Auf Ameisen-Forscher-Tour in Trappenkamp

Werbung
Auf Ameisen-Forscher-Tour in Trappenkamp
Am 8.Mai 2013 sollte unsere große Reise losgehen: Wir fuhren nach Trappenkamp in den
Erlebniswald.
Mit zwei DRK Bussen und zwei privaten Pkws ging es los.
Am Waldhaus erwartete uns schon Britta mit Ihrer Hündin Marika. Britta stellte den Kindern Ihre
Hündin vor und verteilte an die Kinder Hundeleckerli, um Marika mit den Kindern bekannt zu
machen.
Die Kinder erzählten Britta, was sie alles schon über Ameisen wissen und dann ging es zu den
Waldameisen.
Unter einer großen Tanne sahen wir den Ameisenhaufen und dort war allerhand los. Britta erzählte
den Kinder, welche Aufgaben die einzelnen Ameisen haben und andere spannende Dinge.
Anschließend sollte sich jedes Kind eine Ameise aussuchen und eine Minute lang beobachten. Das
war gar nicht so einfach bei dem Gewimmel auf dem Ameisenhaufen. Nun erzählte jedes Kind wie
seine Ameise hieß und was sie gemacht hat. Das war sehr lustig.
Mit tollen Bildern wurden den
Funktionen der einzelnen
Wald wurde eine Stelle
Kinder immer zu dritt zu einer
dann um die Wette liefen, an
die Ameisenrollen verteilt und
der Ameisenvolk „angreift“.
Kindern die Aufgaben und
Ameisen näher gebracht. Im
ausgesucht an der sich die
Ameise zusammenstellten und
einer anderen Stelle wurden
Britta spielte den Specht, der
Da es viele andere Tiere im Wald gibt, die weit springen können, hatten die Kinder die Möglichkeit,
es selbst auszuprobieren und sich in unterschiedliche Tiere zu „verwandeln“.
Als kleines „Dankeschön“ bekam Britta von uns ein
selbstgestaltetes Bild.
Nun sollten die zahlreichen Spielplätze entdeckt werden und
das leibliche Wohl wurde auch nicht vergessen!
Erschöpft, aber mit vielen Eindrücken ging es zurück nach
Neumünster.
K.Schubert Mai 2013)
Herunterladen
Explore flashcards