Beraterprofil Dirk Preuß

Werbung
Beraterprofil
Dipl.-Ing. Dirk Preuß
1/6
VDI
www.DPreuss.de
Name:
Dirk Preuß
Jahrgang:
1967
Wohnort:
Kontakt:
D-44805 Bochum, Hugendiekstr. 51
+49 7000 3773877
+49 173 5201029 (Mobil)
Diplom-Ingenieur an der
Fachhochschule Bochum
Fachbereich: Elektrotechnik,
Studiengang: Informationsverarbeitung
Ausbildung:
___________________________________________________________________
Kompetenzen:
Beratung (Senior Berater), Projektleitung,
Planung, Konzepte, Entwicklung, Schulung, Migration, Firmensplitt, unterjährige
Firmen-Ausgliederungen / -Integrationen im Bereich von SAP R/2 & R/3
EDV-Erfahrung seit 1986
SAP-Erfahrung seit 1993
Programmiersprachen: ABAP/4, PASCAL, C++
Software:
SAP-R/2, SAP R/3, MS Office, MS ACCESS, SQL, CAD
Spezielle Kenntnisse: SAP R/2: RM-MAT, RM-PPS, RM-QSS, RM-LVS;
SAP-R/3: SAP-MM, SAP-PP, (PM, WM), LSMW, DMIG,
CaRD-MIG, SAP Skript, UNICODE,
ALE/IDOC–Schnittstelle, ...
Durchgeführte Tätigkeiten/Projekte:
03/16-??/?? Immobilienverwaltung (Deutschland)
3rd – Level Support: im Bereich „technische Bewirtschaftung“ mit SAP
MM / PM. Integration-/Migrations-Projekte.
Beratung: Vorprojekt & Neueinführung Materialwirtschaft mit
Bestandsführung und Disposition.
12/13-02/16 Bauprodukte (Deutschland)
Support / Beratung + Migration: Support & Projektberatung und
Stammdatenmigration im Bereich SAP PP.
Beratung / Migration: Durchführung/Betreuung Rollout SAP PP
(Globales Template) seitens IS:
Fit-/Gap Analyse; Customizing; Stammdatenmigration mit LSMW
DE
Profilstand: März 2017
Beraterprofil
Dipl.-Ing. Dirk Preuß
2/6
VDI
www.DPreuss.de
(Stücklisten + Arbeitspläne incl. Beziehungswissen, Arbeitsplätze,
Materialstammsichten); Schulung; Going-Live – Betreuung.
03/13-08/13 Edelmetalle / Edelmetallhandel (Deutschland)
Migration: Projekt: „Zusammenführung / Aufbau eines Globalen SAP
Systems“.
Mitglied im Core Team (Master Data Management). Migration und
Integration aus dem Altsystem (SAP / Fremdsysteme) in ein globales
SAP (ECC 6.0) mit einem neuen Migrations-Tool basierend auf der
SAP DMIG. Unterstützung bei der Erstellung und Review der
Migrationsvorgaben (Selektionen, Umsetzregeln, …) des Kunden.
Mithilfe bei der Konzepterstellung und Entwicklung neuer
Migrationsarten des Tools. Erstellung einzelner Migrationsobjekte aus
dem logistischen Bereich (Entlade- / Ladeprogramme). Test und
Durchführung der Migration dieser Objekte.
01/13-01/13 Systeme für Schienenfahrzeuge (Deutschland)
Beratung / Analyse: Machbarkeitsstudie Einführung eKANBAN und
Zeiterfassung im PS mit mobiler Datenerfassung (vorhandene
Handhelds, Interflex).
02/12-12/12 Schienenfahrzeuge (Deutschland)
Beratung / Projektleitung Business: Projekt: „Werkstrennung“ + DatenMigration;
Projekt: „Einführung bewertete Projektbestände“.
Diverse Beratungsthemen: Lieferantenbeistellung, Anlauf + Migration
neuer Produktionsbereiche, etc. !
08/10-01/12 Schienenfahrzeuge (Deutschland)
Beratung: Projekt: „Supply Chain Excellence“ in der Logistk. Einführung
von: eKANBAN, Lieferantenkonsignation, Supplier Portal. Zusätzlich
Einführung mobiler Datenerfassung mit Handhelds (WLAN via SAP
WEB AS, BADI) im Wareinein- / ausgang, Lager und Zeiterfassung,
etc. !
03/10-12/10 Schienenfahrzeuge (Deutschland)
Beratung: Einführung Änderungsmanagement, Lohnbearbeitung, CR
Bearbeitung (Logistik).
01/10-09/10 Schienenfahrzeuge (Ungarn)
Beratung: Key-User Support nach Einführung SAP (Logistik).
Projektsprache Englisch.
08/09-08/09 Schienenfahrzeuge (Deutschland):
Beratung: Hilfestellung beim Upgrade-Projekt (SAP 4.0B -> ECC 6.0).
Testpläne, Koordination, etc.
