Extatosoma tiaratum Australische Gespenstschrecke

Werbung
Infoblatt
Extatosoma tiaratum
Australische Gespenstschrecke (MACLEAY) PSG 9
Herkunft :
Größe:
Futterpflanzen :
Australien
Weibchen bis zu 15cm , Männchen ca. 10cm
verschiedene Rosengewächse (Brombeere, Rose, Feuerdorn)
und Eiche
Haltungsbedingungen:
Temperaturen von 20–25°C optimal, zeitweise Absenkung auf
15-20°C toleriert (Entwicklung verlangsamt).
Täglich bis alle 2 Tage besprühen.
Lebensdauer:
6-12 Monate Nymphenentwicklung,
bis zu einem Jahr als adulte Tiere, Männchen sterben meist
früher
Fortpflanzung:
Diese Phasmide ist sowohl zu sexueller als auch zu
parthenogenetischer Fortpflanzung fähig. Die sexuelle
Vermehrung ist allerdings zu bevorzugen, weil rein
parthenogenetische Zuchtpopulationen nach einigen
Generationen einbrechen. Die Schlupfrate wird vermindert und
viele Tiere sterben schon als Nymphen.
Die von den Weibchen produzierten Eier werden durch heftiges
bewegen des Abdomens weggeschleudert und können gut
eingesammelt werden. Nach ca. 5-6 Monaten schlüpfen die noch
sehr agilen Nymphen. Es gibt jedoch auch Dauereier, die bis zu
einem Jahr Entwicklungszeit benötigen.
Sowohl bei sexuell als auch bei parthenogenetisch entstandenen
Eiern können Männchen schlüpfen. Diese sind relativ früh
erkennbar, da ihnen die `Höcker´ auf dem Abdomen fehlen.
Besonderheiten:
Es gibt Farbvariationen von hellbeige bis dunkelbraun. Auch
grüne Individuen können vorkommen. Leichte
Farbveränderungen zwischen hell und dunkel können auch von
den Tieren im Tagesverlauf gesteuert werden.
Alle Angaben aus eigener Erfahrung & ohne Gewähr.
Alexander Esch, [email protected]
www.Phasmiden.net
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Enzymtechnik

2 Karten Manuel Garcia

Erstellen Lernkarten