Faktenbox Kortikoid-Injektionen

Werbung
Knieoperation
Faktenbox Kortikoid-Injektionen
Nutzen und Risiken der Injektionen im Überblick
Diese Faktenbox hilft Ihnen, den Nutzen und die Risiken von intraartikulären Kortikoid-Injektionen
abzuwägen. Die Informationen und Zahlen basieren auf den besten derzeit verfügbaren medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen.
1
Was ist eine Kortikoid-Injektion?
Bei einer Kortikoid-Injektion werden Steroide (entzündungshemmende
Substanzen) direkt in das betroffene Gelenk gespritzt, um Schmerzen
zu verringern und Entzündungen zu hemmen.
Wer kann eine Kortikoid-Injektion
in Betracht ziehen?
Erwachsene, die unter mäßigen bis starken Schmerzen (oder wiederholtem Auftreten der Symptome) bei Arthrose des Knies leiden und
eine kurzfristige/kurzzeitige Besserung wünschen.
Was empfehlen aktuelle medizinische Leitlinien?
Aktuelle medizinische Leitlinien für Arthrose des Kniegelenks empfehlen
Kortikoid-Injektionen als zusätzliche Behandlung, um eine kurzfristige/
kurzzeitige Besserung der Symptome bei Arthrose des Knies zu erreichen.
Kortikoid-Injektionen sollten auf 3-4 Injektionen pro Jahr begrenzt sein.
Welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
Arthrose ist nicht heilbar, dennoch gibt es eine Vielzahl von Behandlungen, die Schmerzen und Alltagsbeeinträchtigungen verringern können.
Helfen können Veränderungen des Lebensstils (zum Beispiel Sport und
Gewichtsabnahme), physische/körperliche Ansätze (zum Beispiel Physiotherapie), medikamentöse Behandlung sowie im fortgeschrittenen
Stadium das operative Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks.
Was ist eine Placebobehandlung?
Eine Placebo-Behandlung täuscht eine Behandlung vor. Man führt eine
Behandlung mit Scheinarzneimitteln oder sogar Scheinoperationen
durch. Die Wirkungen der Scheinbehandlung werrden dann mit den
Wirkungen der tatsächlichen Behandlung verglichen. Man möchte damit
herausfinden, welche Wirkung allein der Glaube an die Behandlung
bewirkt und ob die tatsächliche Behandlung besser wirkt.
Knieoperation
Die Zahlen bilden den durchschnittlichen Knieschmerz und die Einschätzungen des Funktionsniveaus
und der Beweglichkeit von Patienten ab, die mit intraartikulären Injektionen bei Arthrose des Kniegelenks behandelt wurden. Die Angaben wurden eine Woche nach der Behandlung erhoben.
NUTZEN
Wie bewerteten die Patienten ihren Knieschmerz eine Woche nach Behandlung?
Auf einer 100 Punkte-Skala 0 (Kein Schmerz) bis 100 (Extremer Schmerz)
100
49
Patienten
mit PlaceboInjektion
50
0
27
Patienten
mit KortikoidInjektion
Wie bewerteten die Patienten die Funktionalität und Beweglichkeit des Knies eine Woche
nach Behandlung?
stark
beeinträchtigt
beide ungefähr
gleich
nicht
beeinträchtigt
Patienten
mit PlaceboInjektion
2
Patienten
mit KortikoidInjektion
Knieoperation
Wie viele Patienten berichteten von einer generellen Verbesserung?
Eine Woche nach der Injektion
Placebo-Injektion
Kortikoid-Injektion
54 von 100 Patienten
78 von 100 Patienten
46 von 100 Patienten
22 von 100 Patienten
berichteten eine
allgemeine
Verbesserung
berichteten eine
allgemeine
Verbesserung
berichteten keine
allgemeine
Verbesserung
berichteten keine
allgemeine
Verbesserung
Welche Unterschiede gibt es 4 Wochen nach Behandlung?
Schmerz, Funktionalität, Beweglichkeit keine Unterschiede
4 Wochen nach der Behandlung zeigen die verfügbaren
wissenschaftlichen Untersuchungen in keinem der Ergebnisse
mehr einen Unterschied.
3
Knieoperation
RISIKEN
Wie viele Patienten litten unter Nebenwirkungen als Folge der Injektion?
Es gibt derzeit nicht genug Studien/Evidenz, um die Häufigkeit von
möglichen Risiken wie gerötete Haut nach der Injektion, Gelenkentzündung und –infektion eindeutig festzustellen.
Ein möglicher Knorpelverlust durch die Injektionen ist nicht eindeutig
belegt und wird kontrovers diskutiert.
Vorsicht ist geboten bei mehrfachem Injizieren in ein einzelnes Gelenk.
Die Behandlung sollte auf 3-4 Injektionen pro Jahr begrenzt sein.
Zusätzliche Informationen
Diese Faktenbox wurde erstellt in Zusammenarbeit mit dem Harding-Zentrum für Risikokompetenz am
Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.
Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Zahlen keine endgültige Bewertung sind, sondern die Größenordnung der Effekte auf Grund der besten derzeit verfügbaren Evidenz darstellen.
Letzte Änderung 30. 04. 2014
Quellen:
[1] Bellamy N, Bourne, R, Campbell J, & Wells G. Intraarticular corticosteroids for osteoarthritis of the knee. Cochrane
Database of Systematic Reviews. 2006; Issue 2.:CD005328. doi:10.1002/14651858.CD005328.pub2. [2] National Institute for Health and Care Excellence (2013, August 8). Osteoarthritis: the care and management of osteoarthritis in
adults. Clinical guideline: methods, evidence and recommendations. National Clinical Guideline Centre, 2013.
4
Herunterladen
Explore flashcards