04/09-12/09 Schienenfahrzeuge (Ungarn)
Beratung: Aufbau + Schulung/Unterstützung der neuen SAP Key-User
Gruppe im Rahmen eines SAP Ersteinführungsprojektes (Enterprise) in
DE
Profilstand: März 2017
Beraterprofil
Dipl.-Ing. Dirk Preuß
VDI
3/6
www.DPreuss.de
Ungarn.
Hilfestellung bei der Blue-Print Phase Bereich Logistik,
Implementierung und der Datenmigration.
Migration: Konzepte, Koordination, Test / Data Cleansing.
Projektsprache Englisch.
07/07-03/09 Schienenfahrzeuge (Kanada / Italien / Deutschland)
Beratung: Produktionsunterstützung, Vertretung für den BIC bei der
Mitarbeit an einem Global SAP Template, Bereich Logistik.
Beratung: Coreteam-Mitglied im Analyse/Verbesserungsprojekt „Supply
Chain“ zur Analyse und Optimierung des internen und externen
Beschaffungswesens / Warenflusses. Analyse / Präsentation /
Organisation / Realisierung. Einführung Disposition im SAP.
08/05-06/07 Automobilzulieferer
Support/laufende Beratung: Betreuung der vorhandenen IDOC –
Schnittstellen auch zu NON-SAP Subsystemen im Bereich QM.
Einführung / SOP neuer Schnittstellen. Fehleranalyse + Korrektur, 3´th
Level-Support, Jobbetreuung.
Betreuung / Koordination des Transportwesens der Entwicklungs /
Korrekturaktivitäten.
01/05-04/05 Anlagenbau
Projektleitung: Releasewechsel 4.6c  4.7x200 + UNICODE - Mig.
Projektteam mit ca. 28 Personen (7 externe Berater). Planung,
Verwaltung, Koordination, Ablaufoptimierung und Problemlösungen.
Going-Live und Anlaufunterstützung vor Ort.
Releasewechsel: SAP 4.6c  R/3 4.7x200 UNICODE, Umstellung der
kundeneigenen Programme auf UNICODE (UCCHECK), Test und
Anpassung der MM-Funktionalität, Begleitung des Key-User – Testes
(Module MM), Test und Anpassungen der ext. Schnittstellen.
01/04-07/05 Anlagenbau
laufende Beratung: MM Unterstützung SAP R/3 4.6C / 4.7x200,
Koordination der Systemaktivitäten, 3´th Level Support.
Coreteam-Mitglied zur Kontrolle des Länder- und
Buchungskreisübergreifenden Customizing Bereich MM laufender
Integrationsprojekte. Unterstützung bei der Sarbanes Oxley
Zertifizierung.
Entwicklung: Diverse Programme; Schnittstellen zum Lotus Notes.
01/04-02/05 Schienenfahrzeuge
laufende Beratung: Produktionsunterstützung SAP R/3 4.0B, 3´th Level
Support, Koordination der Systemaktivitäten.
05/04-07/04 Anlagenbau
Projektleitung: Bei einer unterjährigen Bereichsausgliederung
(Buchungskreissplitt) zum 01.07.2004 als eigenständige Firma.
Projektteam mit ca. 25 Personen (6 externe Berater). Planung,
DE
Profilstand: März 2017
Beraterprofil
Dipl.-Ing. Dirk Preuß
4/6
VDI
www.DPreuss.de
Verwaltung, Koordination, Ablaufoptimierung und Problemlösungen.
Going-Live und Anlaufunterstützung vor Ort.
Migration: SAP R/3 4.6C, Konzepte/Realisierung des Customizing (MM;
neue Firma), der Ex.- und Importes aller MM-Objekte. Konzepte für die
Übergabestrukturen, validierung der Extraktdaten, durchführung des
Importes u.a. mit dem LSMW - Tool für: Materialstamm, Bestände,
Bestellungen, Einkaufsinfosätze, Reservierungen und BANF´en.
Erstellunge der SAP script Formulare (MM), Unterstützung bei der
Übernahme der übrigen Module. Überarbeitung der vorhandenen
Schnittstellen zum Lotus Notes.
04/04-06/04 Anlagenbau (Belgien)
Migration: Migration und Integration aus dem Altsystem in das
bestehende SAP R/3 4.6C - System. Unterstützung bei der
Durchführung des Importes mit dem LSMW - Tool für Kreditoren und
Bestellungen. Unterstützung bei der Migration der übrigen Module.
Going-Live und Anlaufunterstützung vor Ort (Brüssel), Problemlösung
und Unterstützung bei der Koordination der Abläufe für die LogistikObjekte. Projektsprache Englisch.
10/03-01/04 Maschinenbau
Migration: Migration und Integration aus dem Altsystem in das
bestehende SAP R/3 4.6C - System. Konzepte des Ex.- und Importes
aller Logistik-Module. Konzepte für die Übergabestrukturen, validierung
der Extraktdaten, durchführung des Importes mit dem LSMW - Tool für
Materialstamm und Bestände. Unterstützung bei der Migration der
übrigen Module. Going-Live und Anlaufunterstützung vor Ort,
Problemlösung und Koordination der Abläufe für die Logistik-Objekte.
