schw. Gmünd
Tel. 07171 / 925 29 90
Fax. 07171 / 925 29 99
Seite 2 / 3
PRESSEDIENST
PRESSEMITTEILUNG
Datum: 13.04.2017
www.der-pressedienst.de
Text- und Bildmaterial liegen für Sie zum Download bereit unter:
www.der-pressedienst.de (Rubrik: Bauen / Sanieren).
ecomBETZ
Public Relations GmbH
Goethestraße 115
D-73525 Schw. Gmünd
Tel. 07171 / 925 29 90
Fax. 07171 / 925 29 99
Seite 3 / 3
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten