Projekt zur Woche der Kinderrechte 2012 „Recht auf BETEILIGUNG

Werbung
Projekt zur Woche
der Kinderrechte 2012
„Recht auf
BETEILIGUNG“
EINLEITUNG
Kinder gründen eine eigene Partei. Sie möchten sich aktiv am gesellschaftlichen und
politischen Leben beteiligen und gründen dazu eine politische Vereinigung.
Das Thema
Engagierte Schüler/innen beschäftigen sich mit den Themen Mitspracherecht und aktive
Teilnahme an dem politischen Geschehen und erkennen, dass die Gesellschaft Regeln
aufstellt hat, die unseren Alltag bestimmen.
Das politische Geschehen wird maßgeblich durch politische Parteien beeinflusst und
gestaltet. Dabei stellen die Schüler/innen fest, dass sie nicht ausreichend informiert und
unterrichtet werden. Ihre Ansichten, Meinungen und Ideen finden keine entsprechende
Berücksichtigung im gesellschaftlichen und politischen Leben.
DURCHFÜHRUNG
Durch die Gründung einer politischen Partei wird ein Prozess in Gang gesetzt, der das
Anliegen der Schüler/innen in die Öffentlichkeit tragen kann. Dabei lernen die Schüler/innen,
was notwendig ist um eine Partei ins Leben zu rufen. Eigenverantwortung und die aktive
Beteiligung am politischen Geschehen stehen im Vordergrund.
NAMENSGEBUNG
Die zu gründende Partei benötigt einen aussagekräftigen Namen, den die Schüler
bestimmen. Mögliche Parteinamen könnten sein:
„Schülerpartei Donnersberg“,
„ Politik für Schüler DOB“ oder
„Freie politische Partei DOB!
MATERIALIEN
Papier, Blei- und Buntstifte, Plakatpapier, Farbdrucker
LERNZIELE
Ziel ist es, den Kindern einen praktischen Zugang zu den Fragen über die Beteiligung am
politischen Geschehen zu ermöglichen.
Vom Hauptziel abgesehen, soll der offene und lebhafte Austausch, während des Projekts, die
Kinder zusätzlich anregen, über eigene Erfahrungen mit dem Thema „Beteiligung“ zu
sprechen. Es können natürlich auch alle anderen Fragen zum Thema besprochen werden.
Mögliche Fragen werden diskutiert:
Wie wird Politik gemacht?
Wie kann man sich dabei beteiligen?
Was ist eine Partei und was bewirkt sie?
Welche Ziele haben werden in der Partei verwirklicht?
Das Projekt richtet sich besonders an alle Kinder im Alter von 10 – 13 Jahren und vor allem an
Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund
Kinder aus bildungsfernen Familien
Kinder aus sozial benachteiligten Familien.
Grundsätzlich ist die Teilnahme aber für ALLE interessierten Kinder kostenlos!
Das Projekt „Recht auf BETEILIGUNG“ findet statt
in der Georg-von-Neumayer-Schule, Realschule Plus Kirchheimbolanden
von MONTAG, 24.09. bis Donnerstag, bis 27.09. 2012
jeweils von 14:00-16:00 Uhr
Die Kursleiter sind Lehrkräfte der Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis, die kindgemäß
und pädagogisch angemessen Kinder und Jugendliche betreuen und kreativ anregen:



Klaus Schilling, Leiter der Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis
Eva Schilling, Lehrkraft der Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis und
Richelle Noll, Pädagogische Mitarbeiterin der Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis
Gefördert durch:
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten