Erläuterungen zu den ausgewählten Projekten (18 KByte)

Werbung
G. Meier-Darimont
Kabinettsbeauftragte für Integration
Distrikt 111 MN
Distrikt 111 MN
Lions – Integrationspreis 2015/2016
Mit dem Integrationspreis wurden erstmals in diesem Lionsjahr Clubs ausgezeichnet,
die sich mit ihren Projekten für die Integration zugewanderter Menschen engagieren.
Die Auszeichnungen waren mit Preisgeldern von insgesamt 2.500 € verbunden.
Schirmherr war der Hessische Landtagspräsident Norbert Kartmann.
Preisträger waren besonders beispielhafte Projekte, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen,
nachhaltig angelegt sind, zur Sensibilisierung bei den Zuwanderern und bei der
Aufnahmegesellschaft beitragen, in denen sich Lions persönlich engagieren und die Hilfe zur
Selbsthilfe geben, d.h. in die sich Migranten selbst einbringen können.
1. Preis in Höhe von 1.200 €:
Projekt „ Together-Frankfurt“
LC Frankfurt Museumsufer als Initiator, gemeinsam mit LC Frankfurt
Oberforsthaus, LC Frankfurt Palmengarten, LC Frankfurt Römer
Der Name ist Programm: Jugendliche Flüchtlinge und Schul-Seiteneinsteiger in
Frankfurt lernen die Menschen hier, ihre Stadt, die Region, unsere Kultur kennen also ihre künftige Heimat. Sie lernen Betriebe und Berufsfelder kennen, sie werden
begleitet und dabei unterstützt, sich eine Perspektive aufzubauen. Sie wachsen
zusammen, Vertrauen und Zugehörigkeit auf beiden Seiten entsteht. Dies in
Zusammenarbeit der vier Lions Clubs mit der Stadt Frankfurt, Schulen und Museen,
d.h. hier werden Strukturen genutzt, die das Projekt lange wirken lassen. Und - so die
Bewerbungsunterlagen – der Ausbau von together-frankfurt ist bereits in
Vorbereitung!
2. Preis in Höhe von 800 €:
Projekt „Lions Flüchtlingshilfe Wiesbaden - Intiative ergreifen, Veränderungen
anstoßen"
LC Wiesbaden An-den-Quellen, Wiesbaden Kochbrunnen und Wiesbaden
Oranien
Die Lions Flüchtlingshilfe Wiesbaden will Flüchtlingen helfen, sich in Deutschland zu
integrieren und ein neues Leben zu beginnen.
Beeindruckend ist der Ansatz, der nahezu alle Lebensbereiche umfasst. Ausgehend
von Sprachkursen mit B2 Niveau (als Voraussetzung für eine Ausbildung oder
Berufsausübung) haben die drei Clubs Module entwickelt, die ineinander greifen:
Sprachkurse - Patenschaften - Alltagsbegleitung - Praktikumsvermittlung - Begegnung
mit Lions - Kennenlernen der Region - Kinderactivities. Auch bei diesem Projekt geht
es darum, mit den Flüchtlingen gemeinsam eine Perspektive aufzubauen und ihnen
Mut zu machen. Neu: jetzt sind die Leos mit IT Schulungen mit dabei.
3. Preis:
„Boxcamp Gallus“
LC Frankfurt Eschenheim Turm
Es ist mehr als ein Boxcamp: es ist eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche aus
mehr als 20 verschiedenen Ländern, in dem es neben dem Training praktische und
pädagogische Hilfe gibt, z.B. bei den Hausaufgaben und bei der Ausbildungssuche.
Erfolge lassen sich an besseren Noten und erfolgreichen Schulabschlüssen ablesen.
Und nur bei regelmäßiger Teilnahme und bei guten Noten darf das Boxcamp-T-Shirt
getragen werden. Mit dem Anstieg der Flüchtlingszahlen verdoppelte sich im Camp
die Zahl der jugendlichen Flüchtlinge - eine besondere Herausforderung für das Camp.
Auch hier mit Erfolg: alle unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Camp gelang
der Hauptschulabschluss!
Auch die sportliche Leistung kommt nicht zu kurz: 2015: 2 Stadtmeister, 2
Hessenmeister, 3 Vize-Hessenmeister. Übrigens: Im Boxcamp darf untereinander nur
Deutsch gesprochen werden!
Herunterladen
Explore flashcards