PM-Basis Pharmacup 06 FINAL

advertisement
Ergebnisse der nicht-interventionellen Studie zu Polynukleotid
Gel ChondroJoint® der Humantis GmbH veröffentlicht
Im Rahmen eines Fachsymposiums auf der 62. Jahrestagung der Vereinigung
Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. (VSOU) in Baden-Baden
wurden die Ergebnisse einer aktuellen, nicht-interventionellen Studie zur
Anwendung und Wirkungsweise des Polynukleotid-Gels ChondroJoint®
veröffentlicht.
Ziel der Studie ist insbesondere die Erkenntnisgewinnung über den Einsatz von
ChondroJoint® bei Gonarthrose-Patienten im Rahmen der routinemäßigen
Anwendung. Dabei stehen vor allem Informationen über die Dauer des Wirkeintritts
sowie die Langzeitwirkung im Vordergrund, aber auch die Reduktion von gleichzeitig
eingenommenen Schmerzmitteln und Veränderungen der gonarthrosebedingten
Symptome.
Für die Auswertung der Zwischenergebnisse wurden 275 Patientenmeldungen
berücksichtigt. 48 % der Patienten, welche wegen einer bestehenden Gonarthrose
bereits vorbehandelt wurden, bewerteten die Wirkung von Hyaluronsäureinjektionen
als „mäßig“ oder „schlecht“ – bei der anschließenden Behandlung mit
ChondroJoint® konnte eine signifikante Schmerzreduktion innerhalb von sechs
Wochen nach drei bis sechs Injektionen festgestellt werden. Besonders positiv
wurde die Wirksamkeit bei Schmerzen in Ruhestellung bewertet – 34,2 % der
Patienten waren bei der letzten Beurteilung vollkommen schmerzfrei. Eine
grundsätzliche Besserung der Beschwerden konnte nach sechs Injektionen mit
ChondroJoint® bei 88,4 % der Patienten festgestellt werden.
„Insbesondere die guten Ergebnisse bei Patienten, die auf eine Therapie mit
Hyaluronsäure nicht angesprochen haben, haben uns überrascht. Das ist ein
herausragendes erstes Ergebnis“, so Prof. Dr. med. Dr. h.c. Joachim Grifka,
Direktor der Orthopädischen Klinik für die Universität Regensburg. „Die Symptome
der Gonarthrose führen zu einer enormen Beeinträchtigung der Lebensqualität der
betroffenen Patienten. Wir freuen uns, dass durch die Anwendung mit
ChondroJoint® eine so gute Alternative zur Verfügung gestellt werden kann“.
Ein weiteres positives Ergebnis der Studie im Hinblick auf die Anwendung ist die
sehr gute Verträglichkeit bei nur geringer Nebenwirkungsrate. (Lediglich bei 2 von
275 Patienten kam es zu leichten Nebenwirkungen).
Im weiteren Verlauf der Studie sollen Erkenntnisse über eine mögliche Verringerung
der Dosis von eingenommenen Schmerzmitteln gewonnen werden.
Die am 01. Juli 2011 gegründete Humantis GmbH ist ein pharmazeutisches
Unternehmen mit Sitz in Köln. Das Portfolio ist auf die orthopädische Praxis
spezialisiert und bietet bewährte und innovative Produkte zur arztgestützten
Selbstmedikation sowie für individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL). Im Fokus
stehen
die
Kompetenzfelder
„Arthrose/Schmerz“,
„Osteoporose“
und
„Revitalisierung“.
Herunterladen