User von Gesellschaften des privaten Rechts

Werbung
Absender
Datum:
Ansprechpartner:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Anforderung von SAP-User-Lizenz(en) für
Business Warehouse
Hiermit bestellen wir kostenpflichtig* den/die auf Seite 2 angegebenen
User für
System BW2 (Prod) und BW3 (Test), Mandant: 100
Da eine maschinelle Verarbeitung durchgeführt wird, bitten wir darum,
das Formular nicht zu verändern. Das DISSOS-Kürzel ist vor die User-ID`s
zu stellen. Eine schnelle und ordnungsgemäße Einrichtung der User kann
nur bei vollständig ausgefülltem Formular gewährleistet werden.
* Festpreis von 15 Euro pro User.
Bitte senden Sie das ausgefüllte Formularim Word-Format per Mail
an den Empfänger: [email protected]
Weitere Informationen finden Sie im Anhang.
Vielen Dank.
Wir bitten um Anlage der folgenden User gem. Seite 2:
Name
Mustermann
Vorname
Karl
User
VorlageUser
ISUUser ist wie folgt Berechtigung
bereits vorhanden
SYSTEM /
MANDANT/ User
ID
KRRZXXXX KRRZXXX1 M99 / 123/KRRZXXXX
Ja
Nein
Bei
Systemtrennung
Netz-Berechtigung
Lief-Berechtigung
Netz/LiefBerechtigung
Berechtigung Controllingzum
Berechtigung
Abspeichern
von Berichten
im
Kundenmenü
Ja
Nein
Ja
Nein
bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen...
bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen...
bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen...
bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen...
bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen... bitte auswählen...
Bemerkungen
Hinweise zur Beantragung der User
1. Ausfüllen des Antrages
1.1 User-Name
Anmeldename des Users im SAP-System.
1.2 Aufbau des User-Namens:
FXXXYYYY
F:
A:
N:
K:
XXX:
Regionale Kennung (durch KRBF festgelegt): Region Freiburg
Regionale Kennung (durch KRBF festgelegt): Region Heidelberg
Regionale Kennung (durch KRBF festgelegt): Region Heilbronn
Regionale Kennung (durch KRBF festgelegt): Region Karlsruhe
Dissos-Kürzel: Eindeutige Kennung von Ort und Kunde (durch KRBF
festgelegt)
YYYY: Numerischer Wert: frei vergebar.
1.3 Name / Vorname
Name und Vorname des anzulegenden Users.
1.4 Vorlage (User):
Sofern bereits ein User angelegt ist, der die selben Rechte hat, die auch
der neu anzulegende User bekommen soll, kann dieser als Vorlage
verwendet werden. Sofern ein solcher Vorlage-User noch nicht besteht, ist
hier nichts anzugeben. Der neue User hat dann lediglich einige
Grundberechtigungen für allgemeine Funktionen.
Wenn mehrere User mit den gleichen Rechten angelegt werden sollen,
empfiehlt es sich zunächst nur einen anlegen zu lassen und diesen
entsprechend zu berechtigen. Sobald dies erfolgt und ggfs. getestet ist,
können die weiteren User mit der Vorlage des ersten angelegt werden.
Hierzu bitte jeweils einen getrennten Antrag stellen.
2. Lizenzpflicht
2.1 Voraussetzungen
Die Lizenzpflicht entsteht, sobald der User im Produktivsystem angelegt
ist. Die Lizenzkosten richten sich nach den jeweils gültigen Preislisten. Ab
diesem Zeitpunkt beginnt auch die Lizenzpflege.
2.2 Anwendung
Bei
Kunden,
die
einen
Pauschalpreis
im
Rahmen
eines
Produktionsvertrages mit dem KRBF vereinbart haben, sind die
Lizenzkosten in der Produktionspauschale enthalten – und werden nicht
separat abgerechnet.
2.3 Preisliste (Auszug vom 01.01.2012)
Monatliche User-Gebühren
User von Gesellschaften des privaten Rechts
(Kapitalgesellschaften)
Lizenztypen:
Bezeichnun Bedeutung
g
OP-User
Info-User
Multi-User
Der
Operationale
User
(Standarduser) darf die Module von
R/3 anwenden und Änderungen auf
der Datenbank durchführen (bei
Kapitalgesellschaften).
Preis*
25,00
Der Informations-User darf nur
Anzeige-funktionen und die Funktion
SAP-Office nutzen.
25,00
Der Multi-User existiert in mehreren
Mandanten und/oder produktiven
Systemen. Abgerechnet wird ein
User mit dem Standard-User
kostenfrei
Sondermodul Der
Operationale
User
(Standarduser) darf die Module von
R/3 anwenden und Änderungen auf
der Datenbank durchführen (bei
Eigenbetrieben
und
ähnlichen
Institutionen).
25,00
*Preise in EUR zzgl. MWSt. pro angefangenen Monat
Hinweis
Pro eigenständige Gesellschaft muss mindestens ein User lizenziert
werden.
Seite 4 von 4
Herunterladen
Explore flashcards