04/03-12/03 Schienenfahrzeuge
Beratung: Produktionsunterstützung SAP R/3 4.0B, Koordination der
Systemaktivitäten, Einführung + Optimierung von neuen
Geschäftsprozessen.
01/03-04/03 Schienenfahrzeuge
Buchungskreissplitt (1 -> 3) in Zusammenarbeit mit der SAP SLO,
Koordination, Konzepterstellung, Testpläne, Anwenderunterstützung.
02/03
Weiterbildung im Bereich Data – Warehouse (SAP BW 3.0)
05/02-12/03 Maschinenbau
Beratung: MM Einkauf; Wechsel auf SAP R/3 4.6C; Verkürzung des
verschobenen Geschäftsjahres (Obligo).
Entwicklung: Diverse Schnittstellen zum LN, Migration.
11/01-12/02 Schienenfahrzeuge
Beratung: Inventurunterstützung SAP R/3 4.0B mit WM, Koordination
der Systemaktivitäten, Unterweisung der Zähler und Erfasser, Kontrolle
DE
Profilstand: März 2017
Beraterprofil
Dipl.-Ing. Dirk Preuß
5/6
VDI
www.DPreuss.de
der Schnittstellen etc. Optimierung der Geschäftsprozesse.
Teilprojektleitung: WM-Projekt.
04/01-11/01 Schienenfahrzeuge (Italien)
Migration: Migration aus dem MAPICS (AS400) Altsystem in das
bestehende SAP R/3 4.0B - System Deutschland. Gleichzeitige
Aufteilung auf 6 Werke gemäß des neuen BU-Konzeptes. Konzepte
des Ex.- und Importes aller Logistik-Module. Koordination der Exporte
(DEBIS). Durchführung des Importes mit dem LSMW - Tool für
Materialstamm, Bestellungen, QM-Daten, Bestände. Unterstützung bei
der Migration der übrigen Module. Going-Live und Anlaufunterstützung
vor Ort, Problemlösung. Koordination Logistik-Objekte /
Migrationsteam mit 5 Personen, Projektsprache Englisch.
01/01-06/01 Industriemesstechnik
Migration: Migration aus R/2 5.0G nach SAP R/3 4.6C bei gleichzeitiger
Zusammenführung mehrerer System in einen Mandanten
(Unterscheidung auf Buchungskreisebene). Anpassung des DMIG Tools in Bezug auf Kundenmodifikationen. Durchführung des Ex- /
Importes mit dem DMIG - Tool für die Logistik - Objekte. Unterstützung
bei der Migration der übrigen Module.
Konzepte/Entwicklung: Konzepte des Ex.- und Importes aller LogistikModule. Konzept, und Realisierung von Tools für die teilweise
notwendige Datenhamonisierung. Koordination der Aktivitäten und der
Dokumentation
01/00-05/01 Pharma
Beratung/Migration: Migration aus R/2 5.0G nach SAP R/3 4.0B
Erstellung der Entlade- / Ladeprogramme R/2, R/3 für die
kundeneigenen Migrationstools im Bereich Logistik.
12/99-12/00 Schienenfahrzeuge
Migration/Beratung: Migration aus dem SAP R/2 5.0 Altsystem in das
bestehende SAP R/3 4.0B - System Deutschland. Gleichzeitige
Aufteilung auf 3 Werke gemäß des neuen BU-Konzeptes. Konzepte
des Ex.- und Importes aller Log.-Module. Konzept und Erstellung eines
Zwischensystemes (MS SQL + MS ACCESS) zur Aufteilung der Daten
auf 3 Werke mit manuellem Dataclearing. Koordination / Durchführung
der Exporte. Durchführung des Importes mit dem LSMW - Tool für
Materialstamm, QM-Daten. Unterstützung bei der Migration der übrigen
Module Going-Live und Anlaufunterstützung vor Ort, Problemlösung,
Inventurunterstützung, Help-Desk (2nd. Level).
10/99-12/99 Ölindustrie
Beratung/Entwicklung: Migration aus R/2 nach SAP R/3 Erstellung der
kundeneigenen Transaktionen im R/3 - SD.
DE
Profilstand: März 2017
Beraterprofil
Dipl.-Ing. Dirk Preuß
VDI
6/6
www.DPreuss.de
01/98-11/99 Schienenfahrzeuge (mit Unterbrechungen)
Einführung / Anwenderbetreung (Hotline) R/2 5.0E RM-MAT-PPS,
Einkauf, Disposition, Lagerverwaltung (SAP-LVS).
Projektierung und Erstellung kundeneigener Datenbanken,
Transaktionen, Schnittstellen zu Fremdsystemen und Druckermakros
(Kyocera). Sprungput 5.0E auf 5.0I, Einführung EURO-Paket 1
Weiteres auf Anfrage ...
Branchenerfahrung:












Automobilzulieferer
Anlagenbau
Maschinenbau
Konsumgüter
Versicherungen
Ölindustrie / Pharma
Industriemesstechnik / Automation
Schienenfahrzeuge
Edelmetalle
Dentaltechnik
Bauprodukte
Immobilienwirtschaft
DE
Profilstand: März 2017
Herunterladen
Explore flashcards